Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das bedingungslose Grundeinkommen

Das bedingungslose Grundeinkommen

29.06.2015 um 15:39
@Issomad

wie gut das Umsatzsteuerabgaben nicht in Produktkalkulationen wandern...

und wieviel % muss die schon sinken damit man da Brutto von auch nur einen Mitarbeiter raushaut.

Milchmädchenrechnung.


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.06.2015 um 00:32
@paranomal
Komischer Arbeits- und Geldfetisch.

Meiner Überzeugung nach geht der "Arbeits- und Geldfetisch" des Einen einen Anderen solange eine feuchten Kehrricht an, solange der Eine selbst dafür arbeitet, und sich nicht einbildet, andere müßten das für ihn tun.


melden
Bluefighter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.06.2015 um 13:00
Tripane schrieb:solange der Eine selbst dafür arbeitet, und sich nicht einbildet, andere müßten das für ihn tun.
Ein guter Satz-den sollten sich unsere Volkszertreter mal hinter die Ohren schreiben . Die deutsche Bevvölkerung arbeitet für ihr Geld ( auch wenn diejenigen dank einer sinnfreien Arbeitsmarktpolitik immer weniger werden ) - die Politiker sind der Meinung, es reiche, wenn die Bevölkerung für sie arbeitet . Hauptsache, bei denen stimmt der Kontostand am Monatsbeginn-ob die arbeitende Bevölkerung genug hat ist denen egal .


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.06.2015 um 13:24
Tripane schrieb:Meiner Überzeugung nach geht der "Arbeits- und Geldfetisch" des Einen einen Anderen solange eine feuchten Kehrricht an, solange der Eine selbst dafür arbeitet, und sich nicht einbildet, andere müßten das für ihn tun.
Solange dieser Mythos als Paradigma vorherrscht und gefordert wird, geht er alle was an.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.06.2015 um 15:02
Nochmal zu den Finnen. So bedingungslos scheint deren BGE-"Testballon" nicht zu werden:
Genau geregelt ist der Testballon allerdings nicht. Es gibt weder einen Zeitplan für den Modellversuch noch ein Budget dafür. Die politischen Vorschläge reichen von nur 440 Euro pro Monat bis circa 1000 Euro. Anhänger von Sozialutopien und romantische Nordlandfans sollten sich nicht zu früh freuen: In Finnland wird es auch in Zukunft kein Gratisgeld fürs bloße Existieren geben. Denn in sämtlichen diskutierten Szenarien soll das Grundeinkommen an eine Erwerbstätigkeit gekoppelt werden, nach dem Modell einer negativen Einkommensteuer. Wer eine schlecht bezahlte Arbeit annimmt, bekommt vom Staat zusätzlich zum Lohn das Grundeinkommen.
Quelle: http://www.n-tv.de/politik/Finnland-wagt-das-Sozial-Experiment-article15406276.html


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.06.2015 um 20:46
@paranomal
paranomal schrieb:Solange dieser Mythos als Paradigma vorherrscht und gefordert wird, geht er alle was an.
Welcher Mythos?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.06.2015 um 23:20
Fedaykin schrieb:wie gut das Umsatzsteuerabgaben nicht in Produktkalkulationen wandern...

und wieviel % muss die schon sinken damit man da Brutto von auch nur einen Mitarbeiter raushaut.

Milchmädchenrechnung.
Bei 8 Mitarbeitern pro Umsatzmillion gilt bereits der Mindeststeuersatz für die Produkte dieses Betriebs ...
Wenn man 1000 € für 'nichtsarbeitende' Angestellte ansetzt, wären das gerade mal 10 % Lohnkostenanteil, bei 2000 € wären es etwa 20 %. Wenn man 'arbeitende' Angestellte dazurechnet, kommt man auf etwa 15% bzw. 30 %.

Dafür hat der Betrieb außer Umsatzsteuer sonst keine Abgaben zu bezahlen, die Kosten halten sich also im Rahmen, sind in einigen Branchen sogar niedriger wie heute (weil hier 0% Umsatzsteuer Minimum ist) ...
Importierte Produkte kosten auch deutlich mehr, wenn die ausländischen Unternehmen, hier kaum oder keine Beschäftigten einstellen. Das zwingt sie dazu, für Beschäftigung zu sorgen, wenn sie auf den deutschen Markt drängen wollen. Der einzelne Bürger hat zudem (je nach Ansatz) im Schnitt mehr Geld in der Tasche, um die Produkte zu kaufen ...

Einfach mal die Kalkulationen anschauen, ist alles durchgerechnet ...


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.06.2015 um 23:35
Perihadion schrieb:Wer eine schlecht bezahlte Arbeit annimmt, bekommt vom Staat zusätzlich zum Lohn das Grundeinkommen.
Also quasi Aufstocker, na die gibts hier doch auch schon...

mfg
kuno


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

30.06.2015 um 23:58
Beim Grundeinkommen ist es doch eher andersherum:
Zusätzlich zum Grundeinkommen kann man Lohn bekommen (wenn man arbeitet) ...


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

01.07.2015 um 11:19
Tripane schrieb:Welcher Mythos?
Der der Arbeit in unserer Gesellschaftsform zum fremdbestimmten Selbstzweck macht. Zu einer unangenehmen Notwendigkeit, an der viele jedoch aus ideologischen Gründen selbst dann festhalten, wenn es keine Notwendigkeit mehr gibt.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

01.07.2015 um 14:43
@paranomal
Das ist doch kein Mythos. ...
Das ist die Realität!


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

01.07.2015 um 17:05
Es wird niemand zur Arbeit gezwungen. Vielleicht in sozialistischen oder rechtsextremen Staaten, aber nicht in einer freiheitlichen Demokratie und Marktwirtschaft (Sofern Deutschland dieses Prädikat noch verdient).


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

01.07.2015 um 23:49
@Tripane
Tripane schrieb:Es wird niemand zur Arbeit gezwungen.
Doch. Wenn man Hartz 4 beziehen will muss man angebotene Jobs annehmen, ganz egal ob sie einem gefallen oder nicht, oder man ist gezwungen zu verhungern.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

02.07.2015 um 06:30
@Optimist
nein man ist nicht gezwungen. man kann auch auswandern. in Nordkorea ist das zb nicht möglich.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

02.07.2015 um 07:38
interrobang schrieb:nein man ist nicht gezwungen. man kann auch auswandern.
Oder auf ALG2 verzichten, da herrscht auch kein Zwang.

mfg
kuno


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

02.07.2015 um 07:44
Ja, Auswandern. Ohne Geld verdient zu haben, da man nicht zur Arbeit gezwungen werden kann.
Da bommt das Wort Auswandern endlich seinen ursprünglichen Sinn wieder :) .
Dies noch bei der Immigration besonders betonen: " Ich lass´mich nicht zur Arbeit zwingen, habe aber kein Geld"
klingt immer willkommen ^^


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

02.07.2015 um 10:08
@interrobang

Tripane schrieb:
Es wird niemand zur Arbeit gezwungen.

-->O:
Doch. Wenn man Hartz 4 beziehen will muss man angebotene Jobs annehmen, ganz egal ob sie einem gefallen oder nicht, oder man ist gezwungen zu verhungern.

--->i:
@Optimist
nein man ist nicht gezwungen. man kann auch auswandern. in Nordkorea ist das zb nicht möglich.
Ja und? Dort muss man dann auch arbeiten oder man hat nichts zum beißen.
Mir ging es ja nur darum, aufzuzeigen, dass man im Prinzip einen Arbeitszwang hat.

@kuno7
interrobang schrieb:
nein man ist nicht gezwungen. man kann auch auswandern.

--->
Oder auf ALG2 verzichten, da herrscht auch kein Zwang.
Dann hat man aber nichts zu essen und kein Geld für Miete usw...
Also ist man indirekt ja doch gezwungen.

@pathofdecay
pathofdecay schrieb:Ja, Auswandern. Ohne Geld verdient zu haben, da man nicht zur Arbeit gezwungen werden kann.
Da bommt das Wort Auswandern endlich seinen ursprünglichen Sinn wieder :) .
Dies noch bei der Immigration besonders betonen: " Ich lass´mich nicht zur Arbeit zwingen, habe aber kein Geld"
klingt immer willkommen ^^
Bin ganz Deiner Meinung.
Niemand ist angeblich zur Arbeit gezwungen. Jedoch sind dann auf einmal die Sozialsysteme gezwungen, jemanden zu alimentieren (diejenigen welche nicht arbeiten können oder wollen)?
Das ist doch zweierlei Maß.

PS: Ich bin dafür, dass jemand alimentiert wird, der von sich aus nicht kann (wegen Krankheit oder sonstiges).
Mir ging es nur um den angeblich NICHT vorhandenen Arbeitszwang


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

02.07.2015 um 11:17
@Optimist
haben tiere auch. auser natürlich im zoo...


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

02.07.2015 um 11:23
@interrobang
siehst du, das war doch meine Rede, DASS es den Arbeitszwang GIBT.


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

02.07.2015 um 11:30
@interrobang
@Optimist
Ich sehe es so: Arbeiten um zu überleben muss man eigentlich immer. Und sei es nur weil man autark sein will und alles selber macht. Also eigene Hütte bauen und eigene Nahrung anbauen, um sich mal aufs wesentliche zu beschränken. Fürs überleben muss immer Arbeit investiert werden. Das ist also kein Phänomen das nur unser Wirtschaftssystem kennzeichnet.


melden
262 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden