Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.612 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

04.04.2016 um 01:23
Kann man auch online lesen...

http://gutenberg.spiegel.de/buch/manifest-der-kommunistischen-partei-4975/1


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

04.04.2016 um 01:36
@Realo
Na du machst jetzt ein Fass auf...quäl mich jetzt nicht mit solchen Problemstellungen,ich hab ganz andere Sorgen,was suchen und finden ist relativ leicht,wenn man den ungefähren Quadranten hat greift man zum Schneeschieber und fuhrwerkt sich zwei bis dreimal durch,das reicht
Im Deltaquadranten begegneten mir zwei Apfelsinennetze auf der Durchreise...die sahen aus wie schimmelige Borgdrohnen...gut das es keine Mangokiste war
Na und für ein Buch mit drei bis vierhundert Seiten brauch ich selten länger als zwei Tage,meistens nichtmal einen...meine Exfreundin hat erstaunlich stabile Bücherstapel die bis zur Decke reichen...die Decke eines Altbaus wohlgemerkt.
In dem grösseren Zimmer kann man sich nur noch seitwärts fortbewegen,wenn die Spinnen in ihren Netzen nervös werden ist das ein Zeichen sich vorsichtiger zu bewegen...sie hat seit zwei Jahren nicht mehr geheizt,Bücher isolieren unheimlich gut und halten die Wärme in...naja den Büchern


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

04.04.2016 um 01:53
@Warhead
Ein einfaches "tut mir leid das Zitat existiert so nicht im Manifest, ich hab mir das zurechtgebogen!" hätte mir auch gereicht!


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

04.04.2016 um 04:58
@Hop_rocker77
Ich bieg mir nix zurecht...wer lesen kann ist stark im Vorteil.
Selbst wenn der Teil da nicht stünde muss er da stehen,anders gehts gar nicht,ich halte es da mit der Verelendungstheorie...wir warten einfach ungerührt ab wie ganze Massen verarmen und hungern...nicht verarmen im Sinne von "Ich brauch nen Flat,die alte Glotze ist zu klein"
Sondern "ich verkauf meinen Flat sonst hammer keinen Schmalz mehr auf der Stulle"...und darüber hinaus,die Leute müssen ihr Klassenbewusstsein widerentdecken...mit Konsum von Elektronikthrash ist das nur schwer möglich


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

04.04.2016 um 05:06
@Warhead
Also entweder bist du in der Lage dein erfundenes Zitat auch zu belegen, selbst Online Exemplare wurden dir jetzt angeboten oder du schreibst hier weiter deinen Worthaufen der direkt aus dem Delirium kommt.

Der Satz so wie du ihn erfunden hast, existiert so als Zitat nicht im Manifest, würde mich auch stark wundern wenn ein Wort wie " Diskurs" in einem 200 Jahre alten Buch drin vorkommt, wo dieser Begriff doch erst in den 60ern bis 70ern an Bedeutung gewann, zumindest im politischen Kontext.
Obwohl auch der REst des Satzes so sicher nicht im Manifest steht.
Warhead schrieb:Selbst wenn der Teil da nicht stünde muss er da stehen,anders gehts gar nicht
Damit ist dann alles gesagt, erfinden wir uns das kommunistische Manifest! :D

index


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

04.04.2016 um 07:18
@Hop_rocker77
Ich hab das ganze Wochenende durchgemacht und penn immer noch nicht,wenn ich wieder frisch bin kümmer ich mich drum.
Ja,stand kein Diskurs da,war ein anderer Begriff der mit Diskurs gleichsetzbar ist...kann ich doch nix für das der Prolet ein Prolet ist und kein Latinum hat
Weil der Prolet ein Prolet ist,braucht er was zu essen bitte sehr


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

05.04.2016 um 22:54
@Realo
Realo schrieb:Natürlich sind die Menschen von Natur aus egoistisch
Nein, sind sie nicht. Sogar das Gegenteil ist der Fall - Menschen sind von Natur aus eher altruistisch. In Tests mit Schimpansen und Kleinkindern konnte klar gezeigt werden, dass Schimpansen zu egoistischem Verhalten neigen; die Kinder (noch nicht sozial beeinflusst) hingegen grundsätzlich auf's Teilen eingestellt sind. Später, mit höherem Alter, nivelliert sich diese Einstellung interessanterweise.
Menschen neigen scheinbar von Natur aus zu selbstlosem Verhalten. Handeln aus eigenem Kalkül werde dagegen erst im Lauf des Lebens erlernt, vermutet ein internationales Forscherteam auf Basis einer Studie. Das folgern die Forscher um den Psychologen Jan van Honk von der Universität Utrecht aus dem Verhalten von Menschen mit einer seltenen Erbkrankheit, die ein bestimmtes Hirnareal schädigt. Die Untersuchung erscheint in den "Proceedings" der US-Nationalen Akademie der Wissenschaften ("PNAS").
http://www.n-tv.de/wissen/Mensch-ist-selbstlos-article9984201.html

Ja, Egoismus ist überall in der Tierwelt anzutreffen und Hierarchiegehabe auch. Er ist aber eine Stressreaktion, die das Überleben sichern soll. In unserem künstlich geschaffenen Wettbewerbssystem, in dem der Egoismus fürstlich belohnt wird (Konditionierung!), werden wir ständig diesem Stress ausgesetzt. Der Kapitalismus verdirbt die Menschen erst zu den Egomanen, die sie dann sind. Und das geht schon an den Kleinen nicht vorbei, denn sie lernen schnell, dass egoistisches Verhalten Vorteile bringt und altruistisches Verhalten eben nicht.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

06.04.2016 um 00:32
Gut, danke für die Erklärung. Werds mir mal merken.

Das nimmt dann allerdings allen "Sozialdarwinisten" den Wind aus den Segeln.
Egoismus wäre dann also eher anerzogen (sozialisiert) als naturgegeben.
Abgesehen von egoistischen Aktionen in Stresssituationen, die aber den Instinkten zuzuschreiben wären.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

06.04.2016 um 01:06
@Realo
Selbst Bakterien sind da noch nobler,ausser genetische Infopakete verteilen haben sie nämlich keine Waren loszuschlagen.
Und Arbeit haben sie eh keine...aber sie tauschen gerne und oft über Plasmabrücken Erbinformationen aus...so vermehren sie Optionen ihrer heterogenen Paarungspartner.
Wenn der andere nix zu vergeben hat weil die Infos schon da sind,dan macht das nichts,auch wenn der andere die Infos nicht hat bekommt er sie trotzden.
Sie tun das gratis und offenbar gerne...nix mit Maximalprofit und Monopole


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

06.04.2016 um 01:22
@Realo

Ja, genau.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

07.04.2016 um 18:00
Realo schrieb:Das nimmt dann allerdings allen "Sozialdarwinisten" den Wind aus den Segeln.
"Sozialdarwinismus" heißt ja auch übersetzt:
Die Anderen sind ja alle ebensolche Schweine, also darf ichs ja auch sein.
Der stärkere gewinnt.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

08.04.2016 um 01:41
Übrigens:
Die Berliner Autonomen wollen diesmal am 1. Mai auf sinnlosen Krawall in Berlin verzichten und fahren lieber nach Stuttgart und Plauen, um Veranstaltungen von AfD und 'Der III. Weg' anzugreifen ;)
http://www.bz-berlin.de/berlin/autonome-boykottieren-den-1-mai-in-berlin-und-fahren-nach-sachsen


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

08.04.2016 um 04:02
@eckhart
nicht ausschließlich, ich mein, es geht beim sozialdarwinismus ja nicht nur um einen selbst sondern auch um die eigene gruppe, dessen überlegenheit man beweisen will um damit sein eigenes lebensrecht zu erkämpfen.

Es sollen sich da ja insofern nicht alle wie schweine verhalten, lediglich gibt es keinerlei solidarität.
Wenn jemand nicht fit genug ist um bestimmte mindestanforderungen zu erfüllen dann wird er umgebracht oder jedenfalls isoliert.
Die gesamtgesellschaft aber soll ja aus individuen bestehen, die einem gemeinsamen interesse folgen.
lediglich muss sich jedes von ihnen den platz verdienen, der es ihm ermöglicht, zuwendungen von anderen zu bekommen.

Aktiv egoistisch nur für die eigeninteressen und gegen das interesse der 'rasse' soll dabei aber nicht gehandelt werden.

Zumindest wenn man die historischen vordenker solcher ideologien als maßstab nimmt.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

08.04.2016 um 04:04
@Scox
Ja, Egoismus ist überall in der Tierwelt anzutreffen und Hierarchiegehabe auch. Er ist aber eine Stressreaktion, die das Überleben sichern soll. In unserem künstlich geschaffenen Wettbewerbssystem, in dem der Egoismus fürstlich belohnt wird (Konditionierung!), werden wir ständig diesem Stress ausgesetzt. Der Kapitalismus verdirbt die Menschen erst zu den Egomanen, die sie dann sind. Und das geht schon an den Kleinen nicht vorbei, denn sie lernen schnell, dass egoistisches Verhalten Vorteile bringt und altruistisches Verhalten eben nicht.
Das wird so oft behauptet, aber wo passiert das denn?

Im gegensatz zu früher gibt es heutzutage für alles ehrenurkunden.
Ja, bitte sehr, es gibt drei schulformen (auch wenn das langsam aufgewichen wird mit ganztagsschulen), aber die hatten wir schon sehr lange. Das jetzt auf kapitalismus runterzubrechen...ich weiß ja nicht.

Als Kind hab ich jedenfalls in der schule nie gelernt, dass egoismus weiterbringt.

Du?


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

08.04.2016 um 04:15
@Shionoro
Doch tut es...es bringt dich in der Unbeliebtheits und Blumentopf-fällt-vom-Fensterbrett-auf-deinen-Kopf-Liste ganz weit nach vorne...obwohl es an diesem Fenster nie nie nie ein Fensterbrett gab,wieso steht da jetzt ein Blumentopf,erdcheint mir nicht plausibel


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

08.04.2016 um 04:26
Das erklärt natürlich einiges.


scnr


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

08.04.2016 um 14:13
Shionoro schrieb:Als Kind hab ich jedenfalls in der schule nie gelernt, dass egoismus weiterbringt.
Deshalb wird das deutsche Schulsystem auch immer wieder von Unternehmerverbänden kritisiert. Ist denen noch nicht zu sehr an der allgemeinen Verwertungslogik ausgerichtet.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

08.04.2016 um 23:06
Und ne Ehrenurkunde hab ich nie erhalten,dieses "Gib alles"ist pure Lüge..man braucht für die Lieblingsschüler Claqueure,Masse,nur dann ragen sie daraus hervor
Die Disziplinen in denen ich gut war die gabs bei den Bundesjugendspielen gar nicht,zur Leichathletik EM oder WM,zu den Olympischen Spielen,da schickt der Leichtathletikverband schon gar keine Leute mehr auf die 5,8 oder Zehntausendmeterläufe,weil sie nur baden gehen,weil sie schon vorher alle demotiviert und ausgerottet haben die sich für solche Distancen erwärmen können...hier ist Sport immer noch Wehrtraining wo man vorbereitet wird für Handgranatenweitwurf oder Angriffe in die feindlichen Schützengräben,dafür reichen auch die 50 oder 100 Meter Kurzsprints aus...dafür braucht man schnelle Leute die nicht viel denken


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

08.04.2016 um 23:32
Beitrag von Issomad, Seite 477

Also wird die Randale dahin getragen. Wenn es die Dimension der Mai-Krawalle erreicht, dann darf man ja bürgerkriegsähnliche Schlachten erwarten. Vielleicht statten wir beide Parteien vorher mit Schilden, Rüstung und Langbögen aus und beobachten das ganze per Cam. Ich wollte schon immer eine mittelalterliche Schlacht live erleben. Die Deppen beider Seiten stellen sich dafür doch sicher zur Verfügung. Pflastersteine sind langweilig.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

09.04.2016 um 02:15
Ramelow hat ja viel Kreide gefressen, aber jetzt kocht ihm die Galle hoch.

Selten rechnet ein Spitzenpolitiker so mit seiner Partei ab: Thüringens Ministerpräsident Ramelow wirft der Linken vor, ihr Profil verwässert zu haben. Scharf attackierte er seine Parteifreundin, die Bundestagsfraktionschefin Wagenknecht.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/bodo-ramelow-greift-sahra-wagenknecht-und-eigene-partei-die-linke-an-a-1086289.htm...


melden
257 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
sterbehilfe20 Beiträge