Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

15.148 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.06.2019 um 21:01
Bone02943 schrieb:Organisiert und auf der Straße, leider ja.
Und wo ist der Rest? Zuhause? Ich wusste gar nicht, dass #aufstehn und sonstige zivilgesellschaftlichen Bündnisse, Vereine, usw. alle linksradikal bis linksextrem sind? Oder meinst du es anders?


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.06.2019 um 21:21
@Venom
#Aufstehen würde sich nie an Antifaschistischen Protesten beteiligen, dafür fischen sie viel zu sehr am Rechten rand und bei den besorgten Bürgern.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.06.2019 um 21:29
@Venom

Ich sag ja nicht das niemand sonst aufsteht.
Es gibt ja viele gute Beispiele wo es so ist. Oft aber geht der Protest dann eben nicht vom bürgerlichen aus.


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.06.2019 um 21:58
Hayura schrieb:#Aufstehen würde sich nie an Antifaschistischen Protesten beteiligen, dafür fischen sie viel zu sehr am Rechten rand und bei den besorgten Bürgern.
Ich sagte #aufstehn, nicht #Aufstehen. Aber die fand ich auch nicht schlecht mit Sahra Wagenknecht.
#aufstehn ist in Österreich.
Bone02943 schrieb:Es gibt ja viele gute Beispiele wo es so ist. Oft aber geht der Protest dann eben nicht vom bürgerlichen aus.
#aufstehn bei uns ist bspw. gut. Ich habe mit ihnen sogar kontaktiert und mir wurde versichert es wäre kein Problem, dass ich überhaupt kein Freund von Antifa Gruppen bin :D Bei Offensive gegen Rechts sieht es leider gleich anders aus, da war die Autonome Antifa bis vor einiger Zeit sogar offiziell in dem Bündnis mit dabei.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.06.2019 um 22:00
Venom schrieb:Ich sagte #aufstehn, nicht #Aufstehen. Aber die fand ich auch nicht schlecht mit Sahra Wagenknecht.
#aufstehn ist in Österreich.
Für mich zu viel Querfront....


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.06.2019 um 22:04
@Venom

Ich sagte nur das nicht immer der bürgerliche Protest der ist, der dahin geht, wo die Nazis "demonstrieren" wollen, und das ganze auch nicht immer organisiert. Es braucht da schon auch antifaschistische Bündnisse, um sich organisiert dagegen zu stellen und den Weg zu blockieren. Für dich sicher alles Antifa und verbrecherisches Gesindel, für mich aber äußerst wichtig.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.06.2019 um 22:11
Venom schrieb:Alles dabei.
So eine linksextreme Schlägertruppe wie der "Jugendwiderstand" kann sich bestimmt da dazumischen.
ich denke eher nicht.....
https://www.tagesspiegel.de/berlin/der-jugendwiderstand-ist-am-ende-maos-schlaeger-aus-berlin-neukoelln-loesen-sich-auf/...
das ist ja der link, den Du gepostet hast und da steht:
Im jüngsten, im Mai erschienenen Jahresbericht des Berliner Verfassungsschutzes hieß es über die Gruppe: Sie sei „nicht zuletzt auf Grund ihrer aggressiven Terminologie, physischer Attacken auf vermeintlich Andersdenkende (darunter nicht zuletzt auch linksextremistische Akteure) sowie der Leugnung des Existenzrechts Israels in der linksextremistischen Szene Berlins weitgehend isoliert“.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.06.2019 um 22:36
Und ich dachte,
in der linksextremistischen Szene Berlins weitgehend isoliert
wäre schon bekannt, weshalb ich Beitrag von eckhart, Seite 735 schrieb!

Gut dass das geklärt ist!


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.06.2019 um 22:38
Das der Jugendwiderstand eine Politsekte ist undinnerhalb der Linken Szene isoliert ist, ist allgemein bekannt.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.06.2019 um 22:40
@Hayura

Meiner Meinung nach stand der weniger innerhalb, als mehr außerhalb.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.06.2019 um 22:42
@Bone02943
Teilweise haben sie mehr Sympathien bei der rechten Szene als bei der radikalen Linken, da sie sehr nationalistisch waren, was bei Maoisten nichts ungewöhnliches ist, und sich sehr stark auf Volk und Vaterland berufen haben.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.06.2019 um 22:42
Das mein ich ja.


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.06.2019 um 22:49
Bone02943 schrieb:Es braucht da schon auch antifaschistische Bündnisse, um sich organisiert dagegen zu stellen und den Weg zu blockieren. Für dich sicher alles Antifa und verbrecherisches Gesindel, für mich aber äußerst wichtig.
Verbrecherisch mhm kommt drauf an, aber radikal und kompromiss- und rücksichtslos. Selbst wenn ich gewollt hätte würde sich die Frage stellen ob die mich überhaupt akzeptieren würden, alleine schon die großen Meinungsverschiedenheiten lassen mich groß zweifeln. Bin halt ein "Rechtsversiffter" oder wegen meiner Vergangenheit wird man mir die ewige Schuld und Unverbesserlichkeit unterstellen.
Und bevor jetzt kommt "aber schau was du so hier über Antifa rauslässt", nein. Das war auch bevor sich so eine Meinung über sie gebildet hat. Anfangs sagte ich "nur", dass ich die Mitteln bzw. Verhalten und Strategie der Antifa Gruppen nicht gutheiße und ich lieber Dialog mit politischen Gegnern suche die noch nicht selber radikal drauf sind.

Es gibt keinen einzigen nachvollziehbaren Grund für MICH mit solchen Leuten zusammen zu laufen, höchstens in Ausnahmefällen. Das wäre aber die letzte Lösung. Absoluter Notfall.

Wenn sie nicht einmal zu einem Dialog mit Leuten aus den eigenen Reihen bereit sind und erst recht nicht mit politischen Gegnern des rechten Spektrums, dann weiß ich nicht was ich mit solchen Leuten gemeinsam zu suchen habe.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.06.2019 um 22:55
@Venom

Es ging dabei auch gar nicht um dich. Sondern nur darum das es zum Teil nur dank solcher Gruppen möglich gewesen ist und weiter möglich sein wird, den Rechtsextremen den Weg zu versperren. Zu demonstrieren "bis hier hin und kein Stück weiter, kein Fußbreit dem Faschismus".
Venom schrieb:Wenn sie nicht einmal zu einem Dialog mit Leuten aus den eigenen Reihen bereit sind und erst recht nicht mit politischen Gegnern des rechten Spektrums, dann weiß ich nicht was ich mit solchen Leuten gemeinsam zu suchen habe.
Was für einen Dialog? Es braucht keinen Dialog mit "Neo-"Nazis.(ohne dich damit zu meinen)


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.06.2019 um 22:57
Wenn man Jugendwiderstand als Leute aus den eigenen Reihen definiert, finde ich es regelgerecht gut, dass sich die Leute aus den eigenen Reihen zu keinem Dialog bereitfinden und diesen Jugendwiderstand von sich isolieren!


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.06.2019 um 23:06
@eckhart
Was nicht verwundert, den die Opfer des Jugendwiderstand bestanden meist aus anderen radikal linkenGruppierungen oder es waren Juden, was die Antisemitische Geisteshaltung des Jugendwiderstands zeigt. Die meisten radikalen Linken können ganz gut auf die Maoistischen Sektierer verzichten(Und das selbst unter Antiimps). Doch leider wird das wohl nicht der Fall, den diese Tankies werden sich wohl anderweitig organisieren.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.06.2019 um 23:08
Hayura schrieb:Doch leider wird das wohl nicht der Fall, den diese Tankies werden sich wohl anderweitig organisieren.
Auch das schrieb ich schon! Und hier bin ich dafür, dass da der VVS mit allen Mitteln dranbleibt, die Spur darf nicht verloren gehen!


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.06.2019 um 23:19
Bone02943 schrieb:Was für einen Dialog? Es braucht keinen Dialog mit "Neo-"Nazis.(ohne dich damit zu meinen)
Ich habe doch gar nicht von Neonazis alleine geredet, siehe oben. Das militante Auftreten und die vollkommen sinnlose Intoleranz fängt ja schon in eigenem Spektrum an, beispielsweise mit Sozialdemokraten die nicht "links genug sind". Mich kannst du getrost mit dazu zählen, dabei muss es nicht jemand meines Kalibers oder eines Hans-Peter Doskozil sein oder bei den Grünen der Boris Palmer.
Aber bei solchen (inkl. mir) ist gleich die Hölle los.

Und dann halt der Umgang mit allen möglichen Leuten die sich im rechten Spektrum befinden, selbt bei mitte-rechts ist Schluss mit lustig.

Btw. findet ihr es nicht problematisch, dass man Begriffe wie "Nazi" sehr stark ausdehnt so, dass dieser ja fast schon oder tatsächlich schon im linken Bereich anfängt bei beispielsweise Rechtsflüglern der Sozialdemokraten, Grünen, usw.? Selbst Rechtspopulisten und gar Rechtsradikale sind noch (lange) nicht/keine (Neo-)Nazis.

Das heißt "Nazi" wird ganz einfach vor allem als Denunziationsmittel und Kampfbegriff benutzt. (Machen die dementsprechenden Bürger des rechten Spektrums ja auch genau so, aber das tut nichts zur Sache.) Und das ist etwas was mich auch sehr stört bei Linksaußen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.06.2019 um 23:22
In venoms Link ist ja nur von
Die linksextremistische Schlägertruppe „Jugendwiderstand“ aus Berlin-Neukölln hat ihre Auflösung erklärt.
die Rede.
Ich lese nichts von den Jugendwiderstands Ablegern in den anderen Städten und Stadtteilen.
Also gehe ich davon aus dass die sich nicht auflösen.
https://www.tagesspiegel.de/berlin/der-jugendwiderstand-ist-am-ende-maos-schlaeger-aus-berlin-neukoelln-loesen-sich-auf/...


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.06.2019 um 23:26
Venom schrieb:Und dann halt der Umgang mit allen möglichen Leuten die sich im rechten Spektrum befinden, selbt bei mitte-rechts ist Schluss mit lustig.
Warum auch nicht? Ich wüsste nicht was man da für einen Dialog führen sollte. Würde eh zu nichts bringen.
Venom schrieb:Btw. findet ihr es nicht problematisch, dass man Begriffe wie "Nazi" sehr stark ausdehnt so, dass dieser ja fast schon oder tatsächlich schon im linken Bereich anfängt bei beispielsweise Rechtsflüglern der Sozialdemokraten, Grünen, usw.? Selbst Rechtspopulisten und gar Rechtsradikale sind noch (lange) nicht/keine (Neo-)Nazis.
Ich sehe nicht wo der Begriff "Nazi" schon im linken Bereich anfängt. Wenn du damit den Jugendwiderstand meinst, der gehört da einfach nicht dazu.
Was Populisten und Radikale betrifft, Nazi is bei denen wohl der Überbegriff, wie bei dir alles Links iwie "Antifa"(du meinst es abwertend) ist.
Wie oft wird man linke Zecke, als öko-faschist oder sonst was tituliert, pff und Nazis sind eben Nazis. Ob Neo oder nich, ist mir vollkommen egal.
Venom schrieb:Und das ist etwas was mich auch sehr stört bei Linksaußen.
Tja, du machst das selbe mit Antifa. Müssen wir auch alle aushalten.


melden
348 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt