Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

12.565 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Wirtschaft, Armut, Kapitalismus ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

08.08.2015 um 15:06
Vielleicht endet die nächste Megakrise tatsächlich in einem Kollaps, mit anschliesenden Kriegen und am Ende einem Atomkrieg "ach du scheiße" wären dann tatsächlich unseren letzten Worte xD Fedy hält währendem die Sprengköpfe detonieren ein kleines Fähnchen hoch auf dem steht "Der Kapitalismus funktioniert!"


2x zitiertmelden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

08.08.2015 um 15:30
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Oh.. ich bin kein Wirtschaftswissenschaftler der sich die Zeit nehmen kann, die Daten in Zusammenhang zu setzen.
Ich bin einer von den ganz npopeligen Handwerkern, die dafür Sorge tragen, das Du z. B. Heizung und Wasser nutzen kannst. Im übrigen bedarf es hier einer langjährigen Ausbildung ^^
Ja, gute 3 Jahre.
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Mir genügt jedoch die Weltwirtschaftskrise nach dem Börsencrash an der Wall Street von 1929 als Vergleich. Die jubelnden Finanzmärkte die in immer mehr Spekulationsblasen verstrickt sind, haben wir auch heutzutage. Und wenn ich den kleineren Finanzcrash vor einigen Jahren Revue passieren lasse... und sehe wie kurz danach die Banken und Spekulanten wieder eifrig am Werk waren, sehe ich eine neue Weltwirtschaftskrise nicht als unmöglich an.
Wie erwähnt eine Weltwirtschaftkrise ist kein Systemkollaps.
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Aber gut.... so hat jeder seine Ansicht über den Kapitalmarkt und seine Auswirkung.
Wikipedia: Weltwirtschaftskrise
Wikipedia: Schwarzer Donnerstag
Eben und ich glaube nicht das wir mit 1929 die Moderne Welt treffen.
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Aber Du kannst mich an Hand von Daten und Fakten auch gerne vom Gegenteil überzeugen... ich bin ja nicht lern- bzw. Meinungsresistent :)
Die Nichtexistenz kann man nicht Beweise? Ich sehe nur eben den Systemkollaps nicht als Gegeben hin.


1x zitiertmelden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

08.08.2015 um 15:31
Zitat von maydaymayday schrieb:Vielleicht endet die nächste Megakrise tatsächlich in einem Kollaps, mit anschliesenden Kriegen und am Ende einem Atomkrieg "ach du scheiße" wären dann tatsächlich unseren letzten Worte xD Fedy hält währendem die Sprengköpfe detonieren ein kleines Fähnchen hoch auf dem steht "Der Kapitalismus funktioniert!"
LOL, dabei warst du echt mal auf nen guten Weg, zumindest im Griechenlandthread Zusammenhänge zu begreifen.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

08.08.2015 um 15:32
Die Szenarien – deutschlandweiter mehrwöchiger Stromausfall oder Ausbruch einer neuartigen Seuche – werden in dem Grünbuch als Beispiele für neue Herausforderungen des Katastrophenschutzes jenseits von Terror und Krieg genannt.
t
Aha, und das alles weil die Aktienkurse stürzen oder Banken Pleite gehen?

Ja ne ist klar.


1x zitiertmelden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

08.08.2015 um 15:36
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Aha, und das alles weil die Aktienkurse stürzen oder Banken Pleite gehen?
Nein, deswegen eben gerade nicht!
Das wäre ja zu einfach.

Wegen (im weitesten Sinne) Komplexität.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

08.08.2015 um 15:42
Na was hat es denn dann mit dem Thema zu tun.

Einige Leute meinten (Wie 90% aller Onlinerevoluzer) ja der Kollaps des ganzen Systems stände vor der Tür.

Das ganze ist eher so die Politische Variante der 2012 Anhänger oder der Johannes Offenbarung.


1x zitiertmelden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

08.08.2015 um 18:18
@Fedaykin
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ich sehe nur eben den Systemkollaps nicht als Gegeben hin.
Den sehe ich auch nicht als "gegeben". Ich halte ihn aber für möglich, wie ich schrieb.
Ich bin sogar der Meinung, man kann dem GAU durchaus entgegensteuern. Wenn denn so gewollt Seitens der Politik bzw. der Wirtschaft.

@mayday
Zitat von maydaymayday schrieb:"Der Kapitalismus funktioniert!"
Bisher funktioniert er ja auch... meist auf dem Rücken von Menschen in ärmeren Ländern. Wir können dem nur durch kontrollierten Konsum oder gar Konsumverzicht entgegenwirken.
Zudem neigt der Kapitalismus zur Gier. Und Gier macht schon mal blind für augenscheinliche Probleme die kommen könnten.


2x zitiertmelden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

08.08.2015 um 20:43
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Na was hat es denn dann mit dem Thema zu tun.
@Fedaykin : Nichts! (Ganz einfach nichts)
Jedoch:
"Nichts" fragt nicht danach, (ob es eine Rolle spielen darf)
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Und Gier macht schon mal blind für augenscheinliche Probleme die kommen könnten.
Das heißt lediglich:
Das Risiko steigt.
(Steigendes Risiko=>Höhere Rendite :D )
Alles wird gut.


1x zitiertmelden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

08.08.2015 um 20:48
@eckhart
Zitat von eckharteckhart schrieb:Alles wird gut
So dachten wohl auch die Lehman Brothers.. :)


1x zitiertmelden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

08.08.2015 um 22:44
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:So dachten wohl auch die Lehman Brothers.. :)
Und siehe:
Das Konkursverfahren läuft immer noch, während Ex-Boss Dick Fuld abgetaucht ist - und von seinen Millionen lebt.
Fuld ist Opfer seiner eigenen Hybris geworden. "Er ist die große griechische Tragödie der Krise", sagte Lehmans Ex-Finanzchef Brad Hintz dem Magazin "Bloomberg Businessweek".

Nicht, dass ihn das finanziell allzu sehr schmerzen dürfte. Bei Lehman hatte er allein in den letzten vier Amtsjahren fast eine halbe Milliarde Dollar verdient. Eine 90-Millionen-Dollar-Strafe, die ihm die Börsenaufsicht SEC aufbrummte, zahlte seine Versicherung.

Sein Penthouse an der Park Avenue ist Fuld für 26 Millionen Dollar mittlerweile losgeworden. Es bleiben in seinem Besitz: eine 19-Millionen-Dollar-Ranch in Idaho, ein 11-Millionen-Dollar-Anwesen in Connecticut und eine 14-Millionen-Dollar-Strandvilla in Florida, die er für zehn Dollar an seine Frau "verkaufte", um sie vor dem Zugriff der Schuldeneintreiber zu schützen.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/lehman-brothers-was-wurde-nach-finanzkrise-dick-fuld-a-990721.html
Es wurde alles gut.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

08.08.2015 um 23:54
@mayday
Die Sonnenuntergänge danach sehen gut aus und bringen Quote


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

09.08.2015 um 00:54
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Bisher funktioniert er ja auch... meist auf dem Rücken von Menschen in ärmeren Ländern.
Also die armen Länder tragen sozusagen die reichen Länder? Kannst du das belegen?


2x zitiertmelden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

09.08.2015 um 00:54
@JoschiX
Warum nun Despot ?
Antwort kommt gerne, wenn du mir sagst, weshalb du viel Glück bei den nächsten Wahlen wünschst. Nicht, dass wir nachher noch völlig aneinander vorbeireden. ;)
Ich bin nur einer von 61,8 Million eigenständig denkenden und selbstverantwortlichen Wahlberechtigten.
Dito.

@Bruderchorge
Deine Alternative klingt stark nach der bereits diskutierten Planwirtschaft.
Die Alternative 'kein Kapitalismus' klingt für dich stets nach Planwirtschaft? Klingt wiederum für mich ja nach einem 'falschen Dilemma'...

@Fedaykin
Ja und was ist daran Antidemokratisch?
Gemeineigentum unterliegt einer demokratischen Kontrolle, Privateigentum nicht. Folgt bereits direkt aus dem Begriff des Privateigentums, zeigt sich aber auch immer wieder in der Praxis des real existierenden Kapitalismus. Dass Öffentlichkeit und demokratische Kontrolle durch Privatisierungen ausgehebelt werden, liegt aber eigentlich auch auf der Hand.
Umweltauflagen? Warum sollten die in einer Marktwirtschaft nicht funktionieren.
Warum sollten sie?! Und warum wohl wurden und werden bspw. nicht selten gerade diejenigen Produktionsstätten in Entwicklungsländer ausgelagert, die nicht den hohen Ökostandards in den Industrieländern entsprechen? Umweltauflagen sind investitionsschädigend, wie es immer so schön heißt. In vielen Ländern, gerade in den Entwicklungsländern, gibt es Umweltauflagen häufig auch einfach nicht. Und falls doch, so werden sie einfach missachtet und umgangen, oder sie werden von den Regierungen wieder gelockert, um Investoren anzulocken. Selbst hierzulande drücken die zuständigen Behörden im Bemühen, Investoren anzulocken, bei den Umweltauflagen gerne mal ein Auge zu, denn laxe Umweltgesetze sind - neben Billiglöhnen, niedrigen Steuern usf. - eben ein 'Standortvorteil'. Und mit der Absenkung von Umweltauflagen, Steuern und Löhnen werden freilich wieder andere Regionen und Länder unter Zugzwang gebracht, der Abwärtsspirale weiter zu folgen, um wieder verstärkt Investoren anzulocken oder wenigstens die weitere Auslagerung von hiesigen Produktionsstätten zu verhindern. Insgesamt zeigt sich also: Umweltauflagen funktionieren in einer Marktwirtschaft eher schlecht als recht. Ganz zu schweigen davon, dass es offenkundig bereits ein Armutszeugnis für den Kapitalismus ist, dass Unternehmen & Konzerne in der Regel überhaupt erst per Auflagen zu ökologischem Handeln gezwungen werden müssen. Aber das kommt ja eben auch nicht von ungefähr, dass private Unternehmen nicht gerade im Interesse der Gemeinschaft agieren (s.o.)!

Irgendwie habe ich insgesamt auch immer wieder den Eindruck, dass es unseren Marktfundamentalisten an Abstraktionsvermögen und der Fähigkeit, komplexe Zusammenhänge zu begreifen, mangelt.
interssant auch wenn man sich mit Kubas Wirtschaft und Blokade mal auseinandersetzt, dann merkt man das auch dort die Planwirtschaft und das Restriktive Handeln des Staates eine Entwicklung behindert hat.
Die Entwicklung hin zu einer verschwenderischen Konsumgesellschaft? Oder welche Entwicklung meinst du genau?


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

09.08.2015 um 00:59
@Gwyddion
@nananaBatman
Eigentlich ist es genau anders herum. Die Arbeitsplätze die dort neu geschaffen werden fallen hier ja in der Regel weg. Und dafür wird ja auch viel in andere Länder investiert. In der Regel geht damit auch ein gehobener Wohlstand einher.


1x zitiertmelden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

09.08.2015 um 01:33
@McMurdo
Ja aber auch das was @Noumenon schrieb, schlechtere Umweltauflagen, miserable Arbeitsbedingungen wovon unsere Unternehmen profitieren...


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

09.08.2015 um 01:44
@nananaBatman
Die Kakao und Kaffeebauern können jedenfalls von ihrer Arbeit kaum leben...und solange hier die Ananas für nen Euro verhökert wird,na du freust dich bestimmt wenn du alles schön billig bekommst wie du es gewohnt bist.
Na und stell dir mal vor die Coltanschürfer bekämen Löhne von denen sie leben und ihre Kinder auf die Uni schicken könnten,du wärst der erste der über teuer gewordene Handys und andere Elektronik kreischt


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

09.08.2015 um 01:48
Wobei ein Handy dann vielleicht nur ein paar Euro mehr kosten würden wenn faire Löhne gezahlt würden. Erstaunlich wie wenig die Lohnkosten beim Endprodukt im Laden ausmacht. Genauso ist es bei Agraprodukten, da werden die Bauern gedrückt, damit der Zwischenhandel profitiert. Bei der Textilindustrie ist es auch besonders schlimm.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

09.08.2015 um 01:51
@mayday
Soso...erstaunlich,ja??

http://www.taz.de/!5062331/


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

09.08.2015 um 01:52
@Warhead
verstehe nicht, worauf willst du hinaus?


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

09.08.2015 um 01:58
@mayday
Du willst mir jetzt erklären das du zu dumm bist??
Und deine Frage ist der Versuch den Beweis anzutreten?!


melden