Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.017 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.08.2017 um 13:34
@Maite

Vor allem ist in Freiburg das Risiko, auf marodierende Nazibanden zu treffen, verschwindende gering. Im Gegenteil, hier traut sich ja kein Rechter mehr aus der Tür, weil das Risiko, auf marodierende linke Horden zu treffen, so groß ist.


melden
Anzeige
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.08.2017 um 13:54
@FF
@Optimist
@Sixtus66


Übrigens schreibt das Pressegesindel jetzt genau so falsch die Gegenseite ab, Bsp:
http://www.goettinger-tageblatt.de/Welt/Politik/Deutschland-Welt/Doch-keine-Waffenfunde-bei-linksunten-Razzia
Also laut Überschrift "keine Waffenfunde". Im Text dann:
Berlin
Auf Nachfrage von netzpolitik.org habe das Innenministerium mitgeteilt, man habe bei den Verdächtigen „keine gefährlichen Gegenstände gefunden. Bei der Pressekonferenz am 25. August hatte Innenminister Thomas de Maizière noch von beschlagnahmten Waffen gesprochen. Das hatten auch wir so berichtet.

Der Besitz der vom Stuttgarter Landeskriminalamt präsentierten Gegenstände wie Sprühdosen, Handschuhen, Messern und Schlagstöcken sei in den meisten Fällen nicht strafbar und kein Beleg für die Gewaltbereitschaft der Administratoren von „linksunten.indymedia.org“, so netzpolitik.org. Zudem stammten sämtliche Funde nicht aus durchsuchten Privatwohnungen, sondern aus einem autonomen Freiburger Kulturzentrum, der KTS.
Also:

Keine Waffenfunde = Waffenfunde, nur nicht in Privatwohnungen
In den meisten Fällen legel = einige der Gegenstände sind illegal

Meinungsjournalismus? Aber i wo-...


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.08.2017 um 14:07
Rho-ny-theta schrieb:Vor allem ist in Freiburg das Risiko, auf marodierende Nazibanden zu treffen, verschwindende gering. Im Gegenteil, hier traut sich ja kein Rechter mehr aus der Tür, weil das Risiko, auf marodierende linke Horden zu treffen, so groß ist.
Ach ist das so? Deine persönliche Erfahrung oder woher hast du das?


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.08.2017 um 14:10
@paranomal

Wir hatten hier in den letzten Jahre mehrfach linke Ausschreitungen, zum Teil mit Schwerverletzten, von rechter Seite nicht.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.08.2017 um 14:49
Rho-ny-theta schrieb:Wir hatten hier in den letzten Jahre mehrfach linke Ausschreitungen, zum Teil mit Schwerverletzten, von rechter Seite nicht.
Das entspricht trotzdem nicht deinem Bild von der linksextremen No-Go-Area, welches du hier zeichnest.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.08.2017 um 14:55
@paranomal

Das Stilmittel der Übertreibung ist dir geläufig? Die linksextrem No-Go-Area ist genau so unsinnig wie die Schutzbehauptung von warhead, das autonome Zentrum müsse sich bewaffnen, weil jederzeit der große Naziangriff kommen könnte.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.08.2017 um 15:58
Rho-ny-theta schrieb:Das Stilmittel der Übertreibung ist dir geläufig? Die linksextrem No-Go-Area ist genau so unsinnig wie die Schutzbehauptung von warhead, das autonome Zentrum müsse sich bewaffnen, weil jederzeit der große Naziangriff kommen könnte.
Im Gesprächskontext war an der Stelle nun aber kaum zu erkennen, dass es sich dabei um eine Übertreibung handeln soll. Das ganze klang eher nach gewollter politischer Agitation im Stil einer Tatsachenbehauptung.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.08.2017 um 17:14
Der erste G-20-Randalierer wurde heute in erster Instanz verurteilt:

http://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg/erster-g20-chaot-in-hamburg-vor-gericht-53016600.bild.html

Die Strafe ist erheblich:
Am Nachmittag das Hammer-Urteil: zwei Jahre und sieben Monate Haft!

Damit geht der Richter sogar deutlich über die Forderungen der Staatsanwaltschaft hinaus, die ein Jahr und neun Monate Haft gefordert hatte.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.08.2017 um 17:28
Zur BILD-Meldung oben:
Peike S. ist bislang ebenfalls noch unbestraft und nur bekannt durch seine Zugehörigkeit in der Amsterdamer Hausbesetzerszene bekannt. – Quelle: http://www.mopo.de/28237036 ©2017
http://www.mopo.de/hamburg/zwei-jahre-und-sieben-monate-hammer-urteil-fuer-g20-randalierer-28237036


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.08.2017 um 17:34
@eckhart

Ich gehe davon aus, dass auf jeden Fall ein Berufungsverfahren kommt - hier keine Bewährung zu geben, sieht stark nach Symbolpolitik aus.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.08.2017 um 18:08
Rho-ny-theta schrieb:hier keine Bewährung zu geben, sieht stark nach Symbolpolitik aus.
Schlecht?

Ich denke man muss auch mal ein Zeichen setzen und nach diesen Ausschreitungen ist es ganz bestimmt nicht zu früh. Jeder der sich in Zukunft überlegt solche Straftaten zu begehen, soll wissen was ihn erwarten kann.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.08.2017 um 18:11
@Insideman

Es gehört aber zu den Prinzipien eines Rechtsstaats, bei Einzelurteilen eben nicht aus abstrakten, nicht tatbezogenen Gründen willkürlich von der allgemeinen Rechtsauffassung abzuweichen, eben keine "Exempel zu statuieren". Dieser Weg ist gefährlich!

Es wird auch interessant, wie jetzt die Verhältnismäßigkeit bei den Angeklagte gewahrt werden soll, die schwerer Verbrechen beschuldigt werden.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.08.2017 um 18:16
Rho-ny-theta schrieb:Es wird auch interessant, wie jetzt die Verhältnismäßigkeit bei den Angeklagte gewahrt werden soll, die schwerer Verbrechen beschuldigt werden.
Ich würde mal sagen, jemand der noch gefährlichere Straftaten begangen hat, wird hoffentlich auch schwerer bestraft.

Und irgendwann muss man damit beginnen. So gesehen wäre jede angemessene Reaktion ein Exempel.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.08.2017 um 18:22
2 Jahre und 7 Monate ohne Bewährung was über der Forderung der Staatsanwaltschaft liegt für jemanden der nicht vorbestraft war ist einfach nur um ein Exempel zu setzen.

Das hält keiner Berufung stand...oder sollte es zumindest nicht.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.08.2017 um 18:22
Insideman schrieb:So gesehen wäre jede angemessene Reaktion ein Exempel.
Wenn die Reaktion angemessen wäre, wäre sie ja unproblematisch.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.08.2017 um 18:23
@Nerok

Nicht nur das, wenn man sich die entsprechenden Artikel so anschaut, ist es sogar fraglich, ob der Verurteilte es überhaupt war - die Verurteilung beruht auf widersprüchlichen Zeugenaussagen...


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.08.2017 um 18:23
@Rho-ny-theta

Na das wird ja immer besser..


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.08.2017 um 18:26
@Nerok

Kokolores im Wahlkampf, anderweitig ist doch dieser ganze Blödsinn nicht zu erklären. Wahrscheinlich nehmen sie in den nächsten Tagen noch ein paar Salafisten hoch, damit auch wirklich jedes Spektrum bedient wurde.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.08.2017 um 18:27
@Rho-ny-theta

Würde mich nicht wundern..heute wurden ja auch zwei Rechtsterroristen hopps genommen..plötzlich geht alles so fix.


Achja..und besser nicht die Kommentare unter dem Morgenpost Artikel durchlesen...

Für die meisten dort ist diese Strafe noch viel zu lasch....


melden
Anzeige
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

28.08.2017 um 18:28
Nerok schrieb:Für die meisten dort ist diese Strafe noch viel zu lasch....
Das ist ja auch die Fraktion mit "Todesstrafe für Kinderficker". Kennt man doch. Aber dann rumnölen, wenn irgendwelche rechten Spinner nicht mit ein paar Tagessätzen freigelassen werden.


melden
277 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden