Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

2.686 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Krieg, China ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

11.04.2013 um 12:59
Mein Gott wenn Kalifornien von Atomexplosionen heimgesucht werden würde, würden die Staatsschulden ja unglaublich herab fallen.


Wie paranoid muss man eigentlich sein zu glauben das NK eine Rakete aufs Amerikanische Festland schießen könnte?
Wir sind hier nicht bei Homefront.


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

11.04.2013 um 13:00
@Kc

Meine Quelle dazu hatte ich irgendwo mal gepostet und doch das glaube ich schon in gewissem Maße. In diesem Fall vllt nicht, weil von allen Seiten Leute mitmachen wollen und die Lage mit aufschippen und vllt gar nicht merken dass sie damit die Chancen auf einen Rückzug Seitens Nordkorea eher schmälern.


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

11.04.2013 um 13:07
Man sollte die Reichweite von Fallout oder im Volksmund Atomaren Wolken nicht überbwerten.

die meisten Modernen ATomwaffen liegen im KT bereich. Abhängig von Zündhöhe, Wetter etc gibt es halt Lokalen oder auch über Lokalen Fallout.

im überigen gäbe es bei einem Gegenschlag gegen Nordkorea für die Nachbarn nicht wirklich viel für das sie dann noch Partei ergreifen könnten.


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

11.04.2013 um 13:13
@KimJongIl

Man hat lange genug Appeasement-Politik betrieben bei Nordkorea, indem man trotz ständiger Drohungen immer brav verhandelt und Lebensmittel und andere Güter verschenkt hat.

Wie gesagt - möglicherweise wollten die NK-Regierung genau das Spielchen, wie bisher spielen:

Ordentlich auf den Putz hauen, damit es wieder Lebensmittel, Benzin usw. gibt, sich wichtig machen - und es dann dabei belassen.

Funktioniert aber nur, wenn sie die bedrohten Mächte einschüchtern lassen.


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

11.04.2013 um 13:20
@Tyon
Wir haben meiner Meinung nach über ein hypothetisches Szenario gesprochen.
Die Frage war ob China oder Russland reagieren würde, würde Amerika auf einen Nordkoreanischen Atomschlag, ebenfalls atomar reagieren. Dass dieses Szenario vermutlich erst in 5 Jahren realisierbar wäre steht auf einem andern Blatt.


1x zitiertmelden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

11.04.2013 um 13:23
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb: Wir haben meiner Meinung nach über ein hypothetisches Szenario gesprochen.Die Frage war ob China oder Russland reagieren würde, würde Amerika auf einen Nordkoreanischen Atomschlag, ebenfalls atomar reagieren. Dass dieses Szenario vermutlich erst in 5 Jahren realisierbar wäre steht auf einem andern Blatt.
Deswegen sollte man immer vom schlimmsten ausgehen, um nacher keine böse Überraschung zu erleben.


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

11.04.2013 um 13:25
@Glünggi
San Francisco ist sowieso bald am Arsch XD
Aber nein, ich denke nicht dass es zu einem Gegenschlag dieser Art kommen kann, nicht wenn man es sich nicht mit der Welt verscherzen will. Es ist eine Sache angegriffen zu werden, eine andere Auge um Auge selbst noch ein Mal hunderttausende Zivilisten zu töten. Hiroshima und Nagasaki hängen den USA immer noch nach und werden es wohl bis in alle Ewigkeit. Wir haben keinen kalten Krieg mehr, ein atomarer Gegenschlag wäre wohl das Ende einiger politischer Beziehungen. Als Deutscher würde ich mir jedenfalls in diesem Fall verbitten, dass meine Regierung noch länger freundlich mit solchen Schlächtern umgeht. Atombomben sind für "die Guten" ein No-Go.


2x zitiertmelden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

11.04.2013 um 13:26
die atomwaffen sind doch nur ablenkung.. nordkorea könnte in wenigen minuten hundertausende südkoreaner mit konventionellen waffen töten, ohne das es die usa verhindern könnten, DAS ist das wirkliche risiko, da sükorea dann ebenfalls den totalen krieg ausrufen würde.


2x zitiertmelden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

11.04.2013 um 13:43
Zitat von 25h.nox25h.nox schrieb: hundertausende südkoreaner mit konventionellen waffen töten, ohne das es die usa verhindern könnten, DAS ist das wirkliche risiko, da sükorea dann ebenfalls den totalen krieg ausrufen würde.
Du meinst mit ihrer Artillerie, die sie auch auf Seoul richten könnten?


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

11.04.2013 um 13:46
@saki2 könnten?


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

11.04.2013 um 13:46
@SethSteiner
Zitat von SethSteinerSethSteiner schrieb:San Francisco ist sowieso bald am Arsch XD
Jaja das wollen sie mir schon seit den 90er Jahren weis machen... doch San Andreas chillt weiter ;)
Ne Atombombe könnte den Jungen vielleicht wecken ;)

Ich denke es kommt halt auf die Situation an. Wenn Nk eines Tages im Besitz mehrerer Raketen ist, dann ist die atomare Reaktion eben vertretbar (dann haben wir auch wieder eine art von kalten Krieg), wärenddessen dies bei einem einzelnen Angriff in naher Zukunft wohl eher nicht zutrifft. Er ist meiner Meinung nach dann vertretbar um einen weiteren Angriff zu unterbinden. Nicht aber, wenn NK keine weiteren Raketen im Arsenal hat.... und in der momentanen Situation haben sie ja noch nichtmal eine.
Bei einem einzelnen Angriff würde ich mir sogar vorstellen können, dass China selbst in Nk einmarschiert.
@25h.nox
Ja Dein Szenario ist um einiges wahrscheinlicher in der heutigen Zeit. Das ist soweit ich weiss auch die grösste Angst der USA, dass Südkorea überreagieren könnte...und sie kümmern sich ja darum.. Heute war sogar Rasmussen auf Besuch.


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

11.04.2013 um 13:49
Zitat von JantoschzackeJantoschzacke schrieb: könnten?
Warum kann das Nordkorea nicht?


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

11.04.2013 um 13:49
@Glünggi wenn seoul in trümmern liegt ist das kein überreagieren mehr. dann wird nordkorea vernichtet, stein um stein abgerissen, die chinesen werden nichts dagegen tun, wollen zwar nen pufferstaat, den werden sie aber eher durch einen eigenen einmarsch sichern und nicht durch krieg mit südkorea.
das könnte zu einer asiatische allianz gegen china führen und die wollen die chinesen nicht.

@saki2 das muss nordkorea nicht, die haben sich seit jahrzehnten in den passenden stellungen eingegraben. die wären innerhalb von minuten am feuern


2x zitiertmelden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

11.04.2013 um 13:56
Zitat von 25h.nox25h.nox schrieb:das muss nordkorea nicht, die haben sich seit jahrzehnten in den passenden stellungen eingegraben. die wären innerhalb von minuten am feuern
Ich denke du willst auf so etwas hinaus:

722b2176fb35d837db734f1d3cd10af8Original anzeigen (1,0 MB)


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

11.04.2013 um 13:57
@25h.nox
Zitat von 25h.nox25h.nox schrieb:wenn seoul in trümmern liegt
Ja ne ich dachte da mehr an sowas wie von vor zwei Jahren, dass sie ne Insel beschiessen. Nur hat eben Südkorea gesagt dass sie beim Nächstenmal nicht bloss zurückschiessen werden, sondern gleich auch nordkoreanische Kommandostellen auslöschen wollen.. und das ginge dann eben den Amerikanern zuweit, weil sie dann eben Dein Szenario mit Seoul befürchten..
Zitat von 25h.nox25h.nox schrieb:den werden sie aber eher durch einen eigenen einmarsch sichern und nicht durch krieg mit südkorea.
Ja wie gesagt.. das denke ich auch... Dass dann China einmarschieren würde und die Amis sie dabei sogar unterstützen würden. Wäre dann wohl das erste und letztemal dass China und die USA etwas gemeinsam unternehmen würden ;)


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

11.04.2013 um 14:08
Zitat von SethSteinerSethSteiner schrieb:Es ist eine Sache angegriffen zu werden, eine andere Auge um Auge selbst noch ein Mal hunderttausende Zivilisten zu töten. Hiroshima und Nagasaki hängen den USA immer noch nach und werden es wohl bis in alle Ewigkeit
Das hängt nur bei Politisch und Geschichtlichen ungebildeten Nach. Der Rest akzeptierte es als Mittel zur beendigung eines Krieges den Japan begonnen hat. Und ja den USA würde ein Atomschlag gestattet, eben weil jede andere Atommacht dasselbe recht für sich Beansprucht.
Zitat von SethSteinerSethSteiner schrieb:Wir haben keinen kalten Krieg mehr, ein atomarer Gegenschlag wäre wohl das Ende einiger politischer Beziehungen. Als Deutscher würde ich mir jedenfalls in diesem Fall verbitten, dass meine Regierung noch länger
oher wie naiv. Atomwaffen haben lange zeit dafür gesorgt es in Deutschland überhaupt sowas wie ne Regierung oder ne Meinungsfreiheit gab. Die UDSSR hat nicht umsonst versucht mittels Mittelstreckenraketen die USA von Europa zu Isolieren.

im überigen dürfte der Gegenschlag vornehmlcih gegen Punktziele gerichtet sein und kein City Busting. Aber nix wäre schlimmer als einen Atomangriff durchgehen zu lassen.
Zitat von 25h.nox25h.nox schrieb:die atomwaffen sind doch nur ablenkung.. nordkorea könnte in wenigen minuten hundertausende südkoreaner mit konventionellen waffen töten, ohne das es die usa verhindern könnten, DAS ist das wirkliche risiko, da sükorea dann ebenfalls den totalen krieg ausrufen würde
Naja doch arg übertrieben, denn so eben kann man Seoul nicht einäschern mit Artillerie noch 100000 Töten. Grozny, Sarajevo uvm Beispiel zeigen uns die Limitierung einer solchen Drohung auf, nicht zu vergessen der Kampf um Berlin. Zumal mit Ankündigung dürften die Nordkoreanischen STellungen ca 60 Minuten durchhalten.


1x zitiertmelden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

11.04.2013 um 14:10
@Fedaykin seoul würde es völlig überraschend treffen, und die nordkoreaner liegen seit jahren in stellung, die haben ganz genau gezielt.


1x zitiertmelden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

11.04.2013 um 14:15
wenn es zu einem großen (welt-?) krieg käme, dann würden wir alle das word "gewinnen" nicht mehr so leichtfertig in den mund nehmen.

aber gut, "gewinner" gibt es immer; die oberen zehntausend. und das war's.


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

11.04.2013 um 14:21
@Fedaykin
Ist natürlich eine tolle Strategie jeden, der den Einsatz einer Masenvernichtungswaffe verurteilt, dumm zu nennen.


1x zitiertmelden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

11.04.2013 um 14:21
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Atomwaffen haben lange zeit dafür gesorgt es in Deutschland überhaupt sowas wie ne Regierung oder ne Meinungsfreiheit gab.
:D

Hat denn Julius Robert Oppenheimer wenigstens den Friedensnobelpreis dafür erhalten? :)


1x zitiertmelden