Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Stuttgart 21

Stuttgart 21

06.10.2010 um 13:32
Er habe sich daraufhin den Polizisten und den Wasserwerfern mit hochgerissenen Armen entgegengestellt, um die Beamten zum Einhalten zu bringen. Doch dann sei er selbst vom Strahl eines Wasserwerfers direkt ins Gesicht getroffen worden und ohnmächtig zu Boden gegangen.
zivilcourage - ein zitat aus den post von @CurtisNewton
der mann kann dadurch sein augenlicht verlieren -

ich glaube wir sind uns einig darin, dass die aktion der polizei übertrieben war als o keinesfalls angemessen

und wenn einige bekannte die dort mit ihren kindern unterschiedlichen alters bekunden, dass sie nicht mit kindern dort gewesen wären, wenn sie auch nur geahnt hätten, dass die polizei so zuschlägt


melden

Stuttgart 21

06.10.2010 um 15:24
@buddel
normalerweise sollte jeder demonstrant seine kinder mitschleppen (so er denn welche hat),
denn die sind es ja, die diesen wahnsinn später bezahlen müssen
(und teilweise jetzt schon)
abgesehen von der gefährdung, der kinder auf solchen demos ausgesetzt sind, muss ich dir leider recht geben.
ich war als schüler/teenie auf den demos gegen neckarwestheim 2. wer badet das jetzt aus bzw. zahlt dafür? ich.
die kids die jetzt gegen S21 demonstrieren waren teilweise noch garnicht auf der welt als das beschlossen wurde...

trotzdem: kleinkinder haben meiner meinung nach nichts auf demos verloren.
teenies (ab 14) kann man's als elternteil soweit ich weiss nicht verbieten, aber man sollte sie vielleicht vorab mal darüber informieren, wo da die grenzen sind, d.h. wo der gewaltfreie widerstand aufhört und dass sie, wenn sie nicht auf die anweisungen der polizei reagieren (also z.b. die sitzblockade aufgeben wenn sie mehrfach dazu aufgefordert werden) damit rechnen müssen, körperlichen attacken durch die polizei ausgesetzt zu sein.
da täte eine entsprechend aufklärung wohl not, selbst hier in diesem thread scheinen doch die einen oder anderen da nicht wirklich differenzieren zu können - ist ja auch nicht ganz einfach das thema.

@buddel
die gesprächsangebote an die gegner sind eine farce
angesichts des weiteren fortschreitens der baumassnahmen
nur zu deiner info: bisher wurde noch nicht mal angefangen mit den baumaßnahmen...

@belphega
Ist es für Kinder wichtig, ob Bäume dort stehen?
ganz offensichtlich ja, wenn ich die kids hier in der gegend so höre. da geht's vielen mehr um die bäume als um den bahnhof. ich sitze hier und staune dass ansonsten politisch total desinteressierte kids plötzlich wegen der BÄUME nach stuttgart zur demo pilgern...

@derstaat
Die Menschen lernen aber durch S 21 wie Politik gemacht und durchgesetzt wird und sie werden in Zukunft andere Bilder vom heilen RECHTS.STAAT haben .
naja... gerade bei S21 glaub ich nicht dass die kids das lernen. wie gesagt, die waren doch teilweise noch nicht mal geboren, als das projekt beschlossen wurde. die sehen/lernen also nicht wie politik GEMACHT wird sondern höchstens wie sie DURCHGESETZT wird.
und wie wir's drehen und wenden, es war damals eine DEMOKRATISCHE entscheidung.

@buddel
es wurde scheinbar nicht ausdrücklich für diesen freitag auf deeskalierende massnahmen und verhalten hingewiesen.
am freitag ist ja garnichts passiert. DONNERSTAGS gab's die eskalationen...

@Auweia
Da wie ich vermute eben die Provokationen der Demonstranten offentsichtlich nicht veröffentlicht werden. Aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass Polizisten (Menschen wie Du und ich) einfach mal sagen komm lass uns mal den Wasserwerfer anschmeissen und n bisschen Pfefferspray verteilen.
der grund war im prinzip ein ganz einfacher:
die demonstranten sind nicht den polizeilichen aufforderungen zur räumung der bäume/polizeiautos/des platzes nachgekommen. die polizeiliche reaktion darauf ist üblicherweise der einsatz von wasserwerfern, reizgas und das wegtragen der demonstranten.

@derstaat
Die Polizei hat uns zu verteidigen
tja, im fall S21 hat die polizei 'ne demokratische entscheidung (also UNSERE entscheidung, auch wenn viele das nicht wahrhaben wollen) zu verteidigen... wobei das "unsere" wohl zu relativieren ist, da diese spezielle entscheidung ja jetzt schon mörder-alt ist und viele der kids, die jetzt demonstrieren, da noch garnicht auf der welt waren...

@lambretta
danke fürs verlinken der dienstaufsichtsbeschwerde - bin gespannt was dabei rauskommt.

@Lichtkrieger70
Lichtkrieger70 schrieb:Klar mag allen sein, dass es auf jedem Fall dem besseren Mittelstand entspricht.
falsch. der grösste teil der polizisten, die auf den demos stehen, sind bereitschaftspolizisten. die sind meist sogar noch in der ausbildung. und verdienen einen BRUCHTEIL von dem, was der "bessere mittelstand" im schnitt so verdient. wobei mich jetzt brennend interessieren würde was du unter "besserem mittelstand" verstehst und was der deiner meinung nach so im schnitt verdient...

@Kc
belphega schrieb:Ich finde es erschreckend, dass du den Einsatz von Pfefferspray und Schlagstöcken gegen eine angemeldete und genehmigte Schülerdemo, von der absolut keine Gefahr oder Gewalt gegen die Polizei oder sonst jemanden ausging, rechtfertigen und für gut befinden möchtest.
nur nochmal zur info bzw. erinnerung:
die schülerdemo war zwar angemeldet, aber nicht an diesem ort und zu dieser zeit. man müsste also der wahrheit halber sagen, dass EINE schülerdemo angemeldet und genehmigt war, aber eben nicht DIESE (auch wenn die teilnehmer in grossen teilen dieselben waren).

@Mystera
Mystera schrieb:Ich bin kein PolizistenFeind und ich respektiere ihre Entscheidung dies geworden zu sein, doch mir fällt es schwer sie in Punkto Stuttgart 21 in Schutz zu nehmen!!! Und es ist schlichtweg nicht wahr wenn Leute sagen, sie verteidigen sich nur, nein, sie verteidigen politische Verbrechen an uns Allen^^
eine demokratische entscheidung als "politisches verbrechen" zu titulieren ist aber schon ganz schön dick aufgetragen, findest du nicht? die polizei hat sich nun mal verpflichtet demokratische entscheidungen umzusetzen, und wurde aus zu diesem zweck auf die demo geschickt.

@derstaat
derstaat schrieb:Die diskussion lautet POLIZEI 2010 Freund und Helfer im Sinne des Volkes (Demonstrationen)
nö. die diskussion lautet "stuttgart 21" (siehe ganz oben und über jedem posting)

@Kc
Kc schrieb:Es gibt absolut KEINE anständige Begründung dafür, in einem demokratischen Rechtsstaat angemeldete Demos von Schülern mit Schlagstöcken und Pfefferspray ,,aufzulösen", erst recht nicht, wenn von den Betreffenden gar keine Gewalt ausgeht!
Wer derartig handelt, der kann jedenfalls bei mir nicht auf Verständnis hoffen.
es gibt dafür sogar jede menge rechtlich korrekter begründungen.
1.) die schülerdemo war in dieser form weder angekündigt noch angemeldet (auch wenn das jetzt gerne so dargestellt wird - sie war für einen anderen ort und einen anderen zeitpunkt angemeldet)
2.) die polizei war vor ort um die umsetzung einer demokratischen entscheidung zu ermöglichen. wie in vielen anderen fällen auch ist da die handlungsanweisung nach mehrfachen aufforderungen z.b. zu verlassen der bäume, zum räumen der polizeifahrzeuge, zum verlassen des platzes die demonstranten zu entfernen, z.b. durch wegtragen. der einsatz von wasserwerfern und tränengas ist dazu ein durchaus übliches mittel. LEIDER.
3.) wer derartig handelt geht davon aus, dass er die MEHRHEIT des volkes hinter sich hat - immerhin soll ja eine demokratische entscheidung umgesetzt werden.

@kidnapkiller
kidnapkiller schrieb:Thema ist eben ob das Projekt sinnvoll ist oder nicht. Das es Sinnvoll ist steht außer Frage, nur ein paar grüne Spinner wollen das nicht wahr haben.
da liegst du falsch.
ob das projekt sinnvoll ist oder nicht, ist genau das, was in frage steht, sonst gäbe es wohl kaum soviel diskussion darum.
wie wir mittlerweile wissen besteht sogar ein grosses risiko für die bevölkerung, siehe dazu den bereits mehrfach zitierten artikel von frei otto:
http://www.stern.de/wirtschaft/immobilien/gefahr-fuer-leib-und-leben-stuttgart-21-architekt-fordert-den-sofortigen-baust...
ich für meinen teil halte das projekt jedenfalls nicht für sinnvoll bzw. ich bin der meinung dass das kosten-nutzen-verhältnis nicht stimmig ist und das risiko zu hoch.

@Kc
Kc schrieb:Laut SpiegelOnline könnte es jetzt einen Teilerfolg der Gegner des Bauprojektes gegeben haben:
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,721243,00.html
Zumindest ein Teil des Bahnhofes soll vorerst bestehen bleiben, was haltet ihr davon?
Ein erstes, positives Signal für die Demonstranten gegen das Projekt oder nur Ablenkung?
lächerlich. der abriss des südflügels war doch eh erst in einem jahr geplant. von "baustopp" kann da doch keine rede sein. das ist wie wenn ich meinem gefährten jetzt verspreche, dass ich in den nächsten tagen keine weihnachtsdeko aufhängen werde (is ja noch lange hin bis das aktuell wird).

@kaktusanfasser
kaktusanfasser schrieb:Ich meine wirklich Videos von den Offiziellen Demos.
wirst du nicht kriegen können, da es die "offizielle (schüler-)demo" in der form, wie sie angemeldet und genehmigt war, ja garnicht gegeben hat.


melden

Stuttgart 21

06.10.2010 um 15:31
Viele Menschen machen sich vlt endlich mal mehr Gedanken über unsere "Demokratie", wenn es mal fetzt zwischen Bürgerbewegungen/Demonstranten und der Staatsgewalt.


melden

Stuttgart 21

06.10.2010 um 15:37
@DahamImIslam
ich mach mir gerade in diesem zusammenhang gedanken über unsere demokratie, weil hier gegen eine demokratische entscheidung demonstriert wird.
was wenn wir alles schön demokratisch entscheiden aber es kann nicht durchgesetzt werden, weil es von der minderheit, die dagegen war, mit aggressiven mitteln be- bzw. verhindert wird?


melden

Stuttgart 21

06.10.2010 um 15:40
@wobel

Nein, ich finde nicht, dass es eine anständige und akzeptable Begründung dafür gibt, mit Pfefferspray und Schlagstöcken gegen Schüler und Menschen vor zu gehen, die keineswegs ,,kampferprobte Autonome" waren, sondern normale Menschen, die ihr Grundrecht zur Demonstration auf gewaltfreie Art und Weise wahr genommen haben.

Auch wenn es einzelne Rangeleien oder Beleidigungen gegeben haben mag, rechtfertigt dies die von der Polizei eingesetzte, massive Gewalt auf keinen Fall.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

06.10.2010 um 15:45
17 000 neue Arbeitsplätze entstehen, davon 10 000 dauerhaft.
also, die Argumente für Stuttgart 21 sind mir zu dünn.
made my day. XD


melden

Stuttgart 21

06.10.2010 um 15:45
@Kc
bitte versteh mich nicht falsch, ich fand das auch nicht in ordnung.
und auch die rechtlichen grundlagen (die nun mal tatsächlich vorhanden sind) stellen für mich auch keine "anständige und akzeptable begründung" dar.
nur ist es halt tatsächlich so, dass eine demokratisch getroffene entscheidung notfalls mit polizeigewalt durchgesetzt wird, und genau das ist geschehen.
dass die vorgehensweise in diesem fall nicht angemessen war, da stimme ich dir 100%ig zu. ich bin gottfroh dass die beute-töchter da mal nicht mit dabei waren...


melden
belphega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

06.10.2010 um 15:59
@wobel
Danke für die realitätsgetreue Weltanschauung!
Bitte behalte sie - sie ist so selten geworden.


melden

Stuttgart 21

06.10.2010 um 16:05
Oh, @belphega du bist doch wieder da. Magst du nun auf meine Fragen antworten die ich dir gestern gestellt hatte ?


melden
belphega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

06.10.2010 um 16:08
Nein :) Ich werde diesem Kindergarten nicht mehr beiwohnen.
Ich wüsste auch nicht welche Fragen, da deine letzten 2 Beiträge gestern keine Fragen beinhaltet haben. Vielleicht hast du auch einfach nur die Formulierung beiseite gelassen - dann tuts mir Leid.

Ich bin hier raus, weil mir der Thread nicht gut tut.
Es schmerzt mich, wie Menschen über Personen reden, die sie nicht kennen.
Und es schmerzt mich, wie grausam das Bild der Polizei im Volk aussieht.

Ich würde ohne die Arbeit der Polizei seit 04. September diesen Jahres wahrscheinlich nicht mehr leben :)
Deshalb werde ich mich auch nicht mit Menschen unterhalten, welche alle Polizisten in eine Schublade stecken und sie aufs tiefste Niveau ziehen.

Tut mir Leid.


melden

Stuttgart 21

06.10.2010 um 16:11
belphega schrieb:Deshalb werde ich mich auch nicht mit Menschen unterhalten, welche alle Polizisten in eine Schublade stecken und sie aufs tiefste Niveau ziehen.
Das macht doch hier keiner ?!
Ich habe hier nichts dergleichen gelesen !
Es geht hier um die Polizeigewalt an diesem einen Tag.


melden

Stuttgart 21

06.10.2010 um 16:14
@kaktusanfasser
kaktusanfasser schrieb:Es geht hier um die Polizeigewalt an diesem einen Tag.
Verhindern wir sie. Ich bin für ein striktes Ausgehverbot - aber für Polizisten.


melden

Stuttgart 21

06.10.2010 um 16:18
Wie passend. Das läuft hier gerade als Allmy-Werbung neben dem Thread:

imgad



melden
Koriander
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

06.10.2010 um 16:36
Kc schrieb:Auch wenn es einzelne Rangeleien oder Beleidigungen gegeben haben mag, rechtfertigt dies die von der Polizei eingesetzte, massive Gewalt auf keinen Fall.
Das sehe ich genau so...

und von wegen Angriffe von Demonstranten und verhältnismäßiger Einsatz der Polizei:

Wenn Demonstranten durch Polizeigewalt wegen schwerster Augenverletzungen zu erblinden drohen (Augenbodenbruch, Linsenzestörung, Netzhauteinrisse), nur weil sie anderen auf den Boden geschlagenen Demonstranten helfen wollten,

dann ist der Polizeieinsatz äußerst brutal und unverhältnismäßig.
Die politischen Schönredner, die wie üblich die Öffentlichkeit zu belügen versuchen,
sollen aus ihren Ämtern enfernt werden.


Mappus & Co verpisst Euch !

Von meiner Perspektive aus haben alle gewaltbefehlenden und gewaltausübenden sogenannten "Staatsdiener" ein Strafverfahren verdient und die sofortige Suspendierung aus allen Ämtern.


melden

Stuttgart 21

06.10.2010 um 16:36
bei stuttgart 21 geht es schon lange nicht mehr um den bahnhof selbst. das fass ist übergelaufen, und zwar schon längst. die bürger haben die schnauze voll ständig verarscht zu werden. hier soll klargemacht werden, wer die herrschaften da oben eigentlich beauftragt hat. um etwas anderes geht es hier nicht. da könnt ihr noch so lange über käfer und bäume reden...


melden

Stuttgart 21

06.10.2010 um 16:38
Koriander schrieb:Mappus & Co verpisst Euch !

Von meiner Perspektive aus haben alle gewaltbefehlenden und gewaltausübenden sogenannten "Staatsdiener" ein Strafverfahren verdient und die sofortige Suspendierung aus allen Ämtern
wo kann ich unterschreiben?


melden

Stuttgart 21

06.10.2010 um 16:41
@richie1st
richie1st schrieb:wo kann ich unterschreiben?
Hier: Beitrag von lambretta, Seite 26


melden

Stuttgart 21

06.10.2010 um 16:45
@lambretta
aha, danke. gut, dann werd ich das mal machen ^^


melden

Stuttgart 21

06.10.2010 um 17:10
@richie1st
richie1st schrieb:hier soll klargemacht werden, wer die herrschaften da oben eigentlich beauftragt hat. um etwas anderes geht es hier nicht.
das problem bei S21 ist:
WIR haben sie beauftragt! ist nur schon 'ne weile her dass das DEMOKRATISCH entschieden wurde und diejenigen, die das ding letztendlich ins rollen gebracht haben sind längst nicht mehr im amt.

übrigens soll jetzt heiner geissler als vermittler an die front geschmissen werden.
interessant, oder? mappus beauftragt das attac-mitglied zwecks vermittlung...
was haltet ihr denn DAVON?


melden

Stuttgart 21

06.10.2010 um 17:15
Ich find es unglaublich, wie teilweise hier aus den Demonstranten irgendwelche Verbrecher gemacht werden. Für mich bestätigt sich immer mehr das wir ein gespaltenes und staatlich assoziales Land geworden sind^^ Wie richie1st schon sagte, es geht nicht mehr nur um Stuttgart 21, an den Atom und Stuttgart Demos sieht man nur, das das Volk endlich sagt, wir haben die Schnauze voll^^, von Lug und Täuschung. Was hätte es denn gebracht wenn die Leute schon früher so auf die Barrikaden gegangen wären, man hat sie in den Dingen ja nichtmal mitentscheiden lassen!!!!!!! Pfui, einfach nur Pfui^^ Dieses Jahr scheint eh die 21 die Unglückzahl zu sein, 21 Tote bei der Love-Parade, Stuttgart 21 eh ein Milliardengrab und das alles 2010, wo die 21 auch drin vorkommt, alles in allem ein KatastrophenJahr wie schon lange nichtmehr^^ :(


melden
286 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt