Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kommt jetzt der Crash? Wohin geht die Reise?

Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kommt jetzt der Crash? Wohin geht die Reise?

26.02.2015 um 18:53
@Bauli
Da hast du jetzt was ganz Wichtiges angesprochen. Die Denke und Handlungsweisen der braven Bevölkerung.

Statt eine anständige Gehaltserhöhung zu fordern, geht man den leichteren Weg, und kauft z. B. sein Fleisch usw. beim Discounter (stinkt auch oft, wenn man es brät).

Man hat das Gehalt nicht der Qualität (der Lebensmittel/Lebenskosten) angepasst, sondern seinen Qualitätsanspruch immer weiter runter geschraubt, damit das Einkommen "dazu passt".


melden

Kommt jetzt der Crash? Wohin geht die Reise?

26.02.2015 um 19:03
@Phantomeloi
Phantomeloi schrieb:Man hat das Gehalt nicht der Qualität (der Lebensmittel/Lebenskosten) angepasst, sondern seinen Qualitätsanspruch immer weiter runter geschraubt, damit das Einkommen "dazu passt".
Damit wären wir wieder mal bei den Gewerkschaften. :) Irgendwo nimmt alles seinen Anfang und der fängt immer schleichend an. Aber wir hatten ja auch mal Subventionen an Siemens überwiesen, weil nicht innovativ genug, anstatt das man sich der Konkurrenz stellt. Theo Waigel hat mal darüber gesprochen, das große Honorationen bei ihm auf der Couch gesessen haben und die Hand aufhielten. Eichel allerdings auch.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kommt jetzt der Crash? Wohin geht die Reise?

26.02.2015 um 19:55
@Bauli
Effizienz fängt im Hirn an :) ... bei der Vorstellungskraft.

Ob man sich bei Weigel mit offenen Händen vorstellig macht, oder sich technische Innovationen vorstellt, daran sieht man, wie effizient, nachhaltig & (vorstellungs)reich ein Menschengeist ist.


melden

Kommt jetzt der Crash? Wohin geht die Reise?

26.02.2015 um 20:17
@Phantomeloi
Phantomeloi schrieb:Effizienz fängt im Hirn an :) ... bei der Vorstellungskraft.
Neee, komm. Fang bloß nicht mit dem imaginieren an. Das ist hier falsch.

Die Lösungsansätze scheinen zu lauten: Kenne ich den Minister, oder kann ich ich ihn aufgrund irgendwelcher Gesetzeslücken wirksam erpressen? Wieviel AN beschäftige ich dann nicht mehr, so das es dem Staat, Gemeinde und Zuliefererbetriebe wehtut? u.v.m.

Je abstruser die wirtschaftlichen Folgen sind, schliesst sich die Tatsache nicht aus, das im Laufe der Jahre die Folgen in Kauf genommen werden und unsere Industrie irgendwann Wissenslücken aufweist, die wir als Endverbraucher in anderen Sparten teuer mitbezahlen müssen. Beispiel: BenQ im Siemensverbund als Verlustbringer der Handysparte, aufgelöst durch Klaus Kleinfeld, weil nicht innovativ genug. Ich bleibe bei dem Beispiel Siemens, weil eben Siemens Subventionen erhielt.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kommt jetzt der Crash? Wohin geht die Reise?

27.02.2015 um 09:32
@Bauli
Bauli schrieb:Die Lösungsansätze scheinen zu lauten: Kenne ich den Minister, oder kann ich ich ihn aufgrund irgendwelcher Gesetzeslücken wirksam erpressen? Wieviel AN beschäftige ich dann nicht mehr, so das es dem Staat, Gemeinde und Zuliefererbetriebe wehtut? u.v.m.
Sowas muss man sich "vorstellen". Auch die Siemens-Leute müssen sich das erst mal "vorstellen". Dann werden sie beim zuständigen Minister vorstellig, und stellen ihre "Forderungen" auf und vor.

Ich fordere sowieso, dass Geschäftsführer, oder Vorstände mit einem bestimmten Anteil an Eigenkapital mit haften.
So war das bei Porsche und Hr. Wiedeking ja auch. Der war mit "Haftung" im Boot. Daher u. a. die hohen Einkünfte, denn der Vertrag wurde so geschlossen. Herr Wiedeking hatte diese Vorstellung und die Familie Porsche ging darauf ein.


Ich denke, dass auch du deine Vorstellungen mit dem machst, was du zwischen deinen Ohren hast.

Imaginieren hat immer noch einen esoterischen Touch und Grauschleier. Tschakatschaka. Mancher denkt vlt. auch an Merlin & Co. Den Gedanken muss man weg bringen, da die Vorstellungskraft was ganz Realistisches ist. Ohne die geht´s nun mal nicht. Das hat auch mit Auffassungs- und Verknüpfungsgabe zu tun. Reine Übung - alles lernbar.

Wer sich etwas vorstellen kann, der "nimmt auch an". Eine "Annahme" ist eine Vorstellung, die real sein könnte, bzw. real werden könnte. Das muss sie aber nicht. Daher nur die "Wahrscheinlichkeit".

Wenn wir uns gegenüber ehrlich sind, dann ist alles, das wir uns "vorstellen", lediglich eine "Wette" auf das, was (wahrscheinlich) sein wird/sein könnte. Sowohl die Chaos-Wissenschaft, als auch die Algorithmen liefern dafür den Beweis. Es ist nun mal nichts 100%ig vorhersag-, bzw. vorhersehbar. Ändert sich nur eine Winzigkeit, die man nicht einmal beachtet, bzw. bemerkt, dann ist das Ergebnis ein vollkommen anderes.

Wenn sich an der Börse etwas tut, dann ist das bis zu 98% manipulier-, bzw. machbar. Doch 2 -3% Unwägbarkeiten schwingen immer mit.


melden

Kommt jetzt der Crash? Wohin geht die Reise?

27.02.2015 um 17:43
@Phantomeloi
Phantomeloi schrieb:Wer sich etwas vorstellen kann, der "nimmt auch an". Eine "Annahme" ist eine Vorstellung, die real sein könnte, bzw. real werden könnte. Das muss sie aber nicht. Daher nur die "Wahrscheinlichkeit".
Dann sag ich jetzt mal: "Stell dir keinen kleinen blaue Elefanten vor" :)
Phantomeloi schrieb:Imaginieren hat immer noch einen esoterischen Touch und Grauschleier.
Ja, hat es. Davon leben Himmelskomiker und Astrologen. Man sollte das alles ein bisschen gelassener angehen. So kann man schnell zu einem Pyrrhussieg kommen, weil möglicherweise alternative Situationen ausgeblendet werden.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kommt jetzt der Crash? Wohin geht die Reise?

27.02.2015 um 18:01
@Bauli
Hast du mich jetzt eigentlich verstanden, oder versuchst du dich über mich zu stellen?


melden

Kommt jetzt der Crash? Wohin geht die Reise?

27.02.2015 um 18:43
@Phantomeloi

Ich habe dich verstanden, gehe aber nicht mit deiner Meinung d`accord. Selbst wenn Algorithmen den Beweis dafür liefern, so liefern sie keinen handfesten Beweis, sondern nur die Wahrscheinlichkeit.

Darum bleibt Imagine im Grauschleierbereich.
Bauli schrieb:Man sollte das alles ein bisschen gelassener angehen. So kann man schnell zu einem Pyrrhussieg kommen, weil möglicherweise alternative Situationen ausgeblendet werden.
Wenn du dich auf etwas versteifst, weil du eine Technik erlernt und daran glaubst und immer wieder und wieder darauf beharrst, die Technik jedoch nicht aufgeht, willst du dann sagen: Ich habe die Technik nicht beherrscht oder fühlst du dich "erhaben", weil du auf einem guten Wege bist? In meinen Augen besteht die größte Gefahr darin, mehrmals Erfolg damit gehabt zu haben, um dann festzustellen, dann man mit dem Misserfolg danach nicht fertig wird.

Die Frage eines Zieles ist also nicht nur die Frage der Vorstellung.
Phantomeloi schrieb:oder versuchst du dich über mich zu stellen?
:ask:


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kommt jetzt der Crash? Wohin geht die Reise?

27.02.2015 um 18:48
@Bauli
Bauli schrieb:Ich habe dich verstanden, gehe aber nicht mit deiner Meinung d`accord. Selbst wenn Algorithmen den Beweis dafür liefern, so liefern sie keinen handfesten Beweis, sondern nur die Wahrscheinlichkeit.

Darum bleibt Imagine im Grauschleierbereich.
Ja, und? Was anderes habe ich ja auch gar nicht behauptet.
Bauli schrieb:In meinen Augen besteht die größte Gefahr darin, mehrmals Erfolg damit gehabt zu haben, um dann festzustellen, dann man mit dem Misserfolg danach nicht fertig wird.
Ach so, ja dann sag´s halt gleich :)
Mit sog. Misserfolgen muss man umzugehen wissen. Das stimmt.
Bauli schrieb:Die Frage eines Zieles ist also nicht nur die Frage der Vorstellung.
Ja, so ist es. Es kann immer anders kommen, als man sich es vorgestellt hat.
Das ist eigentlich eine gute Nachricht.


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kommt jetzt der Crash? Wohin geht die Reise?

28.02.2015 um 00:52
Phantomeloi schrieb:Ich fordere sowieso, dass Geschäftsführer, oder Vorstände mit einem bestimmten Anteil an Eigenkapital mit haften.
Öfter sind die Vorstände sogar selbst Aktionäre der Unternehmen, die sie führen.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kommt jetzt der Crash? Wohin geht die Reise?

28.02.2015 um 09:55
@Scox
Ja, das hat jedoch auch wieder zu Insider-Handeln verführt.

Es gehört ein ganz "klassisches" Konto her, wo die Geschäftsführer das Einlagekapital mit sichern und somit persönlich haften, d. h. mit verantwortlich sind. Von mir aus bunkern die auch reales Gold.


melden

Kommt jetzt der Crash? Wohin geht die Reise?

28.02.2015 um 11:56
Bauli schrieb:Damit wären wir wieder mal bei den Gewerkschaften. :) Irgendwo nimmt alles seinen Anfang und der fängt immer schleichend an.
Nur...
ist der Anfang nicht bei "den" Gewerkschaften zu suchen !

Gewerkschaften wurden immer für ihre Vernunft=Lohnzurückhaltung
-wenn-sie-sich-folglichvernünftig verhielten- gelobt !
Ja!-Vernunft wird Lohnzurückhaltung von Sinn, Merkel, Seehofer, Döring oder Clement genannt,Vernunft!

"Wer etwa heute ein Auto kauft, der zahlt bis zu 50 Prozent des Nettopreises für die Renditen der Aktionäre.

Ein Viertel der von uns allen erbrachten Wirtschaftsleistung geht mittlerweile direkt und indirekt für Zinsen und Gewinne drauf.
Darunter leiden die Arbeitnehmer und Konsumenten,
die durch erhöhte Leistungsanforderungen,
niedrigere Löhne und höhere Preise dieses leistungslose Einkommen schaffen müssen."
schreibt Arno Gahrmann, deutscher Wirtschaftswissenschaftler in seinem Buch "Wir arbeiten und nicht das Geld. Wie wir unsere Wirtschaft wieder lebenswert machen, Westend Verlag 2013." Gahrmann war Professor an der Hochschule Bremen.
Diskussion: Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle (Beitrag von eckhart)
Was Gewerkschaften gemacht haben, war lediglich vernünftig aus Sicht des Marktes,aus Sicht von Aktionären.

Wie sagte doch Stoiber bei Anne Will?:
"Dank Hartz4 haben wir die Krise so gut überstanden
Dank Hartz4 haben wir die Krise so gut überstanden"
ähhähm:
"Dank der Agenda 2010 haben wir die Krise so gut überstanden"
Phantomeloi schrieb:Es gehört ein ganz "klassisches" Konto her, wo die Geschäftsführer das Einlagekapital mit sichern und somit persönlich haften, d. h. mit verantwortlich sind.
Wo vor allem Kapitaleigner das Einlagekapital mit sichern... !
Aber:
Jede Vorstellung in so eine Richtung wäre langfristig revolutionär und linksextremistisch!
Definition Linksextremismus: u.a.
- Bekenntnis zur sozialistischen oder kommunistischen Transformation der Gesellschaft mittels eines revolutionären Umsturzes oder langfristiger revolutionärer Veränderungen
http://www.verfassungsschutz.de/de/service/glossar/_lL#linksextremismus


melden

Kommt jetzt der Crash? Wohin geht die Reise?

28.02.2015 um 12:18
Ist eigentlich schon mal jemandem aufgefallen, dass es sich bei Arbeitnehmern und Konsumenten häufig um die gleichen Personen handelt ?


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kommt jetzt der Crash? Wohin geht die Reise?

28.02.2015 um 14:03
@eckhart
Mit der Erklärung der Gewerkschaften hast du m. E. voll ins Schwarze getroffen.

Phantomeloi schrieb:
Es gehört ein ganz "klassisches" Konto her, wo die Geschäftsführer das Einlagekapital mit sichern und somit persönlich haften, d. h. mit verantwortlich sind.

eckart schrieb:
Wo vor allem Kapitaleigner das Einlagekapital mit sichern... !
Du meinst mit "eigenem Geld, Haus und Hof" & Anerkennung haften. Weil, das meinte ich.
Aber:
Jede Vorstellung in so eine Richtung wäre langfristig revolutionär und linksextremistisch!

Definition Linksextremismus: u.a.
- Bekenntnis zur sozialistischen oder kommunistischen Transformation der Gesellschaft mittels eines revolutionären Umsturzes oder langfristiger revolutionärer Veränderungen
Ich ahnte schon böses. Eigentlich bin ich für eine sozial-ausgewogene und doch freie Wirtschaft. Doch wie sich das Freie Wirtschaftsgebaren zur Zeit darstellt, braucht man einen "Ausgleich".

Aber wo und was ist links? Wo unsere GroKo-Regierung sich zwar mittig(-rechts) präsentiert, aber extrem-rechts (u. a. NSU-Prozess und Ukraine-Krise) die Augen verschließt, als ob es extrem-rechts gar nicht gäbe.
Das bereitet mir u. a. Sorgen.

http://www.verfassungsschutz.de/de/service/glossar/_lL#linksextremismus

Nein, ich bin nicht linksextrem. Außer dieser Passus würde mich als dessen "schuldig" machen.
Transformation der Gesellschaft mittels eines revolutionären Umsturzes oder langfristiger revolutionärer Veränderungen,
Und selbst dem "revolutionären Umsturz" könnte ich sofort den Stachel nehmen. Es ist keinesfalls eine Revolution notwendig, sondern nur ein paar Korrekturen unseres Finanz- und Lohnsystems. Dann würde sich ein Rentensystem von selbst als stabil entwickeln.

Was jedoch wirklich "r-EVOLUTIONÄRe" Auswirkungen hätte, das wäre eine Einigkeit in Europa. Sowohl politisch als auch menschlich. Die USA haben da vollkommen recht. Wir sind ein Haufen mißgünstiger, unbewusster, schwacher "Dummköpfe", die es bis jetzt noch nicht fertig gebracht haben, mit diesen einmaligen Voraussetzungen Europas die Nr. 1 in der Welt zu werden.

Und das auch noch friedlich. Ne, Korrektur: NUR friedlich.


melden

Kommt jetzt der Crash? Wohin geht die Reise?

04.03.2015 um 07:56
@Scox
Scox schrieb am 28.02.2015:Öfter sind die Vorstände sogar selbst Aktionäre der Unternehmen, die sie führen
Siehe:
Buffetts Vermögen erhöhte sich dank des gestiegenen Aktienkurses seiner Investmentfirma Berkshire Hathaway um 14,5 auf 72,7 Milliarden Dollar.
Und China holt auf:
Insgesamt zählte «Forbes» 1826 Milliardäre nach 1645 im Vorjahr. Fast ein Viertel der Newcomer kommen aus China.
http://www.srf.ch/news/international/forbes-zaehlt-mehr-als-1800-milliardaere


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kommt jetzt der Crash? Wohin geht die Reise?

02.05.2015 um 15:03
@Glünggi

Warren Buffett hat die Aktie aber nicht verkauft. 'Theoretisch' hat er 72,7 Mrd., aber das sind keine realisierten Gewinne. Er kann auch gut von den Dividenden durch seine Beteiligungen leben, dafür braucht er Berkshire nicht zu verkaufen.


melden

Kommt jetzt der Crash? Wohin geht die Reise?

02.05.2015 um 15:23
@Scox
Na davon dass er gut lebt bin ich mal ausgegangen
Wär ja auch ne Nase alles auf ne einzelne Aktie zu setzen ;)


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kommt jetzt der Crash? Wohin geht die Reise?

02.05.2015 um 15:41
@Glünggi

Es soll ja noch Leute geben, die genau das tun. :D Von Buffett kann man als Anleger viel lernen. U.a., wie man diversifiziert. Und in welchen Branchen und Unternehmen man das tun kann. ;)


melden

Kommt jetzt der Crash? Wohin geht die Reise?

02.05.2015 um 17:54
@Scox
Und im Notfall auch wo man den Hebel ansetzen muss .. ja.
Der kennt sich da vermutlich besser aus , als bei seiner Frau. ;)
Aber auch ein Profi kann sich mal nen Bruch holen.


melden

Kommt jetzt der Crash? Wohin geht die Reise?

08.07.2015 um 09:37
Hmm China kränkelt n bisserl...
Die Talfahrt an den chinesischen Börsen hat sich noch beschleunigt – und dies trotz weiterer staatlicher Eingriffe. Der Aktienmarkt in Shanghai öffnete um rund sieben Prozent niedriger, während die Börse in Shenzhen fast fünf Prozent tiefer lag.

Peking zeigte sich über die Kursrutsche alarmiert. So verkündeten die Zentralbank und die Aufsichtsbehörden neue Massnahmen, um den Abwärtstrend zu stoppen. Fast die Hälfte der Aktien wurde inzwischen vom Handel ausgesetzt. Rund 1300 Unternehmen werden nicht mehr gehandelt. Das seien 45 Prozent der Aktien im Shanghai Composite und im Shenzhen Component Index mit einer Marktkapitalisierung von 2,5 Billionen US-Dollar, wie das das «Wall Street Journal» berichtete.

Seit dem Höhepunkt der globalen Finanzkrise 2008 habe die Regierung nicht mehr so stark in den Aktienmarkt eingegriffen, schrieben chinesische Staatsmedien. Vor mehr als einer Woche hatte die Zentralbank bereits die Zinsen gesenkt. Auch waren massive Stützungskäufe getätigt oder neue Börsengänge ausgesetzt worden. Doch konnten die staatlichen Interventionen den Abwärtstrend an den Märkten bisher nicht verhindern.
http://www.srf.ch/news/wirtschaft/talfahrt-an-der-boerse-china-setzt-aktienhandel-aus


melden
588 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt