Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sarrazin: Hart aber fair?

11.776 Beiträge, Schlüsselwörter: Ausländer, Migranten, Sarrazin, Immigration
teiwaz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

04.09.2010 um 12:58
richie1st schrieb: das traurige ist, dass die behauptungen in S. buch für bare münze genommen werden. es gibt keine statistiken oder studien, die belegen, dass 70% der türkischen und 90% der arabischen bevölkerung in berlin den staat ablehnen und nicht integrationswillig seien. das ist erfunden, das ist verdummung in höchstem maße...
@richie1st

deine These ist noch viel besser, alle Deutsche sind Menschenfeindlich (oder fast alle, die Zahl kannste ja nicht liefern)


melden
Anzeige

Sarrazin: Hart aber fair?

04.09.2010 um 13:01
@Jero
ach, wenn ich das buch lese, werden plötzlich studien aus dem nichts erscheinen?


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

04.09.2010 um 13:03
@richie1st

das nicht, aber DU wüsstest wenigstens gegen WAS DU eigentlich bist. Vielleicht würden Deine Argumente auch besser werden!


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

04.09.2010 um 13:04
Du hast kein blassen Schimmer, wie er diesen Aspekt begründet, aber empfindest es dennoch für notwendig, unwissend über das Buch Urteile zu fällen. Das ist nicht glaubwürdig. @richie1st


melden
xionlloyd
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

04.09.2010 um 13:07
So, jetzt gebe ich nochmal einen meiner wirren Kommentare ab, die keinen interessieren oder wieder so umgebogen werden, dass ich als "Brauner" da stehe (mimimi ;)):

Neulich meinte eine Sozialwissenschaftlerin (bei Maybritt Ilner glaube ich, kann aber auch woanders gewesen sein), das größere Problem als die nicht integrierten, arbeitslosen Ausländer (welcher Herkunft auch immer) seien die ganzen Rentner. Die kosten den Staat doch viel mehr, schließlich gibt es viel mehr davon . . .

Ich denke, es erübrigt sich, dazu groß etwas zu schreiben, aber es zeigt doch ganz schön deutlich, auf welchem Niveau über dieses ganze Thema teilweise auch in den "gebildeteren" Schichten diskutiert wird.

Ja, es gibt nichtintegrierte Menschen in diesem Land. Auf der anderen Seite gibt es auch gut integrierte Menschen und die, die sich bemühen. Es ist die Verantwortung aller(!), denen, die sich nicht integrieren, dabei zu helfen. Jedoch sollte man dabei nicht nur Zugeständnisse machen, sondern nach einer Weile auch mal etwas fordern dürfen.

Und man muss auch mal klar aussprechen dürfen, was schief läuft. Es muss schließlich auch eine unangenehme Wahrheit ausgesprochen werden dürfen. Al und Leo schaffen das ja auch, wobei es mir auch leicht fiele, wenn ich wegen der globalen Erwärmung vor Kate Winslet verenden müsste . . . aber das ist ein anderes Thema. Grundsätzlich macht jedoch der Ton die Musik und wer halt denkt, er habe den totalen Rhetorikoverkill, der steht halt schnell im Abseits.

So, also es muss was getan werden, aber man kann es galanter ausdrücken . . . es sei denn, man will Bücher verkaufen, denn seien wir doch mal ehrlich: Wenn dieses Thema durch die Medien nicht so (meiner Meinung nach künstlich) aufgebauscht worden wäre, dann wäre das Buch genauso im Kopp-Archiv verschwunden, wie diese ganzen anderen Hetzschriften. Aber so kennt es jetzt natürlich die ganze Nation. Und die Hälfte derer, die es kaufen, werden es nur kaufen, weil es halt so schön in den Medien war . . . aber nichtmal ansatzweise verstehen, worum es sowohl im Buch, als auch in der Debatte darum ging, bzw. geht.

Was mich an dem ganzen Brimborium mehr nervt, ist etwas, was ziemlich untergeht und von vielen aber herbeigesehnt wird. Alle wollen, dass Sarrazin seinen Posten bei der Bundesbank verliert . . . kann ich auch mit leben, allerdings hat die Bundesbank den Präsidenten gebeten, Sarazin ab zu ziehen . . .

Wenn dies geschähe, wäre das keine Kündigung. Er hätte seine Stelle auch weiterhin, wäre lediglich abberufen. Das heißt, dass er sein Jahresgehalt von (was waren's?) 250 000? auch weiterhin bekäme.

Würde man diese Person auf diese Art nicht noch belohnen? Durch das Buch mehr Geld, bei weniger Arbeit bei der Bundesbank . . . da wird es ihm doch leicht gemacht.

Und wenn er dann auch noch medienwirksam dagegen klagt, ist der perfekte Märtyrer für die Demokratie und Meinungsfreiheit geboren. Worum es eigentlich geht ist dabei dann egal, denn solange es gut verpackt ist interessieren in Deutschland ja niemanden die Fakten.


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

04.09.2010 um 13:08
@richie1st

Der Zuspruch Sarrazins ist ganz gewiss nicht deshalb so, weil er sich alles aus den Fingern gesaugt hat. Aber klar wird es immer jene geben, die seine Quellen erst Frage stellen, danach das ganze Buch und schließlich die Debatte dazu. Nur widerspricht dem der ganze Medienrun und der wird bleiben, solange es die genannten Probleme gibt. Auf das "Wegreden" der Probleme fallen ganz gewiss nicht mehr jene Deutschen rein, die davon betroffen sind.

Für alle die nach einer Partei fragen, die ich meine: Ich meine jedenfalls nicht die SPD, wenn sie Sarrazin rauswirft. In dem Fall droht sowieso ein neuer großer Mitgliederschwund. Und genau diese Masse, wird ganz gewiss nicht zu den Linken überlaufen, die jeder Wählerstimme das Paradies auf Erden versprechen. Es wird nur eine direktdemokratische Partei sein, die auf alles eine Antwort weiß.

@kiki1962
"auf türkisch danke sagen" ist kein türkisch ;)


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

04.09.2010 um 13:13
@tingplatz
stimmt ich sollte mehr lernen - danke für den tipp -


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

04.09.2010 um 13:14
@xionlloyd

Ich stimme Dir zu.

Die Frage dreht sich nicht mehr um zweifelsfrei vorhandene Integrationsprobleme, sondern vielmehr nur noch darum, ob man in Deutschland unbequeme Wahrheiten und Meinungen nicht mehr frei und öffentlich äußern darf.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

04.09.2010 um 13:16
tingplatz schrieb:Es wird nur eine direktdemokratische Partei sein, die auf alles eine Antwort weiß.
Eine Geheimpartei !
Eine Allwissende ! Warum dann direktdemokratisch ?


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

04.09.2010 um 13:19
slam-Debatte
Sarrazin ist nicht der deutsche Wilders

Überall in Westeuropa warnen Rechtspopulisten vor der Islamisierung des Abendlandes. Doch Sarrazins Vulgärdarwinismus ist auch für sie neu.
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2010-09/populismus-sarrazin-wilders
Ist es so weit? Kriegt auch Deutschland so eine neue Rechtspartei, die keiner braucht, die jedoch fast überall, ob groß, ob klein, den politischen Boden in Europa umwühlt? Radikalpopulismus, völkisch und abendländisch, unikulti und antiislamisch, patriotisch und antipolitisch, bald auch in diesem Theater?
Anzeige

Gemessen am Ausmaß des Medientumults um den Provokateur Thilo Sarrazin und dessen Stunt-Nummer als Hüter des deutschen Erbguts und Genpools könnte man meinen, die Zeit sei reif für einen wie ihn. Schon sammeln sich neue Freunde um den Noch-Sozialdemokraten, voran deutsche Rechtsextremisten und Neonazis, namentlich die NPD.
behalten wir es im auge . . . im blick


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

04.09.2010 um 13:21
Jetzt hat sich Sarrazin auch noch auf veraltete Statistiken bezogen, der Schlauberger.

Oh, was für ein Elend ist das mit der Volksverarsche, die Beifall klatscht, wenn sie Argumente eines umstrittenen Sozialwissenschaftlers vorzitiert bekommt, auf den sich Sarrazin dann auch noch beziehen musste.
Ich bezweifle mal, das die Besucher der Medienveranstaltung überhaupt jemals vorher den Namen des Geistesriesen gehört haben.

Ich frage mich langsam, was das alles noch soll.



Vielleicht hätte der und alle anderen auch mal Neil Postman lesen sollen:

"Wir amüsieren uns zu Tode" :D



Herr Wulf wird von Ihm in die Ecke gedrängt und muss sich von Ihm vor einem Schauprozess warnen lassen.
Ein Affront eines mediengeilen Hardliners, gegen die ganze Republik Deutschland.
Das ist Medienstalking und eine Beleidigung an jede Intelligenz, was Sarrazin da durchziehen möchte.
Der wollte sich arrivieren und ist damit herrlich auf Sand gelaufen, weil wir mittlerweile im 21 Jahrhundert sind, was ihm wohl entgangen ist.

Und Wulff will sich bei der Entscheidung zur Bundesbank, die ihn ja schon geschlossen ausschliessen möchte aus Ihrem Vorstand, von der Regierung tragen lassen.
Das ist ja auch in Ordnung.
Ich finde diese vorgehensweise vorbildlich.
So demonstriert die Demokratie geschlossen Ihre Haltung, was sie tragen kann und will und übernimmt somit die Verantwortung für alle im demokratischen Sinne.

Als Politiker hat Sarrazin ja offensichtlich schon die Vorschusslorbeeren verspielt und ich finde, jetzt ist langsam wirklich Schluss.


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

04.09.2010 um 13:22
@eckhart

Och man, du enttäuscht mich. Dachte immer du bist politisch bewandert. Direktdemokratisch, weil der Mehrheitswillen der Deutschen das dann regelt.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

04.09.2010 um 13:31
Vielleicht sollte man sich mal den vielen anderen Dingen, die er in seinem Buch anspricht, widmen, anstatt blind alles zu verteufeln, weil einige Aussagen äußerst fraglich sind


melden
teiwaz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

04.09.2010 um 13:31
@richie1st
richie wird immer ganz ruhig wenn man ihm Fragen stellt ;-( er fordert Antworten jedoch beantwortet keine ;-( sehr traurig bin ....


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

04.09.2010 um 13:31
tingplatz schrieb:Direktdemokratisch, weil der Mehrheitswillen der Deutschen das dann regelt.
Wenn die Geheimparte auf Grund ihrer Allwissenheit das aber anders sieht, was dann ?
Umgekehrt gefragt, wozu die allwissende Geheimpartei ?
Würde die Direkte Demokratie nicht auch allein reichen ?
@tingplatz ?


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

04.09.2010 um 13:32
akademikerinnen bekommen zu wenig kinder, deswegen wird deutschland dümmer. aussage von S. sogar doppelt falsch, denn über die vererbung von intelligenz wurde schon das eine oder andere verlinkt. nun folgendes:
http://www.zeit.de/online/2005/41/kinderlos_demografie


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

04.09.2010 um 13:34
@eckhart

Ich weiß nicht wo ich etwas von "Geheimpartei" geschrieben habe...

Und ich hab absolut keine Bedenken, dass in einer DD das Volk zu dumm ist, um sich vor Schaden zu schützen.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

04.09.2010 um 13:35
CurtisNewton schrieb:Vielleicht sollte man sich mal den vielen anderen Dingen, die er in seinem Buch anspricht, widmen,
welchen dingen sollten wir uns widmen?


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

04.09.2010 um 13:35
@richie1st

SO hat er das gar nicht geschrieben! Lies das Buch damit Du endlich mal richtig zitierst!


melden
Anzeige
teiwaz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

04.09.2010 um 13:35
@richie1st
WOW .. Deutschland wird dümmer und ist dazu Menschenfeindlich ... hast du auch mal was nettes zu berichten in einem Land wo du lebst ?

Es sind Menschen wie du, die Sarrazin einen Erfolg gebracht haben ....


melden
380 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt