weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Grünen

1.987 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Parteien, Die Grünen

Die Grünen

10.04.2011 um 13:46
Kc schrieb:Das machen die Grünen momentan kaum und das ist vielen Menschen lieber, als ein Zankmarathon.
Wobei man sagen muss, dass es gerade bei den Grünen innerparteilich mitunter sehr demokratisch zugeht. Schaut man sich die anderen Parteien an, so werden Programmpunkte i.d.R. mit großer Mehrheit beschlossen. Bei den Grünen ist das nicht derartig oft der Fall.
Ein Beispiel: im Landtagswahlprogramm für BaWü stand die Abschaffung der Studiengebühren für das Erststudium. Dieser Programmpunkt wurde allerdings nur mit einer Stimme Mehrheit auf dem Parteitag beschlossen! Quelle: http://www.ka-news.de/nachrichten/baden-wuerttemberg/Gruenen-wollen-gebuehrenfreies-Erststudium;art88,523430
Sonar schrieb:Die Grünen sind nicht wählbar, das ist mein Votum. Erst wenn sie jahrelang beweisen werden, dass sie auf Kommunalebene allumfassende Politik zugunsten der Mehrheit einer Gemeinde machen können, dann werden sie eine Wahl wert sein. Da es für die aber "echt uncool" ist, Finanzpolitik, tragbare Schulkonzepte, Berufsbildungspläne, technischen Fortschritt, Sicherheitskonzepte (Polizei, Armee, Feuerwehr, Kriminalität) u.v.m. anzupacken und ernsthaft und ohne Polemik umzusetzen, sind sie für den realen Alltag UNBRAUCHBAR UND ÜBERFLÜSSIG WIE EINE KUH IN DER EIGERNORDWAND.
Grüne können auch Realpolitik machen. Komm mal nach Freiburg, hier funktioniert das recht gut. Hier stimmt im Gemeinderat sogar die CDU mit den Grünen und der OB traute sich Aktionen, die sogar der konservativste Politiker zweimal überdacht hätte...


melden
Anzeige
SLF
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Grünen

10.04.2011 um 17:11
@subgenius
Tourismus in Berlin-Kreuzberg

Die Grünen sind in Berlin-Kreuzberg gegen Tourismus und organisieren deshalb Veranstaltungen unter dem Titel "Hilfe, die Touris kommen". Dabei ist der Tourismus einer der wichtigsten Wirtschaftszweige in Berlin.
(Tagesspiegel, 28.02.2011)

HAhaha !
Das ist erstklassige Demagogie!
Warum soll es Falsch sein wenn die Grünen in Kreuzberg die zunehmende Intoleranz der Bewohner gegen massiven Tourismus diskutieren ?
Weil Toursimus so wichtig ist kannst du Probleme mit den Anwohnern nicht unter den Tisch kehren.
wie göttlich is das denn...
das linkslastige kreuzberg will keine touris weil es sich gestört fühlt und gerne die gesetzliche nachtruhe haben möchte
ich schrei mich weg
ich denk ich muss demnächst mal nach kreuzberg für nen wochenende um auch auf der admiralsbrücke mitzufeiern
scheint ja echt geil da zu sein und mit nem wochenendticket komm ich auch noch billig hin
mal die toleranz dort ein wening an die belastungsgrenze bringen

http://www.spiegel.de/video/video-1119894.html


melden
SLF
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Grünen

10.04.2011 um 17:16
mindestens der ortsverband grüne-glashütten scheint zu tief ins allmy verschwöungsglas geschaut zu haben
Die Zerstörung des Himmels durch " Chemtrails "


"Es klingt wie eine unglaubliche Horror- Phantasie, und doch haben neueste Enthüllungen bestätigt: Im Rahmen eines US-Projektes sprühen Flugzeuge eine gefährliche Aluminium-Mischung in den Himmel, auch in Europa. Die chemischen Schwaden sollen die Erdatmosphäre abkühlen und die Ozonschicht sanieren. Der Nebeneffekt: Unabsehbare Schäden für Gesundheit und Umwelt!"
http://www.gruene-glashuetten.de/index.php?dom=1?=22&p=74

ham wohl zu viel schlechten latte-macciato gesoffen


melden

Die Grünen

10.04.2011 um 18:23
Neocon schrieb:?Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!?
Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen auf dem Parteitag der Grünen 1998 in Bonn-Bad Godesberg"
Auch Mustafa, Ali, Giovanni, Juri, Reinhold und Martin, Catrin, Yüksel und Sahra, Miriam, Ruth und Erika brauchen eine Richtung, in die sie zukünftig gehen können. Richtungslosigkeit produziert Orientierungslosigkeit. Das sieht man an der Geschichte der Grünen ganz klar. Ich wünsche dem deutschen Nachwuchs Vorbilder und keine Fähnchen im Wind.


melden

Die Grünen

10.04.2011 um 18:25
subgenius schrieb:Die Grünen sind in Berlin-Kreuzberg gegen Tourismus und organisieren deshalb Veranstaltungen unter dem Titel "Hilfe, die Touris kommen".
So kennt man den Nachtwächterverein. Immer schön am Ast sägen, auf dem man gerade sitzt.

Kreuzberger Nächte sind lang! :)


melden

Die Grünen

10.04.2011 um 18:26
Capspauldin schrieb:Zum Thema Gutenberg und Kanzlerschaft, Deutschland hat schon viel Leid erlebt, diesen politischen Leichtmatrosen wird Deutschland schon verkraften.

Es ist aber beachtlich welches Ansehen dieser Kerl hat, besonders bei der "Bildungs Unterschicht", wenn man es auf das Minimum subsumiert ...Kundus verkackt, GF verkackt, Bundeswehrreform nur offene Türen eingerannt.

Bis jetzt hat er nichts geschafft.
Das ist richtig. Trotzdem wird Guttenberg eines Tages Bundeskanzler und Cem (der bisher auch nichts geschafft hat) Verteidigungsminister ;)


melden

Die Grünen

10.04.2011 um 18:42
pprubens schrieb:Trotzdem wird Guttenberg eines Tages Bundeskanzler
Die Vorbereitungen laufen schon:

Deutschlandfunk 4.4. 2011 14.35 bis 15.00 Uhr

Campus & Karriere

- Scheinheilige Professoren -
Solange Professoren Texte
ihrer Assistenten als ihre
eigenen ausgeben, wirkt der
Eifer gegen schummelnde
Doktoranden scheinheilig...
sagt der Jura-Professor
Volker Riebl

Schummeln ist cool

Berlusconi weiß sicher, wie man unliebsame Bayreuther Professoren ruhigstellt oder verschwinden lässt.


melden

Die Grünen

10.04.2011 um 18:56
eckhart schrieb:Schummeln ist cool
das passt ausgezeichnet zu den Grünen, die legen gerade eine alte Schallplatte auf und sind auf einmal wieder Grün :)


melden

Die Grünen

10.04.2011 um 19:57
Hallo @Ilian , hallo @alle !

Seit bitte nicht so naiv bei der Beurteilung der Grünen !

Die Grünen sind eine Partei und keine messianische Bewegung, deren Representanten sind Politiker und keine Heilsbringer. Als solche müßen sie sich mit den gleichen Maßstäben messen lassen, wie die Anderen auch.

Tut man es, dann fallen die Grünen unten durch.

Gruß, Gildonus


melden

Die Grünen

10.04.2011 um 20:07
Gildonus schrieb:Die Grünen sind eine Partei und keine messianische Bewegung, deren Representanten sind Politiker und keine Heilsbringer.
Das ist mir, und den anderen Usern sicher auch, durchaus bewusst.
Vergleicht man die Grünen aber mit den anderen etablierten Parteien, so stellen sie, zumindest für mich, momentan noch das berühmte kleinere Übel dar.
Gildonus schrieb:Tut man es, dann fallen die Grünen unten durch.
Ansichtssache.


melden

Die Grünen

10.04.2011 um 20:52
Nun macht euch mal nicht gleich alle in die Hosen.
Emnid sagt zur Bundestagswahl:
http://www.wahlrecht.de/umfragen/emnid.htm


melden

Die Grünen

10.04.2011 um 20:58
Aber die Künast kann immer noch Bürgermeisterin werden.
http://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/berlin.htm

Sucht euch selbst den dazu passenden Artikel raus.
http://www.google.de/#hl=de&source=hp&q=k%C3%BCnast%2Bb%C3%BCrgermeisterin&aq=f&aqi=&aql=&oq=&fp=c442dbae766d17f1

Schauen wir mal wie die Umfragen in fünf Monaten sind.


melden
Sonar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Grünen

10.04.2011 um 21:39
@Ilian
Ilian schrieb:Grüne können auch Realpolitik machen. Komm mal nach Freiburg,
Hab' mich da jetzt per Internet grade mal bisschen informiert. Gratuliere! Ich nehme fast alles zurück und behaupte fortan das Gegenteil :)

Ernsthaft: ich bin wirklich ein Fan von Freiburg und bin auch schon öfters und gerne dort gewesen. Der nächste Familienurlaub ist sogar im Umland Freiburgs geplant. Die Stadt ist überaus sympathisch und lebenswert, keine Frage. Nun, da ich realisiere, dass die Grünen dort sogar die Mehrheit im Stadtrat ausmachen, werd' ich mich vermehrt auch "politisch ein bisschen umfragen" bei den Gelegenheiten, die sich ergeben und horchen, wie die Stimmung und Zufriedenheit so ist.

Übrigens war da noch die humorvolle allmy- Userin aus dem Norden D's, die ich so gerne nach Freiburg zu einem Glas Wein eingeladen hätte. Die soll sich jetzt endlich dazu ringen:)


Also vor meiner nächsten Visite send' ich Dir noch eine PN und ladt' Dich auf ein Bier (ja Bier soll reichen, Du bist ja schliesslich keine Dame...) in der Stadt ein. Vielleicht auch zwei :)


Also an alle übrigen: überlegt euch das nochmal mit der scharfen Kritik an den Grünen und versaut mir nicht das Glas Wein (oder wenigstens Bier) :)


melden
Sonar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Grünen

10.04.2011 um 21:41
...es grünt so grün im holden Freiburg...


melden

Die Grünen

10.04.2011 um 22:21
@Sonar
Mit der Kommunalpolitik der grünen Partei hier sympathisiere ich weniger als mit der Landes-/Bundespolitischen Linie. :D Dazu muss man einfach sagen, dass Kommunalpolitik was vollkommen anderes ist. Z.B. stellt sich momentan nur die FDP gegen eine sinnlose Straßenbahnstrecke... Allerdings wohne ich noch nicht lange hier, um mich umfassend mit Kommunalpolitik befasst zu haben.
Aber man kann an Freiburgs Beispiel sagen: es funktioniert auch mit den Grünen. Die Schulden aus den 80ern vom Bau des Konzerthauses sind zwar noch nicht abgebaut, bankrott ist die Stadt aber auch nicht. Die Sanierungspläne mit dem Verkauf stadteigener Wohnungen und der Stadtbau GmbH des OB wurden sogar durch einen Bürgerentscheid gekippt. ;)


melden

Die Grünen

10.04.2011 um 23:14
Die Heuschrecken Aktion.


melden
SLF
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Grünen

11.04.2011 um 14:32
wegen dem anstehenden volksentscheid definieren die grünen in bawü schonmal neu was eine mehrheit in ihren augen zu sein hat
Volksentscheide sind eine feine Sache - solange das Volk so entscheidet wie vorgesehen. In ihrem neuen Vorzeigeland Baden-Württemberg überlegen die Grünen gerade, wie sie die Regeln der Basisdemokratie so ändern können, dass am Ende auch das richtige Ergebnis steht.


Die Grünen sind deshalb auf die naheliegende Idee gekommen, die Regeln zu ändern, ab wann eine Mehrheit eine Mehrheit ist. Nach der Verfassung von Baden-Württemberg braucht es mindestens ein Drittel der Wahlberechtigten, um aus einer Volksbefragung siegreich hervorzugehen; von den 7,6 Millionen Bürgern müssten also mehr als 2,54 Millionen gegen das ungeliebte Bauprojekt stimmen. Es bedarf keiner besonderen Rechenkünste, um zu erkennen, dass es unter diesen Bedingungen für die Grünen mit ihren 1,2 Millionen Stimmen im Rücken nicht einfach wird. Also wollen sie nun das erforderliche Quorum senken. Künftig soll schon ein Viertel der Wahlberechtigten für einen Sieg ausreichen, das ist dann auch für die neue Regierungspartei erreichbar.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,756219,00.html

ja kreativ sind diese grünen ja^^
ich mach mir die welt wie sie mir gefällt


melden

Die Grünen

11.04.2011 um 15:44
@SLF
War irgendwie klar, dass der zitierte Text von einem wie Fleischhauer stammen musste. Er schreibt zwar ganz fein, dann aber doch wie es ihm passt und sehr undifferenziert, scheint Ängste schüren zu wollen. :D

So ist es den Grünen in Baden-Württemberg gar nicht möglich, das Quorum (welches übrigens in einer demokratiefeindlichen Höhe liegt, verglichen mit anderen Bundesländern oder der Schweiz) zu senken, da es bei einer Verfassungsänderung einer Zweidrittelmehrheit im Landtag benötigt. Solange die CDU mindestens 33% der Landtagsmandate hält, wird hier also nie eine bürgerfreundliche direkte Demokratie möglich sein.
Natürlich könnte man eine Volksabstimmung zur Quorensenkung vorab durchführen, um so die Verfassung zu ändern. Bei einem politischem Interesse wie dem momentanen wird das allerdings auch am Quorum scheitern. :D
SLF schrieb:ich mach mir die welt wie sie mir gefällt
Dass die direkte Demokratie hier zwar auf dem Papier existiert, praktisch jedoch tot ist, ist schon lange bekannt. Ehrlich gesagt wäre es längst an der Zeit, hier nachzubessern. Hamburg und Bayern bieten einigermaßen gute Vorbilder. Man könnte sich aber auch durchaus von der Schweiz eine Scheibe abschneiden. :)


melden
SLF
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Grünen

11.04.2011 um 17:01
@Ilian
Ilian schrieb:So ist es den Grünen in Baden-Württemberg gar nicht möglich, das Quorum (welches übrigens in einer demokratiefeindlichen Höhe liegt, verglichen mit anderen Bundesländern oder der Schweiz) zu senken, da es bei einer Verfassungsänderung einer Zweidrittelmehrheit im Landtag benötigt. Solange die CDU mindestens 33% der Landtagsmandate hält, wird hier also nie eine bürgerfreundliche direkte Demokratie möglich sein.
auch grundgesetzänderungen bedürfen im bundestag/bundesrat eine 2/3-Mehrheit, ebenso auch landesverfassungsänderungen in den meisten bundesländern.
hier also von einer verfassungsfeindlichen lage zu sprechen entbehrt jeder grundlage, zumal bawu, hamburg neben bayern die einzigen landesverfassungen sind in denen überhaupt eine änderung alleine durch volksabstimmung erfolgen kann


melden
Anzeige
SLF
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Grünen

11.04.2011 um 17:04
krijgsdans schrieb:Hamburg
zu hamburg
Bei Verfassungsänderungen hingegen müssen zwei Drittel der an der Wahl teilgenommenen Wähler zustimmen.
Wikipedia: Verfassung_der_Freien_und_Hansestadt_Hamburg#.C3.84nderungsverfahren


melden
93 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden