Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

15.125 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.06.2019 um 23:40
Bone02943 schrieb:Warum auch nicht? Ich wüsste nicht was man da für einen Dialog führen sollte. Würde eh zu nichts bringen.
Warum sollte dann sogar ich als jemand der sich gegen Rechtsextremismus einsetzt mit Leuten kooperieren die selber intolerant sind, die Vielfalt massiv nach ihren Kriterien einschränken und überspitzt gesagt nichts anderes im Kopf haben als GEGEN etwas zu kämpfen statt FÜR etwas?

Für solche gibt es anscheinend nur "Wir gegen sie", etwas was man genauso von jenen kennt die sie verachten.
Wie kann man dann so heuchlerisch sein und immer groß von Toleranz, Vielfalt jeglicher Art und soooo schöner Demokratie sprechen?
Wobei, die Linksextremen sind ja sowieso nicht gerade mal die Freunde dieser, wie bei anderen Extremen eben auch.
Bone02943 schrieb:Ich sehe nicht wo der Begriff "Nazi" schon im linken Bereich anfängt.
Dann lass dich von einigen Genossen überraschen.
Bone02943 schrieb:Was Populisten und Radikale betrifft, Nazi is bei denen wohl der Überbegriff, wie bei dir alles Links iwie "Antifa"(du meinst es abwertend) ist.
Nein. Der Überbegriff den man für uns im linken Spektrum benutzt ist "Linksfaschismus". Müsste dir ganz bestimmt bekannt sein wenn gewisse Leute immer wieder und bei jedem Scheiß von "Linksfaschismus" sprechen. Und kannst du irgendwo auch nur einen Satz von mir finden wo ich gesagt habe, dass alles was links ist gleich Antifa ist? Das habe ich nie im Leben gesagt oder geschrieben, ansonsten kannst du es gerne zitieren. Ich habe nicht einmal jegliche Linksradikale als Antifa-Leute bezeichnet, nicht dass ich wüsste.
Bone02943 schrieb:Wie oft wird man linke Zecke, als öko-faschist oder sonst was tituliert, pff und Nazis sind eben Nazis. Ob Neo oder nich, ist mir vollkommen egal.
Ja, allerdings macht das weder das gesamte rechte Spektrum, noch macht man sich besser wenn man haargenau dasselbe mit dem gesamtem rechten Spektrum macht.
Bone02943 schrieb:Tja, du machst das selbe mit Antifa.
Ich beziehe mich auf Leute die auch tatsächliche Antifa Leute sind, die die ich gerade kritisiere bezeichnen alle möglichen Leute als "Nazis" die gar keine "Nazis" sind.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.06.2019 um 23:47
Venom schrieb:Warum sollte dann sogar ich als jemand der sich gegen Rechtsextremismus einsetzt mit Leuten kooperieren die selber intolerant sind, die Vielfalt massiv nach ihren Kriterien einschränken und überspitzt gesagt nichts anderes im Kopf haben als GEGEN etwas zu kämpfen statt FÜR etwas?
Weil beides nicht das gleiche ist.
Venom schrieb:Wie kann man dann so heuchlerisch sein und immer groß von Toleranz, Vielfalt jeglicher Art und soooo schöner Demokratie sprechen?
Vielfalt und Toleranz gegenüber Faschisten, Antisemiten, Sexisten, Homophobe und ... ? Pfff da kann ich gut drauf verzichten.
Venom schrieb:Das habe ich nie im Leben gesagt oder geschrieben, ansonsten kannst du es gerne zitieren. Ich habe nicht einmal jegliche Linksradikale als Antifa-Leute bezeichnet, nicht dass ich wüsste.
Dann kommt es mir nur so vor.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.06.2019 um 23:47
So einfach ist das nicht!
Manchmal für Polizei und Behörden schwer einzuordnen!
Die Gruppe "Jugendwiderstand" aus Neukölln nennt sich links, bezieht sich auf Mao und Stalin, attackiert Andersdenkende, ist israelfeindlich und offen für ehemalige NPD-Mitglieder. Nicht nur für die Polizei war das lange schwer einzuordnen. Die Gruppe nennt sich links - passt aber kaum zu etwas, was wir traditionell mit Linkssein verbinden.

Bei Demonstrationen und Veranstaltungen kommen um die 100 Teilnehmer zusammen - der harte Kern dieser Gruppe besteht aus 15 bis 20 Leuten. Sie sind vorwiegend männlich, zwischen 20 und 40 Jahre alt und machen Kampfsport. Sie sagen, es gehe um Muskeln, Männlichkeit und Stärke, für den Kampf gegen das System - so fasst es Deutschlandfunk-Nova-Reporter Manfred Götzke zusammen.

Die Gruppe ist vor allem im Richardkiez in Berlin Neukölln unterwegs. In fast jeder Straße haben sie dort ihre Symbole "JW" für "Jugendwiderstand" getaggt – dazu Hammer und Sichel. Aber auch Sachen wie "9 mm für Zionisten" - was nichts anders als eine Morddrohung gegen Juden darstellt, sagt Manfred Götzke.

Ein Kulturwissenschaftler, der anonym bleiben will, beschreibt, wie er am Rande einer solchen Demo körperlich angegangen wurde. Teilnehmer des Jugendwiderstands seien auf ihn und seine Freunde log gegangen, hätten sie angeschrien: "Verpisst euch aus Neukölln!"
https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/jugendwiderstand-politisch-schwer-einzuordnen-und-gewaltbereit


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.06.2019 um 23:54
Bone02943 schrieb:Weil beides nicht das gleiche ist.
Das Gleiche nicht, dasselbe Niveau und Liga? Schon.
Bone02943 schrieb:Vielfalt und Toleranz gegenüber Faschisten, Antisemiten, Sexisten, Homophobe und ... ? Pfff da kann ich gut drauf verzichten.
Und alles was nicht strammlinks oder von mir aus mitte-links ist verbindet sich mit deinen oben genannten Sachen? Steile These muss man sagen. Oder liest du gar nicht was ich schreibe bzw. verstehst es falsch? Eines von dem beiden muss sein.
Bone02943 schrieb:Dann kommt es mir nur so vor.
Ja, und es ist auch noch falsch. Mit der Aussage hast du mich auch gleichzeitig komplett aus dem linken Spektrum "rausgeworfen" und wahrscheinlich mindestens mitte-rechts eingestuft. Oder willst du sagen ich bin ein Antifa Boy der aber gleichzeitig nichts von ihnen hält? Was denn nun?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.06.2019 um 23:55
Venom schrieb:Für solche gibt es anscheinend nur "Wir gegen sie", etwas was man genauso von jenen kennt die sie verachten.
Wie kann man dann so heuchlerisch sein und immer groß von Toleranz, Vielfalt jeglicher Art und soooo schöner Demokratie sprechen?
Wobei, die Linksextremen sind ja sowieso nicht gerade mal die Freunde dieser, wie bei anderen Extremen eben auch.
Jaja blablabla, bei Menchenverachtung gibt es keinen Dialog. Dialog bedeutet Konsensfindung und Kompromisse. Bei Menschenverachtung gibt es weder Kompromisse noch einen Konsens. Es gibt eine rote Linie, die heißt: bis hierhin und nicht weiter.

Darfst gerne jedem Nazi gegenüber tolerant sein. Unverschämt jedoch ist, diejenigen abzuurteilen und ihnen eine Moralpredigt zu halten, die die Grenze gegen menschenverachtende Ideologien ziehen . @Venom


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.06.2019 um 23:57
@Venom

Kein Fußbreit dem Faschismus!

Ich glaub mehr muss man dazu nicht sagen. Und wie gesagt es geht dabei nicht um dich.


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

15.06.2019 um 00:06
tudirnix schrieb:Jaja blablabka, bei Menchenverachtung gibt es keinen Dialog. Dialog bedeutet Konsensfindung und Kompromisse. Bei Menschenverachtung, gibt es weder Kompromisse noch einen Konsens. Es gibt eine rote Linie, die heißt: bis hierhin und nicht weiter.
Und die rote Linie liegt bei strammlinks bis mitte-links? Alles was auch nur ansatzweise schon im rechten Spektrum anfängt ist Menschenverachtung? Auch eine steile These muss ich sagen. Vor allem wenn man bedenkt wie menschenverachtend auch Leute aus dem eigenem Spektrum sein können.
tudirnix schrieb:Darfst gerne jedem Nazi gegenüber tolerant sein. Unverschämt jedoch ist, diejenigen abzuurteilen, die die Grenze gegen menschenverachtende Ideologien ziehen und ihnen eine Moralpredigt zu halten
Gegen Nazis sein aber selber in der anderen Ecke ihr Niveau leben, nur andersgefärbt. Von der Gewalt her hin und her, vom Verhalten her, von der Meinungskultur und Strategien her usw. aber so ziemlich sehr ähnliche bis gleiche Qualität.

Nein, danke. Ist es das was du willst? Nein? Dann lies vielleicht genau was ich schrieb und die Rede war gar nicht mal primär von "Nazis", sondern vor allem und primär von Leuten aus dem rechten Spektrum die nichts mit nationalsozialistischem Gedankengut zu tun haben. Leute die eindeutig auf demokratischem Boden stehen.
Bone02943 schrieb:Kein Fußbreit dem Faschismus!

Ich glaub mehr muss man dazu nicht sagen. Und wie gesagt es geht dabei nicht um dich.
Das ist schön und gut, aber nicht dass man selber das Niveau dieser "Faschisten" erreicht. Vor allem wenn alles was nicht strammlinks ist oder mitte-links schon in Verbindung mit Faschismus gebracht wird. Das bedeutet, dass man mit solchen Mitteln versucht jegliche Gegner zu dem größten Übel zu machen nur um dann einen Grund zu haben dementsprechend radikal bis hin zu extrem vorzugehen.

Machen übrigens auch die verhassten Rechtsradikalen und Rechtsextremen so.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

15.06.2019 um 00:08
Venom schrieb:Das ist schön und gut, aber nicht dass man selber das Niveau dieser "Faschisten" erreicht. Vor allem wenn alles was nicht strammlinks ist oder mitte-links schon in Verbindung mit Faschismus gebracht wird. Das bedeutet, dass man mit solchen Mitteln versucht jegliche Gegner zu dem größten Übel zu machen nur um dann einen Grund zu haben dementsprechend radikal bis hin zu extrem vorzugehen.
Da sehe ich ehrlich gesagt keine Probleme, weil ich das so nicht erkennen kann.
Ich denke man kann da noch recht gut unterscheiden.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

15.06.2019 um 00:11
Venom schrieb:Vor allem wenn man bedenkt wie menschenverachtend auch Leute aus dem eigenem Spektrum sein können.
Bei menschenverachtenden Leuten aus dem eigenen Spektrum gibts gar keine Frage, dass die sich aus jedem Dialog von selbst verabschiedet haben!


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

15.06.2019 um 00:13
Bone02943 schrieb:Ich denke man kann da noch recht gut unterscheiden.
Du und @tudirnix habt offensichtlich nicht unterschieden. Ich rede vor allem von Dialog mit jenen Leuten die möglicherweise zwar (eher) dem rechten Spektrum zugerechnet werden aber noch lange nicht irgendwelche Neonazis sind und ihr kommt trotzdem gleich damit an mit sowas:
tudirnix schrieb:Jaja blablabla, bei Menchenverachtung gibt es keinen Dialog. Dialog bedeutet Konsensfindung und Kompromisse. Bei Menschenverachtung gibt es weder Kompromisse noch einen Konsens. Es gibt eine rote Linie, die heißt: bis hierhin und nicht weiter.
tudirnix schrieb:Darfst gerne jedem Nazi gegenüber tolerant sein.
Bone02943 schrieb:Kein Fußbreit dem Faschismus!
Bone02943 schrieb:Vielfalt und Toleranz gegenüber Faschisten, Antisemiten, Sexisten, Homophobe und ... ? Pfff da kann ich gut drauf verzichten.
Ihr habt beide entweder mal wieder nicht gescheit gelesen und nix kapiert, oder für euch ist das gesamte rechte Spektrum ein Haufen voller Homophober, Sexisten, Antisemit, Faschisten, etc. Wobei, das fängt ja auch vorher schon an. Vielleicht bei Leuten wie mir, Boris Palmer, usw.?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

15.06.2019 um 00:17
Venom schrieb:Du und @tudirnix habt offensichtlich nicht unterschieden. Ich rede vor allem von Dialog mit jenen Leuten die möglicherweise zwar (eher) dem rechten Spektrum zugerechnet werden aber noch lange nicht irgendwelche Neonazis sind
Also einen Dialog mit Merkel, Philipp Amthor, Merz und so?
Klar mit denen kann man reden. Das aber was du gemeint hast:
Venom schrieb:Wenn sie nicht einmal zu einem Dialog mit Leuten aus den eigenen Reihen bereit sind und erst recht nicht mit politischen Gegnern des rechten Spektrums, dann weiß ich nicht was ich mit solchen Leuten gemeinsam zu suchen habe.
welche politische Gegner meinst du denn da nun genau? Solche wie Merkel und co.? Oder eher Höcke und co.? Oder eher den SS Siggi und co.?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

15.06.2019 um 00:19
Venom schrieb:Ihr habt beide entweder mal wieder nicht gescheit gelesen und nix kapiert, oder für euch ist das gesamte rechte Spektrum ein Haufen voller Homophober, Sexisten, Antisemit, Faschisten, etc. Wobei, das fängt ja auch vorher schon an. Vielleicht bei Leuten wie mir, Boris Palmer, usw.?
Ich finde eher, eine solche Aussage hat nur im Rechtsextremismus-Thread ihren Platz und ist irrelevant für die Definition, was als linksextremistisch anzusehen ist!


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

15.06.2019 um 00:20
Bone02943 schrieb:welche politische Gegner meinst du denn da nun genau? Solche wie Merkel und co.? Oder eher Höcke und co.? Oder eher den SS Siggi und co.?
Wenn man es so will, alles was nicht rechtsradikal bis rechtsextrem ist. Also quasi mit Leuten die mitte-rechts sind, rechtsliberal oder sowas.
Das rechte Spektrum ist halt auch nicht homogen, haste unterschiedliche Menschen dabei. Aber nehmen wir mal den harten Kern raus.
Gerade diesen Leuten kann man übrigens überhaupt nicht übel nehmen, dass sie der Antifa Szene harmlos ausgedrückt sehr skeptisch gegenüber stehen und erst recht darunter der Autonomen Antifa oder Schwarzblöckler und ähnlichen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

15.06.2019 um 00:25
Venom schrieb:Das rechte Spektrum ist halt auch nicht homogen, haste unterschiedliche Menschen dabei. Aber nehmen wir mal den harten Kern raus.
Gerade diesen Leuten kann man übrigens überhaupt nicht übel nehmen, dass sie der Antifa Szene harmlos ausgedrückt sehr skeptisch gegenüber stehen.
Das sollten sie auch. Es wäre schlimm wenn die "Antifa Szene" keinen bleibenden Eindruck hinterlassen würde.


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

15.06.2019 um 00:28
Bone02943 schrieb:Es wäre schlimm wenn die "Antifa Szene" keinen bleibenden Eindruck hinterlassen würde.
Das ist aber dann unter Umständen genau das was ich erwähnt habe: Linksextremismus und auch Linksradikalismus der Rechtsradikalismus und Rechtsextremismus befeuert. (funktioniert umgekehrt auch) Ein Teufelskreis vom Feinsten. So funktioniert ein effektiver Kampf gegen Rechtsextremismus wohl kaum.

Naja wie auch immer, über solch ein Thema sollten wir vielleicht woanders nun diskutieren. Entweder PN, oder eigener Thread. Hier driften wir ein wenig ins OT ab.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

15.06.2019 um 00:33
Venom schrieb:Linksextremismus und auch Linksradikalismus der Rechtsradikalismus und Rechtsextremismus befeuert.
Habe ich heute in der gesamten Diskussion heute noch nicht feststellen können!
Der Jugendwiderstand, um den sich fast die gesamte Zeit drehte, befeuert nichts, bekämpft aber massiv die linke Szene!
Weiter bleibt mir nichts!


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

15.06.2019 um 00:35
eckhart schrieb:Der Jugendwiderstand, um den sich fast die gesamte Zeit drehte, befeuert nichts, bekämpft aber massiv die linke Szene!
Weiter bleibt mir nichts!
Das ist ja schön, dass die sich gegenseitig bekämpfen, aber der "Jugendwiderstand" war doch ganz sicher nicht gemeint, jedenfalls nicht alleine. Zu der Linksaußen Szene bzw. Ecke zählt viel mehr als nur dieser "Jugendwiderstand".


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

15.06.2019 um 00:43
Venom schrieb:Zu der Linksaußen Szene bzw. Ecke zählt viel mehr als nur dieser "Jugendwiderstand".
Gerade der zählt ja, außer für unseren ach so tollen Verfassungsschutz und dich, nicht dazu.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

15.06.2019 um 00:52
Venom schrieb:Zu der Linksaußen Szene bzw. Ecke zählt viel mehr
Wie wärs? Das zu thematisieren, festzustellen, was davon gegen Grundgesetz und FDGO verstößt?


melden
350 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt