Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sarrazin: Hart aber fair?

11.776 Beiträge, Schlüsselwörter: Ausländer, Migranten, Sarrazin, Immigration
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

01.10.2010 um 18:00
@kiki1962

Ach denk doch einfach an die Geschichte des Rattenfängers von Hameln. Nur dumme Ratten haben sich einfangen lassen. Sarrazins Buch klärt über Integrationsprobleme auf. Es ist kein Buch eines "Dummen", aber es wurde so geschrieben, dass nur Gebildete es verstehen. ;)


melden
Anzeige
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

01.10.2010 um 18:02
@tingplatz
Hehehe, das stimmt, nur Dumme laufen da hinterher, dumm nur, dass es ziemlich viele sind in diesem Land....eigentlich nicht nur hier....


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

01.10.2010 um 18:07
Wenn es keine Dummen und keine Faulen gibt.... warum finanzierten wir all die drei verschiedene Schultypen, oder vier, wenn man die Sonderschule dazu zählt?
Was sonst unterscheidet diese Kinder, als die Fähigkeit die Menge des Stoffes in der vorgegebenen Zeit zu erlernen, oder diesen überhaupt begreifen zu können?
Also auf dem Gymnasium war ich entweder zu dumm oder zu faul die Regeln der deutschen Grammatik zu erlernen.
Genitiv,Dativ, Akkusativ, Objektiv,Substantiv,Verb, Umstandstbestimmung von diesem und jenem....
Böhmische Dörfer.
Ich habs nie kapiert. Dafür war ich devinitiv zu dumm. ;)
Physik und Mathe waren dagegen immer Einser. Dafür war ich nicht zu blöde.
Gedichte muß ich nur 3 mal lesen und behalte sie mein Leben lang im Kopf. (Sofern der Inhalt mich anspricht)
Woran man sieht... auch Leute die für einige Dinge zu dumm sind, können durchaus andere Talente haben.
Wie nennt man aber nun die Kinder, die gar keine Talente im Unterricht vorweisen?
Die Typen die jede Arbeit versauen, obwohl sie noch nicht mal zu den Coolen gehören, bei denen das zum Image gehört.
Intelligent, aber schüchtern? :D


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

01.10.2010 um 18:08
@Badbrain

Einfach nur mal schnell aus Wiki:

Gerhard Schröder wuchs als Sohn einer Kriegswitwe in armen Verhältnissen auf. Sein Vater Fritz Schröder (* 12. September 1912 in Leipzig), ein reisender Kirmesarbeiter, fiel als 32-jähriger Obergefreiter nur wenige Monate nach der Geburt seines Sohnes am 4. Oktober 1944 in Rumänien.

Joseph Fischer wurde als drittes Kind eines Metzgers geboren. Die Eltern hatten als Ungarndeutsche 1946 ihren Wohnort Budakeszi (dt. Wudigeß), eine im Jahr 2000 zur Stadt erhobene Gemeinde nahe Budapest, verlassen müssen. Die Familie siedelte nach Langenburg im Hohenlohischen über. Der von Joschka Fischer geführte Vorname leitet sich von Jóska (joːʃka) ab, einer Diminutivform des ungarischen Vornamens József (dt. Joseph).

Theo und Karl Albrecht sind in bescheidenen Verhältnissen aufgewachsen. Der Vater Karl Albrecht war laut SPIEGEL nicht als Bergmann tätig, sondern als Bäckergeselle. 1913 machte sich der 1886 geborene Vater als Brothändler selbstständig, wurde jedoch 1914 eingezogen, worauf die Mutter Anna Albrecht unter dem Namen ihres Mannes den kleinen Krämerladen, Karl Albrecht, Kolonialwaren, im Essener Arbeiterviertel Schonnebeck übernahm.[3][4][5] Theo absolvierte eine Lehre im Laden seiner Mutter.


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

01.10.2010 um 18:09
@Doors
Danke für ein kleinwenig Bildung... :)


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

01.10.2010 um 18:12
@Badbrain
@tingplatz
moment - diese leute, die da hinterher laufen sind nicht dumm - sie sind normal sie machen was alle machen


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

01.10.2010 um 18:19
@Badbrain
nein es ist normal - das sind ganz normale typen - die mehrheit ist so - schau es dir an das zieht sich durch die jahrhunderte wie ein roter faden


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

01.10.2010 um 18:19
tingplatz schrieb:Sarrazins Buch klärt über Integrationsprobleme auf
sarrazyns buch klärt in erster linie darüber auf, dass er sich mit seinen äußerungen außerhalb der verfassungsrechtlichen ordnung bewegt:



Stellungnahme zu Aussagen von Thilo Sarrazin, Mitglied im Vorstand der Deutschen Bundesbank

Deutsches Institut für Menschenrechte


?Deutschland schafft sich ab. Wie wir unser Land aufs Spiel setzen? ? so heißt der Titel eines ?Sachbuchs?, das soeben im renommierten DVA-Verlag erschienen ist. Angesichts der Auf-merksamkeit, die Thilo Sarrazin mit diesem Buch erzielt, ist es nicht möglich, seine öffentli-chen Aussagen in Interviews, Talkshows oder in seinem Buch und die daraus resultierende Debatte zu ignorieren. Mit diesem Beitrag sollen Aussagen von Sarrazin insbesondere einer menschenrechtlichen Betrachtung unterzogen werden. Zumal Sarrazin, als Mitglied im Vor-stand der Deutschen Bundesbank Inhaber eines hohen öffentlichen Amtes, das fortsetzt, was er bereits in der Vergangenheit getan hat.

Dazu zählen diffuse und polemische Ausführungen zur gegenwärtigen Einwanderungspolitik in Deutschland. Dabei zeichnet er ein Bild, als ob Zuwanderung nach Deutschland keiner Steuerung unterliege, so dass Menschen einfach nach Deutschland einwandern und hier Sozialleistungen beziehen könnten. Dies ist mitnichten der Fall.

Die Ausführungen Sarrazins sind nicht nur gekennzeichnet durch mangelnde Sachlichkeit. Sarrazin manipuliert. Dies etwa dann, wenn er Diskriminierung im Bildungssystem und im Bereich der Beschäftigung mit grotesken Thesen einfach leugnet. Außerdem greift er beliebig auf Statistiken zurück, die er so einsetzt, dass sie zu seiner Weltsicht passen. Andere Inter-pretationsmöglichkeiten bezieht er nicht mit ein. Datenerhebungen oder Ergebnisse wissen-schaftlicher Untersuchungen, die zu seiner eigenen Wirklichkeit nicht passen, finden keine Erwähnung.

Deutschland gehört zu den Staaten, die sich ? wie die EU und zahlreiche Staaten weltweit ? zu den Menschenrechten bekennen. Sarrazins Ausführungen unter der Rubrik ?Zuwande-rung und Integration? verkennen die Bedeutung von Menschenrechten und internationalem Flüchtlingsschutz. Sofern sie seinen Vorstellungen von Politik entgegenstehen, begreift er sie als lästiges Übel, das beliebig abzuschaffen sei. (?In solchen grundsätzlichen politischen Fragen ist nichts alberner als der Hinweis, dieses oder jenes sei rechtlich nicht möglich. (?) Das Grundgesetz ist schon für weitaus unbedeutendere Fragen geändert worden.?) Sarrazin scheint nicht zu verstehen, dass Menschenrechte und internationaler Flüchtlingsschutz den Staat binden. Seine Vorschläge für Änderungen in der Zuwanderungspolitik sind weder mit international gültigen Menschenrechten vereinbar noch mit dem deutschen Grundgesetz. Sie bewegen sich außerhalb der verfassungsrechtlichen Ordnung.


http://www.institut-fuer-menschenrechte.de/fileadmin/user_upload/PDF-Dateien/Stellungnahmen/stellungnahme_zu_aussagen_v_...


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

01.10.2010 um 18:22
Trapper schrieb:Woran man sieht... auch Leute die für einige Dinge zu dumm sind, können durchaus andere Talente haben.
Wie nennt man aber nun die Kinder, die gar keine Talente im Unterricht vorweisen?
Die Typen die jede Arbeit versauen, obwohl sie noch nicht mal zu den Coolen gehören, bei denen das zum Image gehört.
Intelligent, aber schüchtern?
warum jemand nicht gut in der schule is kann noch ganz andere ursachen haben als mangelnde intelligenz.
spotan fallen mir 2 dinge ein.

ich zb. bin selbst in denkbar schlechten familienverhältnissen aufgewachsen und erst als man mich da rausgeholt hat, gings einigermaßen bergauf mit den noten. vorher war das letzte worauf ich nach ärger und prügel lust hatte zu lernen. (aber das interessiert keinen lehrer)

dann gibt es verschiedene lerntypen. nicht jeder weiss zu welchem typen er gehört und wie am effektivsten lernt.
meiner meinung nach ist einfach nicht jeder dazu gemacht, den ganzen tag still am tisch zu sitzen und brav mitzuschreiben.


melden
Pfefferspry
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

01.10.2010 um 20:12
@richie1st
Deutschland gehört zu den Staaten, die sich ? wie die EU und zahlreiche Staaten weltweit ? zu den Menschenrechten bekennen. .........Sarrazin scheint nicht zu verstehen, dass Menschenrechte und internationaler Flüchtlingsschutz den Staat binden
Sarrazin selber nimmt genau diese Menschenrechte für sich in Anspruch ,indem er dieses Buch veröffentlicht.

Artikel 19

Jeder hat das Recht auf Meinungsfreiheit und freie Meinungsäußerung; dieses Recht schließt die Freiheit ein, Meinungen ungehindert anzuhängen sowie über Medien jeder Art und ohne Rücksicht auf Grenzen Informationen und Gedankengut zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

01.10.2010 um 20:43
@Pfefferspry
die tatsache, dass er sich auf diese beruft bedeutet noch lange nicht, dass das gesagte mit den menschenrechten vereinbar ist...


melden
Pfefferspry
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

01.10.2010 um 20:47
@richie1st

Ich denke ,daß es wohl mit den Menschenrechten vereinbar ist.


Artikel 30

Keine Bestimmung dieser Erklärung darf dahin ausgelegt werden, daß sie ...... die Beseitigung der in dieser Erklärung verkündeten Rechte und Freiheiten zum Ziel hat.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

01.10.2010 um 20:59
@Pfefferspry
genau, und deswegen darf man keines der menschenrechte dazu benutzen eine tat zu begehen, die in konflikt mit einer der bestimmungen steht


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

01.10.2010 um 23:50
@tingplatz schrieb:
tingplatz schrieb:Das kenne ich völlig anders von einem Bekannten, der hat mir gesagt, dass die Buchenwald-Ausfahrt in der 10.Klasse seinen festen Platz hatte, vorallem um den Genossen Thälmann zu betrauern und ein paar Kränze dort hinzulegen. Auschwitz-Ausfahrten gabs überhaupt nicht.
Genauso !
Das ist Bundeskanzlerin Merkels Wahrheit."Man musste ja FDJ-Sekretär werden".Man konnte ja sowieso nichts machen. Man muss sich ja jetzt der Atomlobby und der Pharmlobby beugen,
man kann ja gegen Baker und Zocker nichts unternehmen usw. usw.
Kenne ich von jedem SED - Funktionär !

Und genau das haben wir als Schüler durch gewaltlosen Widerstand mitten in der Zeit, als der Prager Frühling niedergeknüppelt wurde und während die russischen Truppen an uns vorbei in die CSSR eingerückt sind, "erzwungen".
Auschwitz haben wir speziell zwar nicht geschafft, aber Theresienstadt, 1970.
Und in Buchenwald wurde bei uns nichts ausgeklammert.
Deshalb halte ich von Deiner Definition von Klugheit nichts !

Deshalb halte ich von der heutigen Form von Bildung nichts !

Die Schüler, die ich gestern im Strahl von Wasserwerfern in Stuttgart21 gesehen habe, nötigen mir höchsten Respekt und Achtung ab.
Ich weiß:
Die jenigen, die sind, wie wir, werden immer mehr.

Statt Sarrazin habe ich haushoch bessere Bücher.
Was soll überhaupt der vergleich? (ichmichfrag)
Und das macht mir Hoffnung !


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

02.10.2010 um 00:18
tingplatz schrieb:Ach denk doch einfach an die Geschichte des Rattenfängers von Hameln. Nur dumme Ratten haben sich einfangen lassen. Sarrazins Buch klärt über Integrationsprobleme auf. Es ist kein Buch eines "Dummen", aber es wurde so geschrieben, dass nur Gebildete es verstehen.
Ist das nicht ein gewagter Vergleich, Sarrazins Buch mit dem Rattenfänger von Hameln vergleichen zu wollen ?
Wiki:
"Am 26. Juni kehrte er jedoch zurück in Gestalt eines Jägers, mit schrecklichem Angesicht, einem roten, wunderlichen Hut und ließ, während alle Welt in der Kirche versammelt war, seine Flöte abermals in den Gassen ertönen. Alsbald kamen diesmal nicht Ratten und Mäuse, sondern Kinder, Knaben und Mägdlein vom vierten Jahre an in großer Anzahl gelaufen. Diese führte er, immer spielend, zum Ostertore hinaus in einen Berg, wo er mit ihnen verschwand."

So gefährlich ist sein Buch ja nun wirklch nicht.
Oder meinst Du, das kommt erst noch ?
@tingplatz ? :D
tingplatz schrieb: es wurde so geschrieben, dass nur Gebildete es verstehen.
Oh wie edel !
Welche Selbstbeschränkung, welch Verzicht auf Auflagensteigerung und Umsatz

Dann wird es wohl bald in den Lehrplan übernommen werden ?


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

02.10.2010 um 00:33
eckhart schrieb:Dann wird es wohl bald in den Lehrplan übernommen werden ?
ach was, mindestens nobelpreis für literatur ;)


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

02.10.2010 um 08:55
@richie1st
richie1st schrieb:Seine Vorschläge für Änderungen in der Zuwanderungspolitik sind weder mit international gültigen Menschenrechten vereinbar noch mit dem deutschen Grundgesetz.
Welche seiner Vorschläge sollen das sein?
Verstößt es gegen die Menschenrechte wenn wir die Zuwanderung steuern?
Was ist mit den Menschenrechten der deutschen Bevölkerung, die eine verfehlte Zuwanderung finanzieren muss?
Ist die Frage nach dem ökonomischen Nutzen von Zuwanderung bereits grundgesetzwidrig?
In Kanada oder Australien heben Zuwanderer das Bildungsniveau der Bevölkerung. Ist man ein Nazi wenn man ähnliches hier anstrebt?
Ist es ein Zeichen für Humanität wenn man Deutschland schädigt?


melden
Chainbreaker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

02.10.2010 um 09:23
Hallo Leute!

Es wäre falsch von mir zu behaupten, dass Herr Sarzzin ein Hetzer ist. Schaut euch bitte mal an, was geschieht! Frau Hermann war - verzeiht mir diesen Ausdruck - eine Nachrichtentussi, zumindest ist das der Jargon, den mein Enkel heute an den Tag legt, wird bei Fleischwerbemacher Nr.1 rausgeworfen. Senta Berger und Frau Schreinemakers lassen wir jetzt mal außen vor. Dummheit ist erblich bedingt. Eva Hermann konnte man rauswerfen und ihres Kapitals leicht entziehen, obwohl sie heute mehr verdient als je zuvor mit ihren Büchern.
Aber einen Thilo Sarazzin, in seiner hohen Position, zum Werkzeug der Ewiggestrigen zu machen, ist nicht so leicht. Damit sieht man sofort, welches Ruder man kurz entschlossen wegwerfen kann und welches nicht. Ganz einfach. In meiner Jugend war das alles etwas anders. Und ich beneide Euch nicht darum. Was Ihr heute in dieser Welt als Deutsche ertragen müsst, möchte ich nicht mehr mitmachen. Und ich habe den Weltkrieg erlebt von Anfang bis Ende.

Gruß
Chain


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

02.10.2010 um 09:27
Trapper schrieb:Wie nennt man aber nun die Kinder, die gar keine Talente im Unterricht vorweisen?
ich glaube die wenigsten kinder haben solche massiven probleme, es sein denn eine behinderung und selbst da kann man viel vermitteln

intelligenz macht sich nicht an schulischen leistungen fest -
st in der Psychologie ein Sammelbegriff für die kognitive Leistungsfähigkeit des Menschen. Es gibt keine von allen Psychologen geteilte, eindeutige Definition von Intelligenz.
zu kognition:
Zu den kognitiven Fähigkeiten eines Menschen zählen zum Beispiel die Aufmerksamkeit, die Erinnerung, das Lernen, die Kreativität, das Planen, die Orientierung, die Imagination, die Argumentation, die Introspektion, der Wille, das Glauben und einige mehr.
und mit all diesen fähigkeiten sind menschen mit unterschiedlichsten bildungsabschlüssen ausgestattet

also ist keiner dumm, denn die meisten können ihr leben organisieren, planen haben es im "griff"

ich habe hier den eindruck, dass jene als "dumm" gelten, die sich nicht dem anschließen, was die vermeintliche "mehrheit" vertritt
die skeptiker, die kritiker, die die sich nicht dem mainstream fügen


melden
Anzeige
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

02.10.2010 um 10:30
eckhart schrieb:So gefährlich ist sein Buch ja nun wirklch nicht.
Oder meinst Du, das kommt erst noch ?
Aber ja doch - das Buch wird in seiner Massenauflage sicher die Millionengrenze überschreiten, dazu noch mindestens das im deutschsprachigen Ausland erreichen. Über geplante Übersetzungen bin ich gerade nicht auf den Laufenden. Da kannst du eben noch so gute oder bessere Bücher haben - wenn sie zur falschen Zeit erscheinen und nicht provokativ offensiv geschrieben sind, wird man sie eben nicht wahrnehmen. Hat ein Buch diese Bestseller Position inne, wie jetzt Sarrazins Buch, wird es meinungsbildend sein, es wirkt unbedingt so, dass es Einfluss auf die Politik nimmt. Mit dem Buch kamen sofort die Integrationsverweigerer auf den Prüfstand und stehen jetzt bis zur "Problemlösung" im Flutlicht.
kiki1962 schrieb:also ist keiner dumm, denn die meisten können ihr leben organisieren, planen haben es im "griff" ... ich habe hier den eindruck, dass jene als "dumm" gelten, die sich nicht dem anschließen, was die vermeintliche "mehrheit" vertritt
Der durchschnittliche Mensch ist nicht dumm. Nur gibts eben auch unterdurchschnittliche Menschen die zwar ihr Leben "organsieren" können, aber wegen ihrer früheren Lernschwächen in der Schule zu den Versagern gehörten. Und du kannst es drehen und wenden wie du willst und für jeden Randbereich ein anderes Wort erfinden, als dumm. Schlußendlich gibt es aber immer einen Anteil dümmere und einen Anteil intelligentere Menschen als den Durchschnitt.

Ich selbst bin Anhänger einer sehr frühen Schulspezialisierung. In meiner Beurteilung stand in den letzten Schuljahren fast immer der Satz, dass ich nur da sehr gut war, wo ich selbst großes Interesse daran entwickelt habe. Wenn man sowas in der Schule bemerkt, sollte man schon früh fördernd eingreifen. Interesse, gepaart mit Talent - das ist der Grundbaustein für kreative Menschen. Offensichtlich bildungsschwache Menschen sollte man dafür anders fördern, bemerkt man Talente im handwerklich/sportlichen Bereich, aber auch eventuell im Bereich Kunst sollte man gerade hier eingreifen um die offensichtliche Minderbemittlung auszugleichen, damit dieser Mensch zumindest eine Tür zu einem besseren Leben hat, als wenn man seine Talente unentdeckt lässt.


melden
234 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt