Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

12.565 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Wirtschaft, Armut, Kapitalismus ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

23.07.2015 um 23:22
Übrigens sind Schneeballsysteme per Gesetz verboten, aber das größte Schneeballsystem, unser Finanzsystem, das existiert in aller Ruhe und wehe man wagt es Kritik daran zu üben, unfassbar.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

23.07.2015 um 23:24
@Libertin

Richtig. Deswegen sollte man sich auch von solchen Gedanken lösen, dass einzelne Personen an diesem Zustand Schuld sind - oder sagen wir es mal so: Ich denke, ist ein 'Mächtiger' weg, nimmt der nächste seinen Platz ein, einfach weil er es in diesem System kann. Ist ein bisschen wie bei Drogenkartellen.

@Warhead

Ist trotzdem immer hilfreich, um Keile zwischeneinander zu treiben. Das lenkt ab. ;)


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

23.07.2015 um 23:27
Jup irgendjemand muss ja in Krisenzeiten Schuld sein und in der Regel sollen es dann meist die sein welche der homogenen Mehrheit am "befremdlichsten" erscheinen. Aber das ist auch ein anderes Thema jetzt..


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

23.07.2015 um 23:28
@Roydiga
Sei bloß still,du kommunistischer Massenmörder willst nur meine Socken klauen


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

24.07.2015 um 00:43
@Nahtern

Ich weiß nicht, was dein Video zur Diskussion beitragen soll. Erstens werden dort Differenzierungen getätigt, die weder logisch, noch begründet sind (wie z.B. Unterscheidung zw. 'Geld' als Tauschmittel und 'Kredit' als 'Nicht-Geld'), und zweitens der Geldschöpfungsprozess konfus und auch falsch erläutert.

Giralgeld als Kredit wird nicht von den Spareinlagen genommen, das ist geschmierter Käse, und hat nichts mit der Realität zu tun.

@Aldaris
Zitat von AldarisAldaris schrieb:Ich bin ein starker Befürworter der sozialen Marktwirtschaft, weitestgehend offenen Märkten und gleichzeitig harten Restriktionen in Bereichen wie dem Finanzsektor.
Ein guter Punkt. Man muss ganz klar den Rheinischen ('Soziale Marktwirtschaft') und den Neo-Amerikanischen/Angelsächsischen Kapitalismus voneinander trennen. Angefangen mit Reagonomics und Thatcherismus wurde letzterer in Europa erst etabliert, um ersteren nach und nach zu ersetzen. Die Rot-Grünen erwiesen dieser System-Übernahme mit ihrer neoliberalen Politik einen Dienst, dessen Nachbeben bis heute anhalten.

Wir haben kein ganzheitliches Problem mit dem Kapitalismus als Wirtschaftsordnung (der Oberbegriff ist zu trivial, um das Dilemma zu beschreiben), sondern mit dem Siegeszug des angelsächsischen Modells. Dieses sieht keine soziale Sicherung vor, sondern unterwirft alles dem Shareholder Value. Man müsste diese Vorherrschaft stoppen, um das Establishment wieder gesellschaftsfreundlicher zu machen.


2x zitiertmelden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

24.07.2015 um 00:51
Zitat von ScoxScox schrieb:Wir haben kein ganzheitliches Problem mit dem Kapitalismus als Wirtschaftsordnung (der Oberbegriff ist zu trivial, um das Dilemma zu beschreiben), sondern mit dem Siegeszug des angelsächsischen Modells.
Genau das Gegenteil ist der Fall. Es gibt kein guten und schlechten Kapitalismus und eine derartig verkürzte Kritik ist extrem gefährlich.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

24.07.2015 um 00:59
@paranomal

Bullshit. Informiere dich mal besser, bevor du mir mit einer derart scharfen Zunge ankommst. Von "gutem" und "schlechtem" Kapitalismus schrieb ich auch nirgendwo etwas, sondern von einem Übergang von einem sozialverträglicheren in ein überhaupt nicht mehr sozialverträgliches System.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

24.07.2015 um 01:34
roydiga schrieb:
Wie deine wunderschöne Darstellung auch zeigt, haben die Banken aus einer Einlage von 100 Geildeinheiten Kredite in Höhe von 900 Geldeinheiten vergeben und dementsprechend Zinsen für einen Betrag kassiert (Wenn die Kredite wieder getilgt sind), den sie de facto nicht haben.
Ist wie mit dem Beispiel mit dem Mietauto. Obwohl du nur eins hast, kassierst du 10 Mal Miete wenn du es an 10 Leute vermietest und zwar abhängig davon wie lange sie es jeweils nutzen.
Das mit dem Mietauto ist eh ein schlechteste Beispiel.
Das kann hier gar nicht angewandt werden, höchstens so, dass du das Auto an 10 Leute zum ein und denselben Termin vermietest und im voraus abkassierst und dich auf eine Statistik stützst, dass nur einer von ihnen das Auto auch fahren wird. Wenn jetzt 2 oder 3 oder gar alle 10 zum Termin kommen, hast du ein Problem.
Nichts anderes macht die Bank.


1x zitiertmelden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

24.07.2015 um 02:10
@Scox
Der eine Kapitalismus plündert ein wenig mehr,der andere etwas weniger,was meinst du was mich das kümmert welcher Klassenfeind der übler Mörder und Brandschatzer ist..."Möchten sie lieber die Hunnen als Hausabreisser haben,die Mongolen oder dürfen Schwedische Landsknechte ihre Lanzen in ihren Arsch rammen???"
Prima Auswahl


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

24.07.2015 um 02:13
@Roydiga
Es haben sich auch schon über 20 Leute in einen VW Käfer gequetscht


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

24.07.2015 um 02:18
Egal ob Kapitalismus, oder Kommunismus, oder ähnliche Strukturen, sind alle von den gleichen Mechanismen geprägt: Macht und Gier.
Und solange das vorherrcht, wir sich auf dieser Welt nichts ändern. Es werden weiter Kriege geführt wegen Macht und Mammon.
Es ist der Mensch der dies nicht unterbinden kann, es wahrscheinlich auch gar nicht will. Die Raffgier geht bis ins letzte Glied. Es ist der verdammte krankhafte EGO der die Menschen diesbezüglich zu Exzessen führt.
Und niemand, niemand hält das auf. Der Rest ist nur Wunschdenken.

Das System, das all dies ausschließen würde, müsste noch erfunden werden. Aber nicht ohne, den krankhaften EGO mit einzubeziehen!
Gegen einen gesunden EGO ist nichts einzuwenden, der sorgte schon immer für unser Überleben, aber der krankhafte, ist unser aller Untergang.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

24.07.2015 um 02:20
@Warhead

Na, nur von dauernder Pöbelei aus Zorn wird die Welt hier auch nicht besser. ;)


