Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das bedingungslose Grundeinkommen

Das bedingungslose Grundeinkommen

07.03.2011 um 16:16
@DerHeiligeGral

Hab ich von dir gesprochen? Dein Profil interessiert mich nicht die Bohne. Ebenso wenig wie deine Meinung über mein Röckchen.
Also bleib hier bitte beim Thema, danke.


melden
Anzeige
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

07.03.2011 um 16:19
@Aldaris
@DerHeiligeGral
damit kann auch mal schluss sein.
vom bedingungslosen grundeinkommen
zu bedingunshaftenden leistungsempfängern (vulgo: hartzIVer)
ist natürlich immer leicht eine diskussionsbrücke zu finden,
vergessen wir nur alle zu gerne (inkl. ich).

diese symptome, nämlich "arbeitslose"
sind nicht der kern des problems
und das marktwirtschaftliche finanzgebaren
und die heldenhaften (haha) versuche politischer regulierung
kommen mir mittlerweile auch fast nur noch als symptome
und nicht mal die ursache vor

um die ganze vertrackte diskussion um das bedingungslose grundeinkommen zu beenden,
kann es nur eine devise geben :
wer kohle hat, raus damit!
wer kohle bunkert, knast!

dann hat jeder genug,
thema durch

buddel


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

07.03.2011 um 16:26
Sehr richtig, dann hat jeder genug, für ungefähr 4 Wochen...danach is dann Licht aus. :D

Vertrackte Situation!


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

07.03.2011 um 16:31
@Merlina

Oh, entschuldige bitte, aber ich war mitten im Thema Grundeinkommen, bis es wieder persönlich wurde. Also wenn Du dich nicht für mich interessierst, dann bin ich aber froh.



------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das mit dem bedingungslosen Grundeinkommen, das ist eine Idee, die schwebt so aus unteren Regierungskreisen durch den Raum, soweit ich mich recht erinnere, die hier im Land den Kommunismus neu definieren wollen.

Berichtigt mich, wenn ich irre.



Ich war mal auf so einem Wahlwerbestand, da hat mich eine ältere Frau auch in dieses Thema eingeführt.

Allerdings hielt sich das Interesse mitten in der gefüllten Fussgängerzone sehr zurück. Diejenigen, die sich ernsthaft dafür interessierten, die waren in der Anzahl minimal.

Ich wüsste nicht, wie eine Partei, die damit liebäugelt, bei Wahlen punkten will.

Es geht um sog. sozial benachteiligte "Minderheiten", die vertreten werden sollen, allerdings ist das Interesse der Allgemeinheit daran geringer, als ich befürchtet habe.

Das einzige worauf man jetzt hoffen kann, was benachteiligte Menschen angeht, das die Sozialarbeiterschaft in den Schulen deutlich erhöht wird.
Ansonsten halte ich das, was sich ergeben hat bezüglich der Reform seitens der Ministerin von der Leyen für nicht realitätsbezogen.



Und das ein Grundeinkommen jetzt den HarzIV Status auf eine bessere Ebene hiefen soll und ob es das bringt, muss gut überdacht sein.

Mal abgesehen davon sieht es wirtschftlich total mau aus momentan. Die Wirtschaftskrise hat angeblich den Punkt erreicht, wo sie stand. Goldpreise schiessen in die Höhe, Inflation.

Alle müssen den Gürtel eng schnallen. Die fetten Zeiten sind erst mal vorbei.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

07.03.2011 um 16:42
@DerHeiligeGral
DerHeiligeGral schrieb:Das einzige worauf man jetzt hoffen kann, was benachteiligte Menschen angeht, das die Sozialarbeiterschaft in den Schulen deutlich erhöht wird.
was soll das denn bringen ?
und gleich darauf
DerHeiligeGral schrieb:Ansonsten halte ich das, was sich ergeben hat bezüglich der Reform seitens der Ministerin von der Leyen für nicht realitätsbezogen.
das solltest du vielleicht noch mal kurz erläutern, auf was du dich da beziehst,
ich verstehe schon wieder nicht was du meinst

buddel


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

07.03.2011 um 17:07
@Puschelhasi
du wankelmut,
eines kommt doch auf jeden fall rein : das bge

und was du dir dann dazu
nach lust und laune,
fähigkeit und qualifikation,
gefragt sein und verfügbarkeit
dazu verdienst,
das ist eben deinen skills und ambitions verhaftet.
nur,
die bedingungen haben sich geändert :
du hast keine not mehr deine kohle zu bunkern, es ist sinnlos zu sparen mit einem bge.
(bearbeitet): und natürlich auch marktangebote jobtechnisch nutzen zu müssen.
ok, das mag manchen überfordern,
denkt einfach nach :
alles über dem bge dient der freien entfaltung und jeder kann es sich nehmen


über alle dem hängt das damokelesschwert der befürchtung des scheiterns des bestehenden systems.
seltsamerweise sind die meisten der meinung, dass im herrschenden system "irgendwie" der wurm drin ist,
es zu ändern bedeutet allerdings für noch mehr als die meisten
eine schwelle zu übertreten,
die der achsobeschissenen faulheit entgegensteht

commin soon, die welt WIRD gut,
kein zweifel notwendig,
oder nehmt euch den strick, angsthasen und versager

buddel


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

07.03.2011 um 17:13
@buddel

Ich habe nicht das Gefühl, dass die "meisten" denken es wäre der Wurm drin. Im gegenteil es läuft doch wieder ganz gut.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

07.03.2011 um 17:18
ein beliebtes beispiel der gegner (oder besser? ablehner) des bge ist der fall des müllwerkers,
von dem ein jeder annimmt, dass diesen job bei einem bge niemand mehr annehmen würde.
wer sagt denn,
dass müllmann eine lebensaufgabe sei ?
die (zweifellos vorhandenen) gewinne, gerade die der "dreckjobbranche" werden für kurzeinsätze hoch entlohnt, bspw. 3 monate mülle, 3 mill zusätzlich zum bdg.
haha,
die halbe republik würde schlange stehen
um mal n viertel jahr kohle beim müll oder in der gülle zu machen.
da bliebe keine drecksarbeit mehr für unsere primitiven gastarbeiter übrig

buddel


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

07.03.2011 um 17:21
@Puschelhasi
ja zino,
das scheint ja das problem zu sein.
in "haben"zeiten rücken die menschen nicht so dicht zusammen wie in "jetzt hab ich gar nix mehr"zeiten.
die "meisten" sind, meiner meinung nach
einfach zu scheisse informiert und scheren sich auch noch einen dreck um ihren status des dumbfuckass

buddel


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

07.03.2011 um 17:25
@buddel

Und wie erwirtschaften sich diese 3 Mille beim Müllwerker bspw.?

Geld muss produziert werden nicht nur finanziert. Und steuern gibt es ja keine mehr ausser der Konsumsteuer beim BGE.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

07.03.2011 um 17:27
@buddel
Das Thema bGE ist ja nicht neu. Jede Tarifverhandlung spinnt auf dieser Welle - gleicher Lohn für gleiche Arbeit. Selbst Gewerkschaftsunternehmen gerieren sich als Ausbeuter.

Fazit: Niemand will, dass sich die Arbeitnehmer, geschweige denn Empfänger von staatlichen Hilfeleistungen, so gut stehen, dass sie im Grunde auf dem Sofa liegen bleiben könnten.

Das bGE ist nur eine politische Maus.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

07.03.2011 um 17:30
@Puschelhasi
die (fiktiven) 3 mille beim müllmann finanzieren sich aus meiner (und jedermanns) konsumsteuer.
ist das nicht ein hervorragendes verpackungsmüllverhinderndes programm ?

don´t fool me

buddel


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

07.03.2011 um 17:32
@buddel

Und die Konsumsteuer finaziert sich aus dem BGE, was ja nicht produziert wird...

Also irgendwie kommt mir das vor wie die Speisung bei der Hochzeit von Kanaan, da kann ja was nicht stimmen.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

07.03.2011 um 17:32
@pprubens

hau ab mit gewerkschaften und tarifen,
verschiess hier keine blendgranaten
und schmäler nicht die historischen verdienste der arbeitnehmervereinigungen,
obwohl deren ansatz immer noch lohnsklaverei ist

buddel


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

07.03.2011 um 17:34
@buddel
Ich schmäler nicht, ich sehe die heutige Zeit. Wir leben im 21. Jhd.

Und wo wir schon mal dabei sind: Du solltest dich endlich aufmachen und DIE bestimmte Partei gründen, die ich dann wählen würde.

Verschwende deine Energie nicht hier im Forum.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

07.03.2011 um 17:38
Ärger im Paradies und der Wandel von Herr und Gehilfe, ja so könnte man die Lage beschreiben, es ist nun mal so dass der Arbeitnehmer nicht aufgrund von skrupellosen Arbeitgebern wenig verident, sondern aufgrund der Tatsache, dass der Druck grösser geworden ist, global und auch im Druck der Masse die auf denm Arbeitsmarkt drängen.

Es ist nicht mehr so wie früher, wo die Fronten klar und das Wollen und Möchten sich entgegenstanden.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

07.03.2011 um 17:40
@buddel
buddel schrieb: was soll das denn bringen ?
und gleich darauf
Ich habe jetzt keinen Bock auf ehrenamtliche Essays über die Notwendigkeit von Sozialarbeitern in Schulen. Nur kurz, um Deine Frage zu beantworten...

Wenn Gabriel das vorgeschlagen hat, dann hat das mal seine sinnigen Gründe.;)

Es ist enorm wichtig, das die Schüler, sowie die Eltern Ansprechpartner haben, die zwischen Ihnen und dem Lehrkörper vermittelnd arbeiten.

Es gibt an deutschen Schulen dermassen schädigende Konfliktfelder, die die Lehrer nicht alleine aufarbeiten können und das ist auch nicht ihr pädagogischer Auftrag.
Der pädagogische Auftrag von Lehrern liegt darin,den Schülern den Lehrstoff zu vermitteln, die Aufarbeitung der Schüler zu fördern und zu bewerten, damit sie versetzt werden, Kompetenzen erwerben, schliesslich ihre Abschlüsse schaffen.

Für die sozialen Probleme, die alle Beteiligten miteinander haben, aufgrund verschiedenster Ursachen, auf die ich jetzt nicht näher eingehe, ist sozialarbeiterische Arbeit unverzichtbar, die über das Spektrum Schule -bis in familiäre und persönliche Strukturen reicht-, damit alle in der Schule vernpünftig und effektiv arbeiten können. Und dies zum Wohle aller, vor allem aber zum Wohl der Schüler und des Arbeitsklimas.

Des weiteren wollte ich jetzt nicht promovieren. ;) Das wollte ich nie.

Auf das copyright auch Auszugsweise verzichte ich, liebe Datenschnorrer geistigen Eigentums.
buddel schrieb: das solltest du vielleicht noch mal kurz erläutern, auf was du dich da beziehst,
ich verstehe schon wieder nicht was du meinst

buddel

Och nöh. Das hat z.B. Michel Friedmann schon gemacht. Du wirst ja wohl googeln können.
Es wäre reizend, wenn Du mich nicht ständig Off Topic ansprichtst.

Thema: Grundeinkommen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

07.03.2011 um 17:40
buddel schrieb:um die ganze vertrackte diskussion um das bedingungslose grundeinkommen zu beenden,
kann es nur eine devise geben :
WARUM bist du nicht schon längst Parteivorsitzender von "bGE JETZT!" @buddel ?

Wenn ich mir hier so durchlese, was dich alles angeht.... Verschwende nicht eine Sekunde.

Ich wähl die!!


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

07.03.2011 um 17:43
@pprubens
@buddel

Ich auch sofort, wenn ich im Kabinet Buddel dann Korruptionsminister werden kann und Bundesbankabwickler...dazu brauche ich nur einige Tage.

Dann gebe ich den Posten auch wieder auf an die Bürger.


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

07.03.2011 um 17:44
Umfrage: Würdet ihr eine Partei "bGE JETZT!" wählen?

Und los!


melden
277 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden