Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das bedingungslose Grundeinkommen

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.02.2011 um 21:05
@eckhart

Schrei mich doch nicht an. ;) Du redest meistens um den heißen Brei herum und deine Texte sind mir oft viel zu allgemein gehalten.
eckhart schrieb:Ich brauche keine Hilfe und kein Geseiere, ich habe mich lange genug mit Geld auseinandergesetzt.
Herr Gott im Himmel! Was soll ich denn darauf nun wieder antworten??? Du kennst dich aus, aber gibst keine direkte Antwort xx, nur von wegen, ich kenne mich damit aus! Also bitte @eckhart !


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.02.2011 um 21:06
Über das bedingungslose Grundeinkommen wird i-wie nicht mehr diskutiert.


Was haben die Gegner des BGE für Argumente bezüglich der Finanzierung ?
Fest steht ja, dass es funktioniert. In Afrika wird das BGE derzeit getestet - anscheinend
mit Erfolg. Klar, jetzt werden manche wieder gröhlen: "Afrika ist nicht Europa" - Stimmt!
Aber es zeigt das die diesbezüglich weiter sind als wir in Europa. Nase rümpfend haben wir
ach so gebildeten Europäer z.B. über die Afrikaner geredet... sie seien faul, zurückgeblieben und so weiter....doch was wirklich in diesen Ländern los ist, haben wir nicht gesehen ...oder wollten es nicht. Das wir unseren Wohlstand diesen Ländern zu verdanken haben wird nicht erwähnt.




Insbesonders die Frauen in diesem "Dorf" haben bisher davon profitiert - ebenfalls die Kinder.
Kinder, die bislang als die Altersvorsorge in solchen Ländern galten und für ihre Eltern - ihre gesamte Familie ! - arbeiten mussten haben nun die Chance zur Schule zu gehen.


Hier ein Zeitungsbericht über das Grundeinkommen in Afrika:


http://www.taz.de/1/zukunft/wirtschaft/artikel/1/afrika-traut-sich/


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.02.2011 um 21:09
pprubens schrieb:Deine Pilze interessieren niemanden. Und jetzt? Was willst du tun?
Hast Du schon mal auf einem Markt gesehen, was Pilze (keine Champignons) kosten ?
pprubens schrieb:Geld ist ein Mittel zum Zweck. Zu welchem Zweck, darüber können wir diskutieren. Wozu soll dein Geld von Wert sein? Ersetze Geld mit Pilze.
Wenn man Geld hat, braucht man kein Ersatzmittel für Geld. Logisch.
@pprubens
Kannst Du Dir vorstellen, kein oder sehr sehr wenig Geld zu haben, umgeben von Millionen, denen es ebenso geht.
Diskutiere mal ohne Geld, dann sind wir auf einer Ebene.
Das ist die Grundannahme in einer Schattengesellschaft von Überflüssigen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.02.2011 um 21:09
Da fällt mir was ein. Ist vielleicht ein Gedanke wert.

Bekommen die outgesourcten Jobs (Jobinhaber) bspw. in Indien auch bGE?

Zum Beispiel: Ca. 1600 IT-Jobs konnten im letzten Jahr nicht auf dem hiesiegen Arbeitsmarkt besetzt werden. Es wird überlegt, diese Jobs nach Indien zu verlegen (deutsche Firmen). Bekämen die Jobinhaber dann auch das bGE?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.02.2011 um 21:10
eckhart schrieb:Diskutiere mal ohne Geld, dann sind wir auf einer Ebene.
Ich bin bereit dazu. Worüber diskutieren wir dann? Selbstgestrickte Socken, Pilze, Rüben?

@eckhart
Angebot und Nachfrage?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.02.2011 um 21:21
@Aldaris
Wollen wir über die Geschichte des Geldes diskutieren, bitte :
@eckhart

Schrei mich doch nicht an. Du redest meistens um den heißen Brei herum und deine Texte sind mir oft viel zu allgemein gehalten.

eckhart schrieb:
Ich brauche keine Hilfe und kein Geseiere, ich habe mich lange genug mit Geld auseinandergesetzt.


Herr Gott im Himmel! Was soll ich denn darauf nun wieder antworten??? Du kennst dich aus, aber gibst keine direkte Antwort xx, nur von wegen, ich kenne mich damit aus! Also bitte @eckhart !
@Aldaris
Wollen wir über die Geschichte des Geldes diskutieren, bitte :
pprubens schrieb:Ich bin bereit dazu. Worüber diskutieren wir dann? Selbstgestrickte Socken, Pilze, Rüben?

@eckhart
Angebot und Nachfrage?
Das sind grundsätzlich alles Tauschobjekte, besonders Rüben.
Pilze 2mal die Woche als Fleischersatz.
Wer Socken stricken kann, ist im Vorteil.
Wer die Wolle besorgen kann auch.
Der Tauschwert entsteht auf dem Tauschmarkt, wie gehabt auf dem Markt.

Wie gesagt, am Anfang (kurz nach dem Krieg - ich hoffe es wird nur ein finaler Crash) Ware gegen Ware, dann vieleicht zu Erleichterung mit Marken (was früher das Geld war).

Die Tüchtigen fahren natürlich nach wie vor Auto, gehen zur Arbeit, verdienen gut Geld, gehen mit Geld gepflegt shoppen machen Urlaub usw.
Manchmal wird es einem aus der Tauschgesellschaft sogar gelingen für einen Tüchtigen schwarz zu arbeiten. Das bringt sogar Geld in die notgedrungene Tauschgesellschaft.
Und Geld kann man gut gegen etwas anderes tauschen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.02.2011 um 21:30
@eckhart
Wieviele Tonnen Rüben wilst du anbieten für ein paar selbstgestrickte Socken? ;)

Nein, ohne Geld ist alles viel schwieriger. Das hatten wir schon. Wer will schon freiwillig hunderte von Schritten zurück gehen?

Das Geld ist nicht das Problem. Die "Verteilung" ist es. Aber Geld sollte man nicht verteilen, man sollte es besitzen! Und noch einiges mehr. Völker der Welt, schaut auf mein Profil. :)


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.02.2011 um 21:36
pprubens schrieb:@eckhart
Wieviele Tonnen Rüben wilst du anbieten für ein paar selbstgestrickte Socken?
In Planwirtschaft war ich schon immer schlecht.
Genosse erlätere mal !

Ich weiß nur:
eckhart schrieb:Der Tauschwert entsteht auf dem Tauschmarkt, wie gehabt auf dem Markt.
pprubens schrieb:Nein, ohne Geld ist alles viel schwieriger. Das hatten wir schon. Wer will schon freiwillig hunderte von Schritten zurück gehen?
Der wird unfreiwillig hunderte von Schritten zurückgehen, der unfreiwillig kein Geld haben wird !


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.02.2011 um 21:38
@eckhart
eckhart schrieb:In Planwirtschaft war ich schon immer schlecht.
Genosse erlätere mal !
Ich bin in Planwirtschaft eine NULL=0 ;)

@eckhart
Ich kann besser rechnen :)


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.02.2011 um 21:38
@Thorag
Thorag schrieb:Fest steht ja, dass es funktioniert. In Afrika wird das BGE derzeit getestet - anscheinend
mit Erfolg.
Die Afrikaner müssen mal wieder als Versuchskaninchen für westliche Besserwisser herhalten.
8 Euro im Monat für 1000 Menschen, bezahlt von europäischen Hilfsorganisationen - was bitte sollte da schiefgehen?
Wir sprechen hier von 800 Euro im Monat für 80.000.000 Menschen.
Brasilien, China und Indien zeigen wie man Armut wirkungsvoll bekämpft - nämlich mit einem dynamischen Wirtschaftswachstum und flexiblen Arbeitsmärkten.
Das BGE übertüncht die Armut (solange es überhaupt bezahlbar ist), beseitigt aber nicht ihre Wurzeln.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.02.2011 um 21:40
Der wird unfreiwillig hunderte von Schritten zurückgehen, der unfreiwillig kein Geld haben wird !
Wir sind doch hier beim bGE. Da hat dann jeder Geld!! Oder nicht?? Ich bin verwirrt. Jetzt. Im Moment.




Bitte meine Antwort nicht aus dem Zusammenhang zitieren. Danke. ;)

@eckhart


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.02.2011 um 21:42
Hansi schrieb:8 Euro im Monat für 1000 Menschen, bezahlt von europäischen Hilfsorganisationen - was bitte sollte da schiefgehen?
Wenn Zahlungen ausbleiben @Hansi
Ich schreib´s nur hin. Du weißt es eh. :)


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.02.2011 um 21:51
pprubens schrieb:Der wird unfreiwillig hunderte von Schritten zurückgehen, der unfreiwillig kein Geld haben wird !
Was zum..? Schön formuliert, aber wo ist der Zusammenhang zum Geld an sich?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.02.2011 um 21:52
pprubens schrieb:Wir sind doch hier beim bGE. Da hat dann jeder Geld!! Oder nicht?? Ich bin verwirrt. Jetzt. Im Moment.
Willkommen in dieser Diskussionsrunde , @pprubens

Vor gefühlten 20 Stunden waren wir uns einig, dass das bGe nicht funktioniert.

Ausschließlich unter dieser Prämisse haben wir diskutiert.
Zur Erinnerung:
Arbeit wird von Maschinen und Robotern übernommen.
Die Tüchtigen, Fleissigen haben nach wie vor Arbeit und verdienen Geld und geben es aus, wie gehabt ...
Aber die, deren Arbeit jetzt auf andere Weise erledigt wird, sinde auf unabsehbare Zeit Überflüssig
Von den Überflüssigen, die kaum Geld haben werden, schrieb ich die ganze Zeit.

@pprubens
Verzeih mir, dass mir jetzt die Energie fehlt, noch mal von vorn zu beginnen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.02.2011 um 21:53
Aldaris schrieb:Was zum..? Schön formuliert, aber wo ist der Zusammenhang zum Geld an sich?
Überflüssig zu sein und kein Geld zu haben - ist das nicht genügend Zusammenhang zum Geld an sich?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.02.2011 um 21:56
@eckhart
eckhart schrieb:Von den Überflüssigen, die kaum Geld haben werden, schrieb ich die ganze Zeit.
Willkommen! :)

Ja klar. Darauf, auf deine Argumente habe ich geantwortet. Und du hast das Geld als Sündenbock auserkoren. Usw... Und so nahm das Unglück seinen Lauf.

LG


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.02.2011 um 22:00
pprubens schrieb:Und du hast das Geld als Sündenbock auserkoren.
Wie denn, wenn es fehlt ? :)
Du weißt, dass ich gegen das "zum Sündebock erklären" bin !


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.02.2011 um 22:03
@eckhart
Wenn es fehlt, kann es nur unschuldig sein ;)


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.02.2011 um 22:03
Wenn man kein Geld hat, muss man tauschen oder sterben.
Da hilfts auch nichts, wenn man weiß, wozu Geld gut ist, wie es entstanden ist und wie es theoretisch wäre, wenn man wieder welches hätte.


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

28.02.2011 um 22:08
eckhart schrieb:Wenn man kein Geld hat, muss man tauschen oder sterben.
Da hilfts auch nichts, wenn man weiß, wozu Geld gut ist, wie es entstanden ist und wie es theoretisch wäre, wenn man wieder welches hätte.
@eckhart
Gut. Das ist ne Aussage. Aber - Geld kann man sich besorgen. Rüben? Wie denn, wenn nicht stehlen? *scherz*

Du gehst davon aus, dass Geld endlich ist. Das ist ein Trugschluss. Rüben oder noch aktueller Weizen kann fehlen aufgrund diverser Unglücke (in Russland letztes Jahr aufgrund großflächiger Brände). Geld kann man nachdrucken. Gut, dann lebt man halt in inflationären Verhältnissen. Na und? Kommen auch wieder bessere Zeiten.


melden
88 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Geschichtswissen?184 Beiträge
Anzeigen ausblenden