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

24.07.2015 um 02:30
Zitat von ScoxScox schrieb:Erstens werden dort Differenzierungen getätigt, die weder logisch, noch begründet sind (wie z.B. Unterscheidung zw. 'Geld' als Tauschmittel und 'Kredit' als 'Nicht-Geld'),
natürlich ist eine solche Unterscheidung logisch. Wenn Kredit ein Tauschmittel wäre, könnte z.B. Deutschland einen Teil der Landesschulden mit den an Griechenland vergebenen Krediten zurückzahlen. Da diese Kredite aber weitestgehend als "faul" angesehen werden, wird dies niemand akzeptieren (außer es gibt äußerst vorteilhafte zusatzkonditionen).
Wenn du Geld verleihst, ist dein Geld weg, du hast zwar einen Anspruch auf das verliehene Geld, aber dieser Anspruch ist nur soviel wert, wie er eingefordert werden kann. Von daher ist die logische Folgerung: Geld != Kredit.
Zitat von ScoxScox schrieb:Giralgeld als Kredit wird nicht von den Spareinlagen genommen, das ist geschmierter Käse, und hat nichts mit der Realität zu tun.
keine Ahnung wo du das her hast. Im Video ist nur von Reserven, welche nicht angetastet werden, die Rede
Zitat von RoydigaRoydiga schrieb:Das mit dem Mietauto ist eh ein schlechteste Beispiel.
Das kann hier gar nicht angewandt werden, höchstens so, dass du das Auto an 10 Leute zum ein und denselben Termin vermietest und im voraus abkassierst und dich auf eine Statistik stützst, dass nur einer von ihnen das Auto auch fahren wird. Wenn jetzt 2 oder 3 oder gar alle 10 zum Termin kommen, hast du ein Problem.
du hast das Banken-Modell für deinen vergleich falsch übersetzt. Es ist nicht so, als würde eine Partei das Geld gleich mehrmals verleihen, statdessen sind es mehrere Parteien, die es sich untereinander verleihen.
In dem Autovergleich, wäre es in etwa so, wie wenn Autoverleih A Person B ein auto vermietet, und dieser leiht es dann seinem Nachbarn C aus. Dieser lässt seine Tochter D damit fahren.

Nun hat man 1 Auto, welches 3x "vermietet" wurde.
D ist C gegenüber verpflichtet, das Auto zurückzugeben, C ist B gegenüber in der Pflicht, und dann noch einmal das selbe mit B und A.

(wenn man jetzt noch über Zinsen reden möchte, könnte man sagen, das jeder der Verleiher ein gewisses Risiko trägt, und eine Dienstleistung erbringt, wofür er sich eventuell entlohnen lassen könnte, die höhe der Entlohnung kann angemessen, oder unangemessen sein, das tut jetzt bei dem Beispiel eher nichts zur Sache)


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

24.07.2015 um 02:42
@Nahtern

Eben nicht, wenn die Bank dir Geld leiht, steht dahinter keine Dienstleistung im angemessenen Umfang.
Ist es denn echt so schwer zu verstehen?

Der Aufwand steht in keinem Verhältnis zum Ertrag.
Was die Bank macht grenzt an Arbitrage. Die Bank benötigt 2 Prozent dessen an Sicherheit , was sie dir leiht.

Das ist keineswegs mehrmals verwendetes Geld, es ist nicht vorhandenes Geld. Das ist wie wenn du ein Auto verleihst und nicht mal ein Auto hast eigentlich.

Wenn derjenige dann kommt und das Auto fahren will, musst du dir ein Auto anschaffen, das trifft es eher.
Ihr postet sogar Videos und Links dazu und scheint es selbst nicht zu begreifen.
Ich verstehe echt nicht die Schwierigkeit daran.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

24.07.2015 um 03:16

Die Kreditvergabe durch Buchgeld dreht die entstehenden Anreize, im Vergleich zu einer Kreditvergabe aus Bargeld zwischen zwei Privatpersonen, regelrecht um: Normalerweise hätte ein Kreditgeber Interesse daran, sein Geld möglichst schnell zurück zu bekommen, weil er tatsächlich in der Zeit des laufenden Kredites darauf verzichtet, mit seinem Geld zu wirtschaften. Da Buchgeld durch Rückzahlung vernichtet wird und die Rückzahlung einfach nur das Ende des Zinsgeschäftes bedeutet, ist es im Fall der Geschäftsbanken umgekehrt.

Aus demokratietheoretischer Sicht muss das bestehende System der Buchgeldschöpfung scharf verurteilt werden, denn es handelt sich hierbei um ein oligarchisches Herrschaftsverhältnis. Als eine erste Notfallmaßnahme soll hier vorgeschlagen werden, die Lizenz zum Erschaffen von Buchgeld den Geschäftsbanken zu entziehen und in die Hände des Staates – sprich einer demokratisch organisierten Gesellschaft – zu legen.
In diesem Artikel steht alles drin, was es zu bemängeln gibt, von Geldschöpfung bis zum Zinseszins.
Einmal durchlesen könnte vielen nicht schaden. Eigentlich dachte ich nicht, dass es Leute gibt die dieses System verteidigen, ich dachte eigentlich, dass jeder Mensch das verurteilt, vor allem, wenn er es versteht, zumindest ansatzweise.

Außer man profitiert davon gut, ich profitiere auch entfernt davon, aber man muss doch einen Sinn dafür haben zu erkennen, was falsch ist.

http://le-bohemien.net/2011/09/09/wie-banken-geld-machen/ (Archiv-Version vom 04.08.2015)
Mal als Lektüre, bevor man sich hier dauernd wiederholt, es ist informativ und interessant.


1x zitiertmelden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

24.07.2015 um 03:51
@Prinzeisenherz
Dein Esogeschwafel kannst dir sparen,der unterschied zwischen den Systemen besteht darin das im Kommunismus sich nicht der Mensch nach wirtschaftlichen Bedürfnissen richtet und zugerichtet wird.Mscht und Gier sind nunmal kapitalistisch und nicht etwa Grundelemente der Evolution wie Kapitalisten gerne behaupten obwohl längst widerlegt


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

24.07.2015 um 09:56
Zitat von NegevNegev schrieb:Wieso sollte der Computer nur im Kapitalismus Beliebtheit finden? Ob sich der PC genauso schnell entwickelt hätte ist ne andere Frage. Auch eine Frage ist ob so eine rasante Entwicklung für den Otto-Normal-Bürger nötig ist? Ob man unbedingt in Besitz von 3 Smartphones sein muss - weil die beiden anderen "veraltet" sind?
und schon sind wir wieder bei dem Punkt wo einer Meint bestimmen zu müssen was Menschen brauchen oder nicht.

Und naja schauen wir uns die Computerisierung im Ostblock an. Erst indem einer eine Chance Sah Computer für josef Jedermann erschwinglich zu machen (Weil das seine Geschäftsidee war) verbreitete er sich so, ist wie beim Auto und der Geschichte mit Ford.

Wenn du glaubst Beamter und Politiker kennen deine Bedürfnisse und würden sie stillen gut und schön. In der Realität war das noch nie zu sehen.
Letztlich kann keiner weissagen wie sich etwas unter einem anderen Wirtschaftssystem entwickelt hätte. Und letztlich ist der Kommunismus gescheitert. Muss aber nicht heißen das ein erneuter Versuch, ein Sozialeres System aufzubauen, genauso scheitern wird.
t
Klar aber ohne mich. Menschen sind zu Wertvoll für diktatorisch Experimente 2.0

man der arme Adam Smith, warum hat er nicht gegoogelt.
Zitat von NegevNegev schrieb:Besonders Interessant fand ich den Bericht über die amerikanischen Ureinwohner denen der Tauschhandel einfach unterstellt wurde. Seither gilt der Tauschhandel als Ursprung kapitalistischen Denkens. Da hat Adam Smith einfach mal schlampig recherchiert und wir haben es auszubaden.
Und hatten sie keinen Tauschhandel? Die meisten Kulturen schon.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

24.07.2015 um 10:02
Zitat von NegevNegev schrieb:Da gibts dann noch diesen Hochfrequenzhandel. Da investiert ein Supercomputer in Geschäfte und am ende steht ein sattes plus und keiner hat einen Finger krumm gemacht. Sei es wie es will aber das hört sich wirklich so an als würde sich Geld durch Zauberhand vermehren.
Kann man drüber Streiten, aber du solltest Bedenken zum Handeln gehören immer 2.

Ebenso muss man unterscheiden zwischen Bewertungen und realisierten Gewinnen. Werte sind schwerpunktmäßig Subjektiv nicht objektiv.
Zitat von RoydigaRoydiga schrieb:Ob die Bank das in der Bilanz wieder ausgleicht, spielt in dem Moment keine Rolle mehr, wenn sie dir einen Kredit von 1 Million gewährt, eigentlich nur 10 000 Euro hat und von dir, sagen wir, 100 000 Zinsen kassiert.
Die Bank hat Zinsen kassiert in Höhe von 100 000 Euro, sie haben das Giralgeld ein paar mal hin und her überwiesen und haben das zehnfache von dem verdient, was sie eigentlich haben.
Ne das Problem ist ja das was du an Kredite vergeben kannst ist abhängig von deiner Einlagensumme (oder du Finanzierst es Quer durch Leihen von der EZB)


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

24.07.2015 um 10:12
Zitat von RoydigaRoydiga schrieb:eine erste Notfallmaßnahme soll hier vorgeschlagen werden, die Lizenz zum Erschaffen von Buchgeld den Geschäftsbanken zu entziehen und in die Hände des Staates – sprich einer demokratisch organisierten Gesellschaft – zu legen.

woher kommt der Irrglaube das Politiker und Beamte verantwortungsvoller mit solchen Mitteln umgehen.

Nix ist Fataler als einer Regierung die Macht über die Notenpresse zu geben.

Hyperinflation wir kommen.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

24.07.2015 um 10:14
@Fedaykin

Ja, 2 Prozent dessen muss die Bank tatsächlich bei EZB als Absicherung Hängebrücke.

Aber was genau geschieht nun bei der Kreditvergabe von 10.000 Euro an einen Bankkunden? Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten:

Fall Eins: Die Geschäftsbank verfügt auf ihrem Zentralbankkonto noch über 200 Euro, als so genannte Überschussreserve. Mit 200 Euro freiem Guthaben auf ihrem Zentralbankkonto kann die Bank wie oben beschrieben 10.000 Euro Kredit vergeben.

Fall Zwei: Die Bank nimmt einen Kredit von der Zentralbank über die 200 Euro auf und vergibt dafür einen Kredit von 10.000 Euro. Dies ist laut dem oben genannten PDF der Bundesbank der Normalfall. Für die 200 Euro zahlt die Bank den Leitzins an die Zentralbank und kassiert den weit höheren Kreditzins über 10.000 Euro vom Kunden.

Fall Drei: Ein anderer Kunde zahlt 205 Euro in bar bei der Bank ein und die Bank bucht die 205 Euro auf ihrem Zentralbankkonto ein. In diesem Fall kann die Bank dann 200 Euro Bargeld als Absicherung für den 10.000-Euro-Kredit benutzen. Die verbliebenen 5 Euro Bargeld reichen als Reserve für bis zu 250 Euro Sichteinlage des Kunden, der die 205 Euro Bargeld eingezahlt hat, welches nun zu Buchgeld auf seinem Girokonto bei der Geschäftsbank geworden ist. In diesem Fall spart die Bank die Zinsen für den 200-Euro-Kredit von der Zentralbank.

Fall Vier: Ein Kunde legt 10.000 Euro Sichteinlagen für mindestens 2 Jahre auf einem Sparbuch fest an. Dieses Geld wird dadurch zur Spareinlage und muss nicht mehr von der Mindestreserve der Bank abgedeckt werden.

Falls der Kunde das Geld allerdings bar abheben will, müsste sich die Bank 10.000 Euro Bargeld besorgen, sofern sie diese gerade nicht im Tresor hat. Das bedeutet, sie müsste im Extremfall weitere 10.000 Euro bei der Zentralbank als Kredit aufnehmen und sich in bar auszahlen lassen.

Wird nun nach der Kreditvergabe der Kredit in Höhe von 10.000 Euro als Bargeld ausgezahlt und bei einer anderen Bank wieder eingezahlt (siehe Fall Drei), könnte diese Bank dann diese Summe wieder bei der Zentralbank hinterlegen, diese 10.000 Euro, die dann wieder Buchgeld sind, mit 200 Euro Bargeld absichern, und die verbleibenden 9.800 Euro Bargeld nutzen, um 490.000 Euro Buchgeld zu schaffen.



melden