Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sarrazin: Hart aber fair?

11.776 Beiträge, Schlüsselwörter: Ausländer, Migranten, Sarrazin, Immigration

Sarrazin: Hart aber fair?

04.09.2010 um 22:08
@Valentini
Mit Lügen befindet man sich aber schnell im Bereich der üblen Nachrede, Rufmord und was es sonst noch alles so gibt


melden
Anzeige

Sarrazin: Hart aber fair?

04.09.2010 um 22:10
@Valentini
guter satz -

@insideman
ich denke schon - geht ja um "meinungsfreiheit" - ich bin zuversichtlich - weiß zwar nicht, wer die veranstalter sind, aber bin erst mal zuversichtlich, dass es "ruhig" zugehen wird


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

04.09.2010 um 22:12
@Hyde84

Mit einer geschickten Formulierung kannst du fast alles sagen und entgehst damit einer strafrechtlichen Relevanz der von dir genannten Sachbereiche; und persönlich halte ich Herrn Sarrazin für mehr als klug genug diesen Spielraum auch nutzen zu können.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

04.09.2010 um 22:15
@Puschelhasi
Puschelhasi schrieb:Es ist mir unbegreiflich wie ein Mann in so einer Position immer noch genug Profilneurotiker sein kann und den inneren Zwang verspüren kann, sich auf so niederigem Nivaeu exponieren zu müssen.

Man sollte meinen, dass jemand der im Vorstand der Bundesbank sitzt saturiert genug ist, um so einen Blödsinn zu unterlassen.
Nunja, ich halte den Mann ja eher für aufrichtig, mutig und rückgrathaltig. Er ist zwar finanziell abgesichert, aber dafür hat er sich in die Gefahr begeben, von der "Gesellschaft" (eher von gesellschaftsfernen Politikern) verstoßen zu werden.

Was bei dem ganzen Thema paradox ist, ist die Entrüstung über Sarrazins Buch bei gleichem Gestatten von Demos einschlägiger Neonazis.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

04.09.2010 um 22:20
@melgon
melgon schrieb:von der "Gesellschaft" (eher von gesellschaftsfernen Politikern) verstoßen zu werden.
Das wage ich zu bezweifeln denn bisherige Umfragewerte lassen einen anderen Schluss zu


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

04.09.2010 um 22:21
@Valentini

Wenn dem so ist, dann sind die Politiker rückgratlos... Aber das wussten wir ja bereits.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

04.09.2010 um 22:23
@melgon

Schaue dir doch nur die Aussagen des Merkel Ferkel IM-Erika an: noch gestern war sie entsetzt und äußerte sich bestützt, so spricht der wandelnde FDJ-Hosenanzug heute von einer geforderten "Debatte ohne Tabus"....


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

04.09.2010 um 22:24
Habe übrigens eine leicht rechtlich begründete rechtliche Fragestellung zu seiner geforderten Abbestellung erstellt: Umfrage: Sarrazins geforderte Entlassung als Vorstandmitglied


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

04.09.2010 um 22:28
@Valentini
Valentini schrieb:Schaue dir doch nur die Aussagen des Merkel Ferkel IM-Erika an: noch gestern war sie entsetzt und äußerte sich bestützt, so spricht der wandelnde FDJ-Hosenanzug heute von einer geforderten "Debatte ohne Tabus"....
Tja, die Frau (?) möchte eben ihren Arsch retten. Sie hätte mal lieber damals ihre Meinung ändern sollen, als es um Griechenland und die EU ging. Da stecken dann wohl aber noch größere Kaliber dahinter.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

04.09.2010 um 22:34
@melgon

Ja, ich schrieb ja bereits gefühlte eine Million Postings zuvor dass die Gefahr besteht dass jetzt von anderen Problemen, und damit meine ich auch den von dir genannten Hochverrat, abgelenkt wird amit die blöckende Schafsherde ja nicht anfängt darüber nachzudenken


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

04.09.2010 um 22:42
a propos gene:
http://www.idw-online.de/pages/de/news384817


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

04.09.2010 um 22:46
@Valentini

Naja, diejenigen, bei denen eine solche Ablenkung wirksam wäre, haben die anderen Probleme schon aus dem Grund wieder vergessen, dass kaum noch Zeitungen davon berichten. Ich glaube nicht daran, dass diese Empörungswelle bewusst in Gang gesetzt wurde, um die Prioritäten der Bürger umzulenken, sondern vielmehr war es der peinliche Versuch, sich damit bei der vermeintlich politisch korrekten Masse einzukratzen. Das ging aber leider nach hinten los :D


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

04.09.2010 um 22:54
Bei dem "Menschenbild", welches diese Parteien und vor allem die mittlerweile unerträgliche SPD zur Zeit unter Ihrem Vorsitzenden des verfetteten Sigmar vertritt, ist sie wohl in Zukunft nicht mehr wählbar.
Es schmerzt sicherlich irgendwie zu sehen was aus dieser Partei geworden ist. Lange Jahre lang hat mich diese Partei durchs Leben begleitet wegen der politischen Aktivität meines Vaters - als junger Mensch habe ich die politischen Reden und vor allen Dingen die politische Arbeit von Wehner aufmerksam nachverfolgt, ich habe es bedauert das es Ollenhauer nicht einmal gelang sich gegen Adenauer durchzusetzen und war damals ein geradezu euphorischer Anhänger von Willy Brandt (neben Schumacher und Schmidt das Beste, was die Nachkriegs-SPD im Rückblick zu bieten hatte) und mußte enttäuscht zur Kenntnis nehmen, das Willy Brandt ausgerechnet über einen ekelerregenden DDR-Spion als Bürgernaher Bundeskanzler "stolpern" mußte.

Der unaufhaltsame Abstieg dieser einst bürgernahen "Arbeiterpartei" begann mit den Auftritt der Ergomanen mit erheblichem Kotzfaktor Schröder und Müntefering und setzt sich, allen Wahrsagungen zum Trotz, über einen adipös orientierten Gabriel fort.

Sie, Herr Gabriel, ihre "grüne Schmusekolonne" Künast, Roth und das Gesocks haben seit Jahren die Deutsche Bevölkerung hintergangen und ihre Forderung

Zitat:
"Von der Bundesregierung forderte Gabriel zudem die Vorlage eines regelmäßigen überprüfbaren Integrationsplans. Dieser solle den Stand der Eingliederung deutscher und ausländischer junger Menschen in die Gesellschaft messbar überprüfen"

ist aus ihrem Mund geradezu eine Unverschämtheit tragen doch Ihre Partei und die "grüne Schmusekolonne", mit dem einst Steine werfenden asozialen Fischer, eine nicht unwesentliche Verantwortung an den Zuständen in diesem Land.

Das es Ihnen und den Vorgenannten nicht passt nun von Herrn Sarrazin öffentlich demaskiert zu werden, kann ich sehr gut nachvollziehen.

Anstatt sich aber verschämt zurückzuziehen und einmal über die eigenen Fehler in der Vergangeheit nachzudenken (ohne diese Fehler gäbe es für Sie das Problem Sarrazin überhaupt nicht) nehmen sie an der Treibjagd auf einen Parteigenossen teil und wollen in unverschämter Art und Weise dem Volk auch noch das "Menschenbild" verordnen welches dieses zu "vertreten" hat.
Tatsache ist, das sdurch die Bank die im Parlament vertretenen politischen Parteien und deren Vertreter des wirkliche Problem in diesem Lande sind und leider nicht so einfach vom Volke wegen Inkompetenz abberufen werden können wie die Kritiker eines solchen politischen Regimes...


melden
Winchester
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

04.09.2010 um 23:02
Habt ihr mal Winnetou geschaut ?
Ja es geht darum eine Rasse zu erhalten, nämlich die Apachen.
Das die Apachen am Arsch sind ist auch klar.
Und Heute sind die Deutschen am Arsch, was solls das Leben geht weiter.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

05.09.2010 um 00:29
@richie1st

Der Artikel sagt, dass Sarrazin "grundlegende genetische Zusammenhänge falsch verstanden" hat, aber es gibt "tatsächlich einige wenige funktionale Genregionen in denen Menschengruppen sich unterscheiden".
Die einzige signifikante Differenzierung die kürzlich gefunden wurde, ist die, dass sich nur die Vorgänger der Europäer und Asiaten mit Genmaterial des Neandertalers vermischt haben, nicht aber die Afrikaner. Genau genommen gibt es "genetisch reine" Menschen - aus evolutionsbiologischer Sicht allerdings ein unsinniger Begriff - daher nur in Afrika.
Das finde ich höchst interessant.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

05.09.2010 um 00:33
Okok. Hab mir nichts in diesem Thread druchgelesen meine trotzdem meinen Senf abgeben zu müssen.

Sarrazin... In meinen Augen verallgemeint er die Sache zu sehr. Er münzt das was er sagt auf ALLE. Und diese Einstellung geht mir und sollte allen gewaltig gegen den Strich gehn.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

05.09.2010 um 00:57
@Das_Wissen

Zitat: Sarrazin... In meinen Augen verallgemeint er die Sache zu sehr. Er münzt das was er sagt auf ALLE. Und diese Einstellung geht mir und sollte allen gewaltig gegen den Strich gehn.


Ist es nicht eher so , das wir Daten und Fakten reden lassen sollten und nebenbei die persönliche Meinung von Sarrazin . Das würde reichen um sich an den Kopf zu greifen !
Ich habe etliche Analysen und reale Daten gelesen und gesehen ...mir reicht`s an der Stelle jedes weiter Wort würde als "Rassismus" "Ausländerfeindlich" "nicht bunt genug" "politisch nicht korrekt" und unter weiterer Wortmitteln einer Diktatur ablaufen !

Ich bin fast 41zig ...gut 20 Jahre davon habe ich in der DDR gelebt...jetzt fühle ich mich wieder so, das System und seine latenten Fürsprecher , die allesamt davon profitieren was sie von sich geben oder Unannehmlichkeiten fürchten, hat die DDR soweit in die Diktatur getrieben !

Alles was die Kommunisten damals erzählten , erzählen sie heute wieder , sie wollen einfach nicht wahr haben, das die Menschen auf diesem Planeten nur durch Gewalt in den Kommunismus getrieben werden können und das sich Sozialismus nur durch Unterdrückung realisieren lässt !

Jeder der heute 20 Jahre alt ist ...und in einer noch relativ "freien" Umwelt leben darf , sollte alles daran setzten das dies in Zukunft auch so bleibt !
Sozialismus , wie wir ihn hatten und jetzt wieder bekommen sollen, ist der falsche Weg , der führt direkt zu einer Diktatur !

Im Fall Sarrazin ist es so, das er die ganzen Spinner und Verrückten in ihrer Parallelwelt , in ihrem Elfenbeinturm beim weiter Träumen gestört hat .
Und das allerschlimmste was er tun konnte ist ...die Wahrheit zu sagen !


melden
roydigga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

05.09.2010 um 01:09
Es ist eine Sache Probleme wie fehlende Integration offen anzusprechen und diskutieren zu wollen oder sachkundige Vorschläge für deren Lösung zu anzubieten, es ist aber eine andere Sache zu sagen: "Die und die Völker sind von den Genen her dumm" (Jetzt mal überspitzt dargestellt).
Wer nach solchen Aussagen meint bei Herrn Sarrazin Rückgrat und Mut zur Wahrheit vorzufinden, lebt meiner Meinung an dem Weg zur Lösung der Probleme vorbei, sondern verkapselt sich ebenfalls in Vorurteilen und Verallgemeinerungen und gibt der Integration keine Chance.

Jeder weiss, dass die Integration wichtig ist, jeder, der sich etwas informiert, weiss auch, dass nicht nur die Ausländer schuld an der jetzigen Situation und fehlender Integration sind.
Zum Beispiel wurden Gastarbeiterfamilien möglichst in Bezirke gesteckt, wo sie unter sich sein sollten, man wollte sie nicht überall verstreut haben, dass diese Menschen sich nun Parallelgesellschaften erschaffen haben, hätte man vorausahnen können/sollen.
Es ist der falsche Weg diese nun zu verteufeln und zu beschimpfen, denn die Lösung der Probleme ist viel komplexer, als dass sie in ein paar beleidigende und menschenverachtende Aussagen wie die von Herrn Sarrazin gepackt werden kann.

Mir fällt dazu ein Parallelbeispiel ein: und zwar Mallorca. Was sollen die Spanier dazu sagen, dass fast ganz Mallorca "eingedeutscht" wurde? Die Werbungen sind auf deutsch, Ladenschilder sind auf deutsch, etc.
Genau das ist es, was die Deutschen hier an den Türken stört. Es ist also nicht ein leicht auf ein einziges Volk zu beschränkendes Phänomen, sondern liegt viel tiefer als so manch einer es wahrhaben will.

Daher sollten wir alle miteinander versuchen eine gemeinsame Zukunft aufzubauen und Fehler aus der Vergangenheit zu beheben statt noch größere Schluchten zwischen uns zu graben.


melden
Fidaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

05.09.2010 um 01:17
Was uns zu Menschen macht und von wilden Bestien abhebt und unterscheidet, ist unsere Vernunft. Die höchste Maxime proklamiert durch die wahre Vernunft lautet: "Liebe deinen Nächsten wie dich selbst" und "Was du nicht willst, das man dir tut, das tu auch keinem anderen." Das umzusetzen ist oft sehr schwer - aber der Weg ist das Ziel.

Unvernünftige Hassprediger, Hetzer und Spalter, die Brücken zerbomben, anstatt welche zu bauen, Menschen gegen aneinander aufhetzen und die miesen Zustände, die sowieso schon herrschen, noch verschlimmern, brauchen wir ganz und gar nicht. Unser Führer sollte die höchste Vernunft sein, kein unvernünftiger Thilo Sarrazin.

Lasst euch nicht verblenden.


melden
Anzeige

Sarrazin: Hart aber fair?

05.09.2010 um 01:53
@die-10-Gebote
S. hätte sich ein bisschen mehr an wissenschaftliche erkenntnisse halten sollen, anstatt über themengebiete zu fabulieren, in denen er keine kompetenzen aufweist und ganze volksgruppen zu beleidigen. er wurde in einigen punkten widerlegt, die er großkotzig in interviews hinausposaunte.
ich wusste übrigens nicht, dass wir den sozialismus bekommen sollen... *kopfkratz*


melden
344 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt