Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das bedingungslose Grundeinkommen

Sanyoo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

06.07.2013 um 00:55
Tripane schrieb:Das hängt nach wie vor von den Beweggründen dieser Kritik ab.
Nein eigentlich nicht sondern nur davon ob eine Kritik berechtigt ist oder nicht.Die Beweggründe sind wohl eher sekundär.
McNeal schrieb:Koennen wir jetzt mal die 'Neid'-Nebelkerze abhaken und zurueckkommen darauf, warum BGE so schlecht sein soll?
Für was braucht es eigentlich ein BGE?. Wäre es nicht genug wenn Arbeit wieder Vernünftig bezahlt werden würde. Keine Aufstocker mehr keine Werkverträge usw....


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

06.07.2013 um 01:01
@Tripane
Tripane schrieb:dann ist das für mich defintiv Neid, und darum gings ja insbesondere.
DAS ist ja wohl kein Neid, wenn er nichts gegen Millionäre hat. Neid wäre es, wenn er diesen Menschen ALLES missgönnen würde und sich selbst die Position wünschen würde, was sich meiner Ansicht nach nicht in dieser Aussage wiederfindet. Er möchte lediglich, dass das Privatvermögen ab einem bestimmten Betrag begrenzt wird.
wonderhalou schrieb:Ich glaube du bist ein geistes Kind der altrömischen Dekadenz.
Ich glaube mit dieser Aussage hat er es ganz gut getroffen, wenn du jeden einfach als Neider abstempelst, obwohl du selbst der Neider bist, da du der "Unterschicht" anscheinend überhaupt nichts gönnst.
Sanyoo schrieb:Für was braucht es eigentlich ein BGE?. Wäre es nicht genug wenn Arbeit wieder Vernünftig bezahlt werden würde. Keine Aufstocker mehr keine Werkverträge usw....
Das wäre ein guter Anfang, wenn die Arbeit wieder mehr Wert wäre. Aber das Gegenteil geschieht unter anderem auf Grund der steigenden Anzahl der Mechanisierung der Arbeit....

Ich finde auch, dass körperliche, harte Arbeit viel besser bezahlt werden sollte.


melden
Sanyoo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

06.07.2013 um 01:10
Das wäre ein guter Anfang. Wenn die Arbeit wieder mehr Wert ist. Aber das Gegenteil geschieht auf Grund der steigenden Anzahl der Mechanisierung der Arbeit....

Naja und trotzdem Verzeichnet DE eine historisch niedrige Arbeitslosenquote.. Das eigentliche Problem ist ja zumindest im Moment eher das viele dieser Stelllen in die Kategorie Prekäre Arbeitsverhältnisse fallen. Wäre es nicht sinnvoller in erster Linie da anzusetzten.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

06.07.2013 um 01:14
@Sanyoo
Die jedoch extrem geschönt ist durch die Agenda 2010.

Hier erkennt man auch schön, wie die Arbeitslosenquote zunimmt und ab der Agenda 2010 abnimmt, aber zu welchen Bedingungen?

http://www.focus.de/finanzen/news/arbeitsmarkt/arbeitslosigkeit/interaktive-infografik_aid_134830.html


melden
Sanyoo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

06.07.2013 um 01:26
Naja Selbstverständlich sind diese Zahlen geschönt, aber das werden sie ja denk ich mal auch nicht erst seit kurzer Zeit. Und auch aus deiner Grafik kann man denk ich entnehmen das sie Wahrscheinlich seit fast 15Jahren auf dem selben Niveau stagniert. Und wie gesagt würde man Arbeit endlich wieder Anständig Entlohnen dann würde auch die Nachfrage wieder steigen und das wiederum würde auch Arbeitsplätze schaffen. Aber seh da trotzdem nicht wo da ein BGE grossartig was ändern würde. Ein Hartz4 Empfänger bekommt ja die Wohnung und diverse andere Sachen zugeschossen bei einem BGE wäre das ja alles aus eigener Tasche zu bezahlen oder seh ich das falsch?.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

06.07.2013 um 01:29
@Sanyoo
Das siehst du richtig. Es soll doch nur dazu dienen, dass man nicht in absolute Armut versinkt und die Angst hat alles zu verlieren. Das BGE würde diese Angst vielen Menschen nehmen.


melden
Sanyoo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

06.07.2013 um 01:37
Aber unterm Strich würde ja effektiv daurch auch nicht viel mehr bleiben als im Moment oder? Es würde doch nur den Menschen wieder etwas mehr Eigenverantwortung zurück geben. Sprich finanzielle Leistungen die jetzt der Staat übernimmt(Miete etc..) würden wieder von der jeweiligen Person übernommen. Aber eine wirkliche Finanzelle Entlastung wäre es wohl kaum. Und denke die eigentliche Angst der Menschen ist ja nicht mit Hartz4 nicht über die Runden zu kommen sonder eher in einen 1Euro Job oder in eine Teilzeitarbeit abgeschoben zu werden wo man dann als Mensch 2ter Klasse behandelt wird.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

06.07.2013 um 01:52
@Sanyoo

Ich sehe das auch so dass die 1Euro Jobs das wahre Problem sind. Die Vernichten damit auch ganz schoen viele Arbeitsplaetze in Firmen weil sie gegen eine Firma, die Minimalstlohn zahlt, nicht ankommen koennen. Mindestlohn waere fuer mich das Mittel der Wahl.


melden
Sanyoo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

06.07.2013 um 02:07
@McNeal
Ja ein Mindestlohn wäre sicherlich ein Anfang. Und warum es den in DE noch nicht gibt ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel da er in vielen Ländern schon längst existiert, und die keinerlei Wirtschaftlichen Schaden davon getragen haben. Und auserdem sollte ein Bewustsein dafür geschaffen werden das jeder Arbeitslose der einen Job für 1 Euro die Stunde verrichtet auf der anderen Seite einen Vollzeitarbeitsplatz der Anständig entlohnt wird vernichtet. Nur in der Bevölkerung herrscht leider die Meinung das bevor ein Hartzer nix macht er lieber sowas machen sollte. Ebenso die Zeitarbeit in Östrereich gibts die Regelung das der Stundensatz immer den Mindestlohn entspricht und drunter geht gar nichst da auch schon die Leihfirmen ihre mindest Stundensätze haben.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

06.07.2013 um 02:58
Es ist wieder einmal der berühmte Punkt erreicht, wo man sich gegenseitig nichts mehr zu sagen hat. Aus meiner Sicht hat sich kein einziges meiner Argumente gegen das BGE bisher entkräften lassen. Ebensowenig die Einschätzung der Motivlage der meisten BGE Befürworter. Ihr werdet es euch gegenseitig zahlen müssen. :D


melden
Sanyoo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

06.07.2013 um 03:15
Tripane schrieb:Es ist wieder einmal der berühmte Punkt erreicht, wo man sich gegenseitig nichts mehr zu sagen hat. Aus meiner Sicht hat sich kein einziges meiner Argumente gegen das BGE bisher entkräften lassen. Ebensowenig die Einschätzung der Motivlage der meisten BGE Befürworter. Ihr werdet es euch gegenseitig zahlen müssen. :D

Ich kenn nicht alle deine Argumente gegen das BEG, nur dein letztes war eben der "Neid". Dazu sag ich nur das sowas eine sehr kurzsichtige Art und Weise ist die Dinge zu betrachten. Tatsache ist das es in so ziemlich allen Nord Europäischen Staaten das Problem gibt das die Einkommensschere immer weiter auseinander geht. Und auf kurz oder lang wird man nicht umhin kommen auch die Wohlhabenderen zu schröpfen da es beim Mittelstand und vor allem der Unterschicht nicht mehr viel zu holen gibt. Wir haben bereits ein erhöhtes Rentenantrittsalter die Reallöhne sinken viel Spielraum bleibt da nicht.Tatsache ist die Geselschaft braucht die Konsumenten und der grössste Teil davon zählt halt zum Mittelstand und zur Unterschicht. Ich bin zwar nicht für ein BGE aber dennoch werden die Reichen wieder mehr abgeben müssen auf die ein oder andere Art(höhere Steuern, höhere Löhne) etc.... Den wohlstand ensteht in unserem System nur wo es Nachfrage nach etwas gibt. Und wenn die Masse kein Geld zum konsumieren hat dann schauts auch für die Vermögenden schlecht aus..


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

06.07.2013 um 03:20
@Sanyoo

Es wuerde glaub ich schon voellig ausreichen wenn ein fester Prozentsatz des Gehalts fuer Sozialausgaben gezahlt werden muesste. Also im Prinzip das, was die Kleinen ja eh schon machen muessen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

06.07.2013 um 03:21
"Neid" ist eine Charakterschwäche. Diese festzustellen, ist alles andere als "kurzsichtig". Es ist notwendig, um Standpunkte zu verdeutlichen.


melden
Sanyoo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

06.07.2013 um 03:38
Tripane schrieb:"Neid" ist eine Charakterschwäche. Diese festzustellen, ist alles andere als "kurzsichtig". Es ist notwendig, um Standpunkte zu verdeutlichen.
Was du hier vorbringst ist ein totschlagargument nicht anderes. "Neid" ist eine Sache aber Tatsache ist das uns die Konsumenten ausgehen. Wenn niemand mehr Geld hat in Produkte zu Investieren dann trifft das auch die sogenannten Reichen deren Firmen die Produkte herstellen. Der Konsum der Masse war ja auch der DE die letzten Jahre ein positives Wachstum beschert hat nur damit ists jetzt wohl auch vorbei.


melden
Sanyoo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

06.07.2013 um 03:46
Tripane schrieb:"Neid" ist eine Charakterschwäche. Diese festzustellen, ist alles andere als "kurzsichtig". Es ist notwendig, um Standpunkte zu verdeutlichen.
Und nur so nebenbei, ich gönne jeden der was erreicht hat so ziemlich alles. Nur du scheinst zu verkennen das auch diejenigen die ganz oben stehen nur deshalb dort sind weil es Menschen gibt die deren Produkte kaufen. Und in Zeiten der Rezession wo überall nur Stellen abgebaut werden und die Menschen immer weniger zum Leben haben da stehen dann solche Produkte auch ganz unten auf der Liste. Und somit schwindet auch deren Einkommen.Somit sollte es eigenltich im Eigeninteresse derjenigen sein sich evtl ein bisschen mehr in die Gesellschaft einzubringen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

06.07.2013 um 03:56
Du tust so, als würdest du den "Reichen" einen Gefallen tun wollen, indem du sie schröpfst. Sorry, aber wenn die so dumm wären, darauf reinzufallen, dann wären sie nicht "reich". Diesen Nonsens glaubst du doch nichtmal selbst.


melden
Sanyoo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

06.07.2013 um 04:04
Tatsache ist das selbst Experten schon in den nächsten Jahren auch mit Sozialen Unruhen in Nord Europa rechnen. Und ja jeder der Geld hat sollte sich meiner Meinung nach auch seiner Verantwortung bewusst sein. Den eben die Wohlhabenden waren es die,die letzten Jahre von der Politik profitiert haben. Förderungen auf so ziemlich jeden Gebiet.Lohndumping auf Grund von 1 Euro Jobern, Aufstockern etc..Und ja selbstverständlich profitieren auch die Reichen von dem Wohlstand der Bevölkerung.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

06.07.2013 um 04:10
Ja es hat schon Vorzüge, wohlhabend zu sein. Trotzdem halte ich es geradezu für unverschämt, sich einzubilden, Armut oder Unvermögen sei eine Art moralische Auszeichnung. Es muß keine Schande sein, ok. Eine Adelung ist es auch nicht. Verantwortung haben alle wenn sie von der Gesellschaft reden, oder gar niemand. Und die Wohlhabenden kommen bereits jetzt für den Löwenanteil aller Steuern auf.


melden
Sanyoo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

06.07.2013 um 04:22
Nein Armut sollte auch keine Auszeichnung sein. Nur wenn jemand in Europa einen Vollzeitjob ausübt sollte er auch nicht von Armut betroffen oder auf Staatliche Hilfe angwiesen sein oder?. >Und wie gesagt umso weiter die Einkommensschere auseinander eght umso schlechter ist es nun mal für alle. Denn der eine Produziert der andere Konsumiert. Und wie wichtig die Konsumenten für die Deutsche Wirtschaft sind sollten eigentlich die letzten Jahre gezeigt haben... Nur auch zum Konsumieren benötigt man ein Einkommen das der jeweiligen Leistung entspricht. Und sry 1 Euro die Stunde ist einfach etwas zu wenig. Auch wenn die erbrachte Leistung nur einen geringen Wert für die Geselschaft hat aber ohne solche Menschen würde es doch auch nicht gehen.


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

06.07.2013 um 04:38
Tripane schrieb:Und die Wohlhabenden kommen bereits jetzt für den Löwenanteil aller Steuern auf.
Jedenfalls nicht durch die Lohnsteuer, die vielleicht 25% der Gesamtsteuereinnahmen ausmachen. Und bei den Sozialabgaben ist das eh ein Witz! Die sind naemlich gedeckelt ...


melden
201 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden