Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das bedingungslose Grundeinkommen

Das bedingungslose Grundeinkommen

10.02.2014 um 16:36
def schrieb: ich wüsste nicht warum ich auf einen Haufen Vulkangestein auswandern sollte.
can-stock-photo csp3704931


melden
Anzeige
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

10.02.2014 um 16:39
@Cejar
ich würd eher irgendwo in den südosten ziehen. da gibst mehr für den euro ;)


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

10.02.2014 um 16:44
@kleinundgrün

Als ob Hawaii da das Monopol drauf hat... wer mit offenen Augen durchs Land geht stellt schnell fest, dass unsere Mädels den Hawaiianerinnen fast in nichts nachstehen... höchstens das Geblüm um den Hals und der Tein sind anders.

Zumindest kenn ich genug solcher Exemplare. ;)


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

10.02.2014 um 16:46
@def
nur werden solche kaliber einen typen mit "gurdsicherung" kaum beachten, wie ich die damen hierzulande so kenne :D


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

10.02.2014 um 16:50
def schrieb:wer mit offenen Augen durchs Land geht stellt schnell fest, dass unsere Mädels den Hawaiianerinnen fast in nichts nachstehen... höchstens das Geblüm um den Hals und der Tein sind anders.
Oh sorry. Das war wirklich ein missverständliches Foto. Ich sehe, dass du dachtes, es geht um die Frau. Weit gefehlt! Die Blumengirlande meinte ich doch.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

10.02.2014 um 16:53
rockandroll schrieb:nur werden solche kaliber einen typen mit "gurdsicherung" kaum beachten, wie ich die damen hierzulande so kenne :D
"gurdsicherung"?


@kleinundgrün

Dann hast du recht... das wäre ein Grund!


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

10.02.2014 um 16:54
rockandroll schrieb:"gurdsicherung"?
Anschnallpflicht im sächsischen Sprachraum.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

10.02.2014 um 16:54
@def
ja, so soll das wohl verstanden werden. als unbürokratische grundsicherung


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

10.02.2014 um 16:58
@kleinundgrün

Das kann ich so nicht bestätigen...


@rockandroll

Diese unbürokratische Grundsicherung hätte doch erstmal jeder oder irre ich? Wer dazuverdienen will kann das, aber jeder hat prinzipiell erstmal diese Absicherung?


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

10.02.2014 um 17:02
@def
so sagt man, ja


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

10.02.2014 um 17:04
@rockandroll

Dann wären von dir benannte Damen relativ aufgeschmissen, da es in Deutschland keinen für sie gäbe... ;)


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

10.02.2014 um 17:05
@def
ist nicht auszuschliessen ;)


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

10.02.2014 um 18:20
O:
wenn diejenigen, die jetzt nichts produzieren - Steuerberater, Finanzbeamte, Controller, Buchhalter, usw. - plötzlich auch produktiv würden.

--> def:
Spätestens hier merkt man, dass beim Kommentator nicht viel Grips dahinter steckt...
Spricht er doch allen geistigen Tätigkeiten grundsätzlich die Produktivität ab...

-->waage:
lohnbuchhalter fehlt noch :-) ... weil dann schnackelts vielleicht :-=)
Ihr hattet bei Eurer Argumentation etwas Wichtiges aus dem Link vernachlässigt, nämlich dass bei dem Modell/System des Kommentator es kein Geld mehr geben wird - gar keins mehr, für niemanden ...
Also wird auch keine Lohnbuchhaltung mehr gebraucht. :D

Geld wird bei diesem Modell also nicht mehr gebraucht (ähnlich wie es im Kommunismus-Modell angedacht ist/war).

Hier noch mal nachlesbar:
Interessante Lesermeinung in diesem Link http://der-klare-blick.com/?p=35960

Stell Dir vor, all das passiert, und die Menschen stellen fest, dass Geld eigentlich eine einzige große Illusion ist. Und alle machen weiter wie bisher, der Aldi-Einkäufer geht weiterhin zu Aldi, der Ferrari-Käufer leistet sich auch weiterhin Luxus, nur alles einfach ohne Geld. Fazit: 40 % mehr Zeit, d.h. die Menschheit könnte mit dem gleichen Arbeitsaufwand in viel mehr Wohlstand leben, wenn diejenigen, die jetzt nichts produzieren - Steuerberater, Finanzbeamte, Controller, Buchhalter, usw. - plötzlich auch produktiv würden.

Das Argument, dass viele zu Schmarotzern werden würden, zieht nicht. Die meisten Menschen wollen etwas Sinnvolles tun. Und die, die wirklich schmarotzen wollen, tun dies sowieso schon.

Doch die wenigen superreichen Schmarotzer, die nichts produzieren und einfach durchs Nichtstun, weil sie das Geldsystem kontrollieren - diese könnten nicht mehr einfach so Schmarotzen. Und das betrifft wohl ca. 50 % bis mittlerweile vielleicht sogar 70 % unserer Wirtschaftsleistung. 50 - 70 % mehr ohne irgendwas zu tun, außer einfach das Geld wegzulassen ... Noch Fagen ob es irgendeine Knappheit, außer der, die wir uns künstlich erschaffen, auf diesem Planeten gibt?
--------------------------------------------------------------

Bin der Meinung, rein theoretisch würde es funktionieren ohne Geld auszukommen und - um die Kurve zum Threadthema zu kriegen - auch ein BGE könnte klappen, wenn sich alle Menschen etwas bescheiden und vor allem sozial und gemeinschaftlich denken und handeln würden.

Ja ja , ich weiß schon, Utopia ...
... es scheitert, wie so vieles am Faktor Mensch (und auch ich bin nur ein Mensch und demzufolge nicht altruistisch ... ;) ).


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

10.02.2014 um 21:39
@Optimist

Vermutlich wollen die meisten Menschen produktiv sein und ihrem Leben auf diese Weise mehr Sinn verleihen, nehmen wir das einfach mal an, nur loest das nicht alle Probleme. Es gibt viele Arbeiten die man nicht unbedingt freiwillig machen will, sagen wir mal als Beispiel Muellmann und andere Berufe, die fast jeder machen will (z.B. was kreatives). Wie bekommt man jetzt Leute auf die entsprechenden Stellen die zuwenig Leute machen wollen? Mit Geld belohnen faellt ja weg :)


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

10.02.2014 um 22:35
@McNeal
Weiß schon was Du meinst.

Nur sind doch auch die Geschmäcker unterschiedlich. Und so gibt es Menschen, welche nicht kreativ sein wollen, weil es ihnen an Fantasie fehlt. Umgedreht gibt es sicher sogar Müllmänner welche ihren Job gerne machen.
Dann denke ich z.B. an Bestatter, welche ihren Job gerne machen (was ich mir z.B. nie im Leben vorstellen könnte zu machen).

Dann möchte ich an die Hausfrauen erinnern, welche die ungeliebte Hausarbeit machen müssen, ob sie wollen oder nicht (es soll auch da welche geben, die das gerne machen ;) ).

Was ich mit dem Beispiel Hausarbeit sagen will:
Es gibt Arbeiten, die niemand oder fast niemand gerne macht, aber in einem sozialen Gefüge (Familie) dennoch gemacht werden.
Wenn man die Familie nun erweitert in Ortsteil, kleiner Ort, großer Ort, Stadt, Land usw... und jeder sich mit seiner Örtlichkeit identifiziert, weil er die Menschen da nett findet (zuvor müsste sich in "Utopia" das Bewusstsein der Menschen schon verändert haben...)...

... dann ist man vielleicht auch in größerem Rahmen bereit, sich in die Gesellschaft auch mit ungeliebten Arbeiten einzubringen. ...

Man kann ja mal träumen. :)


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

11.02.2014 um 10:53
@McNeal
Wer sagt Dir, dass das Geldverdienen wegfällt?
Je unangenehmer der Job ist und je weniger diesen die Leute machen wollen, umso attraktiver wird er werden müssen. Das BGE schließt doch eine gewisse Marktwirtschaft nicht aus.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

11.02.2014 um 16:12
Optimist schrieb:... dann ist man vielleicht auch in größerem Rahmen bereit, sich in die Gesellschaft auch mit ungeliebten Arbeiten einzubringen. ...

Man kann ja mal träumen. :)
Wer Probleme damit hat, dass es "Utopia" jetzt schon (oder noch?) örtlich gibt,
kann sich ja mal bei einer freiwilligen Feuerwehr, ehrenamtlichen "Tafel"-Mitarbeitern oder anderen Ehrenamtlern umschauen:
"Warum tut ihr das eigentlich? "


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

11.02.2014 um 16:20
Freiwillige Feuerwehren und ähnliche Ehrenämter sind wohl kaum sehr ungeliebte Arbeiten und sicher nicht mit z.B. Kanalisation säubern etc vergleichbar. Ich kann mir sehr schwer vorstellen, dass das jemand als Ehrenamt machen würde.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

11.02.2014 um 16:22
wobei ich denke, das es trotzdem keinen Menschen geben wird, der die wirklich unangenehmen Jobs machen wird.

Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, das es Menschen gibt, die gerne Müll sammeln, in Klärwerken arbeiten, Schlachtabfälle entsorgen, Spargelstechen oder Hotelzimmer reinigen. Natürlich könnte man hier einen Anreiz bieten in dem man dies aussergewöhnlich bezahlt, doch werden dadurch alltägliche, notwendige Dinge unermesslich teuer.


melden
Anzeige
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

11.02.2014 um 18:25
Manchmal schon echt belustigend, wie so mancher an die Sache rangeht.
Anreize und Egos wird es immer geben, ergo auch immer Leute, die sich mehr leisten wollen als andere. Und über 5000 Posts haben nicht gereicht, um das klar zu machen, Wahnsinn...
Bedinungsloses Grundeinkommen...GRUNDeinkommen. Klar soweit?


melden
205 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden