Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das bedingungslose Grundeinkommen

def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.07.2013 um 17:59
Noch interessanter aus dem selben Link:

Nach Ansicht von Stefan Bach, stellvertretender Leiter der Abteilung Staat des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung könnten vermögensbezogene Steuern (insbesondere Erbschaftsteuer und Grundsteuer), die auf besonders Reiche zugeschnitten sind, etwa 15 Milliarden Euro jährlich erbringen, ohne dass größere wirtschaftliche Nachteile für Deutschland (Kapitalflucht oder ähnliches) entstünden. Das sind etwa 9 Milliarden Euro mehr als ein Anheben des Spitzensteuersatzes auf 49 % (derzeit ca. 45 %) ab einem jährlichen zu versteuernden Einkommen von 60 000 Euro (derzeit ab 250 401) zusätzlich erbringen würde.[18][19]


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.07.2013 um 18:03
@zaeld
Ich vermute, Du meintest diese Fragen:
So wie ich das mitbekommen habe, sind da einige Sachen noch nicht klar:

- Wie soll das finanziert werden (das ist natürlich noch am ehesten beantwortet)?

- Ist berücksichtigt worden, daß sich die Preise teilweise drastisch ändern werden, weil ungeliebte Arbeiten viel höher bezahlt werden müssen?

- Ist berücksichtigt worden, daß voraussichtlich ein merklicher Anteil der Arbeitsleistung wefallen wird, weil die Leute auf BGE-Kosten entweder komplett leben oder sich längere Auszeiten finanzieren lassen?

- Wer soll das BGE erhalten, jeder, der nach Deutschland kommt, also legal schon einmal fast sämtliche Europäer?

- Wo muß sich der Empfänger des BGE aufhalten? Ist er verpflichtet, in Deutschland zu bleiben oder darf er ins Ausland, wo das BGE einem hohen Einkommen entspricht?

Diese Fragen sind meiner Einschätzung nach viel wichtiger als die Frage nach dem Rentensystem.
Ich würde es gut finden, wenn Du dieses Liste einfach an die Initiativen schicken würdest, die das BGE vertreten. :)
Da würden wir noch am ehesten fundierte Antworten bekommen.

Ich bin mal bei so einer Art Workshop gewesen, wo das BGE besprochen wurde. Dort wurde uns vorgerechnet, wie es finanzierbar ist, aber ich kann das leider nicht wiedergeben.
Ich weiss nur noch, dass allein der Wegfall des ganzen bürokratischen Apparates für Hartz IV eine ungeheure Summe freisetzte, die dann für das BGE zur Verfügung stünde - und das war bei weitem noch nicht alles an Geldquellen.



Bitte hier unterschreiben: https://ec.europa.eu/citizens-initiative/REQ-ECI-2012-000028/public/index.do?lan


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.07.2013 um 18:07
25h.nox schrieb:bauchentscheidungen sind okay, was nicht okay ist propaganda mit schlechten studien.
Ich geb dir ja teilweise Recht aber wie soll das funktionieren? Willst du für jedes Produkt auf dem MArkt erstmal eine 1a Studie anlegen?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.07.2013 um 18:08
LuciaFackel schrieb:Ich würde es gut finden, wenn Du dieses Liste einfach an die Initiativen schicken würdest, die das BGE vertreten. :)
Ja, das war's. Tatsächlich sollte ich diese Fragen dahinschicken, aber ehrlich gesagt bin ich zu faul dazu und will auch gar nicht so tief in die Diskussion einsteigen. Vielleicht kann ich mich ja mal irgendwann aufraffen.
LuciaFackel schrieb:Ich weiss nur noch, dass allein der Wegfall des ganzen bürokratischen Apparates für Hartz IV eine ungeheure Summe freisetzte, die dann für das BGE zur Verfügung stünde
Dieses Argument ist mir auch schon begegnet. Jetzt müßte man aber erst einmal gucken, wer denn überhaupt fürs BGE empfangsberechtigt wäre - wenn es nicht jeder ist, bräuchte man ja doch wieder Bürokratie, die über die Vergabe wacht.

Zäld


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.07.2013 um 18:08
McMurdo schrieb:Willst du für jedes Produkt auf dem MArkt erstmal eine 1a Studie anlegen?
nö, aber werbung mit wissenschaft nur noch mit guten studien.
das würde so einige bereiche zusammen brechen lassen die sich nur auf abzocke mit schlechten studien stützen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.07.2013 um 18:10
25h.nox schrieb:nö, aber werbung mit wissenschaft nur noch mit guten studien.
das würde so einige bereiche zusammen brechen lassen die sich nur auf abzocke mit schlechten studien stützen.
Mit anderen Worten, jedes Unternehmen, was gerade nicht über die Mittel verfügt eine 1a Studie zu finanzieren darf nicht mehr werben?


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.07.2013 um 18:12
McMurdo schrieb:Mit anderen Worten, jedes Unternehmen, was gerade nicht über die Mittel verfügt eine 1a Studie zu finanzieren darf nicht mehr werben?
klar, aber nicht mehr mit dingen wie gesundheitsvorteil o.ä und auch politische kampagnen sollten nicht mehr mit falscher wissenschaft arbeiten dürfen


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.07.2013 um 18:14
@25h.nox
Und was ist mit anderen Produkten? Ich meine da kann man ja genauso Abzock-Werbung betreiben. Ich seh das jetzt nicht unbedingt als DAS Problem der Lebensmittelindustrie oder politischer Kampagnen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.07.2013 um 22:14
zaeld schrieb:Daß nicht zweimal besteuert wird. Warum soll derjenige, der für seinen Lohn wiederholt Firmenanteile kauft, nochmal Vermögenssteuern bezahlen, und derjenige, der wiederholt für den gleichen Lohn Bier kauft, nicht? Nur weil das eine nach einer Weile noch da ist und das andere ausgetrunken und weg ist?

Zäld
@zaeld
Seit wann muss auf Bier keine Steuer gezahlt werden ?
Lohn wird besteuert + Vermögen soll besteuert werden = Doppelbesteuerung. mimimimimi ! :(
Lohn wird besteuert + Bier wird besteuert (19%) = Doppelbesteuerung . heul :)


melden
Turboboost
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.07.2013 um 22:22
Wie sollen Unternehmen Rücklagen schaffen oder für Investitionen sparen wenn sie einen jährlichen Verlust des Kapitals von 4% haben?
Da müsste es Sonderregelungen geben.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.07.2013 um 22:34
@eckhart
eckhart schrieb:Seit wann muss auf Bier keine Steuer gezahlt werden ?
Wenn du das Bier einem nicht-gewerblichen Privatmenschen abkaufst, werden darauf auch keine Steuern fällig.

Ich kaufe meine Wertpapiere auch immer nicht-gewerblichen Privatmenschen ab, also wird da auch keine Steuer fällig.
eckhart schrieb:Lohn wird besteuert + Bier wird besteuert (19%) = Doppelbesteuerung . heul :)
Die Besteuerung findet hier immer statt, wenn Geld den Besitzer wechselt, also bei einem Handel.
eckhart schrieb:Lohn wird besteuert + Vermögen soll besteuert werden = Doppelbesteuerung. mimimimimi ! :(
Hier wird einem nicht bei einem Handel etwas weggenommen, sondern nur weil man etwas behalten - also ganz simpel liegengelassen - und nicht vernichtet oder weggegeben hat.

Zäld


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.07.2013 um 22:39
Turboboost schrieb:Da müsste es Sonderregelungen geben.
Das ist allerdings notwendig, da sich das Kapital ohnehin expotentiell mehrt. Und solange das der Fall ist, ist es nicht möglich alle mit Einheitsregelungen zu bedienen.

Lösungen gibt es genug, aber einigen fehlt einfach die Einsicht, dass sich das Geld gerne an einem Fleck anhäuft und das niemals irgend einen Vorteil für eine Mehrheit bringen kann.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.07.2013 um 22:46
zaeld schrieb:Wenn du das Bier einem nicht-gewerblichen Privatmenschen abkaufst, werden darauf auch keine Steuern fällig.
Seit wann kauft man sein Bier bei nicht-gewerblichen Privatmenschen?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.07.2013 um 23:01
@zaeld
Mit Kapital zockt man auch nicht über das Finanzamt.
Das macht man mit Hilfe seiner unzähligen Tochterfirmen(Briefkästen) verteilt in möglich vielen Steueroasen.
Genau wie man sein Bier nicht im Laden,
sondern bei nicht-gewerblichen Privatmenschen kauft !


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.07.2013 um 23:07
Wenn es eine Vermögenssteuer geben soll dann bitte für alle Vermögen ab 1 Euro mit von mir aus 25%.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.07.2013 um 23:08
zaeld schrieb:Die Besteuerung findet hier immer statt, wenn Geld den Besitzer wechselt, also bei einem Handel.
Dir ist aber auch hoffentlich geläufig, dass der Endkunde die Steuer trägt. Selbst wenn man einem nicht-gewerblichen Privatmenschen sein Bier abkauft, auf das er bereits Steuern bezahlt hat, trägt es immer der, der es zuletzt bezahlt hat.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.07.2013 um 23:10
McMurdo schrieb:Wenn es eine Vermögenssteuer geben soll dann bitte für alle Vermögen ab 1 Euro mit von mir aus 25%.
Ist die Grenze nicht zu hoch angesetzt?
Warum nicht ab 1 Cent ?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.07.2013 um 23:10
McMurdo schrieb:Wenn es eine Vermögenssteuer geben soll dann bitte für alle Vermögen ab 1 Euro mit von mir aus 25%.
Und das würde was ändern? Wie du sicherlich zugeben musst, wächst der Reichtum exponentiell. Wie kann man da mit einer Einheitsregel Gerechtigkeit reinbringen? Das ist doch unmöglich, denk doch mal nach.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.07.2013 um 23:12
@eckhart
Ab ein Euro lässt sich leichter rechnen.


melden
Anzeige
Turboboost
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

04.07.2013 um 23:13
Wenn es eine Vermögenssteuer geben soll dann bitte für alle Vermögen ab 1 Euro mit von mir aus 25%.
Ist die Grenze nicht zu hoch angesetzt?
Warum nicht ab 1 Cent ?
So etwas kann man doch nur schreiben wenn man geistig nicht ganz auf der Höhe ist oder wenn man einen Staat und die Grundlage der Menschen zerstören will


melden
211 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden