Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das bedingungslose Grundeinkommen

Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2011 um 08:42
Kannst du alles im thread nachlesen. @interpreter


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2011 um 08:46
@Puschelhasi

Ich muss also 190 Seiten lesen um mir deine Schlussfolgerung zu erarbeiten??

Da erfolgreiche BGE Versuche innerhalb der jetzigen Welt und ohne Revolution durchgeführt wurden, ist das garnicht notwendig um selbige als falsch zu klassifizieren.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2011 um 08:46
interpreter schrieb:Man geht davon aus das ein Mensch nur einen gewissen Teil Arbeit braucht um seine Bedürfnisse zu erfüllen und es immer einfacher wird diesen Teil durch die Arbeit weniger Menschen und vieler Maschinen zu erfüllen.

Unterm Strich wird das Plus durch die Leute entstehen die freiwillig arbeiten gehen weil ihnen das Grundeinkommen nicht ausreicht.
Es kommt, wie immer wenn es um Geld geht, auf die Höhe der Bezüge an @interpreter


Meinen Betrag nannte ich schon. Mit weniger komme ich nicht aus, will aber auch den arbeitswütigen nicht ihre Erfüllung nehmen. Was also ist die Frage? Ganz einfach. Wie viel bezahlt ihr mir, damit ich nicht mehr arbeiten muss. ;)


Ich sage euch mal, warum es kein BGE geben wird. Weil menschliche Arbeitskraft flexibel einzusetzen ist. Menschen sind erpressbar. Maschinen können Menschen nicht ersetzen. Sonst wäre dies schon längst geschehen. Sozialer Frieden hin oder her.

Heute ist mal wieder der Mindestlohn aktuell. Auch so ein Ding, was aus der Politik gesteuert wird. Erst das Lohnniveau so weit sinken, dass die Hälfte der AN nur mit staatlichen Subventionen über die Runden kommt und dann nach Mindestlohn schreien lassen. Beim BGE ist es genau der gleiche Trick. Beschäftigungspolitik. ;)


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2011 um 08:54
Weil menschliche Arbeitskraft flexibel einzusetzen ist. Menschen sind erpressbar. Maschinen können Menschen nicht ersetzen. Sonst wäre dioes schon längst geschehen. Sozialer Frieden hin oder her.
Das mögen zwar Fakten sein, sind aber sicher keine Gründe warum es kein BGE geben wird.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2011 um 09:00
@interpreter
Was sonst ausser Fakten spricht gegen die Einführung eines BGE? ;)

Versteh mich nicht falsch, meinetwegen soll es eins geben. Und zwar lieber gestern als morgen. Der Preis muss halt stimmen :)


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2011 um 09:05
@pprubens

Ich meine das es Fakten sind, die die Sache zwar tangieren aber eben nicht zu einer solchen Schlussfolgerung führen.

Ähnlich wie in: Ich sag euch mal warum die Blumen blühen. Gras ist grün und die Bienen brauchen was zu tun.

Weiterhin geht es nicht darum dir soviel Geld zu geben das du zufrieden bist, sondern nur soviel das du menschenwürdig leben kannst ohne zu arbeiten. Für alles weitere müsstest du halt arbeiten.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2011 um 09:13
interpreter schrieb:Weiterhin geht es nicht darum dir soviel Geld zu geben das du zufrieden bist,
Doch. Genau darum geht es beim BGE. Anders wäre es nicht "bedingungslos" @interpreter

Denn genau das Wörtchen "bedingungslos" ist ja das Hauptargument für eine Einführung. Sonst könnte ja Hartz-IV (GE) einfach bleiben.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2011 um 09:17
@pprubens

Hartz IV ist an Bedingungen geknüpt die da wären das du arbeitslos sein musst und aktiv nach Arbeit suchst bzw. dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehst.


Bedingungslos heißt KEINESWEGS soviel du willst sondern nur, das du dafür nichts tun musst also keine Bedingungen erfüllen musst.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2011 um 09:19
@interpreter
Bedingungslos heisst für mich, dass ich davon gut leben kann. Anders wäre es, wie du schon schriebst, wenn ich noch zusätzlich arbeiten müsste um gut leben zu können. Dann wäre es nicht mehr bedingungslos, sondern ein staatliches Almosen. Das gibt es alles schon. Ergo - die Sache bleibt schwierig. ;)


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2011 um 09:25
@pprubens

Es heißt bedingungsloses Einkommen nicht bedingungsloses Leben.

Außerdem geht es bei dieser Diskussion um eine bestimmte Sache. Ich schlage vor das du dich informierst und dein Konzept bei dem jeder bekommt was er will, woanders diskutierst.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2011 um 09:27
Wikipedia: Bedingungsloses_Grundeinkommen
Das ist das Thema. Klar eingegrenzt.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2011 um 09:32
@interpreter
Mir geht es ebenfalls ums BGE. Nur bin ich nicht ganz einverstanden mit den derzeitigen Grundlagen. Und darum diskutiere ich hier und nicht auf dem Mond. OK. ;)

Bedingungslos heisst immer noch, "ohne Bedingungen", oder?

Und wenn das nicht einsehbar ist, so ist das BGE, bzw. die derzeitigen Vorschläge, nicht schlüssig. Das kann man ja wohl diskutieren, oder? Und wenn nicht mit dir, dann mit anderen Interessenten :)


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2011 um 09:33
Aha und der eine soll davon Leben der andere bedankt damit seinen Porsche? Aha....sozial gerecht und so!


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2011 um 09:35
@Capspauldin
Wenn es nicht sozial gerecht sein kann, ist es Blödsinn. Leider.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2011 um 09:39
@pprubens

Wenn du das Thema der Diskussion umdefinierst, ist selbige mit dir nutzlos. Viel Spaß also mit jemand "Interssantem" der sich auf einen solchen Unsinn einlässt.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2011 um 09:40
@interpreter
Wer sich immer nur in den vorgegebenen Grenzen bewegt, bewegt sich nicht. ;)


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2011 um 09:40
Ist es nicht; es bleibt eine Frechheit und sozial ungerecht. Konsumsteuer.....nochmal;Schengener Abkommen...ich kaufe nur in Holland ein, werden dann Taschenkontrollen gemacht?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2011 um 09:50
Puschelhasi schrieb:bin auch nicht der Meinung Revolutionen sind Naturphänomene. ;)
und ich bin davon überzeugt, dass weder Revolutionen, noch Weltrevolutionen funktionieren, sondern letztendlich wieder nur neuen (sich zunächst verborgen haltenden) Machtinteressen dienen.
Fast Naturgesetzartig geht das schief! @Puschelhasi Das ist meine Meinung zum Revolutionsgedanken.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2011 um 14:19
Die Konsum-/Umsatzsteuerhalte ich auch für ein großes Problem. Ganz klar: Wenn wir Produkte exportieren und der Käufer ein ordentliches Sümmchen zusätzlich blechen muss, dann wir er woanders kaufen. Ich wüsste auch nicht, wie das sonst funktionieren soll, denn die Umsatzsteuer wird bishin zur Mehrwertsteuer weitergereicht und bezahlen muss es eben der Endkunde.

Bei Groß-/Spezialaufträgen könnte man unter Umständen Ausnahmeregelungen treffen und eine dem ausländischen Markt angepasste Steuer verlangen. Bei den vielen anderen Produkten wird Deutschland mit dieser enormen Konsumsteuer im ausländischen Markt nicht weit kommen.

Wer will ein Produkt kaufen, welches zusätzlich zum Preis eine 100% - 130% Konsumsteuer fordert. Da gibt es genug Konkurrenten, die ihre Ware deutlich billiger anbieten werden und den deutschen Exporthandel damit ins Aus schießen.

Und was werden die Deutschen dann tun? Ganz einfach, sie fahren über die Grenze nach Holland, Tschechien, Belgien etc. und machen anschließend eine Shoppingtour. Der deutsche Staat kann die Ware höchstens verzollen, aber schon allein der bürokratische Aufwand sollte doch verzichtbar sein.

Wie hier auch schon gesagt wurde: Ein BGE funktioniert vermutlich nur global! Im Zeichen der Globalisierung wäre es unsinnig, wenn sich Deutschland mit dieser hohen Konsumsteuer ins Abseits befördert.


melden
Anzeige
seraphim82
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.04.2011 um 15:08
Warum kann es nur global funtionieren wenn man es im Rahmen einer komplementärwährung mit einem Verfallswert als reine Grundsicherung einführt? Für den Weltmarkt lassen sich Modifikationen Entwickeln. Exporte und Importe werden schon immer je nach Bedarf verzollt, besteurt oder bei Bedarf (auch anhand von Steuererlassen) subventioniert. Heute entstehen u.a. auch dadurch Kosten für die Allgemeinheit die in einem deutlichen Unverhätnis jeglicher Rationalität stehen, von daher kann es diesbezüglich auch auf Grund des vorherrschenden Outsourcings nicht mehr viel schlimmer werden.

Wenn man den Wert des BGE einzig an den derzeitigen (fehlerhaften) Modifikationen des Finanzmarktes bemisst und diese ohne Rationalität zu den unverrückbaren Maßstäben erklärt, wird das natürlich auch nichts. Wenn wir unter den heutigen Gesichtspunkt ein BGE einführen würden, dann würde das nur dazu führen die Menschen in die nächste Abhängigkeit zu treiben, das ist die eigentliche Problematik.


melden
318 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Eine neue Partei88 Beiträge
Anzeigen ausblenden