Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das bedingungslose Grundeinkommen

Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 19:59
@interrobang
Nein.
Weder gibt es eine Anstrengung von Mensch und Betriebsmittel, noch irgendeine Zeiteinheit noch eine Arbeitsqualität, wie hier beschrieben.
interrobang schrieb:Arbeitsleistung bezeichnet in der Ökonomie das Ergebnis einer zielgerichteten Anstrengung von Menschen in Verbindung mit dem Einsatz von Betriebsmitteln pro Zeiteinheit bei bestimmter Arbeitsqualität.
es gibt nur den Kapitaleigner, und das Kapital, das entsprechend wirkt. Die Anderen leisten. Der Eigner nicht. Steht doch da, also warum widersprichst du dir selbst?


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 19:59
interrobang schrieb:Die leistung ist das er der Bank Geld gibt also es dort parkt.
Das ist keine Leistung. Das ist Zocken.

Darauf müsste man allermindestens Vergnügungssteuer fordern.
Spaß beiseite.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 20:00
@interrobang

aber das ist doch nicht viel (auch nicht bedingungslos). ich bin für 2000€


melden
Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 20:01
interrobang schrieb:Die leistung ist das er der Bank Geld gibt also es dort parkt.
Das macht er sowieso. Wo soll er auch sonst hin mit dem Geld.
Und eine Leistung im Sinne von Mehrwert erarbeiten ist es auch nicht. Das machen erst die Bänker durch Investitionen etc.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 20:04
@eckhart
eckhart schrieb:Das ist keine Leistung. Das ist Zocken
Nenn es wie du willst aber es ist eine Leistung.

@Andalia
Andalia schrieb:Weder gibt es eine Anstrengung von Mensch und Betriebsmittel, noch irgendeine Zeiteinheit noch eine Arbeitsqualität, wie hier beschrieben.
Doch die gibt es. Die anstrengung kann zb darin sein sein Geld zu vermieten und die betriebsmittel sind zb das Geld (wen wir vom Geld auf der bank ausgehen).

@Optimist
Optimist schrieb:Hier wieder: Du schreibst es doch selbst "er LÄSST sein Geld arbeiten" -> das Geld arbeitet, nicht ER. Und beim Vermieten arbeitet das Fahrrad....
Ja und er erbringt dadurch eine Leistung.
Optimist schrieb:Also ist das Geld und das Fahrrad der Leistungsträger und der Geldverleiher und Vermieter SCHAUT ZU, wie sein Kapital anwächst.
Indem er es vermietet. Das ist seine arbeit.

@Andalia
Andalia schrieb:Wo soll er auch sonst hin mit dem Geld.
Geldspeicher, ausgeben, spenden,
Andalia schrieb:Und eine Leistung im Sinne von Mehrwert erarbeiten ist es auch nicht.
Doch. Zinsen.
Andalia schrieb:Das machen erst die Bänker durch Investitionen etc.
Welche das nur können da er ihnen das Geld gibt.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 20:05
@interrobang
Das ist keine Leistung. Das ist Zocken

Nenn es wie du willst aber es ist eine Leistung.
Den Leistungs-Spaß den Kapitaleigner sich erlauben,
können wir uns langsam, aber Sicher nicht mehr leisten !

"Wer etwa heute ein Auto kauft, der zahlt bis zu 50 Prozent des Nettopreises für die Renditen der Aktionäre.
Ein Viertel der von uns allen erbrachten Wirtschaftsleistung geht mittlerweile direkt und indirekt für Zinsen und Gewinne drauf.
Darunter leiden die Arbeitnehmer und Konsumenten, die durch erhöhte Leistungsanforderungen, niedrigere Löhne und höhere Preise dieses leistungslose Einkommen schaffen müssen."

schreibt Arno Gahrmann, deutscher Wirtschaftswissenschaftler in seinem Buch "Wir arbeiten und nicht das Geld. Wie wir unsere Wirtschaft wieder lebenswert machen, Westend Verlag 2013." Gahrmann war Professor an der Hochschule Bremen.

Eigentlich müsste man ja von selbst darauf kommen, dass es keine Autos für über 100.000 Euros geben kann. ;)


melden
Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 20:06
interrobang schrieb:Welche das nur können da er ihnen das Geld gibt.
Das Geben ist keine Arbeisleistung, sondern es geht um das Verwalten seines Besitzes. Der Kapitaleigner leistet selbst nichts zum Mehrwert. Er tut faktisch nichts, denn sein Kapital arbeitet.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 20:09
@eckhart
und warum sollte man ein auto für 100000 euro kaufen? ich kauf nur gebrauchte.

@Andalia
doch er leistet etwas da er ja das geld verleit.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 20:10
@eckhart
eckhart schrieb:Wer etwa heute ein Auto kauft, der zahlt bis zu 50 Prozent des Nettopreises für die Renditen der Aktionäre.
Und da hat der gute Gahrmann absolut recht.


melden
Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 20:12
@interrobang
Das Verleihen ist keine Arbeitsleistung. Lies doch noch mal deinen eigenen Wikilink. Das steht drin was Arbeitslesitung heißt. Der Kapitaleigner sieht nur zu, wie sein Kapital arbeitet. Die Arbeitsleistung erbringen andere. Nicht der Kapitaleigner.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 20:12
@interrobang
interrobang schrieb:wen wir vom Geld auf der bank ausgehen
Hast Du das gelesen?
Wen ich arbeite dan ...

-->
Ürigens, es scheint sich hier im Forum immer mehr durchzusetzen, dass das 2. "n" weggelassen wird.
Bei "dann" weiß man ja noch was gemeint ist, auch wenn es Schei... aussieht.
Aber wenn das bei "wenn" gemacht wird und man dann erst mal rätseln muss, ob "wen" oder "wenn" gemeint ist, stört das den Lesefluss erheblich.
Es wäre wirklich nett, wenn Du bezüglich "wenn, dann, denn" korrektes Deutsch schreiben könntest, Danke.
Also ist das Geld und das Fahrrad der Leistungsträger und der Geldverleiher und Vermieter SCHAUT ZU, wie sein Kapital anwächst.

Indem er es vermietet. Das ist seine arbeit.
Während es vermietet IST, hat er eben keine Arbeit damit. Es fährt jemand mit dem Rad, wo hat er da Arbeit?
Hier wieder: Du schreibst es doch selbst "er LÄSST sein Geld arbeiten" -> das Geld arbeitet, nicht ER. Und beim Vermieten arbeitet das Fahrrad....

-->
Ja und er erbringt dadurch eine Leistung.
Ich glaube, Du willst es nicht verstehen, was wir meinen, kann das sein?

Das hier auch z.B.:
Andalia schrieb:Das Geben ist keine Arbeisleistung, sondern es geht um das Verwalten seines Besitzes. Der Kapitaleigner leistet selbst nichts zum Mehrwert. Er tut faktisch nichts.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 20:13
interrobang schrieb:und warum sollte man ein auto für 100000 euro kaufen? ich kauf nur gebrauchte.
Schnuppe

Was soll ein Kapitalbesitzer sonst mit seinem Kapital machen, als es anzulegen?

Wenn Anlegen eine Leistung sein soll,
wäre wohl Faulheit, das Kapital unters Kopfkissen zu stecken?

Naja, der Fahrradvermieter hat schon Sackgang.
Aber wo muss Kapital geputzt geölt und repariert werden?

Und wenn ... täte es die Bank.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 20:18
Wenn man bedenkt, dass Politik und Wirtschaft die Firmenbosse und Kapitalanleger ja auch gerne als Leistungsträger hinstellen (und die wissen schon weshalb sie das so aussehen lassen wollen ;) ). braucht man sich eigentlich nicht wundern, dass Schüler und Studenten d ... (ich schreib jetzt mal nicht was ich denke :) ) dann auch so glauben. ;)


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 20:22
@Optimist
Ich verstehs trotzdem. ;)


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 20:25
@eckhart
eckhart schrieb:Ich verstehs trotzdem. ;)
Was verstehst Du?
Dass Politik und Wirtschaft es gerne so hinstellen? Oder dass Andere es ihnen so abnehmen? :)


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 20:27
@Optimist
Das ist praktisch eine Einheit. Deshalb funzt es so gut.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 20:28
@eckhart
ja, haben die gefickt eingeschädelt. :D


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 20:31
Optimist schrieb:eingeschädelt.
Kann man so sagen ...
Die Kapitalismusbefürworter müssen auch niemanden überzeugen.
Das erkannte schon die "Frankfurter Schule":
"Die Studien sahen mit Sorge auf die Möglichkeit des Kapitalismus, die Voraussetzungen eines kritischen, revolutionären Bewusstseins zu zerstören."
Dahinter steckt keine Verschwörung.
Wikipedia: Frankfurter_Schule


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 20:45
@eckhart
Interessant. :)

Früher hieß es "den Sozialismus in seinem Lauf halten weder Ochs noch Esel auf".
Glaube, den Kapitalismus könnte nicht mal ein LKW aufhalten :) ... der ist für Einige einfach zu praktisch und schön.

Eins muss man natürlich auch sehen: Dass es im Sozialismus keine Konkurrenz gab, war auch nicht das Gelbe vom Ei.

Ein Ideal würde ich mir in der Mischung beider Gesellschaftsordnungen vorstellen.
Ist doch in Anbetracht der Einmischung des Staates in viele Bereiche nur noch ein kleiner Schritt. ;)
Hingegen finde ich es sehr gut, dass der Staat wenigstens noch die Hände auf der Wasserwirtschaft hat (wollte man ja auch schon kippen).

Die Mischung und die Dosis macht es - bei allem - meine bescheidene Meinung. :)


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.08.2014 um 21:01
Optimist schrieb:Eins muss man natürlich auch sehen: Dass es im Sozialismus keine Konkurrenz gab, war auch nicht das Gelbe vom Ei.
Wobei das vielleicht noch das Geringste Defizit des Sozialismus war.
Denn die Menschen -hätte man sie machen lassen- hätten selbst gegen den Widerstand der regierenden Betonköpfe einiges auf die Beine gestellt.
Nicht nur einmal hat man uns Knüppel zwischen die Beine geworfen, einfach keine Chance gelassen.
Gesunder Wettbewerb wäre von allein in Gang gekommen.


melden
197 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden