Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das bedingungslose Grundeinkommen

Theotis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

16.09.2009 um 21:51
interpreter schrieb:Ich werde dich im weiteren Verlauf des Threads ignorieren. Daher würde ich dich auch bitten mich nicht weiter anzusprechen.
Das nenne ich mal ne Ansage @interpreter
Die macht dich noch sympathischer! ;)


melden
Anzeige

Das bedingungslose Grundeinkommen

16.09.2009 um 21:57
@Theotis
@interpreter
also wäre toll, wenn wir uns hier konstruktiv streiten - - sprich mich nicht an --- wenn ich das ernstnehmen würde, dann würde ich selbstgespräche führen . ..

einen schritt auf den anderen zugehen - und die welt wäre friedlicher - -

ich glaube, dass den meisten klar ist: so wie das system jetzt ist kann es nicht bleiben . .


melden
Theotis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

16.09.2009 um 22:01
kiki1962 schrieb:wäre toll, wenn wir uns hier konstruktiv streiten
Leider ist das mit einem Fanatiker kaum möglich @kiki1962


Das jetzige System ist noch immer nicht vollkommen ausgeschöpft, wie ich einige Seiten zuvor schon schreib. Einiges an Steuererleichterung ist machbar und steht noch aus. Bevor nicht alles versucht wurde, Bürokratie und das Missmanagement der Steuerwirtschaft in erträgliche Bahnen zu lenken, brauchen wir kein Modell "Schweinetrog".


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

16.09.2009 um 22:03
@kiki1962

Weißt du, ich nehme die Sache ernst und habe wenig Lust mich auf eine infantile Schiene zu begeben.
Da ich hinters Theotis Kommentaren nichts weiter erkenne als die Absicht, das Ganze zu veralbern, werde ich darüber mit ihm nicht weiter diskutieren.
Das Recht mußt du mir schon lassen.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

16.09.2009 um 22:10
@interpreter
das recht lasse ich dir - - - natürlich - wie gesagt, dieses momentane system ist belastend für alle - - und @Theotis unsere politik ist nicht darauf aus bürokratie oder steuerrecht oder anderes zu vereinfachen - -

jetzt ist die misere so stark, dass sie gar nicht anders können als "festzuhalten" - ganz schnell wird auch die fdp von einigem abrücken -- weil mehr netto eben auch bedeutet: kein arbeitslosengeld - etc - - ihre vorstellungen sind radikaler - arbeiter müssen sich den gegebenheiten anpassen - nicht etwa die firmen - marktfähig sein heißt sich auf das "billigste" einzufahren - und heißt somit kosten zu senken - und die zuerst am personal - -

einmal gab es eine zeit, da wurde auf firmen gesetzt, weil sie leute einstellten - heute wird auf die firmen gesetzt, die entlassen oder weniger für personalkosten aufwenden

es ist gekippt . ..


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

16.09.2009 um 22:13
@Theotis
Theotis schrieb:Bevor nicht alles versucht wurde, Bürokratie und das Missmanagement der Steuerwirtschaft in erträgliche Bahnen zu lenken, brauchen wir kein Modell "Schweinetrog".
WAS bitte ist für Dich das "Modell-Schweinetrog" Ich bitte um ausführliche Erläuterung.


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

16.09.2009 um 22:14
@kiki1962

In einem System mit Bedingungslosem Grundeinkommen ist es kaum möglich die Arbeitskräfte auszubeuten. Das ist mitunter eines der größten Vorteile dieses Systemes. Firmen mit konkurrenzfägigen wirtschaftlichen Modellen würden durch das System gegenüber Ausbeutern bevorzugt.


melden
Theotis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

16.09.2009 um 22:19
kiki1962 schrieb:unsere politik ist nicht darauf aus bürokratie oder steuerrecht oder anderes zu vereinfachen -
@kiki1962
Das mag sein. Aber muss das immer so bleiben? Ich sage: Unsere Politik ist noch nicht darauf aus, wird es aber sein müssen. Anstatt also über Phantasien wie Reichtum für alle und Geld ohne Arbeit für alle zu streiten sollten wir dran gehen und das Machbare anmahnen. Im Zuge von Hartz-4 ist Schwarzarbeit zu neuer Blüte gekommen. Im Zuge von 400-Euro-Jobs sind zusätzliche staatliche Hilfsleistungen notwendig geworden. Ich denke, die Abschaffung der 400-Euro-Jobs lässt nicht mehr lange auf sich warten. Die Abschaffung der 1-Euro-Jobs ist ja schon im Gange. Die Agenda 2010 da zurücknehmen, wo sie kontraprodiktiv aufläuft ist ein wichtiger Schritt nach vorn. Sich gegen staatlich angeordnete Minestlöhne aussprechen ist wichtig. Und da kommst du als Wähler ins Spiel, @kiki1962


Und mal ne grundsätzliche Denksportaufgabe: Wenn das Bedingungslose Grundeinkommen in jeglicher Form die Lösung aller Probleme ist, warum ist das kein Teil der Agenda 2010 geworden?


melden
Geigenbauer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

16.09.2009 um 22:29
HAt hier jemand schon mal die allg. Marktpreise bedacht, wie die sich theoretisch nach der Realisierung dieser Idee verhalten könnten? vielleicht schießen die dann alle unkalkulierbar in die Höhe, sodass trotzdem alles beim alten bleibt?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

16.09.2009 um 22:37
@Geigenbauer

Wie sollten sie sich denn deiner Meinung nach verhalten?


melden
Geigenbauer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

16.09.2009 um 22:40
gute Frage, woher soll ich das wissen, übersteigt eigdl. meine Vorstellungskraft :) aber ich schätze mal, es wird nach kurzer Zeit eine Exposion geben oder völliges Chaos, da der Wert der Artikel in Verhältniss zum EuroKurs an und für sich rapide sinkt .. ? was denkst Du?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

16.09.2009 um 22:44
@Geigenbauer
Warum sollte denn der Euro-Kurs sinken?

Das ist eher unwahrscheinlich.

auch für eine Preisexplosion gäbe es beim Ulmer Modell keinen Grund. Eher für das Gegenteil Schließlich fallen die Lohnnebenkosten völlig weg.
Das wäre aus dem Grund das viele Firmen ihre Preise knapp kalkulieren um Wettbewerbsfähig zu bleiben, eher ein Grund dafür das die Preise sinken.


melden
Geigenbauer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

16.09.2009 um 22:48
@interpreter

welches Ulmer Modell? hast Du mal nen entsprechenden Verweis`?


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

16.09.2009 um 22:50
@Geigenbauer
Wikipedia: Ulmer_Modell


melden

Das bedingungslose Grundeinkommen

16.09.2009 um 23:52
@Theotis
das agenda 2010 ding - es ging darum, dass menschen die sozialhilfe empfingen einen fuß in der vermittlung von arbeitslosen haben . .

das ist gelungen - hartz iv quasi als ersatz für sozial- und arbeitslosenhilfe -

mit dieser regelung kam es zu fördern und fordern - und damit begannen die "druckmittel" - jede arbeit anzunehmen - egal zu welchen konditionen -

harte druckmittel wurden eingesetzt: sanktionen, wer auch immer sich verwehrt bekommt leistungskürzungen - was soll ich bei meinem vermittler, wenn er mir ausschließlich bewerbungstraining anbietet - oder einen ein-euro-job, der mir nicht liegt . . ..

eigene interessen, neigungen usw. finden keinen niederschlag - willkür . . .

warum fand das grundeinkommen da keinen niederschlag - - keine ahnung -

schröder wollte so schnell wie möglich die arbeitslosigkeit reduzieren - die statistischen erhebungen gelten nur für jene, die ausschließlich hartz iv bekommen - sobald jemand einen 1-euro-job hat, eine minderbeschäftigung eingeht, eine weiterbildung besucht, unentgeltlich praktikas ausübt, ergänzend hartz iv bekommt - fällt aus der erhebung heraus - - es ist betrug - - auch an uns bürgern, weil uns suggeriert wird: weniger arbeitslose = bessere steuersituation usw. . ..

über 7 mio menschen bekommen hartz iv - sei es ergänzend oder "pur" - -


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

17.09.2009 um 06:38
moin

das grösste hindernis am bedingungslosen grundeinkommen
dürfte tatsächlich sein,
dass die menschen sich zwar selbst
aber anderen nicht zutrauen
zu arbeiten.

dass mit dem bedingungslosen grundeinkommen ein radikaler wandel in der arbeitswelt einhergeht
wird hier fast gar nicht bedacht.
die unterstellung,
die jugend sei faul,
dem muss ich widersprechen.
so ist die jugend NICHT.
die sind alle verzweifelt entweder nach einem erbärmlichen erwerbsjob
oder vollgeschissen vor angst um ihre zukunft.
ich habe meinem bengel jetzt 3 jahre schauspielschule finanziert
weil ich die finanziellen mittel hatte,
mein alter hat mich nach meiner schulzeit auf den bau gejagt.
die jugend WILL was machen
aber ehrlich gesagt
ich kann ihr nicht verdenken
wenn sie sich auf die heutige lohnsklaverei nicht einlassen will

@Theotis
deine vorstellung einer ausmistung des steuerrechts
ist ein permanenter kleinkrieg zwischen lobbyisten und parlamentariern
und alles was dabei heraus kommt
ist ein weiterer patch.
das bedingungslose grundeinkommen ist kein modell für reichtum für alle,
es enthebelt aber die armut.

ein milliardär kann sich sein ganzes leben lang jeden tag ein neues auto kaufen
und darauf konsumsteuer zahlen.
das wird er nicht machen, wär ja auch blöd
aber er würde auch so bis ans ende seiner tage nicht am bettelstab enden.

der trick
an der konsumsteuer ist,
dass er sein vermögen nicht weiter auf irgendwelchen steuerabschreibungsmodellen
erhöhen kann.
sein vermögen wird über kurz oder lang wieder in den kreislauf einfliessen
oder er bringt eben solch aussergewöhnlichen leistungen,
dass er eben doch zumindest seinen (gehobenen lebens-)standard halten kann
und meinetwegen auch vermehren.
jeder kann sein grundeinkommen aufstocken wie es ihm passt,
wenn es denn konsumenten gibt
die bereit sind dafür zu bezahlen

buddel


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

17.09.2009 um 06:54
@Theotis
und, theotis,
du stellst 800€ in den raum
ich meine, dass bei heutigem preisniveau mehr als tausend euroletten angesagt sein sollten.
mit 800.- käme ich auf dauer nicht klar
und es würde mich zwingen in irgendeinen niedriglohnjob.

dieses thema diskutiere ich gerade auch äusserst intensiv mit meinen arbeitskollegen
und deren reaktion geht von "buddel dreht mal wieder am rad" bis zu hörbaren gehirnmechaniken.
"dann wird ja alles teurer" musste ich mir jetzt auch schon 2x anhören.
na und ?
dann wird das bedingungslose grundeinkommen eben entsprechend angepasst.
diese preisspirale werden die spekulanten verlieren

buddel


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

17.09.2009 um 07:27
es ist natürlich eine glaubensfrage,
ob man den menschen so sieht,
dass er prinzipiell arbeitswillig ist

aber ebenso ist das bestehende system ebenso eine (irrationale) annahme,
dass wachstum unendlich sein kann

kennt man sonst nur vom krebs

buddel


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

17.09.2009 um 07:46
glaubt hier jemand ernsthaft noch,
dass das topmanagement (und auch schon das mittlere)
überhaupt noch irgendwas zahlt ?
die zahlen weder steuern noch ihren lebensunterhalt.
unsere klitsche (die firma in der ich arbeite)
mit ihren ca 120 mitarbeitern zahlt unserem chef
haus
dienstwagen (mit freisprit)
privatschule der kinder,
deutschkurs für die ehefrau


solche spastiker sollen für den erbärmlichen rest ihres lebens bei aldi schlange stehen ?

denn das ist es,
was die reichen noch für die gemeinschaft übrig haben :
die mehrwertsteuer auf ihrem aldi-bon,
die sie dann noch begünstigend gelten machen

fuck the bastards

buddel


melden
Anzeige
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das bedingungslose Grundeinkommen

17.09.2009 um 07:51
ich schreib hier übrigens auch
um mir selbst über die konsequenzen klar zu werden,
das bedingungslose grundeinkommen ist keine kleine sache.
nur,
wie gesagt
ein konkretes beispiel des scheiterns dieses modells konnte noch nicht vorgebracht werden

buddel


melden
176 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden