Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.909 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke
Flatterwesen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.03.2016 um 10:07
@Shionoro
Das Problem sind die Medien und auch die Polizei, natürlich gibt es Spinner unter den Autonomen die Ärger, oft ist es auch die Polizei. Was nicht selten daran liegt das die Polizei selber oft zumindestens konservativ ist, dort wo sie es weniger kommt es auch weniger zu Ausschreitungen. Ausserdem berichten die Medien oft nur dann über Antifa Aktivitäten wenn es zu Strassenschlachten kommt.


melden
Anzeige
Flatterwesen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.03.2016 um 10:09
@Geisonik
Wenn ich demos von "Besorgten Bürgern" sehe die ganz offen mit Rechtsradikalen Hooligans zusammen arbeiten, sollte man sich nichts wundern. Aber man ist kein Nazi sondern nur braver patriotischer Deutscher....


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.03.2016 um 10:14
Ich glaube, niemand hier hat ein Problem mit 'Antifaschisten', die Aufklärungsarbeit leisten und gegen Neonazis und Faschisten demonstrieren. Es geht hier aber vor allem um (gewalttätige) Straftäter, die mit Terror ähnlichen Maßnahmen versuchen, irgendwie Einfluss auszuüben. Außerdem vertreten Linksextreme meist Ideologien, die in der Konsequenz nicht besser sind als andere Extreme - auch wenn man sich moralisch überlegen fühlt.


melden
Flatterwesen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.03.2016 um 10:16
@Aldaris
Was für ideologien meinst du den?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.03.2016 um 10:16
@Flatterwesen
Flatterwesen schrieb:Wenn ich demos von "Besorgten Bürgern" sehe die ganz offen mit Rechtsradikalen Hooligans zusammen arbeiten
Das gilt für die Gegendemos ganz genau so.


melden
Flatterwesen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.03.2016 um 10:18
@Geisonik
Der unterschied ist, ich würde mich durchaus als Links, teilweise auch durchaus im anarchistischen Bereich einordnen. Aber wenn man dann den "besorgten Bürgern" sagt sie seien Rechts oder Rassisten heulen sie rum....


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.03.2016 um 10:29
@Flatterwesen
Das komm darauf an wen man als "besorgten Bürger" einordnet.

Ich will es mal anders sagen, das klar ist worauf ich hinaus will.

Be mir in der Nähe gab es Demos. Ich persönlich würde die eher als rechtsorientiert einordnen, aber es waren dort keine bekannten Rechten dabei. Das war zu anfang. Die hben regelmäßig frühlich vor sich hin Demonstriert und niemand hat sich dafür interessiert. Das waren nen paar Leutchen, deutlich unter der 100 Marke.
Nach ein paar Wochen gab es Gegendemos. Klar, eher linksgerichtet, aber ich würde sie als Vernunftsbezogen im täglichen Lebeneinordnen. Nun hat diese Gegendemo aber aus der anderen Demo einfach mal eine "Rechtendemo" gemacht in ihren Ansprachen, Facebook usw.
Eine Woche später standen tatsächlich sehrlinksgerichtete dabei, die auch versuchten die Anfängliche Demo zu stöen, weshalb die Polizei einschreiten musste, aber relativ harmlos, also es waren natürlich keine Auseiandersetzungen ala 1. Mai, normales zurechtweisen eben.
Das wiederum stand natürlich ebenfalls in der Zeitung und im FB haben sich beide Gruppen offen gegensiti beschuldigt. Das führte dann dazu das offen Rechte sich unter die emonstranten gemischt haben, die sind organisiert angereist. Auf der Gegenseite passierte das gleiche. Und da war er der Salat. Dabei kam es zu offenen Ausschreitungen und die Polizei stand in der Mitte.

Worauf ich hinaus will, hätten die Gegendemonstranten einfach sich einfach Sachlich dagegen gestellt ohne de anderen verbal als Rechte usw zu bezeichnen hätte es vermutlich zu keiner Interaktion der biden Gruppierungen geführt.

Ums anders zu sagen: Die anfängliche Demo wurde rechts, dadurch das sie als rechts verschrien wurden. Denn von den anfänglich paar Leutchen die da mitgingen waren im laufe der Zeit immer weniger dabei, dafür immer mehr wirklich Rechte, auf der Gegenseite das gleiche, nur konnte man da sehen das mehr aus der Startaufstellung dabei geblieben sind - nicht um Randale zu machen, aber sie haben sich auch nicht abgegrenzt.

Ende vom Lied ist, wie soll mans anders erwarten, das die Gegendemonstranten sich als moralischen Sieger fühlten weil sie ja die "Nazis" entlarvt haben. Klasse Logik dahinter...


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.03.2016 um 10:31
@Flatterwesen

Das muss ich dir vorkauen? Schau einfach mal in die Vergangenheit, in Verfassungsschutzberichte oder Parteiprogramme. Bei den Linken kommt's zum Klassenmord, bei den Rechten zum Rassenmord.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.03.2016 um 11:08
@Flatterwesen

Anarchie im Sinne es zählt nur das Recht des Stärkeren ?


Und wieso ist schon wieder die Polizei schuld, es ist ja nicht so, dass die solche Veranstaltungen ins Leben rufen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.03.2016 um 11:14
@Flatterwesen
Flatterwesen schrieb:Der unterschied ist, ich würde mich durchaus als Links, teilweise auch durchaus im anarchistischen Bereich einordnen. Aber wenn man dann den "besorgten Bürgern" sagt sie seien Rechts oder Rassisten heulen sie rum....
Und Antifas heulen auch rum, wenn man sie mit den Steineschmeißern und Mülltonnenanzündern in Verbindung bringt.
Also was soll das?

Im übrigen... im "Rechtsextremismus" Thread wurde gestern auf den Threadtitel verwiesen damit nicht die Relativierungen durch Einbringung von "Linksextremismus" durchgeführt werden.


melden
Flatterwesen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.03.2016 um 12:12
@Bruderchorge
Anarchismus keine Anarchie...

@Geisonik
Also bei uns waren die gida Demos von Anfang an von Rechtsextremisten organisiert wurden, vor allem Thügida....

@Gwyddion
Es kommt immer wieder zu Ausschreitungen, nicht selten ist die Polizei der ausschlaggebende Teil der zur Eskalation. Vor allem in Sachsen ist sehr rechtsorientiert....


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.03.2016 um 12:14
@Flatterwesen
Flatterwesen schrieb:Also bei uns waren die gida Demos
Es war keine gida Demo. Sagte ja schon, die hatten anfangs absolut garnichts mit der Rechten Szene zu tun


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.03.2016 um 14:14
Kurzer Einwurf, die Leute die die Antifa als Ausrede für ihre Gewaltsucht verwenden, zählt man die nicht zum schwarzen Block? Wäre vielleicht besser zu verwenden als die Gewalttätigen jedes mal speziell von den Ruhigen zu trennen.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.03.2016 um 14:59
@Flatterwesen
Flatterwesen schrieb: Mit der IS Flagge würde ich nicht rumlaufen, schliesslich steht der IS ziemlich weit rechts. Und nein die Antifa Grzuppen randalieren nicht immer, natürlich kommt es auch mal zu Ausschreitungen ist aber nicht die Regel. Ich finde es wichtig das sie die Nazistrukturen aufdeckt, über sie informiert, zivilen Ungehorsam leisten(Wie etwa Naziaufmärsche blockieren) etc. oder auch akrtive Flüchtlingshilfe leistet.
Hahaha, selten so gelacht. Aber schön, wenn man so ein einfach strukturiertes Weltbild hat. Links gut, alles andere BÖSE. :D :D :D Die AntiFa leistet aktive Flüchtlingshilfe??? oO Wo denn? :D Im Takatukaland? Also ich habe da noch nie einen von den linksextremistischen Hohlbirnen gesehen. :D
Die AntiFa ist für Deutschland ungefähr so wichtig und hilfreich, wie eine Ebola-Epidemie.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.03.2016 um 15:09
@Flatterwesen
Flatterwesen schrieb:Es kommt immer wieder zu Ausschreitungen, nicht selten ist die Polizei der ausschlaggebende Teil der zur Eskalation.
Nunja.. also ich würde mich auch als Polizist nicht mit Steinen beschmeißen lassen, oder Molotow-Cocktails. Wenn es aber dann zur Gegenwehr, zum Zurückdrängen und zur Festsetzung seitens der Polizei kommt.... hat diese zur Eskalation beigetragen?

Die Polizei greift in den seltensten Fällen zu derartigen Mitteln, sie ist angehalten, deeskalierend zu wirken.
Aber das geht in den Schädel manches hohlen Extremisten nicht rein... der will Chaos, Anarchie und irgend etwas kaputt machen um sich dann in den entsprechenden Medien als Held abfeiern. Das gilt für Rechts wie Links.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.03.2016 um 15:10
@FredericFail
FredericFail schrieb:zählt man die nicht zum schwarzen Block?
Jupp. Obwohl gemunkelt wird das sich auch um Eskalation zu provozieren, Rechte darunter schmuggeln. Ob es stimmt, kann ich allerdings nicht sagen.


melden
Flatterwesen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.03.2016 um 15:13
@Wolfshaag
Sie haben bei uns fort oft gespendet und haben Spenden für die Flüchtlinge auch aufbewahrt und gelagert. Ebenso beschützten sie etwa in Heidenau oder Frau die Flüchtlingsheime vor den Faschistischen Mob.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.03.2016 um 15:23
@Flatterwesen
Die Linksextremisten beschützen bei Euch schon Flüchtlingsheime? Ich dachte, das wäre die Aufgabe der Polizei und professioneller Securities. Aber was soll man auch in Bundesländern erwarten, in denen die linksextreme SED-Nachfolgepartei "Die Linke" regelmäßig Bürgermeister und Stadträte stellt und auch oft zweit- oder drittstärkste Kraft ist. :D Ja, so ist das mit den Ewiggestrigen. ;)


melden
Flatterwesen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.03.2016 um 15:28
@Wolfshaag
In Heidenau haben wir uns vor Flüchtlingsheime gestellt um sie vor den Nazis zu schützen....


melden
Anzeige
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.03.2016 um 15:29
@Flatterwesen
Dann seid "Ihr" jetzt dort also für Recht und Ordnung zuständig? oO Armes Deutschland.


melden
365 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt