Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sarrazin: Hart aber fair?

11.776 Beiträge, Schlüsselwörter: Ausländer, Migranten, Sarrazin, Immigration

Sarrazin: Hart aber fair?

26.04.2011 um 16:32
@CurtisNewton
Als Beleg für diese Aussage, sollten Deine hier abgegebenen letzten 5-7 Beiträge reichen, also bleib mal locker. Vor allem, schreib doch bitte mal wieder was zum Topic. ;)


melden
Anzeige

Sarrazin: Hart aber fair?

26.04.2011 um 16:34
zum Topic....ich stimme der Aussage von KC zu 100% zu, einige hier sind zu blind sich darin selbst zu erkennen!


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

26.04.2011 um 16:36
@CurtisNewton
Du wiederholst Dich da, allerdings ohne auf die, den Beitrag von KC, ergänzenden Argumente einzugehen. Was ist denn damit?


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

26.04.2011 um 16:38
@schmitz

denen stimme ich auch zu...warum sollte ich noch auf etwas eingehen oder etwas kommentieren, was bereits gut formuliert wurde?


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

26.04.2011 um 16:41
@CurtisNewton
Das erinnert mich an einen jiddischen Witz.

Da kommt ein Mann zum Rabbi und schildert ihm ein Problem mit seinem Nachbarn, darauf der Rabbi: "Da haste Recht!"

Kurz darauf kommt besagter Nachbar herein, schildert seine Version der Angelegenheit, sagt der Rabbi: "Da haste Recht!"

Einer der anwesenden nimmt sich den Rabbi zur Seite und sagt: "Du kannst doch nun nicht beiden Parteien Recht geben."

Darauf der Rabbi: "Da haste Recht!"

:D


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

26.04.2011 um 16:43
@schmitz

:D

Ja ... da haste Recht.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

26.04.2011 um 16:45
das gedächtnis ist eben kurz. nach einer gewissen zeit beginnen die sarrazyn-jünger von neuem ihren »helden der meinungsfreiheit« zu verteidigen: vergessen sind die gefälschten statistiken, die rassistischen quellen von übersee (murray und herrnstein), die intelligenzforscher, die sich als quelle verabschiedeten, die rhetorischen tricks, die eine gewisse wissenschaftlichkeit im buch vermitteln sollten, die widerlegte these, migranten hätten mehr kinder als einheimische, undundund. ist alles im laufe des threads nachzulesen.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

26.04.2011 um 16:46
@schmitz
:D


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

26.04.2011 um 16:49
Ja ... dumm nur, dass er sich von einigen seiner Thesen distanziert hat. Kann er jetzt ja auch machen, gab ja genug Dumme, die für sein Buch bezahlt haben :D


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

26.04.2011 um 16:49
http://www.focus.de/politik/deutschland/spd-ausschlussverfahren-sarrazin-kritiker-schreiben-petition_aid_621462.html

Vielleicht kommt da auch noch was nach...


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

26.04.2011 um 17:03
@schmitz

ich finde im Bezug auf das Thema haben beide Parteien Recht......die Sarrazin-Gegner mit ihrer kurzsichtigen Betrachtungsweise der Problematik und dem Focus auf die falschen Aussagen Sarrazins können diejenigen, die das Gesamtbild erkennen, nur nicht verstehen, wenn sie sagen, dass da noch mehr hinter steckt.

Reflexartig wird alles was Sarrazin sagte verteufelt und versucht es braun anzusprühen...einfach nur lächerlich, weil völlig unangemessen!

Auf der anderen Seite reagieren Menschen, die das Gesamtbild erkennen, natürlich auch mit Unverständnis auf derartige Kurzsichtigkeit und Engstirnigkeit!

Aber wie der Rabbi in Deinem Bildnis schon ausdrücken wollte: Mir doch egal, was geht es mich an?


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

26.04.2011 um 17:09
Wird hier ein Rabbi diskiminiert?


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

26.04.2011 um 17:47
Man sollte wohl eher sagen: Thilo Sarrazin MUSSTE einige Aussagen relativieren oder streichen lassen.

Sonst hätte man ihn wohl 1. hochkant rausgeworfen und 2. vor Gericht gezerrt.

Man muss aber einfach mal festhalten:
Er wurde nur von wenigen Leuten, insbesondere von den großen Schreihälsen aus der Politik, wirklich argumentativ widerlegt.
Wenn seine Behauptungen in Buch und Aussagen so falsch waren, wie von seinen Gegnern immer wieder betont, dann wäre es eigentlich ein leichtes gewesen, ihn zu widerlegen.

Stattdessen habe ich ehrlich gesagt meist nichts anderes gehört, als:,,T. Sarrazin ist ein Rassist/Nazi! Er muss aus der SPD ausgeschlossen werden! Sarrazin muss wegen Volksverhetzung verurteilt werden! Das stimmt alles nicht, was der schreibt! Der lügt wie gedruckt!"


Eigentlich schade. Spricht nicht für Diskussionskultur. Denn in einer solchen schreit man nicht nur groß rum, sondern beweist argumentativ die Fehlerhaftigkeit von Aussagen.
Roth, Nahles, Kolat, Stegner, Özdemir, Gabriel, Ernst, ZDJ, Migrantenverbände... bei allen war er unten durch, ohne konkret widerlegt worden zu sein.


Auf der anderen Seite aber haben sich auch große, bekannte SPDler wie Klaus von Dohnanyi, aber auch viele Basisanhänger und Nicht-SPDler auf dessen Seite gestellt.


Nicht, weil sie mit Sarrazins Thesen übereinstimmten. Das tue ich auch nicht.

Sondern weil sie für das Grundrecht der freien Meinungsäußerung und gegen knallharte Unterdrückung unliebsamer Aussagen waren und sind.
Und genau das sollte doch augenscheinlich geschehen: Bloß keine Kritik am Vorgehen der Integration! Bloß nicht auf problematische Punkte aufmerksam machen! Alles funktioniert wunderbar, lalala...


Das hat nicht funktioniert. Stattdessen zwingt die Zustimmung weiter Teile von Partei und Bevölkerung die Führungspolitiker, sich konkret hinzusetzen, sich mit der Realität zu befassen und sich Gedanken über wirkliche Lösungen zur Integration zu machen.

Außerdem hat sich für mich hieran gezeigt, dass die Menschen in Deutschland doch noch fähig sind, ihre Meinung zu vertreten und nicht einfach nur nach der Pfeiffe einiger selbsternannter Meinungsführer tanzen.

Das Buch selbst enthielt mehr Unsinn und Manipulation, als Wahrheit.
Sein Effekt jedoch war aus meiner Sicht für Gesellschaft und Integration durchaus ein positiver Beitrag.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

26.04.2011 um 17:55
@ramisha
@CurtisNewton
Der Witz, ist ein jiddischer Witz, -dass er nicht, oder nur schwer zu verstehen ist, also sozusagen etwas länger dauert bis er ankommt, spricht für das hohe Niveau und die Tiefgründigkeit jiddischer Witze. Nur mal so am Rande.

Es geht mit Sicherheit nicht darum, dass dem Rabbi alles egal ist, auch wird hier kein Rabbi diskriminiert, es geht eher darum, dass, wer immer kommt und seine Version schildert, dies aus einer Überzeugung heraus tut, die der Rabbi eben würdigt. Dass dabei keiner der Parteien letztlich Recht bekommt, oder eben alle, das ist der Witz, auch wenn es nun, nach dieser offensichtlich notwendigen Erklärung, nicht mehr ganz so witzig rüberkommt.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

26.04.2011 um 18:09
was hat denn sarrazyn an neuen erkenntnissen gebracht, dass es migrantenviertel in großstädten gibt? dass viele davon sozialleistungen beziehen? wie viele davon nur den staat abzocken wollen, weiß man bis heute nicht. wenn ich mich nicht täusche, erwirtschaften migranten unterm strich ein plus von 15 mrd. euro. dazu wurden in einem anderen thread quellen gepostet. getan wird auch so, als hätte es vorher keine integrationsdebatten gegeben und dass die einwanderung in dieses land nicht geregelt wäre.
er hat es geschafft die vorurteile in den köpfen wieder zu festigen und migranten, vor allem muslimische, unter generalverdacht zu stellen. die gut integrierten und ausgebildeten werden wieder marginalisiert und kehren aufgrund der immer größer werdenden sozialen kälte deutschland den rücken zu.
anstatt sich auf die biologistischen thesen zweifelhafter rassisten zu berufen, hätte er sich lieber mit ein paar guten soziologen unterhalten. die hätten ihm vielleicht auch ein paar lösungsansätze liefern können...


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

26.04.2011 um 18:17
@schmitz
Na, da hat doch meine kleine Provokation dich zur Aufklärung animiert.

Ich persönlich habe den Witz - obwohl Nicht-Jude - verstanden.

Andere hingegen, vorwiegend die nicht Wohlmeinenden, könnten die
Naziparolen vom falschen, wankelmütigen, charakterlosen Juden
bestätigt sehen und das wollen wir doch nicht.

Da sieht man mal wieder, wie wichtig Aufklärung ist.


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

26.04.2011 um 18:30
richie1st schrieb:er hat es geschafft die vorurteile in den köpfen wieder zu festigen und migranten, vor allem muslimische, unter generalverdacht zu stellen. die gut integrierten und ausgebildeten werden wieder marginalisiert und kehren aufgrund der immer größer werdenden sozialen kälte deutschland den rücken zu.
Gehnauso ist es!

Sarrazin hat die Gesellschaft weiter gespalten und geschadet! Ein positiver Beitrag und für Integration und Gesellschaft sieht anders aus!

Dieser Mann hat nur mehr Hass erzeugt, ein Hass, vor dem ich mich sogar schützen muss, damit er mich nicht ergreift und Teil meines Lebens wird!


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

26.04.2011 um 18:34
richie1st schrieb:die gut integrierten und ausgebildeten werden wieder marginalisiert und kehren aufgrund der immer größer werdenden sozialen kälte deutschland den rücken zu.
Das tun sie allerdings schon seit längerer Zeit und das war vorallendingen vor Sarrazins Buch.

Insgesamt ist das Theater, was rund um Sarrazins Aussagen entsteht, mitunter sehr unterhaltsam.

Das Problem bei Sarrazin ist, dass er immer wieder Aussagen trifft die, weil nicht differenziert genug ausgedrückt und mit dem Problem das viele nicht wissen worauf er sich bezieht er sich auch auf falsche Quellen bezieht, natürlich sofort genutzt werden um ihn in einem "Tsunami der Empörung" in die üblichen Ecken stecken zu wollen.

Ich unterstelle ihm nicht das er irgendwelche "Naziabsichten" verfolgt oder Ähnliches.

Die Diskussion rund um seine Aussagen über ein jüdischen Gen und die Intelligenz von osteuropäischen Juden, waren dahingend auch sehr unterhaltsam.


melden
marcell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

26.04.2011 um 18:42
richie1st schrieb:er hat es geschafft die vorurteile in den köpfen wieder zu festigen und migranten, vor allem muslimische, unter generalverdacht zu stellen. die gut integrierten und ausgebildeten werden wieder marginalisiert und kehren aufgrund der immer größer werdenden sozialen kälte deutschland den rücken zu.
ja und die erde ist eine scheibe.ich hätte gerne mal zahlen wie viele gut ausgebildete türken das land verlassen.hier auch mal etwas über unseren arbeitsmarkt:
Immer mehr Menschen in Deutschland arbeiten als Minijobber. Ende September 2010 gab es mehr als 7,3 Millionen geringfügig entlohnte Beschäftigte, die bis zu 400 Euro abgabenfrei verdienen können, wie aus Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA) hervorgeht, die der "Süddeutschen Zeitung" (SZ) vorliegen.


Foto: dpa
Regaleeinräumen im Supermarkt: Im Einzelhandel sind Minijobs besonders beliebtDas sind fast 1,6 Millionen mehr als 2003. Nach Angaben der BA ist inzwischen jedes vierte Beschäftigungsverhältnis ein geringfügiges. Knapp fünf Millionen Menschen arbeiten demnach ausschließlich als Minijobber.
http://www.welt.de/wirtschaft/article13265669/Zahl-der-Minijobber-nimmt-drastisch-zu.html
wenn ich mich nicht täusche, erwirtschaften migranten unterm strich ein plus von 15 mrd. euro. dazu wurden in einem ]
dagegen stehen ausgaben von 1 billiarde !


melden
Anzeige

Sarrazin: Hart aber fair?

26.04.2011 um 18:43
@schmitz
Bitte keinen Rabbi Witze die raffen die meisten nicht Juden nicht auf Anhieb :D

ZU Sararazin der ist ein kleiner Mann des Finger und Mundwerk einfach zu schnell für das sind was er zwischen den Ohren hat und so kommt es das er Mist schreibt und dieser Mist auch noch Beachtung findet da er in einer ehemals bedeuten Partei ist.
Das ist aber nur meinen Persönliche Meinung über ihn.


melden
221 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt