Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sarrazin: Hart aber fair?

11.776 Beiträge, Schlüsselwörter: Ausländer, Migranten, Sarrazin, Immigration

Sarrazin: Hart aber fair?

29.08.2011 um 15:02
@Thraxas
Thraxas schrieb:Denn Sarrazin hat das Versagen der Politik gnadenlos offengelegt und mit ihren eigenen Mitteln (eben den Statistiken) bewiesen.
sarrazin selbst hat berlin "saniert" in dem er einige streichungen von projekten in bildungs- und integrationsbereichen vornahm

welchen themen wäre denn noch - außer intelligenzgen?

das er sozialwissenschaftler zerrreißt? das deutschland mehr naturwissenschaftler braucht (die eh nur praktikantenplätze besetzen - oder ev. in artverwandten branchen als zeitarbeiter tätig sind)

der herr hat die realität ausgeblendet . . mehr nicht ;-)


melden
Anzeige

Sarrazin: Hart aber fair?

29.08.2011 um 15:06
@kiki1962
kiki1962 schrieb:welchen themen wäre denn noch - außer intelligenzgen?
Die unterschiedlichen Bildungserfolge von Migranten, die Kriminalitätsstatistiken, der Anteil der Migranten, die Sozialhilfe bekommen. Alles Zahlen, die jedem zugänglich sind und die von seinen Gegnern nicht widerlegt werden konnten.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

29.08.2011 um 15:09
@Jero
ja erhebungen - und die ursachen ? warum vermittelt er es nicht anders nämlich so, dass es als papier für polit. handel attraktiv wäre?

warum verschweigt er seine kürzungen, die beschränkung des handlungsraumes für mehr, bessere integration und bildung?


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

29.08.2011 um 15:14
@Thraxas
Thraxas schrieb: Mir fällt vielmehr auf, dass die Sarrazin-Diskussion von seinen Gegnern ausschließlich emotional geführt wird, jedoch bislang noch kein ernstzunehmender Versuch vorliegt, seine Analysen und Thesen sachlich zu widerlegen.
Sorry da irrst du dich, seine Thesen wurden mehrfach sachlich widersprochen. Seine These ist ja nicht dass Araber und Türken prozentual mehr zur Kriminalität neigen und schlechtere Schulnoten haben, das haben andere bereits herausgefunden. Nein seine Thesen basieren welche Schlüsse er daraus zieht und die sind mehr als fragwürdig.
Er leugnet dass die Defizite auf sozial-ökologischer Grundebene liegen und schreibt den Türken Gendefekte zu so wie die Vererbbarkeit an Dummheit einer ganzen Volksgemeinschaft.
http://idw-online.de/pages/de/news384817
http://www.wdr.de/themen/politik/1/hart_aber_fair/faktencheck_100901/index.jhtml
http://www.zeit.de/gesellschaft/2010-08/sarrazin-bildung-faktencheck
Die Integrationsdebatte gab es ja vor Sarrazin und hat in großen Teilen auch gefruchtet. Sarrazin nutzt aber die Debatte aus um die Deutschen mit türkischem Migrationshintergrund zu stigmatisieren, so wurden Hemmschwellen abgebaut im Decknamen der Meinungsfreiheit und Menschen dazu verleitet die sich vorher keine Gedanken gemacht haben um diese Leute in einer Antipathie gebracht werden.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

29.08.2011 um 15:15
@kiki1962
kiki1962 schrieb:ja erhebungen - und die ursachen ?
Das zeigt also, dass die Erhebungen richtig sind. Über die Ursachen kann man ja diskutieren. Die liegen zum Teil beim Staat, aber zu einem größeren Teil bei den angesprochenen Migranten selbst.
kiki1962 schrieb:warum verschweigt er seine kürzungen, die beschränkung des handlungsraumes für mehr, bessere integration und bildung?
Weil es ein Irrsinn ist zu glauben, das Problem ließe sich mit mehr Geld lösen. Wenn ich mich recht entsinne, dann war es Berlin, das am meisten Geld für Bildung und Integration ausgibt. Mit sehr viel Erfolg, wie man kürzlich sehen konnte.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

29.08.2011 um 15:20
Jero schrieb:Weil es ein Irrsinn ist zu glauben, das Problem ließe sich mit mehr Geld lösen. Wenn ich mich recht entsinne, dann war es Berlin, das am meisten Geld für Bildung und Integration ausgibt. Mit sehr viel Erfolg, wie man kürzlich sehen konnte.
Na was ist da nun ? Irsinn oder Erfolg wie man sehen kann oder verstehe ich hier den wiederspruch nicht richtig.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

29.08.2011 um 15:21
@kiki1962
Unter anderem wären da noch die unterschiedlichen Geburtenraten der verschiedenen Bevölkerungsschichten, deren Einteilung, Ursachen und extrapolierten Folgen. Verfehlte Sozialpolitik,
Demografische Entwicklungen, Versagen in der Bildungspolitik, die sich laufend verschlechternden schulischen Leistungen bestimmter Schichten, Einkommensverhältnisse, Steuerbelastungen, das zur Zeit am Bedarf der Wirtschaft vorbei ausgebildet wird (eben diese Sozialwissenschaftler) usw.


melden
krijgsdans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

29.08.2011 um 15:21
@kiki1962
kiki1962 schrieb:das er sozialwissenschaftler zerrreißt? das deutschland mehr naturwissenschaftler braucht
Was er dort im genauen gesagt hat weiß ich nicht, aber ich nehme an es kommt um die absurd hohe Zahl von Studenten die in diese Bereiche gehen und da hat er leider nicht unrecht. Deutschland braucht nicht noch mehr Moechtegern-Philosophen, die auf biegen und brechen dem nachgehen wollen wo es eine sowieso schon viel zu hohe Bewerberzahl gibt und stattdessen andere Faecher voellig vernachlaessigen in dem sie moeglicherweise auch ein entsprechendes Talent besitzen.
Deutschland braucht mehr Leute in den naturwissenschaftlichen Bereichen, das ist nunmal Fakt, wie es um den Arbeitsmarkt bestellt ist, ist ne andere Frage.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

29.08.2011 um 15:23
@informer

Du verstehst nur meine Ironie nicht.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

29.08.2011 um 15:24
@krijgsdans
krijgsdans schrieb:Deutschland braucht nicht noch mehr Moechtegern-Philosophen,
Ihnen ist aber schon klar, dass ein großteil der Sozialwissenschaftler nicht "philosophiert" sondern praktische Arbeiten erledigt?


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

29.08.2011 um 15:25
@Jero

Ok dachte ich mir schon das da ein hacken sein muss.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

29.08.2011 um 15:29
Jero schrieb:Weil es ein Irrsinn ist zu glauben, das Problem ließe sich mit mehr Geld lösen. Wenn ich mich recht entsinne, dann war es Berlin, das am meisten Geld für Bildung und Integration ausgibt. Mit sehr viel Erfolg, wie man kürzlich sehen konnte.
Wo ein größerer Bedarf an Bildung und Sozialarbeit herrscht muss auch mehr investiert werden als in einer Stadt (Beispielsweise München) wo solche Probleme minimal sind, das ist doch wohl selbstverständlich.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

29.08.2011 um 15:30
@Jero
Jero schrieb:Weil es ein Irrsinn ist zu glauben, das Problem ließe sich mit mehr Geld lösen.
irrtum - man kann auch an falschen stellen sparen - und bildung, freizeitangebote u.a. sind gewinnbringend für die zukunft

@krijgsdans
aber sicher doch - wir brauchen ganz viele sehr fähige im naturwissenschaftlichen bereich

drauf kann man sich festbeißen ABER es gibt andere studien, die darauf aufmerksam machen, dass sich der arbeitsmarkt generell verändert - weniger arbeiter werden an den fliesbändern gebraucht usw usf

und die probleme in schulen, kindereinrichtungen, freizeitbreichen zeigen doch deutlich, dass wir in diesen bereichen aufstocken müssen

kinderdebatte: es genügt zu wissen, dass hier kinder geboren werden und es wichtig zu wissen, dass wir ein kinder-, familienfreundliches land sind (theoretisch)

stellt euch vor es würden im nächsten jahr weit über eine mio kinder geboren werden - sieben jahre später kämen diese in die schulen -
die sind trotz konjunkturprogramm nicht wesentlich besser, lehrer gibt es auch nicht mehr - im gegenteil, kindergeld wollen die auch noch - -- der staat geht krachen . . .


melden
krijgsdans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

29.08.2011 um 15:31
@echsenmensch
Wenn die Mehrheit der Studenten ueberhaupt wuesste was arbeiten heißt. :D

Abgesehen davon sollte der Kommentar ueberspitzt sein. Mir ist schon klar das Sozialwissenschaften einwenig mehr als einwenig rumphilosophieren umfasst. Trotzdem sind die Sozialwissenschaften deutlich ueberbelegt, waehrend die Naturwissenschaften starke Rueckgaenge zu verzeichnen hat, dem sollte man moeglichst entgegenwirken.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

29.08.2011 um 15:32
@echsenmensch
wer braucht soziale kompetenzen in einem land, wo nur noch der geburtsstatus aussagekräftig ist

welche stadt, welches viertel, was sind die eltern . . ;-)


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

29.08.2011 um 15:32
@individualist
individualist schrieb:Wo ein größerer Bedarf an Bildung und Sozialarbeit herrscht muss auch mehr investiert werden als in einer Stadt (Beispielsweise München) wo solche Probleme minimal sind, das ist doch wohl selbstverständlich.
Wenn es auf lange Sicht keine erwähnenswerten Erfolge zu verzeichnen gibt, muss man sich jedoch die Frage stellen, ob sich diese ganze Migrantenindustrie von Sozialarbeitern, Kiezmanagern und Integrationsexperten überhaupt lohnt. Schließlich schaffen es auch andere Migranten ohne diese in Anspruch zu nehmen.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

29.08.2011 um 15:34
@krijgsdans
was meinst du wie viele jugendliche keine chance haben, weil die schulvoraussetzungen so mies sind, weil es nicht genug möglichkeiten gibt in best. bereichen zu "bilden"?

wer geld hat, der kann hier und da noch in seiner freizeit zu einem jugendforschungsprojekt u.a. wer nicht ist abgehängt

und erstaunlich ist auch, dass viele von den die "gengut" der besonderen güte habe, auch nicht unbedingt die wissenschaftsbereiche einschlagen, sondern doch ehr jura oder bwl


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

29.08.2011 um 15:36
Wenn es auf lange Sicht keine erwähnenswerten Erfolge zu verzeichnen gibt, muss man sich jedoch die Frage stellen, ob sich diese ganze Migrantenindustrie von Sozialarbeiten, Kiezmanagern und Integrationsexperten überhaupt lohnt. Schließlich schaffen es auch andere Migranten ohne diese in Anspruch zu nehmen.
Was bezeichnest du als Erfolg? Dass alle auf einmal Arbeit haben oder das Kriminalität einfach so verschwindet? Ich hätte auch gerne einen Zauberstab mit dem ich jeden in einem Prinzen oder in einer Prinzessin verwandeln kann, Fakt ist aber das diese Gelder für die sozial-ökonomische Entwicklung wichtig sind, es wurden auch Bibliotheken und Jugendzentren geschlossen, in dieser Weise schafft sich Deutschland wirklich ab.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

29.08.2011 um 15:36
@krijgsdans
krijgsdans schrieb:Trotzdem sind die Sozialwissenschaften deutlich ueberbelegt, waehrend die Naturwissenschaften starke Rueckgaenge zu verzeichnen hat, dem sollte man moeglichst entgegenwirken.
Ok. Ich selbst bin Sozialwissenschaftler, im bereich der arbeitsmarktforschung. Ohne SoWi's gäbe es also nichtmal irgendwelche Meldungen, die dir zu deiner Aussage "es braucht naturwissenschaftler" auch den beleg liefern. ;)

Und das mit dem entgegenwirken verstehe ich nicht. Es sollte jedem freistehen, dass zu studieren was er möchte. Wenn dann nunmal mehr Menschen Interesse an sozialwissenschaften entwickeln, ist das halt so. ich hätt auch bio studieren können, wäre nur nicht erfolgreich gewesen...


melden
Anzeige

Sarrazin: Hart aber fair?

29.08.2011 um 15:40
@echsenmensch
:D

was ich natürlich immer wieder auch in foren oder runden tischen bemängele ist, dass zu wenig sozialwissenschafliche studien und erhebungen für polit. handeln eine rolle spielen - da muss wesentlich mehr getan werden

schließich steckt viel geld in dieser wissenschaftlichen arbeit . . .

das als off und in klammern .D


melden
314 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt