Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das bedingungslose Grundeinkommen

Das bedingungslose Grundeinkommen

17.02.2016 um 19:18
Badbrain schrieb:Man kann dann so 10Jahre später (nur eine fiktive Annahme, um es zu verdeutlichen) beim vollen BGE-Betrag sein (auch hier mal nur eine fiktive Zahl angenommen=1500€). Idee erkannt?
Und wieso sollten dann nicht einfach die Preise steigen?
Die Preise werden so hart steigen das glaubst du garnicht.

Vergleich einfach mal die Preise in der Schweiz mit unseren.
Die zahlen für ein Burgermenü bei Mc Donalds knapp 15€ weil dort die Löhne viel höher sind als bei uns.

Wenn die Menschen aufeinmal viel viel mehr Geld zu verfügung haben werden die Preise solange ansteigen bis die 1500€ das neue 0 Niveau sind...was bei uns jetzt in etwa Hartz IV entsprechen würde.


melden
Anzeige
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

17.02.2016 um 19:22
Alles geht über den Verbrauch z.B.
Es liegt also an jedem selbst, wofür er sein Geld ausgibt.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

17.02.2016 um 19:26
Badbrain schrieb:Alles geht über den Verbrauch z.B.
Es liegt also an jedem selbst, wofür er sein Geld ausgibt.
...Das beantwortet meine Frage nicht.
Was ist denn bitte gewonnen wenn alle Preise steigen und jeder trotzdem weiterhin arbeiten muss um über die runden zu kommen?

Dann hätten wir exakt die gleiche Situation wie jetzt auch.
Nichts würde sich ändern außer das die Zahlen überall größer werden.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

17.02.2016 um 19:36
Nerok schrieb:Und wieso sollten dann nicht einfach die Preise steigen?
Die Preise werden so hart steigen das glaubst du garnicht.
Das ist fraglich. Denn es findet ja weiterhin ein (preislicher) Wettbewerb zwischen den Unternehmen statt. Das heißt, die preisorientierten Unternehmen werden nicht plötzlich alle extrem hohe Preise ansetzen, sondern sich weiterhin im Wettbewerb zu unterbieten versuchen. Zumal auf die Unternehmen beispielsweise keine höheren Kosten in Form von Lohnerhöhungen zukommen. Und für Absprachen gibt es das Kartellamt.

Was allerdings schwierig ist, ist die Tatsache, dass die Einnahmen ja primär über die Umsatzsteuer generiert werden sollen (Zumindest bei dem Modell, welches ich gerade im Kopf habe). Die Preise werden also so oder so steigen. Da kommt es darauf an, wie hoch diese Steuer angesetzt wird und ob man deshalb letztendlich nicht faktisch das gleiche für Konsumgüter etc. zahlt wie ohne BGE.

Kann man ad-hoch nicht wirklich vorhersagen. In jedem Fall wird es interessant, wenn das mal als Experiment durchgeführt wird.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

17.02.2016 um 19:51
Aldaris schrieb:und ob man deshalb letztendlich nicht faktisch das gleiche für Konsumgüter etc. zahlt wie ohne BGE.
Davon gehe ich halt ehrlich gesagt aus.
Es wird sich einfach so einpendeln das man selbst mit einem BGE von 1500€ nach einiger Zeit nurnoch soviel bekommt wie jetzt schon mit den 600€ Hartz IV.

Man also faktisch überhaupt nichts gewonnen hat.


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

17.02.2016 um 20:28
Nerok schrieb:Man also faktisch überhaupt nichts gewonnen hat.
Oh doch...Sanktionsfreiheit! Wenn man nicht mehr gezwungen werden kann, jeden mies bezahlten Drecksjob anzunehmen, wird das Leben dadurch viel lebenswerter


melden
TunFaire
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

17.02.2016 um 20:36
Mit dem Effekt der Job wird besser bezahlt werden, denn er muss ja gemacht werden. Kann in Geld, Arbeitszeit oder was auch immer sein.
Das Produkt, die Dienstleistung oder was auch immer wird dadurch teurer.
Das ist die Preissteigerung die @Nerok angesprochen hat.
Preise steigen. Inflation. Das BGE fällt letztendlich wieder auf ein Hartz IV Niveau ab. Mehr oder weniger.


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

17.02.2016 um 20:44
TunFaire schrieb:Das Produkt, die Dienstleistung oder was auch immer wird dadurch teurer.
Ja, wenn die Kapitalisten ihre Gewinnspanne beibehalten, was sie auch tun werden, weil sie von der Gier zerfressen sind. Der sankrosankte Gewinn darf unter keinen Umständen angetastet werden. Ein Porsche reicht nämlich nicht, es müssen ja noch ein Maybach und ein Bugatti her


melden
TunFaire
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

17.02.2016 um 20:49
Tja das ist Kapitalismus. Und so erschreckend wie es klingt, das aktuell stabilste und am besten funktionierende Modell. Es befriedigt alle, OK viele, Bedürfnisse der Menschen und fördert durch die Konkurrenz Entwicklung in allen Bereichen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

17.02.2016 um 23:40
@TunFaire

oh das brauchst du Marxisten nicht zu erklären.

Die haben nur Marx und glauben Dogmatisch dran.

Bei ihm ist der Kapitalismushass auch eher ne Privatsache.


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

17.02.2016 um 23:58
Fedaykin schrieb:Bei ihm ist der Kapitalismushass auch eher ne Privatsache.
Na klar...schließlich werde ich mit diesem Unrechtssystem täglich konfrontiert. Als Empath kann man da nur rotieren


melden
Schrotty
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.02.2016 um 00:37
@Fedaykin
@TunFaire

@collectivist

Seltsam nur, das Marx diese Entwicklung, die wir jetzt weltweit erleben vorhergesehen hatund das es bisher in genau dessen Vorhersagen verläuft... Die Krisen verschärfen sich zusehends und es wird schön das Gespenst eines Weltkrieges heraufbeschworen...

Wie Ihr wißt bin ich auch Kommunist... und ich lese nicht nur Marx... der Kapitalismus ist in seine gefährliche Phase geraten und es braucht Marx nicht um zu sehen, das es so nichtmehr weiter gehen darf.

Wenn die Gier und die Imperialen Machtbestrebungen so weitergehen, dann wird in naher Zukunft, aus einem Gespenst, ein realer Weltkrieg.

Das Betrifft Amerikaner, Russen, Chinesen und den Nahen Osten, die Lunte ist bereits abgebrannt... Wir sind nichtmehr 5 vor 12, wir ticken in den lletzten Sekunden und wenn sich nicht sehr bald alle zusammenreißen, rumst es und es fliegt uns um die Ohren, sofern wir das dann noch mitbekommen.


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.02.2016 um 01:00
@Schrotty
Komm lass gut sein...Fedi ist durch und durch kapitalistisch konditioniert. Den wirst du in diesem Leben nicht mehr umstimmen können.
Du kannst ihm die rationalsten Argumente entgegenbringen, du kannst sogar an sein Mitgefühl appelieren, egal wie du ihn zu überzeugen versuchst, er bleibt stur wie ein Bock

Aus marxistischer Sicht erleidet der Lohnarbeiter beim Tausch Arbeit gegen Lohn einen Tauschnachteil. Zwar wird die Arbeitskraft wie alle Waren nach ihren Reproduktionskosten bewertet und bezahlt, sie besitzt aber als einzige Ware den Vorteil, ein höheres Wertvolumen zu erzeugen als sie zu ihrer Reproduktion benötigt. Ohne formelle Verletzung des Äquivalenzprinzips eignet sich der Kapitalist das unbezahlte Mehrprodukt bzw. den Mehrwert an. Somit ist der Äquvialenztausch auch ein ungerechter Tausch, der die Ausbeutung des Lohnarbeiters durch den Kapitalisten verschleiert.

Aber ich glaube, er ist sich durchaus im Klaren darüber, dass Marx Recht hat, aber es kann nun mal nicht sein, was nicht sein darf. Mit Sicherheit ist er stolzer Eigentümer von Wertpapieren, da stört Empathie und Gerechtigkeitssinn nur. Deswegen werden alle negativen Aspekte des Kapitalismus ausgeblendet, um ja kein schlechtes Gewissen entstehen zu lassen. Wenn ich sehe, wie viele Menschen, insbesondere in der 3. Welt, für Brosamen schuften müssen, obwohl der produierte Mehrwerte ihnen zu stünde, krieg ich SOOO nen Hals


Natürlich wird er wieder versuchen, einen Zusammenhang zurückzuwiesen buw zu leugnen...der Kapitalismus ist nicht schuld, NEIN auf keinen Fall

DIe Bilder bzgl des Patriotismus kannste dir schenken, mir geht es nur um die oberen Vergleiche


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.02.2016 um 01:06
So jetzt aber...
te37347 6h2xdczt
geier


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.02.2016 um 09:30
Na klar...schließlich werde ich mit diesem Unrechtssystem täglich konfrontiert. Als Empath kann man da nur rotieren
t
Nee, das ist ja deinem Ödipuskomplex geschuldet..

Viel erlebt von der Wirtschaft und Gesellschaft hast du ja nicht. Schule, Gesetzliche Auszeit, und jetzt gerade die ersten Semesterferien.

Aber gut, im innern bist du eben noch jung, bzw die Naivität der Jugend wohnt dir inne.

Ich halte persönlich nix von Ideologen und Dogmatischen Anhängern.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.02.2016 um 09:34
Schrotty schrieb:Vorhersagen verläuft... Die Krisen verschärfen sich zusehends und es wird schön das Gespenst eines Weltkrieges heraufbeschworen...
Äh nein, irgendwie nicht. Welcher Krisen sind denn so schlimm?



Das Weltkrieggespenst kommt nur bei Leuten raus die sich wenig mit Geschichte und co beschäftigt haben.
Schrotty schrieb:Wie Ihr wißt bin ich auch Kommunist... und ich lese nicht nur Marx... der Kapitalismus ist in seine gefährliche Phase geraten und es braucht Marx nicht um zu sehen, das es so nichtmehr weiter gehen darf.
Also bist du als Kommunist im Grunde auch Anhänger von faschischtischen Methoden. Gell? Denn die Werkzeuge waren ja Ähnlich.

WEnn die Ausrede kommt es gab nie "Kommunismus" tja mit Wunschdenken kommt man nicht weiter.
TWenn die Gier und die Imperialen Machtbestrebungen so weitergehen, dann wird in naher Zukunft, aus einem Gespenst, ein realer Weltkrieg.
Wer betreibt denn Imperialismus? Ne Menge buzzwords. Btw es ist die Gloablisierung die den Weltkriegen den Riegel vorschieben.
Das Betrifft Amerikaner, Russen, Chinesen und den Nahen Osten, die Lunte ist bereits abgebrannt... Wir sind nichtmehr 5 vor 12, wir ticken in den lletzten Sekunden und wenn sich nicht sehr bald alle zusammenreißen, rumst es und es fliegt uns um die Ohren, sofern wir das dann noch mitbekommen.
t
Oher, mach mal nen Tag Pause, du überdramatisierst. Die "Lunte" ist nicht mal am Glimmen. Heutzutage lassen sich die Menschen zu sehr von Rethorik beeindrucken, als von Fakten.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.02.2016 um 09:37
collectivist schrieb:Du kannst ihm die rationalsten Argumente entgegenbringen, du kannst sogar an sein Mitgefühl appelieren, egal wie du ihn zu überzeugen versuchst, er bleibt stur wie ein Bock
Na ich bin eben nicht Fan von den Leuten auf der Rechten Seite deiner Bilsspams.

Rationale Argumente? Mmhh nein hat noch nie einer gebracht. Jeder Kommunist hier endete mit seinem System auch wieder in einer Diktatur.

Und was Mitgefühl angeht. Du missverstehst so einiges an der Biologie. Aber das führt und dann auch wieder zur Philosophie.

Aber heuchel dir mal selber nicht vor das "Alle Menschen für dich gleich Wichtig" wären.

Das kann man leicht widerlegen.


melden
TunFaire
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.02.2016 um 11:39
@Schrotty
Schrotty schrieb:Seltsam nur, das Marx diese Entwicklung, die wir jetzt weltweit erleben vorhergesehen hatund das es bisher in genau dessen Vorhersagen verläuft... Die Krisen verschärfen sich zusehends und es wird schön das Gespenst eines Weltkrieges heraufbeschworen...
Nö, eigentlich verschärft sich nix. Es werden nicht mehr Kriege, nicht mehr Katastrophen etc.
Im Gegenteil, Die demokratisch geführten Kapitalistischen Systeme haben im Vergleich zu ihren vorangegangenen Systemen weniger Krieg weniger Krisen. Die Bedrohungen kommen aus diktatorisch geführten Systemen.

Auch inländisch ist die Aussage falsch. Es ist beileibe nicht 'gerecht' was hier so passiert. In den USA noch schlimmer als in Europa. Aber der einzelne Mensch in West Europa hat mehr Sicherheit als zuvor. Sicherheit im Sinne von 'ich muss nicht verhungern', 'ich erhalte ärtzliche Versorgung' etc. Beileibe nicht perfekt. Um Gottes Willen nein.
Schrotty schrieb:Wie Ihr wißt bin ich auch Kommunist... und ich lese nicht nur Marx... der Kapitalismus ist in seine gefährliche Phase geraten und es braucht Marx nicht um zu sehen, das es so nichtmehr weiter gehen darf.
Ich ziehe eigentlich die Anarchie vor. Da gibt es aber das gleiche Problem wie beim Kommunismus. Wir sprechen darüber das Menschen das System bevölkern und leben müssen. Und da scheitern beide Systeme an der Notwendigen geistigen Vorraussetzung aller.
Als nächstes geringes Übel kommt bei mir dann eben die Demokratie mit Kapitalismus.
Vom Kommunismus halte ich nicht soviel. Er fördert das beibehalten des Status Quo. Muss ja nichts verändern/verbessern. Bringt keinen Vorteil.
Daher bevorzuge ich den Kapitalismus. Hier gibt es die Notwendigkeit sich zu verändern, zu verbessern. Und ich halte Veränderung für Notwendig. Eine Stillstehende, sich nicht entwickelnde Gesellschaft läuft in Gefahr sich zurück zu entwickeln.
Schrotty schrieb:Wenn die Gier und die Imperialen Machtbestrebungen so weitergehen, dann wird in naher Zukunft, aus einem Gespenst, ein realer Weltkrieg.

Das Betrifft Amerikaner, Russen, Chinesen und den Nahen Osten, die Lunte ist bereits abgebrannt... Wir sind nichtmehr 5 vor 12, wir ticken in den lletzten Sekunden und wenn sich nicht sehr bald alle zusammenreißen, rumst es und es fliegt uns um die Ohren, sofern wir das dann noch mitbekommen.
Wir ticken seit den letzten ich weiß nicht wieviel tausend Jahren immer am Kriegsrand rum. Oft auch darüber. Dank der Waffen könnte der nächste globale Krieg für lange Zeit der letzte sein. Aber das hat nichts mit Kapitalismus oder Kommunismus oder sonsteiner Regierungsform zu tun. Das ist der Mensch. Und da gibt es halt zu viele die mehr Macht, mehr Geld mehr Drogen etc. haben wollen. Ist halt die Realität.


melden
Schrotty
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.02.2016 um 13:35
@Fedaykin
@TunFaire

Ich rate euch dringend Nachrichten zu schauen

Armseliger Versuch mich zu Provozieren @Fedaykin

Dir rate ich dringend, mal was für deine Bildung zu tun... soweit ich weis, gab es noch keinen Kommunistischen Staat, dem du faschistische Methoden anrechnen kannst...

Was wir bisher hatten, waren Pseudosozialistische systeme, in denen die Kommunistische Idee mißbrauchht wurde und von denen ich mich mehrfach klar distanziewrt habe.

Die Kommunistische Idee ist nie umgesetzt worden denn letztendlich würde Sie in einem Staatenlosen Model münden, welches @TunFaire ja gerne hätte... nur Anarchie, wird wohl keine gute Idee sein...

Und somit ende ich meine Ausführungen dazu in diesem Thread, denn Ihr zieht das wichtige Thema, bedingungsloses Grundeinkommen Offtopic und daran werdeich mich nicht weiter beteiligen...

Wenn Ihr das Thema Kommunismaus ausdiskutieren wollt, geht in die Threads, die dieses Thema behandeln...


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

18.02.2016 um 13:43
Schrotty schrieb:Ich rate euch dringend Nachrichten zu schauen
Wahrscheinlich sogar mehr als Du.

Der Unterschied ist das wir wohl unterschiedliche Grundlagen haben um diese Nachrichten zu bewerten.

Verglichen mit früher ist das alles nicht wirklich Dramatisch.
Schrotty schrieb:Armseliger Versuch mich zu Provozieren
Historische Tatsache. Kommunistische Versuche enden immer in Dikaturen und der Verwendung von faschistischen Werkzeugen.
Schrotty schrieb:Dir rate ich dringend, mal was für deine Bildung zu tun... soweit ich weis, gab es noch keinen Kommunistischen Staat, dem du faschistische Methoden anrechnen kannst...
Stimmt, gab es bestimmt nicht. Ach ja jetzt kommt die Ausrede "Es gab noch nie den Richtigen Kommunismus"
Schrotty schrieb:Was wir bisher hatten, waren Pseudosozialistische systeme, in denen die Kommunistische Idee mißbrauchht wurde und von denen ich mich mehrfach klar distanziewrt habe.
da ist so ja schon.....
Schrotty schrieb:denn Ihr zieht das wichtige Thema, bedingungsloses Grundeinkommen Offtopic und daran werdeich mich nicht weiter beteiligen
ACh so, ich dachte diejenigen die wieder mal die üblichen Marxistischen Dogmen wiedergeben.

aber gerne zurück zum Thema..


melden
266 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden