Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das bedingungslose Grundeinkommen

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.07.2013 um 22:50
abschied schrieb:Wenn nun eine H4 Familie oder in armen Verhältnissen, Kinder groß zieht, sind die Aussichten auf Erfolg nicht im gleichen Masse mit einer wohlhabenden Familie gegeben. Alleine die Erziehung ist einem gespannten Umfeld nicht von Vorteilen gekrönt. Dadurch werden dann auch bei der Einschulung gerne bessere Familienverhältnisse bevorzugt.
Also ich weiß nicht wie das bei euch ist, aber bei uns kann man auch als armes Kind ins Gymnasium gehen, dort maturieren und anschließend studieren gehen.

Arme Familien werden da nicht ausgesperrt. Das Problem ist, dass den Kindern nicht das Geld fehlt, sondern Vorbilder, Eltern die ihnen vermitteln, dass es was werden kann, dass es sich lohnt in der Schule gut zu sein, ect.
abschied schrieb:Auch ist es wesentlich komfortabler, wenn ein Elternteil das Studium ohne weiteres tragen kann, und auch gute Beziehungen pflegt, die dem Nachwuchs zugute kommen könnten.
Ich kenne sehr viele Menschen die studieren und sich das selbst finanzieren müssen. Beziehungen helfen dann im Berufsleben etwas, nach dem Studium. Aber so weit kommen diese Menschen gar nicht.
abschied schrieb:Auf dem Arbeitsmarkt ist danach ein erwachsenes Kind aus der Unterschicht wohlmöglich mit Nachteilen und Misserfolgen übersät.
Keine Firma fragt nach, ob die Eltern reich sind, Hartz4 empfangen oder sonst was. Nach einem Studium zb, ist man selbst schon erwachsen, was interessiert es da, was die Eltern tun?
abschied schrieb:st es nicht verwunderlich, dass dieser H4 Kreisslauf sich laufend und mehrend fortsetzt.
Der Kreislauf ist deshalb so erfolgreich, weil Hartz4 Eltern, oftmals Hartz4 Kinder erziehen. Nicht weil man als Kind von Hartz4 Empfängern, von Bildungsstätten ausgeschlossen ist.
abschied schrieb:Es ist auch zu begrüßen, dass sich nicht jeder gewillt zeigt, sich auf menschenunwürdige Angebote vom Amt einzulassen. Das würde ja den Anschein erwecken, als wäre dies gerechtfertigt.
Niemand sollte sich darauf einlassen. Besser wäre es aber, wenn man eine gute Ausbildung als Gegenargument hat.


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.07.2013 um 23:00
insideman schrieb:Der Kreislauf ist deshalb so erfolgreich, weil Hartz4 Eltern, oftmals Hartz4 Kinder erziehen. Nicht weil man als Kind von Hartz4 Empfängern, von Bildungsstätten ausgeschlossen ist.
Ich glaube so war das auch gemeint, so in etwa. Es stimmt aber auch, dass schon Grundschullehrer ihre Vorurteile gegenueber sozial Schwaecheren in die Bewertung einbringen und somit den Kindern noch mehr Steine in den Weg legen. Es muss nicht viel sein und macht vermutlich nicht soviel aus, nur das Gesamtpaket aus allen Einzelfaktoren fuehrt dazu, dass es die meisten Unterschichtler nicht raus schaffen. Ein BGE wuerde hierbei aber auch nichts aendern oder seh ich da was falsch?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.07.2013 um 23:05
McNeal schrieb:Ich glaube so war das auch gemeint, so in etwa. Es stimmt aber auch, dass schon Grundschullehrer ihre Vorurteile gegenueber sozial Schwaecheren in die Bewertung einbringen und somit den Kindern noch mehr Steine in den Weg legen.
Ich weiß nicht wie das bei euch ist, aber wenn ich 100 Punkte auf den Test schreibe, dann ist das eine 1, egal ob mein Vater Astronaut ist oder Hartz4 Empfänger.
McNeal schrieb:Ein BGE wuerde hierbei aber auch nichts aendern oder seh ich da was falsch?
Natürlich ist es ein Unterschied ob ich ins Gymnasium gehe oder bei euch in die Hauptschule. Das Kind kann dann nach dem Abitur selbst entscheiden was es machen will.

Macht es bei euch aber mehr schlecht als recht nur die Hauptschule, dann wartet meist keine große Auswahl an Berufen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.07.2013 um 23:07
Tripane schrieb:PS: wer würde sich über Vermögensungleichheit aufregen wenn nicht ein Neider? Dass man sich über zu große Armut aufregt, kann ikch nachvollziehen. Aber nicht über das reine Verhältnis der Vermögen.
Das hat nichts mit Neidern zu tun, wenn man sich darüber aufregt. Das zeigt doch nur an, dass irgendetwas gehörig falsch läuft.

Auch über das Verhältnis des Vermögens kann man sich aufregen. Ich hab nichts gegen Millionäre, aber irgendwann hat eine Privatperson auch mal genug und dann muss man einen Riegel vorschieben.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.07.2013 um 23:12
@McNeal
McNeal schrieb:Das ist zu kurz gegriffen: Durch die Verhaeltnisse der Vermoegen koennen reiche Leute groesseren Einfluss auf die Politik und die Gesetzgebung nehmen als der Durchschnitt. Je weiter die Schere auseinander klafft desto mehr Macht liegt in einem kleinen Kreis von Personen. Schlussendlich gefaerdet das also die Demokratie selbst.
Das ist zu weit gegriffen. Jeder hat bei passiver und aktiver Wahl die gleichen Möglichkeiten. Das ist die hier zählende Grundbedingung für Demokratie.
Dass es nicht nur Nachteile, sondern auch Vorzüge haben kann, Milliardär zu sein, anstatt Bettler, hat ebenfalls seine Berechtigung, die alleine durch das Demokratieargument nicht gefährdet werden darf.
McNeal schrieb:Unregulierter Kapitalismus funktioniert nicht, das wissen wir spaetestens seit dem schwarzen Freitag. Das bedeutet um Regulierungen kommt man so oder so nicht umher, die Frage ist nur wie genau muss man regulieren? Aber die Frage hat eigentlich nicht viel mit dem BGE zu tun, also lassen wir das.
Genau


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.07.2013 um 23:15
@Tripane
Tripane schrieb:Jeder hat bei passiver und aktiver Wahl die gleichen Möglichkeiten.
Ja, nur läuft man alle vier Jahre zur Wahl und hat wenn es hart kommt doch nicht die Wahl etwas mitzuentscheiden. Die Politik ist offener für Lobbyisten als für das Volk.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.07.2013 um 23:21
@wonderhalou
wonderhalou schrieb:Das hat nichts mit Neidern zu tun, wenn man sich darüber aufregt. Das zeigt doch nur an, dass irgendetwas gehörig falsch läuft. ..
Im Kopf der Neider läuft was falsch.
wonderhalou schrieb:Auch über das Verhältnis des Vermögens kann man sich aufregen. Ich hab nichts gegen Millionäre, aber irgendwann hat eine Privatperson auch mal genug und dann muss man einen Riegel vorschieben.
Nur Neider glauben das zu müssen.

Sorry, aber ich werde keinen Versuchen zustimmen, einen offenbar zutreffenden Begriff, als unzutreffend umdefinieren wollen.
Wenn jemand sich nicht dem Vorwurf, neidisch zu sein, aussetzen will, muß er damit aufhören, neidisch zu sein. Versuche sich Begriffe und die Welt einfach passend umzudefinieren, sind im linken Lager sehr beliebt, ich weiß das. Es ist aber gerade mein Anliegen, dies verstärkt aufzudecken und deutlich zu machen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.07.2013 um 23:23
@wonderhalou
wonderhalou schrieb:Ja, nur läuft man alle vier Jahre zur Wahl und hat wenn es hart kommt doch nicht die Wahl etwas mitzuentscheiden. Die Politik ist offener für Lobbyisten als für das Volk.
Naja, du bist (wie auch ich) einer von zig-Millionen Wählern. Wieviel Macht erwartest du da?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.07.2013 um 23:26
@Tripane
Okay. Jeder der einen sozialen Wandel will ist ein Neider.

Ich glaube du bist ein geistes Kind der altrömischen Dekadenz. Warum immer festhalten und nicht mal in die Zukunft blicken und auch eine bessere Zukunft anstreben? Warum an diesen Unrechtssystem voller Egoismus festhalten?
Tripane schrieb:Naja, du bist (wie auch ich) einer von zig-Millionen Wählern. Wieviel Macht erwartest du da?
Ich erwarte dann Politik für das Volk und nicht für Konzerne oder Banken. Wenn das arme Volk Banken wären, dann hätte man alle schon längst gerettet.

------------

Ich klink mich hier aus. Ist mir meine Lebenmühe nicht wert hier zu diskutieren, da man hier eh nichts erreicht, außer dass man mit emotionslosen Wänden spricht. Gute Nacht.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.07.2013 um 23:31
@Tripane

Neid waere es wenn man selbst mehr will als man eh schon hat. Ausserdem find ich nicht so viel falsch dran sich ein System zu wuenschen in dem der Verdienst eines Menschen im Verhaeltnis steht zu dem, wie hart er arbeitet und wie schwierig/selten seine Talente sind.

Die Gegner des BGE kann man uebrigens auch als Neider ansehen :)


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.07.2013 um 23:44
@McNeal
Unter "Neid" verstehe ich, andern zum reinen Selbstzweck etwas zu mißgönnen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.07.2013 um 23:47
@McNeal
Ich gebe dir vollkommen Recht.

@Tripane
Eben. Was machen denn Gegner? Nichts anderes...


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.07.2013 um 23:51
@wonderhalou
wonderhalou schrieb:... Warum immer festhalten und nicht mal in die Zukunft blicken und auch eine bessere Zukunft anstreben? Warum an diesen Unrechtssystem voller Egoismus festhalten?
Ich strebe ja eine bessere Zukunft an, arbeite sogar dafür, zahle Steuern und tue einiges mehr. Aber ich wäre einigermaßen doof, wenn ich mich bei der "besseren Zukunft" deiner Definition unterwerfen würde, oder? :D


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.07.2013 um 23:52
@kario
kario schrieb:Eben. Was machen denn Gegner? Nichts anderes...
Welche "Gegner"?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

05.07.2013 um 23:55
@Tripane
McNeal schrieb:Die Gegner des BGE


melden
Sanyoo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

06.07.2013 um 00:04
McNeal schrieb:Neid waere es wenn man selbst mehr will als man eh schon hat

Das wäre wohl eher Ehrgeiz..
Tripane schrieb:Unter "Neid" verstehe ich, andern zum reinen Selbstzweck etwas zu mißgönnen.
Und die Forderung nach einer gerechteren Verteilung des Vermögens als "Neid" abzutun ist doch auch etwas kurzsichtig. Denn Tatsache ist das auch die Vermögenden eher davon profitieren wenn auch der breiten Masse Geld zum konsumieren bleibt.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

06.07.2013 um 00:04
Warum sollen die BGE Gegner Neider sein? Das BGE hätte für sie und weite Teile der Gesellschaft sehr negative Folgen. Die gilt es abzuwenden. Das ist kein Neid, sondern eine sinnvolle Reaktion.

Es ist aber nicht sinnvoll, sich einfach am bloßen Reichtum anderer zu stören.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

06.07.2013 um 00:31
@Tripane
Tripane schrieb:Unter "Neid" verstehe ich, andern zum reinen Selbstzweck etwas zu mißgönnen.
Also ist Kritik an der groesser werdenden Schere zwischen arm und reich kein Neid, schliesslich geht es den meisten darum die breiten Masse zu foerdern und nicht nur sich selbst. Man will ja nicht unbedingt selbst super reich werden sondern goennt den Armen wenigstens einen Teil vom Kuchen. Ich gehe bei mir auch davon aus, dass ich diese Leistungen nie in Anspruch nehmen muss.


Ich wuesste jetzt auch nicht wo das grosse Problem beim BGE ist, schliesslich ist Hartz4 schon sehr nah dran.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

06.07.2013 um 00:42
@McNeal
McNeal schrieb:Also ist Kritik an der groesser werdenden Schere zwischen arm und reich kein Neid
Das hängt nach wie vor von den Beweggründen dieser Kritik ab.

Wenn jemand aber sagt
wonderhalou schrieb:Ich hab nichts gegen Millionäre, aber irgendwann hat eine Privatperson auch mal genug und dann muss man einen Riegel vorschieben.
dann ist das für mich defintiv Neid, und darum gings ja insbesondere.


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

06.07.2013 um 00:53
@Tripane

Nenene, so kannst du das jetzt nicht drehen :)
Wenn ich an das hier erinnern darf:
Tripane schrieb:PS: wer würde sich über Vermögensungleichheit aufregen wenn nicht ein Neider?
Auch @wonderhalou kannst du nicht mit Neid abtun weil er sich den Riegel damit ja auch selbst vorschieben will und seine Motivation sich aus dem gesagte bisher nicht erschliesst bzw. den Schluss zulaesst, dass er nur neidisch ist.

Koennen wir jetzt mal die 'Neid'-Nebelkerze abhaken und zurueckkommen darauf, warum BGE so schlecht sein soll?


melden
250 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden