Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sarrazin: Hart aber fair?

11.776 Beiträge, Schlüsselwörter: Ausländer, Migranten, Sarrazin, Immigration

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2011 um 21:31
"Komischer weise findet man Russlanddeutsche nicht in allen Wirtschafts und Politik Bereichen"

Was vielleicht auch daran liegt, dass man einem Waldemar Schmitt den Vladimir so wenig ansieht wie der Tanja Meier die Meirova.


melden
Anzeige

Sarrazin: Hart aber fair?

06.09.2011 um 21:57
@Doors
Ich kenne die beiden nicht. Oder meinst du damit keinen bestimmten?


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

07.09.2011 um 00:50
@individualist
Erst mal danke für diesen Kurzbericht.

Die Analysen ergeben sich aus deiner Wortwahl und deiner mangelnden Kenntnis der Materie ergibt sich aus dem Inhalt deiner Sätze.

Um jetzt zu deiner Aussage zu kommen:
individualist schrieb:Mit anderen Worten er saugt sich die Antworten aus den Fingern.
Das tut er eben nicht. Weil bei dieser Gruppe keine Herkunftsangabe vorliegt, wird diese bei der Analyse soweit wie möglich ausgeklammert bzw. als nicht-muslimisch betrachtet. Statistisch gesehen hätter er auch einen Durchschnittswert von diesen 4,6 Millionen als dem muslimischen Glauben zugehörig annehmen können.

Dieser Kurzbericht ist, was die Aussagefähigkeit und Auswertung der verwendeten Daten angeht, natürlich auch nicht ganz unangreifbar. So wird z.B. auf der ersten Seite geschrieben:
Von 1989 bis 2006 sind insgesamt 2,8 Millionen Spätaussiedler zugezogen. Seit den großen Zuwanderungswellen 1989 und Anfang der 1990er gab es erhebliche Probleme bei ihrer Arbeitsmarktintegration.
Noch auf derselben Seite, bei den Anmerkungen, wird die Aussagefähigkeit relativiert:
2 Spätaussiedler, die vor dem Jahr 2000 eingereist sind, sind auch in der Analyse enthalten. Allerdings kann für diese Einreisejahre nur ein geringerer Anteil erfasst werden.
Das bedeutet, ausgerechnet für den Großteil der Leute (große Zuwanderungswelle 1989 und Anfang der 90er) liegt kein aussagefähiges Datenmaterial vor. Es werden lediglich die Spätaussiedler korrekt erfasst, die ab 2000 bis 2006 eingewandert sind, also eher die Nachzügler. Hinzu kommen zum Teil die Spätaussiedler, die ab 1995 eingewandert sind, da nach 5 Jahren der Spätaussiedler-Status gelöscht. Der Erwerbsstatus wird dabei für die Jahre 2000 bis 2004 ermittelt.
Richtig interessant wird es aber erst bei Berücksichtigung der Grundgesamtheiten: Es wurden lediglich Daten von 645.455 Spätaussiedler (vermutlich von 1995 bis 2004), von 440.144 Deutschen aber von 9.402.822 Ausländern vorgenommen. Dabei wurden bei Spätaussiedlern und Migranten Vollauswertungen (d.H. alle verwertbaren Datensätze) berücksichtig, bei den Deutschen aber lediglich eine Stichprobe von 1 % gezogen.

Weiterhin wird die Vergleichbarkeit dahingehend erschwert, dass alle übrigen Ausländer nur als eine große Gruppe betrachtet werden. Dadurch werden die überaus schlechten Ergebnisse muslimischer Migranten aus dem nahen und mittleren Osten durch die erheblich besseren Ergebnisse von Ausländern aus dem europäischen Ausland und dem fernen Osten aufgefangen.

Ferner haben wir es bei diesen erwerbslosen Spätaussiedlern mit der ersten Generation zu tun, während wir bei muslimischen Migranten teilweise schon die 3. Generation berückichtigen müssen.

Die Tabelle 2 auf der dritten Seite bestätigt sogar die Aussage Sarrazins, was die Bildungsabschlüsse betrifft. Der Anteil der Ausländer ohne Berufsausbildung ist exorbitant hoch, obwohl wie oben beschrieben alle Ausländer zusammengewürfelt wurden. Es wäre sicherlich nicht schwierig gewesen, bei der Auswertung nicht nur die Spätaussiedler zu erfassen, sondern auch die türkischen Staatsbürger, da sie die größte Gruppe an Migranten bilden. Aber ob das dann noch das gewünschte Ergebnis bringen würde wäre zumindest fraglich. Die textliche Auswertung bezieht sich allerdings ausschließlich auf diejenigen mit unbekannter Ausbildung.

Gerade bei Spätaussiedlern und Migranten aus Osteuropa ist leider die Anerkennung von (Fach-)Hochschulabschlüssen sowie Ausbildungen immer noch problematisch. Das liegt unter anderem daran, dass einige Berufe, für die in ihren Heimatländern ein (Fach-)Hochschulabschluss oder Studium notwendig ist, hier als ganz normale Lehrberufe gelten. Die Abschnitte Kaum Angestellte und Häufig nur Hilfsarbeiter behandeln diese Problematik aber bestenfalls ungenau. Nur im Fazit wird etwas tiefer darauf eingegangen.
Auf die mangelnden Deutschkenntnisse wurde ebenfalls hingewiesen. Auch das wird bei Sarrazin als Integrationshemmnis gewertet.

Was die Arte des Beschäftigungsverhältnisses betrifft, wäre die Abbildung 3 auf der vierten Seite aussagekräftiger, wenn noch die Selbständigen hinzugezogen würden.

Alles in allem wurden die Aussagen Sarrazins durch diesen Kurzbericht eher noch bestätigt als widerlegt. Zumindest wirft er einige Fragen zur Datenerhebung und -auswertung auf.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

07.09.2011 um 01:36
@Thraxas
Thraxas schrieb: Die Analysen ergeben sich aus deiner Wortwahl und deiner mangelnden Kenntnis der Materie ergibt sich aus dem Inhalt deiner Sätze.
Ich verstehe jetzt das so langsam, das ist eigentlich deine Begrüßung ^^
Thraxas schrieb: Das tut er eben nicht. Weil bei dieser Gruppe keine Herkunftsangabe vorliegt, wird diese bei der Analyse soweit wie möglich ausgeklammert bzw. als nicht-muslimisch betrachtet. Statistisch gesehen hätter er auch einen Durchschnittswert von diesen 4,6 Millionen als dem muslimischen Glauben zugehörig annehmen können.
Also saugt er sich das doch aus den Fingern. Außerdem gibt es nicht die Muslime sondern es gibt verschiedene Gruppierungen: Sunniten, Schiiten, Alewiten, Wahhabiten und andere.
Und du mir ist es auch egal was er da aus seinen Tabellen alles raus filtert oder was du mir mit seiner Erzählweise vermitteln willst. Fakt ist der Typ kennt Türken nur aus dem Fernseher. Er hatte auch keine wissenschaftlichen Berater für sein Buch. Und eigene wissenschaftliche Analysen kommen in seinem gesamten Buch nicht vor. Darum ist sein Buch eben nur pseudowissenschaftlich. Esoteriker und Anhänger von Intelligent Design wenden solche Methoden andauernd an, manchmal finden sie sogar Profs als Anhänger.
Wusstest du dass der CO2 Ausstoß in der Welt in Relation am geringsten ist, wo es auch die meisten Piraten gibt? In Somalia und auf der Küste Brasilien gibt es praktisch gar kein CO2.
Ne, Ne Was Sarrazin macht hatten auch andere gemacht, sie nutzen komplexe Probleme für Schulddebatten aus, wo sie die Gesellschaft in Wir und Die aufspalten. These: Deutschland schafft sich ab wegen Begründung: Ausländer. Nur der Unterschied zwischen anderen Rassisten ist dass Sarrazin die mediale Aufmerksamkeit bekommt. Er betont jedes mal wie viele oder wer ihm alles zustimmt, Populismus pur halt.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

07.09.2011 um 08:32
@individualist

Es ging mir nur darum, aufzuzeigen, dass man Deutsch-Deutsche, Russen-Deutsche oder Deutsch-Russen nicht am Namen unterscheiden kann, was bei Menschen aus anderen Ländern einfacher fällt.

Heisst einer Hadschi Halef Omar Ben Hadschi Abul Abbas Ibn Hadschi Dawuhd al Gossarah, dann kann man beispielsweise sicher sein, dass er aus Sachsen stammt.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

07.09.2011 um 09:02
@Doors
Doch vom Namen und vom Aussehen kann man schon viele erkennen: Jansen, Peters, Pauls, Weiss sind häufige Nachnamen, so wie Johann, Waldemar, Vitali, Sergej, Olga häufige Vornamen sind.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

07.09.2011 um 09:02
@Doors
http://www.soziales.sachsen.de/3922.html
Vietnam 9.443
Russische Föderation 7.373
Iran,Islam. Republik 1.150
# Darüber hinaus stellen kulturelle Vielfalt und ihre gesellschaftliche Anerkennung und Wertschätzung wesentliche Standortfaktoren für Sachsens Wissenschafts-, Wirtschafts-, Kunst- und Kulturlandschaft dar und tragen zur Attraktivität und Wettbewerbsfähigkeit sächsischer Universitäten, Forschungseinrichtungen, Unternehmen und Kultureinrichtungen bei.
# Integration dient darüber hinaus der Stärkung der Zivilgesellschaft und der Demokratie durch die Förderung von Toleranz und Achtung.
mit der aufzählung des namens hast du fast die ganze gruppe von menschen aus arab. ländern in sachsen zusammengefasst ;-)

der Ausländeranteil in sachsen beträgt 2,1 prozent -


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

07.09.2011 um 09:05
namen - ausdruck von ursprünglicher nationalität, kultur, religion? tja man kann vieles aus namen lesen - manchmal neigen einige dazu etwas mehr rauszulesen als ist ;-)

ausländische vornamen sind für deutsche nicht un- oder aussergewöhnlich ..
nachnahmen lassen ev. auch einen rückschluß zu - muss aber nicht ;-)


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

07.09.2011 um 10:43
Ist eigentlich ein Philipp Rösler irgendwie ausländischer als ein David McAllister?
Oder sind beide Niedersachsen?

Aber ach, das Migrationshintergründige...


"Meine Schüler sind für mich Deutsche. Alle! (...) Hier geboren, nicht hier geboren, geduldet, mit Pass, ohne Pass, befristet, unbefristet, und hätte ich Illegale, dann wären die für mich auch Deutsche. Ich unterrichte keine Ausländer. Ich bin keine Ferienschule, wo Ausländer im Sommer Spanisch lernen und dann wieder in ihr Inland fahren. (...) Was für eine Religion die haben, ist mir persönlich egal. Wo die Grosseltern mal gewohnt haben auch."

aus "Chill mal, Frau Freitag"


Dem kann ich mich nur anschliessen.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

07.09.2011 um 10:50
Na ja wenn man David Rosenholz am Briefkasten stehen hat kann man sich über komische Post Freuen....


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

07.09.2011 um 10:59
@Doors
McAllister hat ebenfalls die britische Staatsbürgerschaft und hat auch englische Eltern er ist Engländer sowohl auch Deutscher, Phillip Rösler hingegen ist in Deutschland aufgewachsen und hat auch deutsche Eltern. Die Frage wer nun von beiden Ausländischer ist, finde ich sinnlos da es keine maßstäblichen Bewertungskriterien gibt.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

07.09.2011 um 11:37
@individualist
individualist schrieb:Also saugt er sich das doch aus den Fingern.
Genau solche Sätze zeigen, dass du von Statistik keine Ahnung hast. Natürlich bist du dann mit dem Werk eines Statistikers wie Sarrazin hoffnungslos überfordert (falls du es tatsächlich gelesen haben solltest) und siehst nur noch das, was du darin sehen willst:
individualist schrieb:These: Deutschland schafft sich ab wegen Begründung: Ausländer.
Egal ob es tatsächlich da drin steht oder nicht.
individualist schrieb:Außerdem gibt es nicht die Muslime sondern es gibt verschiedene Gruppierungen: Sunniten, Schiiten, Alewiten, Wahhabiten und andere.
Schööön gegoogelt. Brav gemacht.
Sobald es zu den in Deutschland lebenden Muslimen statistisch verwertbares Datenmaterial zum Integrationsverhalten der verschiedenen muslimischen Glaubensströmungen gibt, kann man das tatsächlich auswerten.
Am besten noch im direkten Vergleich mit dem Integrationsverhalten christlicher Glaubensrichtungen wie Katholiken, Protestanten, Zeugen Jehovas etc.
individualist schrieb:mir ist es auch egal was er da aus seinen Tabellen alles raus filtert oder was du mir mit seiner Erzählweise vermitteln willst.
Das erklärt natürlich alles. Du willst dir anscheinend gar nicht eine eigene Meinung bilden oder die bisherige in Frage stellen sondern lediglich dein bereits vorgefasstes, auf Vorurteilen basierendes Weltbild bestätigen. Alle Fakten, die nicht deiner Meinung entsprechen werden ignoriert oder geleugnet.

Das macht eine Diskussion mit dir natürlich sinnlos, Gläubige (egal ob an Religion oder Ideologien) wie du sind zu Erkenntnissen außerhalb ihres Weltbildes nicht in der Lage.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

07.09.2011 um 12:01
@individualist
@Doors


ganz schnell noch zur bereicherung euerer beiträge - es gibt menschen, denen das "geburtsland" durchaus egal ist - sie meinen man sei "jude" oder "russe" weil man eine bst. haltung vertritt

also es wird einem ganz erstaunlicher weise eine religion oder nation untergeschoben

mir persönlich ist es egal - jüdisch-russisch-deutsch- zu sein - vielleicht ist es ja auch zutreffend - was weiß denn ich ;-)

ferienschule? finde ich genial, denn es gibt durchaus schulverweigerer und die finden sich querbeet ;-)


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

07.09.2011 um 12:02
@Thraxas
Thraxas schrieb:Genau solche Sätze zeigen, dass du von Statistik keine Ahnung hast.
Ich hab dich auch lieb.
Thraxas schrieb:Egal ob es tatsächlich da drin steht oder nicht.
LOL, Das ist doch die Überschrift und Kernthese seines Buches, warum ist das auf einmal egal?
Thraxas schrieb:Schööön gegoogelt. Brav gemacht.
Sobald es zu den in Deutschland lebenden Muslimen statistisch verwertbares Datenmaterial zum Integrationsverhalten der verschiedenen muslimischen Glaubensströmungen gibt, kann man das tatsächlich auswerten.
Am besten noch im direkten Vergleich mit dem Integrationsverhalten christlicher Glaubensrichtungen wie Katholiken, Protestanten, Zeugen Jehovas etc.
Och nö, ich weiß über die verschieden Gruppierungen länger Bescheid und wie sie sich unterscheiden.
Thraxas schrieb:Das erklärt natürlich alles. Du willst dir anscheinend gar nicht eine eigene Meinung bilden oder die bisherige in Frage stellen sondern lediglich dein bereits vorgefasstes, auf Vorurteilen basierendes Weltbild bestätigen. Alle Fakten, die nicht deiner Meinung entsprechen werden ignoriert oder geleugnet.
Nein ich lasse mir einfach nicht von einem Bäcker der nichts anderes gelernt hat erklären wie Teilchenphysik funktioniert. Das was Sarrazin gemacht hat, ein Buch ohne Hintergrundwissen zu schreiben kann wirklich jeder, nur hat das dann dementsprechend keine Qualität und ist sehr unwissenschaftlich.


melden
Airwave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

07.09.2011 um 21:15
individualist schrieb:Och nö, ich weiß über die verschieden Gruppierungen länger Bescheid und wie sie sich unterscheiden.
Wo ist dein Buch darüber? Ach wird es nie geben, wie schade aber auch.
individualist schrieb:Nein ich lasse mir einfach nicht von einem Bäcker der nichts anderes gelernt hat erklären wie Teilchenphysik funktioniert. Das was Sarrazin gemacht hat, ein Buch ohne Hintergrundwissen zu schreiben kann wirklich jeder, nur hat das dann dementsprechend keine Qualität und ist sehr unwissenschaftlich.
So eine gequirllte Bullshit. Die geistige Beschäftigung mit einem Thema um sich darüber eine Meinung zu bilden, auch und vor allem wenn man nicht direkt darin involviert ist, ist grundlegend für die Beschreibung von Sachverhalten und macht das menschlich Sein aus. Man muss nicht erst Präsident sein um sagen zu können, was getan werden sollte. Das sollte klar verständlich machen, welchen Umfang deine geistige Fehlzündung hat.

Mal davon ab das Sarrazin mehr als genug Zeit seines Lebens damit verbracht hat Steuergelder so zu verteilen, dass es dort ankommt wo es halt aus politischer Motivation der Regierenden ankommen soll. Da werden ihm schon Erfolgsmeldungen oder das Gegenteil des Geldsegens aus Staatshand und der Effektivität die mit dem Einsatz der Mittel einhergehen oft genug als Rückmeldung zu Ohren gekommen sein. Soweit das in einem Staat erfasst werden kann ohne damit noch viel mehr Bürokratie zu schaffen als nicht ohnehin schon notwendig ist um diesen zu betreiben.
Nicht umhin beschreibt er in sein Buch darüber hinaus auch Sachverhalte die einfach die Realität abbilden, wie etwa im Abschnitt: Gut ist das Gegenteil von gut gemeint: ein schlechtes Reformbeispiel aus Berlin. Und da geht es noch nicht einmal darum was passiert, wenn man Integrationsunwillige in die Gleichung als Parameter einfügt.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

07.09.2011 um 22:16
Airwave schrieb:So eine gequirllte Bullshit. Die geistige Beschäftigung mit einem Thema um sich darüber eine Meinung zu bilden, auch und vor allem wenn man nicht direkt darin involviert ist, ist grundlegend für die Beschreibung von Sachverhalten und macht das menschlich Sein aus.
Hat er jetzt seine Meinung kund getan oder Sachverhalte beschrieben, was nun von beidem?
Airwave schrieb:Man muss nicht erst Präsident sein um sagen zu können, was getan werden sollte.
Stimmt es reicht schon einen ordentlicher Führer der sagt was getan werden muss. So wie in alten Zeiten.
Airwave schrieb:Mal davon ab das Sarrazin mehr als genug Zeit seines Lebens damit verbracht hat Steuergelder so zu verteilen, dass es dort ankommt wo es halt aus politischer Motivation der Regierenden ankommen soll.
Nämlich in seine eigene Tasche :) Der Kerl hat doch Bibliotheken, Jugendzentren und Gelder für Bildung und Kultur streichen lassen.
Airwave schrieb:Da werden ihm schon Erfolgsmeldungen oder das Gegenteil des Geldsegens aus Staatshand und der Effektivität die mit dem Einsatz der Mittel einhergehen oft genug als Rückmeldung zu Ohren gekommen sein.
Welchen Erfolg? Er hat nötige Investitionen gestrichen und die Schulden nicht abgeschafft, er hat die Schulden nur verschoben, der steigen in den nächsten Jahren viel höher an.
Airwave schrieb:Nicht umhin beschreibt er in sein Buch darüber hinaus auch Sachverhalte die einfach die Realität abbilden, wie etwa im Abschnitt: Gut ist das Gegenteil von gut gemeint: ein schlechtes Reformbeispiel aus Berlin. Und da geht es noch nicht einmal darum was passiert, wenn man Integrationsunwillige in die Gleichung als Parameter einfügt.
Nö der kennt sich mit sozialen Problemen nicht aus, hat er auch nie gelernt, dafür hat er gelernt wie man von der deutschen Bahn und später von der deutschen Bank gefeuert wird.
Warum nennst du dich eigentlich nicht Luftwelle? Dann wäre dein Name schon in Deutschland integriert :)


melden
Airwave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

07.09.2011 um 23:07
individualist schrieb:Hat er jetzt seine Meinung kund getan oder Sachverhalte beschrieben, was nun von beidem?
Wenn man ein Buch schreibt und darin Sachverhalte beschreibt ist damit automatisch ne Meinung enthalten, weil der Sachverhalt subjektiv aufbereitet wird.
individualist schrieb:Stimmt es reicht schon einen ordentlicher Führer der sagt was getan werden muss. So wie in alten Zeiten.
Du Argumentierst weit ab vom Kontext oder anders ausgedrückt dein Ausführung ist inhaltslos.
Du strapazierst im Übrigen Godwins Law
Nämlich in seine eigene Tasche :) Der Kerl hat doch Bibliotheken, Jugendzentren und Gelder für Bildung und Kultur streichen lassen.
Welchen Erfolg? Er hat nötige Investitionen gestrichen und die Schulden nicht abgeschafft, er hat die Schulden nur verschoben, der steigen in den nächsten Jahren viel höher an.
In anderen Bundesländer sind die Bildungsausgaben geringer als in Berlin und trotzdem ist das Bildungsniveau größer als in Berlin. Dieser Fakt ist es der in der Diskussion der in Sarrazins Buch und hier relevant ist.

Mal davon ab ist er als Bürokrat auch nur dazu da um die Staatseinnahmen zu verwalten. Das ein Staat nicht besser wirtschaften kann als eine Privatperson, ist ja wohl klar und spätestens mit dem Experiment der DDR hier in Deutschland eindrucksvoll bewiesen worden. Dafür kann aber Sarrazin nichts. Das die Einnahmen eines Staats nie ausreichen um alle Bedürfnisse zu jeder Zeit zu decken die die Bevölkerung von ihm verlangt.
individualist schrieb:Warum nennst du dich eigentlich nicht Luftwelle? Dann wäre dein Name schon in Deutschland integriert :)
hier wirkt wohl Kühnert's Ergänzung nach Godwins Law

Interessant zu sehen was du bei deiner Replik auf meine Antwort so alles unter den Tisch fallen läßt, so vermittelt sich gerade zu aufdringlich der Eindruck, dass du nicht einen Blick in das Buch geworfen hast und darüber hinaus ich wohl Recht habe mit den Aussagen, die unbeantwortet bleiben.


melden

Sarrazin: Hart aber fair?

07.09.2011 um 23:14
Airwave schrieb:Wenn man ein Buch schreibt und darin Sachverhalte beschreibt ist damit automatisch ne Meinung enthalten, weil der Sachverhalt subjektiv aufbereitet wird.
LOOOOL alles klar Luftwelle, ab hier brauche ich gar nicht mehr weiter zu lesen.


melden
Airwave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin: Hart aber fair?

07.09.2011 um 23:36
individualist schrieb:LOOOOL alles klar Luftwelle, ab hier brauche ich gar nicht mehr weiter zu lesen.
Eine Statistik ist Objektiv die Interpretation hingegen Subjektiv, weil der Beobachter mit seinem Wissenstand Schlussfolgerungen zieht. Sollte dir dafür das Verständnis fehlen, empfehle ich dir dringend ein wenig mehr Bildung.


melden
Anzeige

Sarrazin: Hart aber fair?

07.09.2011 um 23:46
@Airwave
ach ja genau, deswegen haben sich auch gleich zu anfang wichtige quellen von seinem »werk« distanziert, die da wären: statistisches bundesamt, intelligenzforscher und genetiker. er habe grundlegende dinge in den jeweiligen themengebieten nicht verstanden oder sei nicht auf dem aktuellen stand wissenschaftlicher erkenntnisse. aber was will man schon erwarten, wenn man sich auf bekennende rassisten von übersee beruft, die selbst in ihrem land einen skandal auslösten.
so viel zum sachverstand, ansonsten hätte er sein buch auch in der sci-fi-sparte verkaufen können, so hätte er sich weniger blamiert.


melden
220 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt