Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

2.686 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Krieg, China ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

06.04.2013 um 14:49
@Commonsense
Zustimmung soweit, und nur nochmal zur Erinnerung:
Südkoreanische Beobachter gehen davon aus, dass der Test eine Sprengkraft von sechs bis sieben Kilotonnen TNT gehabt haben könnte, sagte der Ministeriumssprecher in Seoul. Erste Schätzungen hatten bei zehn Kilotonnen gelegen. Zum Vergleich: Die Bombe, die 1945 über Hiroshima niedergegangen war, hatte ein Sprengkraft vorn 13 bis 16 Kilotonnen.

Die Nachrichtenagentur Yonhap berichtete, die Regierung in Pjöngjang habe China und die USA bereits am Montag über ihre Pläne für eine Zündung unterrichtet. In den vergangenen Tagen waren Personal und Ausrüstung aus der Umgebung des Testgebietes abgezogen worden - ein frühes Indiz für die bevorstehende Detonation. Es war der dritte Atomtest in der Geschichte des Landes nach 2006 (eine Kilotonne) und 2009 (zwei Kilotonnen), aber der erste unter dem neuen Diktator Kim Jong Un.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/beben-nahe-testgelaende-experten-befuerchten-atomtest-in-nordkorea-a-882755.html

@Fedaykin
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Die Russen müssten mehr Angst vor China haben, das sind immerhin auch Traditionsfeinde und haben sich selbst im Kalten Krieg entzweit obwohl beide ähnlicher Ideologie anhingen.
Das sehe ich komplett anders, China und Rußland arbeiten an einer engen militärischen Kooperation, das belegen auch die zahlreichen gemeinsamen Manöver in letzter Zeit.
Amerikaner üben mit Filipinos, Russen starten ein Manöver mit Chinesen: Der Konflikt im Südchinesischen Meer spitzt sich zu. Die Großmächte rangeln um die Vorherrschaft in der strategisch wichtigen Boom-Region mit ihren großen Rohstoffreserven. Vorboten eines Kalten Krieges in Asien.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/konflikt-im-suedchinesischen-meer-supermaechte-proben-den-krieg-a-829941.html


1x zitiertmelden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

06.04.2013 um 14:56
@Tyon

1.Wenn du erst nach Stunden antwortest, dann @E mich wenigstens.
2. Wenn du dir soviel Zeit lässt, dann informiere dich über die Thematik
3. Ich weiß, das du auch in deinen noch jungen Jahren, recht Linientreu bist. Es wäre schön, wenn du aber deinen Geist auch füpr Alternativen offen lassen würdest.

Stell dir vor, die UdSSR hätte Iran und damit sein Öl unter Kontrolle gehabt. Ob die Geschichte wirklich gleich geblieben wäre, wage ich zu bezweifeln.
Frei nach der Chaostheorie; Der Flügelschlag eines Schmetterlings im Amazonas-Urwald kann einen Orkan in Europa auslösen.“

Back to Topic:

http://www.welt.de/politik/ausland/article115062366/Kim-steigert-Waffenproduktion-fuer-Praeventivschlag.html
Bundesaußenminister Guido Westerwelle äußerte die "klare und unmissverständliche Erwartung", dass die nordkoreanische Führung ihrer Pflicht nachkommen müsse, "die Sicherheit und Arbeitsfähigkeit der diplomatischen Vertretungen vor Ort zu jedem Zeitpunkt" zuverlässig zu garantieren.
Was ist das denn für ein Quatsch? Das ist ja so ähnlich, als ob man jemanden Droht, ihm eins in die Fresse zu geben und der sagt"Ich erwarte aber, das meine Nase heile bleibt"
Wenn es zu einem Krieg kommen sollte, dann kann der Staat ja garnicht mehr für die Sicherheit sorgen (mal abgesehen davon, das sie die Botschafter ja eh rauswerfen würden)


1x zitiertmelden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

06.04.2013 um 15:47
klausbaerbel schrieb:
Im Bezug zu den nuklearen und raketentechnischen Belangen von NK gibt es keine Fakten.Nur Annahmen.

Dann bleiben wir lieber bei den Anhamen.
Zwangsläufig. Denn etwas Anderes ist zumindest für uns Normalverbraucher nicht möglich.


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

06.04.2013 um 15:50
Zitat von KimJongIlKimJongIl schrieb:Selbst wenn man das annehmen würde, dass die Reichweite langt, was würde wohl dann davon am Ziel ankommen?
Keine Ahnung.

Kommt sicherlich auf mehrere Faktoren an, wie z.B Entfernung zum Ziel, Größes des Zieles, Art und Beschaffenheit der überflogenen Gebiete, sowie deren Verteidigungszustand, technische Ausgereiftheit des Trägermittels, usw.

Ausgehen würde ich vom schlimmsten Fall. Dann erlebt man weniger Überraschungen.


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

06.04.2013 um 15:52
Zitat von ParmountParmount schrieb:spiegel leidet mit. Schuld an der Leid sind die Amis mit ihrer Haltung NK gegenüber
Nö, das hat die Führung schön selber zu verantworten. Es waren überigens auch die USA die die größten Hungerkatasstrophen dort mitverhindert haben. LEbenmitteleinfuhren stehen auch gar nicht unter Sanktionen, aber wernn man lieber 25% des bescheidenen BIP ins Militär oder Atomraketen steckt.? Was glaubst du wieviel Tonnen Reis bekommt man für eine Mittelstreckenrakete?
Zitat von xXClubberXxxXClubberXx schrieb:Du meinst nach einer kriegerischen Auseinandersetzung ich versteh dich nicht ganz..?Ich kann mir schwer vorstellen das China militärisch eingreift wer stellt sich schon der Usa.
Also ich weiß nicht woher immer die Idee kommt man würde in Norkorea eimarschieren? Glaub ihr echt das man sowas mit 3000/10000 Mann Kampftruppe macht? ODer das der Süden eine Invasion anleiert? Warum sollte man sich den Klotz ans Bein binden.
Zitat von saki2saki2 schrieb:Trotzdem war die DDR zurückhaltender, und das war damals der Punkt. Die UdSSR hatte Raketen auf Europa gerichtet, das stimmt.
Du Vergleichst Äpfel mit Birnen, die DDR hatte nichts gemein mit der Lage in Nordkorea
Zitat von saki2saki2 schrieb:Nicht nur das erste mal.
nach meiner Zählung schon.


2x zitiertmelden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

06.04.2013 um 15:58
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Also ich weiß nicht woher immer die Idee kommt man würde in Norkorea eimarschieren? Glaub ihr echt das man sowas mit 3000/10000 Mann Kampftruppe macht? ODer das der Süden eine Invasion anleiert? Warum sollte man sich den Klotz ans Bein binden.
Wenn man sich die Lage anschaut dann sieht es nicht danach aus das NK seine Haltung ändert oder das sich alles in irgendeiner weise normalisiert.Solange kann man hier spekulieren oder annehmen das es früher oder später zum Krieg kommt.Ganz einfach.


1x zitiertmelden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

06.04.2013 um 15:59
Zitat von kurvenkriegerkurvenkrieger schrieb:Das sehe ich komplett anders, China und Rußland arbeiten an einer engen militärischen Kooperation, das belegen auch die zahlreichen gemeinsamen Manöver in letzter Zeit.
Achja ein paar Mannvöver, die sich aus der Geostrategischen Situation ergebe weil die Europäer Russland eher ausgrenzen.

Ändert nichts daran das sie Tradionell Feinde sind, bzw Geopoltisch in der selben Region direkten Kontakt haben. Zudem sind die Russen generell Fremdenfeindlich gegenüber Asiaten. Nicht zu vergessen der Bruch zwischen der UDSSR und China, bis hin zu einem Grenzgefecht. Russland ist im Fernen Osten nur Schwach vertreten, dafür ist die Gegend voll von Rohstoffen. China ist eien kontinentalmacht, die Russen sind Konventionell immer noch schwach aufgestellt. Chinas wirtschaft boomt und die Kooperation mit dem Westen läuft immer mehr an. Russland ist immer noch nur Rohstoffliferant, und mit 120 Mio Menschen auf der Gesamtfläche eher schlecht aufgestellt.
Zitat von WolfsrockerWolfsrocker schrieb:Was ist das denn für ein Quatsch? Das ist ja so ähnlich, als ob man jemanden Droht, ihm eins in die Fresse zu geben und der sagt"Ich erwarte aber, das meine Nase heile bleibt"
Wenn es zu einem Krieg kommen sollte, dann kann der Staat ja garnicht mehr für die Sicherheit sorgen (mal abgesehen davon, das sie die Botschafter ja eh rauswerfen würden)
Es geht da gar nicht um den Krieg, die Entscheidungen Fetty Wunsch das Botschaftspersonal abzuziehen nicht nachzukommen ist richtig. DAmit geht diese Verbalakt ins Leere.


1x zitiertmelden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

06.04.2013 um 16:02
Zitat von xXClubberXxxXClubberXx schrieb:Wenn man sich die Lage anschaut dann sieht es nicht danach aus das NK seine Haltung ändert oder das sich alles in irgendeiner weise normalisiert.Solange kann man hier spekulieren oder annehmen das es früher oder später zum Krieg kommt.Ganz einfach
Nun zum Krieg kann es nur Kommen wenn Nordkorea loslegt, und dennoch geht da keine Invasion richtig Norden los. Es würe eher auf ein Zerschlagen der Nordkoreanischen Streikräfte hinauslaufen.


1x zitiertmelden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

06.04.2013 um 16:06
@Fedaykin
Für mich wäre es logischer zu sagen, das es zwar nett ist, das man sie auf die Gefährliche Lage hinweist, aber man sein Botschaftspersonal im Land lässt um die Kommunikation weiter aufrecht zu erhalten. Das wäre ein Zeichen, das man sehr wohl zu Gesprächen bereit wäre und gleichzeitig ein Zeichen von Stärke, das man sich vor NK nicht fürchtet.


1x zitiertmelden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

06.04.2013 um 16:15
Gott wird uns gebrauchen, um die Geschichte zu ändern. Wir müssen einander helfen und füreinander da sein, nicht uns bekriegen. Nordkorea hält Christen in Gefangenschaft, aber Nordkorea ist nicht unser Feind. Was kann man blos tun um einen Teil zum Frieden dort beizutragen? Sich vors Brandenburger Tor stellen und demonstrieren mit Rieseplakaten? Ich weiss auch nicht.


1x zitiertmelden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

06.04.2013 um 16:15
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Nun zum Krieg kann es nur Kommen wenn Nordkorea loslegt, und dennoch geht da keine Invasion richtig Norden los.
Da frage ich mich weshalb sollte Nordkorea einen Krieg anfangen um sich etwa selbst kaputt machen zu wollen.Da will man die Diktatur lieber erhalten.Ansonsten kommen die Amis und bomben alles weg.Die sind schon dafür bestens gerüstet.Man sieht nur ein paar Drohungen,mehr nicht.Daher sehe ich es eher für unrealistisch das es (bald) zu einem Krieg kommt.


1x zitiertmelden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

06.04.2013 um 16:29
Propaganda aus dem Westen und Nordkorea erkenne ich da,so ein kleines Machtspielchen zwischen zweier Atommächten.naja Nordkorea gibt ja an eine Atombombe zu besitzen und diese einzusetzen.dann nix wie rein meine lieben Freunde bevor unser Kind Kim Jong Un sein Spielzeug startet.


1x zitiertmelden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

06.04.2013 um 16:37
Zitat von WolfsrockerWolfsrocker schrieb:Das wäre ein Zeichen, das man sehr wohl zu Gesprächen bereit wäre und gleichzeitig ein Zeichen von Stärke, das man sich vor NK nicht fürchtet
Als ginge es NK darum mit Deutschland oder anderen EU Ländern zu reden.
Zitat von JantoschzackeJantoschzacke schrieb:Gott wird uns gebrauchen, um die Geschichte zu ändern. Wir müssen einander helfen und füreinander da sein, nicht uns bekriegen. Nordkorea hält Christen in Gefangenschaft, aber Nordkorea ist nicht unser Feind. Was kann man blos tun um einen Teil zum Frieden dort beizutragen? Sich vors Brandenburger Tor stellen und demonstrieren mit Rieseplakaten? Ich weiss auch nicht.
LOL, ja ich bin sicher das es Fetty umheimlich interessiert was Menschen die mit Kerzen in der Kälte stehen denken. Dann wird er sagen, hilfe vergib mir ich habe es nicht gewußt, und sie lebten glücklich und zufrieden bis an ihr Ende.
Zitat von xXClubberXxxXClubberXx schrieb:Da frage ich mich weshalb sollte Nordkorea einen Krieg anfangen um sich etwa selbst kaputt machen zu wollen.Da will man die Diktatur lieber erhalten.Ansonsten kommen die Amis und bomben alles weg.Die sind schon dafür bestens gerüstet.Man sieht nur ein paar Drohungen,mehr nicht.Daher sehe ich es eher für unrealistisch das es (bald) zu einem Krieg kommt
Nun rational betrachte ist das ja auch so, man sollte nur immer auch daran Denken das Menschen auch irrational Handeln können. Von daher ist Vorsicht angebracht.
Wenn unser Freund aus dem Westen annimmt das Nordkorea eine Atombombe besitzt oder daran arbeitet eine zu bauen,dann werden unsere Freunde sicherlich nicht lange warten und zusehen wollen.Obwohl im Iran lässt man sich ja auch Zeit
Das Nordkorea an einer Atombombe arbeitet ist doch unbestritten.
Zitat von xXClubberXxxXClubberXx schrieb:Propaganda aus dem Westen und Nordkorea erkenne ich da,so ein kleines Machtspielchen zwischen zweier Atommächten.naja Nordkorea gibt ja an eine Atombombe zu besitzen und diese einzusetzen.dann nix wie rein meine lieben Freunde bevor unser Kind Kim Jong Un sein Spielzeug startet.
Also zwei ATommächte sehe ich da nicht am Spielen. Und es ist die Aufgabe von Mama China Fetty sein Atomspielzeug abzunehmen.


1x zitiertmelden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

06.04.2013 um 16:40
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb: Du Vergleichst Äpfel mit Birnen, die DDR hatte nichts gemein mit der Lage in Nordkorea
Habe ich das Gegenteil behauptet?
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb: nach meiner Zählung schon.
Dann zählst du falsch.


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

06.04.2013 um 16:43
@Fedaykin
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Als ginge es NK darum mit Deutschland oder anderen EU Ländern zu reden
Wenn Deutschlands Meinung doch so Uninteressant ist, warum kläfft der Guido dann so? Deutschland mag in diesem Konflikt nur sehr am Rande mitwirken, aber das Land hat schon ein Internationales Gewicht.


1x zitiertmelden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

06.04.2013 um 16:51
Zitat von WolfsrockerWolfsrocker schrieb:Wenn Deutschlands Meinung doch so Uninteressant ist, warum kläfft der Guido dann so?
Das ist der Job eines Aussenpolitikers, obwohl sein Gekläffe wohl mehr nach innen als nach aussen gerichtet sein dürfte.
Zitat von WolfsrockerWolfsrocker schrieb:Deutschland mag in diesem Konflikt nur sehr am Rande mitwirken, aber das Land hat schon ein Internationales Gewicht.
Aber doch nicht bei einem Konflikt in Südostasien. Da sind die Befindlichkeiten eines chinesischen Reissacks wesentlich interessanter als die Deutschlands.


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

06.04.2013 um 16:57
Um das Land Nordkorea noch ein wenig besser zu verstehen solltet Ihr Euch mal diese Doku reinziehen. Dieses Land ist so arm, das selbst die Soldaten dort im Winter nur Ihre Sommeruniform haben. Teil 1. 14 min und Teil 2. 12 min.

http://m.youtube.com/#/watch?v=_VIiSd4g8P0&desktop_uri=%2Fwatch%3Fv%3D_VIiSd4g8P0

http://m.youtube.com/#/watch?v=Cj9cNp_svlo&desktop_uri=%2Fwatch%3Fv%3DCj9cNp_svlo


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

06.04.2013 um 17:42
@Commonsense
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:Du erkennst da keine Ähnlichkeiten zu unserer Situation der 70er und 80er Jahre?

Da haben sich die Regierungen ebenso gehasst - teilweise sogar heftiger.

Wie kommst Du darauf, daß die Menschen sich hassen, nur weil die Regierungen gegeneinander schießen?
Warst Du schon in Korea? Kennst Du Koreaner, die sich mit Dir über die Situation unterhalten haben?
Das lässt sich nur bedingt vergleichen, die Ähnlichkeit besteht da in erster Linie, dass es sich um einen geteilten Staat mit höchst unterschiedlichen Ideologien handelt.

Zu aller erst ist da aber der Bruderkrieg der, anders als hier, auch wirklich stattgefunden hat. Beide Seiten haben äußerst extrem unter der Bevölkerung gewütet. Und im Nachhinen blieb es auch vormal beim Kriegszustand, bis heute.
Haben sich die beiden Staaten eigentlich gegenseitig anerkannt? Nachdem die BRD auch die DDR als einen legitimen deutschen Staat anerkannt hat, ging es eigentlich stetig bergauf mit den Beziehungen. Soetwas wie der Grundlagenvertrag existiert nicht für Korea.

Ob sich die Menschen dort hassen? Für die Mehrheit trifft das leider zu, beide Staaten unterbinden nämlich per Gesetz Kontackt mit Bürgern (auch mit Verwandten) des Anderen. Das Verfassungsgericht in SK hat dieses zwar überprüft und die Empfehlung ausgesprochen es zu streichen, aber ich glaube das wurde noch nicht getan. Die symbolischen Zusammenführungen von Familien sind extrem selten und lediglich Presseereignisse für beide Seiten.

Dann gibt es natürlich auch die Leute die auf eine Wiedervereinigung hoffen, keine Frage. Nur beurteilt man das, weil man die Entwicklungen in Deutschland natürlich analysiert hat, wesentlich nüchternder. Es wäre mittlerweise ein für Südkorea allein wohl kaum zu bewältigender Kraftakt.
(Die Integrierung der neuen Bürger und die Sanierung der Infrastrucktur usw.)

Nein, die Ähnlichkeiten sind da sehr oberflächlich, die Unterchiede zu grassierend.


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

06.04.2013 um 17:57
@TheDarnas

Laut Koreanern, die ich kenne, dürfen die Verwandten 2 mal im Monat telefonieren, müssen dafür aber ordentlich zahlen (also zahlen müssen natürlich die Südkoreaner).


melden

Nordkorea (und Verbündete) vs. Südkorea (und Verbündete)

06.04.2013 um 17:59
@Commonsense

Dann gibts das Gesetz also echt nicht mehr. War ja auch noch aus den Zeiten der hauseigenen Millitärdiktatur.


melden