Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sarrazin: Hart aber fair?

11.776 Beiträge, Schlüsselwörter: Ausländer, Migranten, Sarrazin, Immigration

Sarrazin: Hart aber fair?

07.09.2010 um 23:19
S. ist nicht die Instanz, die etwas zum Guten hin verändern will, wollte er dies getan haben, hatte er 7 lange Jahre lang die Gelegenheit. Was hat er getan? Er hat dass was er heute so spitzmündig fordert, in seiner Region um Jahre zurückgeworfen.


melden
Anzeige

Sarrazin: Hart aber fair?

07.09.2010 um 23:20
@Fidaii
seh ich genauso. eigentlich hätte S. auch eine eigene interpretation von cervantes' »don quijote« verfassen können, dann könnten seine leser wenigstens über windmühlen diskutieren ;) :D


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

07.09.2010 um 23:20
@schmitz

wir brauchen ihn ja auch gar nicht mehr zuzuhören denn mittlerweile haben sich durch seine provokante Aktion die anderen Parteien gemüßigt gefühlt darauf zu reagieren. zu reagieren weil ein Aufschrein druch das Volk geht, ein Aufschrei dafür dass endlich darüber offen geredet werden muss und so fängt man jetzt langsam an darüber zu sprechen. Aber es ist erst der Anfang was wir gerade erleben


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

07.09.2010 um 23:28
@Valentini
Dieser Aufschrei ist es, der mir und anderen berechtigter Weise Angst macht. Wir reden hier immer noch von Minderheiten, genau wie die "Deutschen" die in direkter "Betroffenheit" mit dem "Migrantenproblem" leben müssen, auch Minderheiten sind! Aber nun ist die Hatz auf diese Minderheit salonfähig, wie man hier und an anderen Stellen lesen und hören kann. Da hat S. Großes geleistet. Der starke Mann ist, der den Sündenbock benennt. Das ist sich wiederholende Geschichte. S, gehört nicht mehr zur SPD, wenn die SPD sich nicht nun in immer deutlicher und bestätigter Art nachsagen lassen möchte, ein Schiff ohne Ruder zu sein, muss sie sich von S. trennen, egal, ob das angesprochene Problem eines ist, oder nicht. Ich sage, es ist ein politisches Problem, aber keines, dass die Mehrheit der Bürger spürt. Was sie aber spüren, ist die geschürte Angst vor dem vermeintlich bösen Unbekannten und das hat S. sehr deutlich gemacht, dieser Kessel brodelt.

S, könnte doch locker mal einige Millionen ummünzen, ein paar Sprachkurse und Jugendzentren privatfinanzieren und seinen Worten Taten folgen lassen, aber so ist das eben mit dieser Art von Pseudos. Am Ende will er nur sein Buch bewerben und das angesprochene Problem interessiert ihn selbst nicht die Bohne.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

07.09.2010 um 23:40
@schmitz

Du weißt genau dass ich seit Jahren schon auf die Probleme hinweise aber seit Jahren hatte ICH Probleme deswegen. Und ebenso weißt du dass ich immer gesagt habe dass dieses Unterdrücken einer großen Meinung, die immer abgesprochen wurde aber ich habe sie ja erlebt, ein erhebliches Gefahrenpotential beinhaltet. Wer verschleiert und schönredet ist in meinen Augen ein Arschloch und zwar ein gehöriges.
Wer als Politiker die Stimmung des Volkes nicht mehr wahrnimmt ist ein ebensolches. Meint man denn wirklich das Volk wäre blöd und die ganzen behämmerten Meinungspropheten hätten immer Recht in ihrer unsäglichen Arrognaz?

Die ganzen Probleme sind seit langem bekannt und auch die Politik wusste sie, aber traute sich nicht aus Gründen der schwachsinnigen Korrektheit etwas zu unternehmen und alle Versuche wurden schon in den Anfängen von den bekloppten der Grünenfraktion unterdrückjt indem alles beschimpft wurde und als Zwangsgermanisierung bezeichnetb wurde. Ich weiß es doch am besten denn meine konsequente Forderung nach dem Spracherwerb wurde hier doch immer gerne als Sprachfaschismus abgegolten.
und es ging nicht nur mir so, sondern allen die das Maul aufgemacht hatten und von daher scheint dieser Sarrazin nötig gewesen zu sein. Nötig auch um die islamischen und türkischen fragwürdigen Verbände endlich dahin zu drängen wo sie hingehören: in eine stille Ecke!
Ich brauche keine dämlichen Verbände die ihre Mitglieder ständig mahnen auch anständige Türken zu bleiben und so alles an Integrationsbemühungen kaputt machen ud ich brauche keine dämlichen Verbände die minimale Sprachanforderung als Diskriminierung beleidigen.

Es wird Zeit, und es ist an der Zeit dass neue Prioritäten gesetzt werden und dieses Deutschland auch selbstbewusst seine Bedingungen nennt die es an die Zuwanderer stellt.
Peinlich genau muss allerdings darauf geachtet werden dass diese Stimmung nicht von den extremen Auslegern ausgenutzt wird aber da habe ich eigentlich keine große Sorge denn da ist das Volk sensibel genug.


melden
prousa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

07.09.2010 um 23:41
ich könnte mir vorstellen, dass sofern TS eine partei gründet und entsprechende mitstreitet findet (Merz, etc.) die partei durchaus in den bereich 20+x vorstoßen könnte, wenn nicht sogar auf anhieb zur stärksten partei gewählt werden würde. das protestpotential ist nicht zu unterschätzen, ich denke sogar ein beachtlicher teil der aktuellen nichtwähler würden evtl ihre stimme setzen...


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

07.09.2010 um 23:42
@prousa

Dass denke ich allerdings auch und ich bin gespannt wer diese derzeitige Möglichkeit am Schopfe packt


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

07.09.2010 um 23:43
@Valentini
Nee, das kannst Du vielleicht für Dich und zwischen uns beiden so darstellen, aber der von Dir hier so wohlwollend aufgenommene Aufschrei hat, einen ganz anderen Inhalt. Hier geht es gegen den Islam, gegen Muslime, gegen Minderheiten, die nun in den Augen des aufschreienden Bürgers, als Sündenbock für verfehlte Politik herhalten sollen.

Mag sein, dass Du die ganzen verhetzenden Untertöne im Freudentaumel Deines "Ich habe es doch immer gesagt!" überliest, aber mir schlagen sie ins Gesicht!


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

07.09.2010 um 23:46
@Valentini
@prousa
Nee, S. taugt nicht als Parteigründer und der niederländische Geert Wilders war auch so ein Shooting Star, der allerdings nun auf seinem inhaltslosen Populismus sitzen bleibt, weil die anderen und auch die Bürger nun gemerkt haben, dass er nur polarisiert um des Polarisierens Willen und damit kann man vielleicht ein Mal Wähler foppen, dann aber nicht mehr.


melden
prousa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

07.09.2010 um 23:48
er hat eben das ausgesprochen, was sich ein großteil der menschen parteiübergreifend denkt und die etablierten parteien bisher einfach totgeschwiegen haben. mit entsprechendem personal an seiner seite würde die partei sicherlich eine relativ starke partei werden. ein großer rhetoriker ist er allerdings nicht.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

07.09.2010 um 23:49
@schmitz

das magst du vielleicht so sehen, ich sehe es (mittlerweile) aus einen anderen Blickwinkel. Ich sehe keinen diffusen Hass gegen alls Ausländer, sondern einen sehr dezidierten Aufschrei gegen ziemlich genau beschriebene Zustände. Sicherlich ist hier und da auch ein Arschloch zu vernehmen dass die Situation ausnutzen will aber dieses Arschlochverhalten in umgekehrter weise sehe ich auch vor allem immer noch und weiterhin bei den Gründen.
Spinner gibt es in allen Bereichen aber wie gesagt, ich halte das Volk für sensibilisiert genug um zwischen Spinnern und ernstgemeinter und sachlich artikulierter Thematik zu unterscheiden.

Außerdem stehen wir gerade erst am Anfang einer langen öffentlichen Auseinandersetzung und dass anfänglich oftmals Emotionen hochkochen, dies ist ja nichts unbekanntes und völlig normales.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

07.09.2010 um 23:56
@Valentini
Dass diese Zustände aber immer noch bei Minderheiten vorherrschen und auch nur von Minderheiten direkt erfahren werden stört Dich dabei wenig? Du machst ein Großdeutsches Problem daraus. Aber mach Dir nichts d´raus, es ist bereits bei Machiavelli beschrieben, dass man dem einfachen Volk auch Nationalismus, statt Wohlstand anbieten kann. Manche fressen halt alles. ;)


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

07.09.2010 um 23:59
Du redest andauernd von "dem" Bürger. Doch wer ist das? Ich bin auch ein Bürger und erkenne in der aktuellen Debatte keine Form von Hetze. Ich kann differenzieren zwischen einem Migranten, der sich gut integriert, und eben solche, die es verweigern. Warum traust du das "dem" Bürger nicht zu?

Du machst den klassischen Fehler, den die Elite des Landes seit Jahrzehnten begeht. Sie meint, sie müsse die Menschen vor Vergiftungen und bösem Gedankengut schützen, da die Menschen schließlich blöd sind. Und genau unter dieser Annahme wurde beschwichtigt und verdrängt, das Resultat sehen wir heute.

In den letzten Tagen haben vorbildliche Migranten zuhauf auf sich aufmerksam gemacht, Thilo Sarrazin verteufelt und von der Mehrheit gesprochen, die sich gut integriert. Warum trifft das Prinzip der Mehrheit auf die Migranten zu, aber nicht auf die Deutschen bzw. die Bürger?

@schmitz


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

08.09.2010 um 00:01
@Jero
Populismus hat keine politischen Inhalte, er täuscht sie nur vor. Vielleicht fällt Dir das irgendwann auch mal auf. Bis dahin nur ein Rat von mir, lesen, lesen, lesen... ;)


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

08.09.2010 um 00:07
Warum redest du von Inhalten, während dein letzter Beitrag völlig leer davon ist? Noch einmal, ich habe dir oben eine Frage gestellt.

@schmitz


melden
prousa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

08.09.2010 um 00:11
dazu mal eine frage, warum wurden diese vorbildlich integrierten migranten eigentlich die letzten tag so präsentiert? ich finde es toll, dass diese es geschafft haben, aber das ist das was ich von menschen, die in der zum teil 3. generation hier leben auch erwarte. da kann doch ein studium nichts "besonderes" sein, warum wurde es aber dennoch so dargestellt? und was ist denn nun eigentlich der grund, warum sich andere migrantengruppen nachweislich schneller integrieren? meiner meinung nach dürfte es keine signifikanten unterschiede in den zb akademikerquoten, schulabschlussquoten geben, gerade wenn man solange schon hier in dem land lebt. warum ist es aber dennoch so?


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

08.09.2010 um 00:11
@Jero
Ich bin es nicht, der hier populistisch von Bürgern und einem Aufschrei angefangen hat. Wie nennst Du sie denn? Was ist denn ein Volk im Einzelnen? Besteht es nicht aus Bürgern?

Ich bevormunde niemanden, ich bewerte, was ich hier zu lesen und in meinem Umfeld zu hören bekomme. Möchtest Du mir etwas absprechen? Was hast Du nun nicht verstanden? Ich erkläre es Dir gerne, wenn Du Deine Fragen genauer formulierst! ;)


melden
teiwaz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

08.09.2010 um 00:12
@Jero
er provoziert nur, lass dich nicht auf seine plumpen Spiele ein ... was nützliches kommt eh nicht.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

08.09.2010 um 00:12
Fragen wir doch mal andersherum. Wer hat bisher einen spürbaren, natürlich nachweisbaren Nachteil dadurch erfahren, was S. als Problem so in den Vordergrund stellt?


melden
Anzeige

Sarrazin: Hart aber fair?

08.09.2010 um 00:14
@schmitz

bitte bring sie jetzt nicht in verlegenheit! ;)


melden
347 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt