Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Hartz 4 und 400€ Job

1.628 Beiträge, Schlüsselwörter: Arbeit, Hartz 4
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hartz 4 und 400€ Job

29.10.2009 um 17:15
@ErikderRote

20:80. Schon vergessen?^^


melden
Anzeige
ErikderRote
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hartz 4 und 400€ Job

29.10.2009 um 17:23
kiki1962 schrieb:das ist von dir - - und ich habe mir das ausgesucht .. .

letztlich möchte ich nicht willkür spüren . . . ich tue was ich kann und mag -

ich denke, dass jeder von sich selbst weiß was er kann - und wo und wie er sich einbringt -

jedenfalls lehne ich es ab, dass menschen "benutzt" werden - nur um eine daseinberechtigung zu erhalten . .. .
Ich kann deine Sichtweise nicht verstehen und ich bin mir sicher, du könntest. Punkt 2 kann man sich nicht aussuchen. Das ist für diejenigen, deren geistige und körperliche Mittel nicht ausreichen @kiki1962


melden
ErikderRote
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hartz 4 und 400€ Job

29.10.2009 um 17:24
@Obrien
Obrien schrieb:@ErikderRote

20:80. Schon vergessen?^^
Ach was...hier gibt es ein Einstellungsproblem und damit meine ich nicht, dass keiner einen einstellen will sondern wie der betroffene Bürger eingestellt ist.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hartz 4 und 400€ Job

29.10.2009 um 17:27
@ErikderRote

Mir schon klar, was du mit Einstellungsproblem meinst. Aber rein Volkswirtschaftlich gesehen erfüllt jeder Bürger der konsumiert, eine wichtige Umverteilungsfunktion. Egal wo er das Geld her hat.


melden

Hartz 4 und 400€ Job

29.10.2009 um 17:27
@ErikderRote
meine geistigen und körperlichen mittel reichen nur dann, wenn ich es zu lassen -


melden

Hartz 4 und 400€ Job

29.10.2009 um 17:28
@ErikderRote
Ich lese hier mit.
Was ist mit "du könntest" gemeint ?


melden
ErikderRote
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hartz 4 und 400€ Job

29.10.2009 um 17:31
@eckhart
eckhart schrieb:@ErikderRote
Ich lese hier mit.
Was ist mit "du könntest" gemeint ?
du könntest...
klotzen statt kleckern,
aktiv werden durch Bildung anstatt zu jammern,
nicht auf andere schimpfen sondern selbst was tun,
nicht den Lebensunterhalt fordern sondern selbst dafür zu sorgen


melden

Hartz 4 und 400€ Job

29.10.2009 um 17:35
@ErikderRote
ich könnte mich zurück lehnen, die sonne auf den bauch scheinen lassen
ich könnte alle neune grade sein lassen
ich könnte malen oder fotografieren
ich könnte jemanden helfen, wenn ich es möchte
ich könnte ein buch lesen
ich könnte

wie kommst du dazu jemanden zu sagen: du könntest - eigentlich würdest du doch lieber sagen : du musst / müsstest

niemandem steht zu zu bestimmen, was jemand muss oder kann oder können sollte


melden

Hartz 4 und 400€ Job

29.10.2009 um 17:38
@ErikderRote
Damit kann ein hochqualifizierter, etwa 50 Jähriger, der bis zu seiner Entlassung geklotzt hat, und dem niemand mehr eine Ausbildung (welche wäre den erfolgversprechend ?) finanziert, wenig anfangen.


melden
ErikderRote
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hartz 4 und 400€ Job

29.10.2009 um 17:39
@kiki1962
kiki1962 schrieb:wie kommst du dazu jemanden zu sagen: du könntest - eigentlich würdest du doch lieber sagen : du musst / müsstest

niemandem steht zu zu bestimmen, was jemand muss oder kann oder können sollte
Leg mir nichts in den Mund, was ich nicht gesagt habe!
Ich bin mir sicher du könntest und das scheint das zu bestätigen:
kiki1962 schrieb:ich könnte mich zurück lehnen, die sonne auf den bauch scheinen lassen
ich könnte alle neune grade sein lassen
ich könnte malen oder fotografieren
ich könnte jemanden helfen, wenn ich es möchte
ich könnte ein buch lesen
ich könnte
...und dann noch frech zu fordern, ist dreist in meinen Augen.


melden
ErikderRote
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hartz 4 und 400€ Job

29.10.2009 um 17:44
eckhart schrieb:@ErikderRote
Damit kann ein hochqualifizierter, etwa 50 Jähriger, der bis zu seiner Entlassung geklotzt hat, und dem niemand mehr eine Ausbildung (welche wäre den erfolgversprechend ?) finanziert, wenig anfangen.
Ich wohne hier im Osten und muss sagen, meine Firma stellt auch solche ein.
Ansonsten ist es natürlich mit über 50 wirklich schwerer, was zu finden. Dafür gibt es aber auch länger Arbeitslosengeld.


melden

Hartz 4 und 400€ Job

29.10.2009 um 17:45
richtig - schließlich sind es leistungen, die einem zustehen - und ich will sie - damit ich mit meinem breiten hintern in der sonne liegen kann - und dann reicht es auch, dass ich nur 3 euro am tag für lebensmittel brauche - denn wer sich sonnte verbraucht nicht so viel kalorien - (könnte ein grund sein das noch zu kürzen)
Sind die Verdreifachung des Schonvermögens und die verbesserten Hinzuverdienstmöglichkeiten für Hartz-IV-Empfänger nicht wichtiger als die Erhöhung der Regelsätze?

Schneider: Die anrechnungsfreien Hinzuverdienstmöglichkeiten anzuheben, ist überfällig und ganz wichtig, um mehr Arbeitsanreize zu schaffen. Nur hilft das beispielsweise nicht der alleinerziehenden Mutter, die nicht weiß, wo sie ihre Kinder unterbringen soll. Es hilft auch nicht den Kindern im Haushalt, deren Regelsätze gleich bleiben. Wir haben eine eklatante Unterfinanzierung bei Hartz IV. Die Regelsätze sind einfach nicht bedarfsdeckend.
auch herr schneider hat noch nicht begriffen - was nützen anreize, wenn es keine arbeit gibt .. ups - verzeihung wollte ja positiver schreiben - ich freue mich, dass ich keine arbeit finde, die mich anspornt - oder ist das jetzt auch falsch - -


melden

Hartz 4 und 400€ Job

29.10.2009 um 17:46
@ErikderRote
ErikderRote schrieb:Ja, ich vergleiche die heutigen Menschen immer noch mit der Steinzeit.
Nein nein, du vergleichst nicht, du setzt gleich. Du verlangst, dass sich heute alle noch genauso verhalten wie in der Steinzeit. Das wäre zum Teil ganz toll, weil nur das genommen würde, was gebraucht würde, kein Raubbau an der Natur mehr, sondern Einklang mit der Natur. Aber eben nur zum Teil. Denn als solch fortschrittlich denkender Mensch, der wir heute sind, haben wir uns doch schon längst vom Lagerfeuer erhoben und uns nen Herd, die Sparlampe und ne Zentralheizung geschaffen, wir haben uns die Beschaffung von Grundbedürfnissen erleichtert (effizientere Nahrung, Licht und Wärme). Was machen wir denn nun mit der freien Zeit? Wir arbeiten, richtig. Um uns noch mehr Fortschritt zu leisten, um unsere Position hier auf der Erde noch weiter zu festigen und vor allem, um uns noch mehr vom alten Steini zu differenzieren.
ErikderRote schrieb:Du schreibst, die Welt ist reich und es reicht für alle. Damit hast du sicher eine wahres Wort gesprochen, aber meinst du, dass du dich deshalb zurücklehnen darfst und dir die gebratenen Tauben in den Mund fliegen lassen kannst?
Wer verlangt das? Das ist dein Menschenbild, dass du da beschreibst! Nicht meines. Du bist derjenige, der hier die 96 Milliarden unbezahlter Arbeit, die erledigt wird, ignoriert.
ErikderRote schrieb:Die Tätigkeit des Menschen, um seine Bedürfnisse zu befriedigen, ist sowas wie ein Naturgesetz. Schau dich um. Jedes Tier macht das. Es ist dem Druck ausgesetzt, weil es fressen muss. Bei uns Menschen gestaltet sich das mittlerweile etwas anders, wir arbeiten um uns Essen kaufen zu können, aber letztendlich ist es das gleiche Prinzip.
Welche Bedürfnisse sind denn das in unserer heutigen Zeit? Immer noch setzt du dich und alle anderen mit dem Steinzeitmenschen gleich, obwohl wir alle längst darüber hinausgewachsen sind, sprich unsere Bedürfnisse eben nicht mehr nur Nahrung und Höhle sind. Was wollen wir denn mit dem ganzen Fortschritt, wenn wir nur noch arbeiten sollen, damit wir überleben können? Wir verurteilen es heute als barbarisch, wenn die Herren in der Feudalzeit ihre Sklaven hatten, die nur soweit mit dem nötigsten versorgt wurden, dass sie noch arbeiten konnten. Wir, die Sklaven von heute verurteilen die Herren von damals, auch du, denn ich glaube nicht, dass du Sklaverei befürwortest. Wir sind nur modernere Sklaven, alles andere ist gleich.
Der Fortschritt, um den du dich so bemüht hast, scheint bei dir noch nicht im Geiste angekommen zu sein, sondern nur in materieller Form.

Der Begriff "moderne Sklaverei" ist dir sicher ein Begriff. Diese moderne Sklaverei ist sogar in unseren Industrieländern sowas von aktuell, dass uns weisgemacht wird, die Arbeitslosen sollten doch zufrieden sein, wenn sie sich nun statt für 165 Euro eben für 250Euro WEIT UNTERM PREIS verkaufen dürfen. Dass sie unbezahlte Überstunden oder Praktika machen dürfen, danke danke, darauf haben alle gewartet.
Und du findest sowas toll und vorallem richtig.
Das muss eben so sein, da müssen sie sich eben weiterhin auf Stellen bewerben, die gar nicht mehr vorhanden sind (siehe @Obriens Hinweis auf 20:80, der durchaus Sinn macht und was man versteht, wenn man sich darüber i-n-f-o-r-m-i-e-r-t-). Schließlich sind wir kleinen Arbeitslosen, Niedriglöhner und Noch-beschäftigte Schuld an der Krise des Kapitalismus. Wir haben die Krise gemacht. Wir haben Opel vorgeschlagen, Stellen zu streichen. Wir haben auch die Spekulanten angetrieben an der Börse, wir haben uns ganz ganz stark gemacht für Zeitarbeit. Yup...das warn wir alle. Das Volk war das, net die die Fäden in der Hand halten.

Kiki hats schon versucht dir deutlich zu machen, aber wahrhaben willst du das nicht, du ignorierst einfach: Immer mehr Menschen (und diese Tatsache ist nicht zu verleugnen) werden nicht mehr gebraucht. Hast du ne Ahnung welche Dimensionen das annehmen kann und schon angenommen hat?
Stell dir vor, dein Chef muss dir kündigen, da er dich einfach nicht mehr bezahlen kann. Er hat sich vielleicht verkalkuliert, oder etliche Abnehmer eurer Produkte sind Konkurs gegangen, ihr werdet eurer Zeug nicht mehr los...Möglichkeiten und Szenarios gibts da viele.
Auf jeden Fall bist du nun gekündigt worden, bekommst eine Weile Arbeitslosengeld, bewirbst dich etliche Male, doch kein Erfolg in Aussicht. Ruckzuck landest du bei Hartz IV und auf einmal wird mit dem Finger auf dich gezeigt. Du ernstest befremdliche Blicke aus deinem Umfeld, weil du den Stempel Hartz IV auf der Stirne trägst, deine Jungens werden in der Schule gemobbt, weils der Vater nicht drauf hat. So langsam kommen solche Sprüche wie: "Der hats verdient, die faule Sau." oder "Der war wohl nicht fleißig genug!" -und das obwohl du immer und immer wieder versuchst, das richtig zu stellen.
Nun, natürlich lässt jemand wie du dich nicht unterkriegen von sowas, also suchst du dir für die Zeiten, die du nicht bei Bewerbungsgesprächen sitzt, sinnvolle Tätigkeiten, Ehrenamt natürlich. Du kannst deinen A**** drauf verwetten, dass da schon der Nächste steht, der da sagt: "Für Ehrenamt hat der Zeit, aber für ordentliche Arbeit nicht. Die armen Kinder!" Spätenstens dann wirds weh tun. Das verspreche ich dir.

Aber natürlich sind solche vor Selbstbewusstsein strotzenden Menschen wie du einer bist, absolut davor gefeit, in die Arbeitslosigkeit und ins Hartz IV abzurutschen. Deine Zukunft ist sicherer als jede andere. Weil du's nämlich drauf hast.
ErikderRote schrieb:Ja, ich würde etwas tun, wenn ich für meine Bedürfnisse nicht arbeiten müsste. Das, was ich täte, wäre in den Augen der meisten unnütz, in meinen auch, es würde nur dem Spaß dienen.
Was wäre denn das, was du tun würdest? Würde mich mal interessieren.
ErikderRote schrieb:Ich brauche den Druck. Ich muss merken, wenn ich nichts tue, kriege ich auch nichts. Das ist für mich eine gesunde Einstellung, die ich seit jeher (auch in der sozialistischen DDR) pflege. Vom Schlaraffenland halte ich nichts.
Richtig, DU brauchst den Druck. Du musst merken, wenn du nichts tust, dann bekommst du auch nichts. Anerkennung, Lob und Respekt zählen für dich weniger als das Geld. Logo, denn du bist - wie wir alle - aufs Geld angewiesen. Gesund ist das allerdings nicht, denn wenns so weiter geht wie bisher, wirst auch du bald mehr arbeiten für weniger Geld, und damit hast du keine Zeit und Muse mehr, auch dein Gehirn zu füttern.

Aber was ist mit denen, die unbezahlte Arbeit (die scheinbar in deinen Augen keine ist) leisten, ganz ohne Druck des Geldes? Was ist mit den vielen Arbeitslosen, die sich während ihrer Arbeitslosigkeit im Ehrenamt engagieren? Ganz ohne Druck des Geldes, sondern weil sie was tun wollen, weil sie zwischenmenschlich weitaus mehr drauf haben als du.
Kann doch nicht sein, dass jemand, der anderen rät: "Verkauf dich nicht unterm Preis wie ne heroinabhängige Nu...Prostituierte!" als Feind des Wachstums gilt und der, der sagt: "Du Schmarotzer! Geh hin zum Praktikum, zum 1Euro-Job für nichts und wieder nichts..." als Held der Nation dasteht.

Apropos Wachstum, das Wort des Jahres aus dem Munde von Angie. Es wird Wachstum geben, ja. Nämlich den der Unzufriedenheit in Europa und der Welt. Diese breite unzufriedene Masse wächst und wächst. Und sparen brauchen die nichts, weil da ist nichts da zum Sparen. Auch nicht mit 15o Euro mehr aufm Konto.

KW


melden

Hartz 4 und 400€ Job

29.10.2009 um 17:51
@ErikderRote
Unerledigte Arbeit gibt es in Deutschland jede Menge.
Du scheinst nicht zu wissen, dass die Schaffung von Arbeitsplätzen,
wie nötig sie auch sein mögen, schlicht unökonomisch ist.
Unökonomisch war die DDR.
Ökonomisch ist allein die Abschaffung von Arbeitsplätzen.
Die Einstellung der von Arbeitslosigkeit betroffenen Bürger kann daran nichts ändern, dass sie für immer überflüssig geworden sind.
Daran kann nur eine völlig neue Definition von "Arbeit" etwas ändern.
Aber auch nur etwas.

Denn der Fisch sinkt vom Kopf an und nicht vom Schwanz !


melden

Hartz 4 und 400€ Job

29.10.2009 um 17:54
@KleinesWesen
ich habe mich entschieden @ErikderRote mit ironie zu begegnen - dein langer text, die vielen darlegungen werden ihn nicht berühren

du könntest (siehe seine aufzählung)

was weiß er, welche aktionen man/ ich hinter mir habe/ jemand hinter sich hat

nichts weiß er - es sind seine vermutungen, sein "besserwissen" - ohne es besser zu wissen - -


melden
ErikderRote
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hartz 4 und 400€ Job

29.10.2009 um 18:02
@KleinesWesen
Ja, ich orientiere mich nach wie vor am Steinzeitmenschen. Natürlich hat sich viel verändert, aber wir sollten nicht vergessen, woher wir kommen und was wir tun müssen.
In den Augen vieler bin ich da vielleicht rückständig, ich kann mich aber auch tatsächlich mit der generellen Jammerei heute nicht anfreunden. Was glaubst du, würde passieren, wenn ausnahmslos alle Menschen sich nur noch hinsetzen würden und schreien: Gebt mir mehr Geld, gebt mir eine Luxus-Grundsicherung! Woher soll das dann kommen?
Ich weiß genau, es gibt nicht für alle Arbeit, aber die, die keine haben, fallen sehr oft unter meine 4 Punkte, die ich bereits aufzählte. Komisch, was?
Als Sklave fühle ich mich nicht, auch nicht als Herr. Ich arbeite gern für meinen lebensunterhalt und den meiner Familie.
Vor Arbeitslosigkeit bin ich nicht gefeit. das kann immer passieren. Hartz 4? Das käme im Moment definitiv nicht vor. Lieber mache ich mich selbstständig.


melden
ErikderRote
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hartz 4 und 400€ Job

29.10.2009 um 18:03
@kiki1962
Sag mir bitte, was tust du konkret, um Hartz4 zu entkommen.
Dein Alter entnehme ich deinem Nick, also 47. Da geht noch was.


melden
ErikderRote
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hartz 4 und 400€ Job

29.10.2009 um 18:05
@KleinesWesen
Sag mir, glaubst du, ich habe zufällig eine Arbeit und damit nur Glück gehabt?


melden

Hartz 4 und 400€ Job

29.10.2009 um 18:06
@ErikderRote
ich bin dir keine rechenschaft schuldig - und ich sehe mich nicht in der pflicht -

ich habe doch gesagt: ich lasse mir die sonne auf den bauch scheinen - bewundere den halben mond am himmel - ich bin - und das genügt .. :D


melden
Anzeige
ErikderRote
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hartz 4 und 400€ Job

29.10.2009 um 18:08
@kiki1962
kiki1962 schrieb:ich bin dir keine rechenschaft schuldig - und ich sehe mich nicht in der pflicht -
Ich möchte dir helfen. Willst du Arbeit oder nicht?


melden
307 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt