Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das bedingungslose Grundeinkommen

Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 19:29
@interrobang
Die echte Wirtschaftsleistung -also den Mehrwert- erbringt dann aber der Bänker, der Unternehmer, der Arbeiter. Nicht aber der Besitzer. Der hat nur Geld. Mehr nicht.


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 19:32
@interrobang
Wir drehen uns im Kreis. Wo ist diese Bereitstellung denn eine Leistung? Er schafft das Geld z.B. zu seiner Bank... Und ? Leistung?

-->
Ja. Dadurch stellt er sein Geld der bank zur verfügung.
Ich glaube Du verstehst nicht was ich meine? Wo ist die Leistung (ich meine physisch gesehen) der Bank Geld "über den Tresen zu schieben"?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 19:32
@Andalia
Ja und eben das erbringt er damit daraus etwas gemacht wird. Ist so ähnlich wie bei investoren. Was ist daran so schwer zu verstehen?

@Optimist
Optimist schrieb:Ich glaube Du verstehst nicht was ich meine? Wo ist die Leistung (ich meine physisch gesehen) der Bank Geld "über den Tresen zu schieben"?
Habe ich gerade geschrieben.


melden
Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 19:35
@interrobang
Du verstehst nicht, dass nicht er da was leistet, sondern nur sein Kapital, bzw. genau genommen die Menschen, die damit Arbeiten. Deshalb heißt es auch Kapitalismus. Es ist also egal wer das Kapital hat. Der Besitz dessen macht einen noch lange nicht zum Leistungstärger.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 19:37
@Andalia
Andalia schrieb:Du verstehst nicht, dass nicht er da was leistet, sondern nur sein Kapital, bzw. genau genommen die Menschen, die damit Arbeiten.
Ja. Und wie ein Investor ermöglicht er es eben.
Andalia schrieb:Deshalb heißt es auch Kapitalismus. Es ist also egal wer das Kapital hat. Der Besitz dessen macht einen noch lange nicht zum Leistungstärger.
Doch. Durch die zur verfügungstellung erbringt er eine leistung. Und zwar eine ohne die man selber nichts leisten kann.

Jemand der Fahrräder vermietet macht es ja auch so ähnlich. Er vermietet sein eigentum und bekommt Geld dafür.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 19:38
@interrobang
Optimist schrieb:Wir drehen uns im Kreis. Wo ist diese Bereitstellung denn eine Leistung? Er schafft das Geld z.B. zu seiner Bank... Und ? Leistung?

-->
Ja. Dadurch stellt er sein Geld der bank zur verfügung.
Und DAS ist eine Leistung?
Wie sehr hat er sich dafür angestrengt?
Nächste Frage, wer hat sein Geld (diesen Gewinn) denn überhaupt erarbeitet gehabt, damit er es der Bank bringen kann? Waren das nicht zufällig seine Arbeiter?


melden
Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 19:39
@interrobang
Aber er leistet dabei gar nichts. Er besitzt nur. Leistungsträger sind, die Mehrwert schaffen. Nicht der Kapitaleigner.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 19:40
@Optimist
Optimist schrieb:Und DAS ist eine Leistung?
Ja.
Optimist schrieb:Wie sehr hat er sich dafür angestrengt?
Kommt drauf an ob er es geerbt hat oder es sich aufgebaut hat.
Optimist schrieb:Nächste Frage, wer hat sein Geld (diesen Gewinn) denn überhaupt erarbeitet gehabt, damit er es der Bank bringen kann? Waren das nicht zufällig seine Arbeiter?
Kommt auf die umstände drauf an. Aber die Arbeiter hatten auch nur durch ihm arbeit.

@Andalia
Andalia schrieb:Aber er leistet dabei gar nichts. Er besitzt nur. Leistungsträger sind, die Mehrwert schaffen. Nicht der Kapitaleigner.
Das machen viele. Eine Pension ja zb auch. Die vermietet Zimmer also ihren Besitz. Ich weis halt nicht wo daran das problem ist...


melden
Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 19:44
@interrobang
Da ist gar kein Problem. Es ist einfach so. Kapital macht mehr Kapital, und der Besitzer guckt einfach zu. So funktioniert halt unser System, und jeder kann bei entsprechender Handhabung der Finanzen und des Marktes selbst zum Verdiener werden, ohne persönliche Leistung dafür erbringen zu müssen. Er muss nur genügend Kapital anhäufen, und es für sich arbeiten lassen. Theoretisch.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 19:45
@interrobang
interrobang schrieb:Jemand der Fahrräder vermietet macht es ja auch so ähnlich. Er vermietet sein eigentum und bekommt Geld dafür.
Ach so.
Und wie sehr hat sich der Vermieter verausgabt, außer bissel Bürokram und evtl. paar kleine Reparaturen am Fahrrad?
Wie sehr hatte sich dagegen der Arbeiter verausgabt, als er das Fahrrad hergestellt hatte?

Für mich ist Derjenige ein Leistungsträger, der wirklich ARBEITET.
Alle Anderen sind mehr oder weniger Welche, die sich am Wirtschaftsgeschehen beteiligen und dabei Geld verdienen, aber keine LEISTUNGS-Träger von "etwas leisten" abgeleitet.

Die Grenze wo Arbeit und Leistung anfängt und aufhört ist natürlich fließend, das ist mir bewusst.
Nächste Frage, wer hat sein Geld (diesen Gewinn) denn überhaupt erarbeitet gehabt, damit er es der Bank bringen kann? Waren das nicht zufällig seine Arbeiter?

-->
Kommt auf die umstände drauf an. Aber die Arbeiter hatten auch nur durch ihm arbeit.
Wenn es ihn nicht gäbe, dann würden vielleicht die Arbeiter sich selbstständig machen. Da aber schon so viele "Leistungs-Träger" da sind, ist die Konkurrenz zu groß ;)


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 19:47
@Andalia
und dein problem ist jetzt..?

@Optimist
deins verstehe ich auch nicht... was hast du jetzt für ein problem wen jemand etwas vermietet? sollte das verboten werden?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 19:49
@interrobang
lies mal genau nach, auch von @Andalia

Es geht nicht darum, dass wir irgendwelche Probleme haben, sondern um Begrifflichkeiten, welche wir Dir erklären wollten, nämlich was Leistungsträger bedeutet - für uns zumindest :)


melden
Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 19:49
@interrobang
Ich hab kein Problem, du verstehst einfach nicht, dass der Kapitaleigner keine persönliche Leistung erbringt. Wie oft denn noch?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 19:52
@Optimist
Wen ich arbeite dan bin ich auch diesntleister meinen Chef gegenüber. Ich vermiete ihm ja mein Kapital also meine arbeitskraft.

@Andalia
Andalia schrieb:Ich hab kein Problem, du verstehst einfach nicht, dass der Kapitaleigner keine persönliche Leistung erbringt. Wie oft denn noch?
Doch das tut er.
Arbeitsleistung bezeichnet in der Ökonomie das Ergebnis einer zielgerichteten Anstrengung von Menschen in Verbindung mit dem Einsatz von Betriebsmitteln pro Zeiteinheit bei bestimmter Arbeitsqualität. Die menschliche Arbeitsleistung wird von einer Vielzahl von Einflussfaktoren beeinflusst, die zum Teil auch wechselseitig voneinander abhängig sind.[1] Hier sind insbesondere die Leistungsdisposition, Leistungsfähigkeit und die Leistungsbereitschaft zu nennen.[2]
Wikipedia: Arbeitsleistung

Genau das macht jemand der sein Geld für sich arbeiten lässt oder Fahrräder vermietet ja auch.


melden
Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 19:54
@interrobang
Jepp, lies aufmerksamer, und du wirst feststellen, dass gar nichts davon auf den Kapitaleigner zutrifft.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 19:54
@interrobang
interrobang schrieb:Wen ich arbeite dan bin ich auch diesntleister meinen Chef gegenüber. Ich vermiete ihm ja mein Kapital also meine arbeitskraft.
Genau das ist doch der Knackpunkt: "wenn ich arbeite"...
-> dann bin ich Leistungsträger, ganz egal was ich wem vermiete.

Wenn ich nur vermiete, bin ich im Moment des Vermietens kein Leistungsträger, denn mein Kapital (fahrrand z.B.) ARBEITET für mich. Das Fahrrad ist der Leistungsträger, nicht ich.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 19:55
@Andalia
Doch. Lies selber genauer.

@Optimist
Doch er ist auch Leistungsträger. Nicht mit seinem Körper sondern mit seinem Besitz.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 19:57
interrobang schrieb:das macht jemand der sein Geld für sich arbeiten lässt
Geld kann man nicht für sich arbeiten lassen.

Man kann Kapital einer Bank gewinnbringend anvertrauen.
Noch besser:
Man kann Kapital einer Schattenbank gewinnbringend anvertrauen.
Investmentbanker setzen dieses Kapital ein um auf höhere Lebensmittelpreise zu wetten
oder setzen alle paar millisekunden auf andere Aktien um minimalste Kursunterschiede
auszunutzen.
Wo ist die Leistung des Kapitaleigners ?
@interrobang


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 19:58
@eckhart
Die leistung ist das er der Bank Geld gibt also es dort parkt.


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 19:59
@interrobang
interrobang schrieb:Wen ich arbeite dan ...
Ürigens, es scheint sich hier im Forum immer mehr durchzusetzen, dass das 2. "n" weggelassen wird.
Bei "dann" weiß man ja noch was gemeint ist, auch wenn es Schei... aussieht.
Aber wenn das bei "wenn" gemacht wird und man dann erst mal rätseln muss, ob "wen" oder "wenn" gemeint ist, stört das den Lesefluss erheblich.
interrobang schrieb:Genau das macht jemand der sein Geld für sich arbeiten lässt oder Fahrräder vermietet ja auch.
Hier wieder: Du schreibst es doch selbst "er LÄSST sein Geld arbeiten" -> das Geld arbeitet, nicht ER. Und beim Vermieten arbeitet das Fahrrad....

Also ist das Geld und das Fahrrad der Leistungsträger und der Geldverleiher und Vermieter SCHAUT ZU, wie sein Kapital anwächst.


melden
325 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden