Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sarrazin: Hart aber fair?

11.776 Beiträge, Schlüsselwörter: Ausländer, Migranten, Sarrazin, Immigration

Sarrazin: Hart aber fair?

05.05.2011 um 10:33
Sarrazin demütigt die SPD

Erneute Schmach für die SPD: Thilo Sarrazin ächzt gegen die geplante Mindestquote für Migranten in der Partei. Für Bayerns SPD-Chef ist Sarrazin nur noch "schizophren".
BERLIN taz | Führende Sozialdemokraten äußern sich nach einer erneuten Polemik von Thilo Sarrazin ungewöhnlich scharf über den umstrittenen Autor. Bayerns SPD-Chef Florian Pronold bezeichnete Sarrazin gegenüber der taz am Mittwoch als "schizophren". Wer sich in einer Erklärung von seinem bisherigen Verhalten erst distanziere, um bei der nächstbesten Gelegenheit Menschen erneut zu beleidigen und zu diskriminieren, "ist nicht mehr ganz dicht. Damit hat er endgültig belegt, dass man ihn nicht mehr ernst nehmen kann", sagte Pronold.

Bei seinem ersten öffentlichen Auftritt nach dem Ende des Ausschlussverfahrens hatte Sarrazin am Dienstagabend seine Partei gedemütigt. Bei einer Lesung aus seinem umstrittenen Buch im nordrhein-westfälischen Waltrop betonte er, dass er in seiner Erklärung vor der SPD-Spitze kein Wort von den Aussagen seines Buches zurückgenommen habe.

Als wäre das nicht Schmach genug, kritisierte er die Migrantenquote, die die SPD-Spitze angekündigt hat: "Der Verstand kommt und geht ja nicht damit, dass man Migrant ist." Und ätzte im Anschluss erneut in diffamierender Weise über Menschen mit Migrationshintergrund: "Je migrantischer diese Leute eingestellt sind, desto weniger neigen sie dazu, Probleme oder Schwierigkeiten objektiv zu sehen."

"Das zeigt, dass Sarrazin nur das juristisch Notwendige getan hat, um dem Ausschluss zu entgehen", sagte Nils Schmidt, SPD-Chef in Baden-Württemberg. "Thilo Sarrazin ist der Letzte, von dem wir uns in Sachen Integrationspolitik Ratschläge geben lassen", kommentierte Schleswig-Holsteins SPD-Chef Ralf Stegner den Auftritt Sarrazins gegenüber der taz. Er forderte ihn auf, die Partei freiwillig zu verlassen.

"Sarrazin möchte nur sein strohdummes Buch verkaufen"

Auch Juso-Chef Sascha Vogt will sich am liebsten gar nicht mehr mit dem Thema Sarrazin beschäftigen. "Mich interessiert nicht, was ein frustrierter Ex-Bundesbanker sagt, der nur sein strohdummes Buch verkaufen möchte", sagte er der taz.

SPD-Parteichef Sigmar Gabriel hatte am Montag gesagt, es bleibe abzuwarten, ob sich Sarrazin an seine schriftliche Erklärung hält. "Ob diese Brücke trägt, wird die Zeit zeigen", betonte er skeptisch. Jetzt scheint die Brücke bereits eingebrochen. Nachdem das zweite Ausschlussverfahren gegen Sarrazin gescheitert war, fühlt er sich jetzt sicher. Er kann weiter auf dem SPD-Ticket durch die Republik tingeln und seine kruden Thesen verbreiten. Die SPD muss tatenlos zusehen. Eine neue Debatte um den Nicht-Rauswurf will sie vermeiden. Die neue Strategie lautet: Ignorieren - und beleidigen.

Unter SPD-Anhängern ist die Sympathie für Sarrazins Thesen weiter verbreitet, als es der Parteispitze lieb ist. 49 Prozent der SPD-Wähler finden es richtig, dass Sarrazin in der Partei bleibt, wie eine aktuelle Forsa-Umfrage für den Stern ergab.
http://taz.de/1/politik/deutschland/artikel/1/sarrazin-demuetigt-die-spd/


melden
Anzeige
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

06.05.2011 um 04:34
Respekt:

Youtube: Kartoffel oder Kanake - Serdar Somuncu bei N-tv Teil Eins


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

07.05.2011 um 01:36
Thilo Sarrazin ist die Perfektion von Til Eulenspiegel
seid dem mir das klar wurde ist er für mich ein Held
einer der auf der Walhalla gebürstet werden müßte

mir hat er auch am Anfang Angst eingejagt mit seinem Buch
aber er hält Deutschland einfach nur den Spiegel vors Gesicht
und keiner peilt es :)

Wikipedia: Till_Eulenspiegel


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

07.05.2011 um 21:51
Sarrazin ist nur äußerlich ein Narr, tatsächlich ist er seinen Mitmenschen an Geisteskraft, Durchblick und Witz überlegen. Sarrazins Streiche ergeben sich meist daraus, dass er eine bildliche Redewendung wörtlich nimmt. Er verwendet dieses Wörtlichnehmen als ein Mittel, die Unzulänglichkeiten seiner Mitmenschen bloßzustellen und die Missstände seiner Zeit aufzudecken.

genau so sehe ich das
lg kinddeslichts


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

07.05.2011 um 22:25
So MÖCHTEST du das sehen. In Wahrheit ist er ein profilsüchtiger Verfechter der "sozialen Hygiene" ...


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

07.05.2011 um 22:42
@DahamImIslam

wenn ich dir sagen würde das er einer von 12 engeln/apostel/jünger ist würdest du mich auch als verrückt bezeichnen^^
aber damit kann ich leben ;)
bin es gewohnt^^
aber Thilo wird sein weg an die Macht zum Gericht bestreiten


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

08.05.2011 um 01:25
Can schrieb:Als wäre das nicht Schmach genug, kritisierte er die Migrantenquote, die die SPD-Spitze angekündigt hat: "Der Verstand kommt und geht ja nicht damit, dass man Migrant ist."
Und damit hat er doch auch vollkommen recht. Stellen sollten auch mit den Leuten besetzt werden, welche dafür am kompetentesten sind. In meinen Augen sind solche Quoten selbst diskriminierend jenen gegenüber, welche am besten geeignet sind und wirft ein schlechtes Licht auf jene die davon profitieren.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

08.05.2011 um 03:00
@Kinddeslichts

:troll:


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

08.05.2011 um 03:08
@Puschelhasi
was soll das zeichen den bedeuten? ^^


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

08.05.2011 um 03:11
Ach, das weisst du doch. ^^

Aber ich finde es schon erstaunlich, dass du damit so lange durchkommst. ;)
@Kinddeslichts


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

09.05.2011 um 09:19
Es gibt eine Internationale Studie aus 2003 wo umfassend analysiert wird, wie sich Migranten aus der 1. 2. und wenn auch möglich 3. Generationen jeweils in verschiedenen Ländern Integriert haben usw..

In dieser Studie sieht man sehr gut, dass es in Ländern wie Schweden oder auch Kanada wunderbar funktioniert, es aber in Deutschland nicht funktioniert, ein Schelm wer dabei was an böses denkt!

Dann kommt ein Herr Sarrazin, und hetzt und spaltet, indem er behauptet, es läge an Vererbarer Intelligenz und Genen, oder daran dass sie Muslime sind usw..

In der Tat gibt es eine ganz andere Qualität der Integrationspoltik in Kanada, wo z.b. Sprachkurse eine wichtige Rolle spielen usw...

In Deutschland hat man Jahrzehnte lange geschlafen und dies bezüglich viele Fehler gemacht... Vielleicht sollte Sarrazin ein Buch schreiben wie unfähig die Politiker in diesem Land sind und dass er mit dazu gehört.

Vergesst nicht dieser Sarrazin hetzt mit Halbwahrheiten, Pseudowissenschaft und diversen Lügen, sowie aus der Luft gegriffenen Behauptungen, was das Zeug hält. Und sagen wir es mal so, all dies schadet der Deutschen Gesellschaft mehr als den Migranten, genauso wie das Minarettverbot der Schweiz und seinem Ansehen erheblich mehr geschadet hat als den Muslimen, die gerade mal 4 Minarette in der Schweiz haben.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

09.05.2011 um 09:33
@nurunalanur
Mach dir keine Gedanken wegen Sarrazin ;)
GOTT hat seine Hand auf Deutschland gelegt!!!!
warum haben wir wohl ein Deutschen Papst der wiederlegt Sarrazin seine Thesen
außerdem ist Thilo ein christlicher Pfadfinder


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

09.05.2011 um 09:55
nurunalanur schrieb:Es gibt eine Internationale Studie aus 2003 wo umfassend analysiert wird, wie sich Migranten aus der 1. 2. und wenn auch möglich 3. Generationen jeweils in verschiedenen Ländern Integriert haben usw..
So eine Studie hat Sarrazin doch auch vorgelegt, nicht?
nurunalanur schrieb:In dieser Studie sieht man sehr gut, dass es in Ländern wie Schweden oder auch Kanada wunderbar funktioniert, es aber in Deutschland nicht funktioniert, ein Schelm wer dabei was an böses denkt!
Die von Sarrazin vorgelegte Studie zeigte, soweit ich weiß, etwas anderes: Daß Einwanderer aus dem muslemischen Gebieten in allen europäischen Ländern sich am schlechtesten integrierten.

Von Schweden weiß ich, daß es dort auch nicht wunderbar funktioniert, dort bilden sich ebenfalls Parallelgesellschaften wie hier.

Kanada hat im Gegensatz zu Deutschland oder Europa eine sehr viel restriktivere Einwanderungspolitik, da kommen mehr oder weniger nur die gut ausgebildeten Migranten hinein.
nurunalanur schrieb:Dann kommt ein Herr Sarrazin, und hetzt und spaltet, indem er behauptet, es läge an Vererbarer Intelligenz und Genen, oder daran dass sie Muslime sind usw..
Oder so. Mir scheint, du hast Sarrazins Argumentation bzw. seine objektiven Feststellungen gar nicht verstanden.
nurunalanur schrieb:In der Tat gibt es eine ganz andere Qualität der Integrationspoltik in Kanada, wo z.b. Sprachkurse eine wichtige Rolle spielen usw...
Sprachkurse werden auch hier angeboten. Ich kenne eine Afrikanerin, die jetzt frisch hier ist, sie mußte ungefähr ein viertel Jahr auf ihren Sprachkurs warten. Ein gewisser Teil der Migranten hat aber nach Sarrazins Beobachtung kein Interesse an Sprachkursen.
nurunalanur schrieb:Vergesst nicht dieser Sarrazin hetzt mit Halbwahrheiten, Pseudowissenschaft und diversen Lügen, sowie aus der Luft gegriffenen Behauptungen, was das Zeug hält.
Bisher habe ich diese Unterstellungen immer nur von Kritikern gelesen, die gar nicht verstanden haben, was Sarrazin eigentlich aussagt.

Aber hast du denn vielleicht mal ein paar Beispiele, wo er mit Halbwahrheiten, Pseudowissenschaften und diversen Lügen hantiert?

tschüssi
Zäld


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

09.05.2011 um 10:40
zaeld schrieb:Sprachkurse werden auch hier angeboten. Ich kenne eine Afrikanerin, die jetzt frisch hier ist, sie mußte ungefähr ein viertel Jahr auf ihren Sprachkurs warten. Ein gewisser Teil der Migranten hat aber nach Sarrazins Beobachtung kein Interesse an Sprachkursen.
Ähm.. ich sprach davon was Deutschland schon seit Jahrzehnten an Integrationspolitik und Sprachkursen verschlafen und versäumt hat und was für folgen dass alles mit sich brachte und nicht, dass sie jetzt langsam damit anfangen. Durch diese Versäumnisse konnte, sich die erste und die entsprechenden danachfolgenden Generationen insgesamt schlechter integrieren, was zu der jetzigen Situation mit dazu getragen hat.
zaeld schrieb:Ein gewisser Teil der Migranten hat aber nach Sarrazins Beobachtung kein Interesse an Sprachkursen.
Das wird immer so sein, wenn man etwas auf Freiwilliger Basis belässt, deshlab muss die Politik z.b. wenn ein Migrant nach Deutschland kommt und leben will, Sprachkurse für jeden verplflichtend machen oder ähnliches und unterstützend unter die Arme greifen, und genau das hat Deutschland Jahre lang verpennt und wundern sich.

Hier liegt der Fehler nicht bei den Migranten sondern bei der Deutschen Integrationspolitik und ihren Versäumnissen, erst jetzt fängt man damit an, dass nachzu holen, was man schon hätte viel früher tuen müssen, wie z.b. die Pflicht mit den Sprache lernen usw angeht.
zaeld schrieb:Bisher habe ich diese Unterstellungen immer nur von Kritikern gelesen, die gar nicht verstanden haben, was Sarrazin eigentlich aussagt.

Aber hast du denn vielleicht mal ein paar Beispiele, wo er mit Halbwahrheiten, Pseudowissenschaften und diversen Lügen hantiert?
Gern zeige ich dir ein paar Beispiele, WENN AUCH NICHT ALLE, denn dafür sind es wirklich zu viele:

"So ist es richtig (und alles andere als neu), dass in sämtlichen Schulstudien die türkischen Migrantenkinder besonders schwache Leistungen erbringen. Bei Pisa kommt jeder zweite deutsch-türkische Jugendliche in der neunten Klasse beim Lesen und Rechnen nicht über das Grundschulniveau hinaus. Ebenso richtig ist aber auch, dass italienische Einwandererschüler noch schlechter abschneiden – und die sind nun einmal gute Katholiken. Die These vom muslimischen Macho, dem seine Religion beim Lernen im Wege steht, trifft auf sie nicht zu.

Würde der Islam per se Bildung und sozialen Aufstieg verhindern, wie Sarrazin suggeriert, müssten man die muslimischen Einwanderer in den USA ganz unten in der amerikanischen Gesellschaft finden. Das Gegenteil jedoch ist der Fall. Ebenso spricht die Entwicklung der Türkei nicht für die (religiös bedingte) Stagnation. Der rasante wirtschaftliche Aufschwung in den vergangenen zehn Jahren geht einher mit einer nie da gewesenen Bildungsexpansion in dem Land. Als wichtigen Träger der gesellschaftlichen Umwälzung haben Soziologen die neue gläubige Mittelschicht ausgemacht. Dieser "calvinistische Islam" setzt auf Fleiß – und Bildung.

Die Muslimthese stimmt auch in Deutschland nicht. Zwar ist richtig, dass auch marokkanische und arabische Jugendliche zu den Problemschülern gehören. Andererseits ist kaum eine andere Einwanderergruppe so erfolgreich wie die Iraner. Auch sie stammen bekanntlich aus einem islamischen Land. Anders als die türkischen Einwanderer, die meisten als Hilfsarbeiter nach Deutschland kamen, stammen sie jedoch meist aus wohlhabenden und bildungsbewussten Familien.

Genau das macht auch den Unterschied zu den asiatischen Schülern aus, die Sarrazin als gelungene Vorbilder preist. Vietnamesische Schüler zum Beispiel gelten hierzulande als Musterbeispiele des Schulerfolgs. Tatsächlich gehören sie in den (ost-) deutschen Gymnasien zu den besten Schülern – obwohl auch sie in teilweise schwierigen sozialen Umständen aufwuchsen und ihre Eltern wie die Türken der ersten Generation nur schlecht Deutsch sprechen. Dennoch können die vietnamesischen Jugendlichen gegenüber ihren türkischen Alterskollegen einen entscheidenden Startvorteil vorweisen: Ihre Eltern brachten in der Regel einen guten Bildungsabschluss aus der Heimat mit. Fast alle (DDR-) Vertragsarbeiter, die zu Arbeit und Ausbildung ins sozialistische Bruderland entsandt wurden, verfügten mindestens über einen mittleren Schulabschluss.

Wie sehr Sarrazin, die Fakten verdreht, wird deutlich, wenn er im ZEIT-Interview den neuesten Ländervergleich der Kultusministerkonferenz zitiert. Bei dieser innerdeutschen Pisa-Untersuchung schnitten die Schüler mit einem türkischen Migrationshintergrund erneut schlechter ab als alle anderen Einwanderergruppen. Dazu führt Sarrazin aus: "Dieser Abstand kann, so sagt die Studie, durch sozioökonomische Faktoren nicht erklärt werden." Es müssen also andere Gründe sein, denkt der Leser, die hier eine Rolle spielen, wahrscheinlich die Intelligenz beziehungsweise die Gene."

http://www.zeit.de/gesellschaft/2010-08/sarrazin-bildung-faktencheck?page=1

Deutschland schafft sich ab ? ja aber nur weil sie dem Sarrazin glauben.

Wer schafft endlich mal Sarrazin ab ? :D (ist natürlich nur als Scherz gemeint..) Ach der schafft sich grad selbst ab, unzwar dick Patte in die Hosentasche in dem Er Lügen und Halbwahrheiten und Begründungen die einfach nicht korrekt sind bzw. total falsch sind, verkauft. Der schafft sich eine schönen Lebensabend auf kosten des Volkes.

Der Typ ist intelligenter als man denkt^^

muss dann wahrscheinlich von Jüdischen Genen oder so kommen.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

09.05.2011 um 10:58
Sarrazin hat jüdische gene?^^
wie gesagt ein perfekter Til Eulenspiegel er zerlegt die ganze politische kaste^^


melden
melden

Sarrazin: Hart aber fair?

09.05.2011 um 15:16
Demagoge ohnesgleichen und nachdem er gut Kohle gemacht hat distanziert der feine Herr sich plötzlich von den kritischen Sachen. Ich würde mich als Käufer des Buches ausgenutzt fühlen. Wieso ist Herr Sarazin eigentlich nicht der Integrationsbeauftragter der Republik? Er scheint ja solch einen Durchblick zu haben. Sicher wieder eine Verschwörung der Ungläubigen.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

09.05.2011 um 19:07
@richie1st
wow - danke - das ist ein richtiger "richie-info-pool" - lob -


melden
ferguson
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

10.05.2011 um 00:00
Sarrazin... Feuchtgebiete.. harry potter..

Bestseller in Deutschland unserer Tage.


LOL.


melden
Anzeige
ferguson
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

10.05.2011 um 00:04
Es gibt keine unterpriiviligierten Schüler, es gibt ein Schulsystem, welches nicht zu funktioneiren hat, weil es von Anfang an falsch geplant wurde.
Sarraichbinvonmeinerfrauüberzeugtzin interessiert da weniger.


melden
214 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ganser und Gladio13 Beiträge