Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

GHIU Book

218 Beiträge, Schlüsselwörter: Buch, CIA, Folter, Hand, Book, Ghiu
krijgsdans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GHIU Book

17.12.2010 um 01:41
@Puschelhasi
Einen ehrenhaft gefuehrten Krieg gab und gibt es nirgends.
Im Krieg heißt es gewinnen, oder verlieren.


melden
Anzeige

GHIU Book

17.12.2010 um 02:25
@Puschelhasi

Sag mal geht es dir noch gut? Das ist ja wohl das dümmste was ich hier gelesen habe!
einfach ohne Worte ...


Gruß

SaifAliKhan


melden

GHIU Book

17.12.2010 um 02:31
@Puschelhasi
ich habs überflogen, nichts gefunden, das auf meine Englischkenntnisse und eben die tatsache dass ichs nur überflogen habe geschoben.
Puschelhasi schrieb:.aber hauptsache aufregen...
es regt sich keiner über das pdf auf. diskutiert wird hier über folter im allgemeinen und über die verlinkte dokumentation, welche sehr wohl die von der CIA eingesetzten foltermethoden und die geschichtlichen hintergründe erläutert. wenn du uns schon anmaulen musst, dann schau vorher wenigstens dass der eigene hof sauber ist ;)


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GHIU Book

17.12.2010 um 02:45
@dS

:D miauuuuu. ^^


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GHIU Book

17.12.2010 um 02:46
@Spartacus

Echt?

Na dann lies dir mal deine Posts durch, dann wirst du was finden, was sogar noch dümmer ist.^^


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GHIU Book

17.12.2010 um 02:47
@krijgsdans

Ja, wenn der Gegner kapituliert hat, so wie in fast jeden Krieg zwischen zivilisierten Nationen, dann war Frieden und fertig.

Diese ehrenhafte Haltung geht den Guerilla und Terrorländern ab. Leider.


melden

GHIU Book

17.12.2010 um 02:50
@Puschelhasi

oh man .... werd mal Erwachsen!

P.S. 3 Beiträge in Folge? Es gibt ein "bearbeiten" Funktion!


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GHIU Book

17.12.2010 um 03:00
@Spartacus

Wenn du es geschafft hast erwachsen zu werden, kannst du mir ja ne Hello-Kitty-Karte schreiben, wie sich das so anfühlt. ;)

Und was hast du gegen 3 Beiträge? Wenn du mich hier nicht OT anblödeln würdest, wären es schon zwei weniger. :D


melden
INSURGENT
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GHIU Book

17.12.2010 um 13:27
@krijgsdans
krijgsdans schrieb:Die Amerikaner und andere Nationen bzw. Geheimdienste griffen bewusst auf Mengeles Forschung/Experimente zurueck.
Fuer MK ULTRA griffen die Geheimdienste auch nachweisbar auf die Hilfe von KZ Aerzten, welche auch bei Experimenten/Untersuchungen involviert bzw. eigene durchfuehrten und dabei auch unterstuetzt wurden.
Ja aber Mengele hat doch kein verdammtes Buch darüber geschrieben, es war dokumentiert, aber nicht in nem von Mengele geschriebenem Buch.


melden
INSURGENT
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GHIU Book

17.12.2010 um 13:30
Puschelhasi schrieb:Auch im Kampf für die eigenen Rechte, die demokratie und das Gute muss man Methoden anwenden, die oberflächlich falsch erscheinen mögen.

Das Böse ist nicht so leicht zu bekämpfen, es reicht nicht mehr die Regierung auszuschalten, ordentlich zu gewinnen und zu sagen so Krieg vorbei und alle hören auf zu kämpfen und der Besiegte macht sich an den Wiederaufbau.

Diese Art der ehrenhaften Kriegsführung ist eben niocht überall gegeben, sobald der feind mit terroristischen Mitteln kämpft gegen Kriegsrecht und Regeln verstösst, muss man eben auch mit härteren Bandagen kämpfen.
Welches "Gute" und welches "Böse" bitte?

Im Krieg gibt es kein Gut oder Böse, das ist vollkommen belanglos und subjektiv, vorallem für die Soldaten die den Krieg wirklich führen.

Und wenn die "Guten" sich mit den "Bösen" gleichstellen und sogar noch unhumanere Foltermethoden anwenden, weil diese effektiver sind, wer zur Hölle definiert dann "Gut" oder "Böse".
Hitler dachte auch von sich, er sei der Gute, das dachte auch Stalin, jeder dachte das, selbst Kim Jong Il denkt das von sich, das bedeutet aber nicht dass sie gleichzeitig irgendwie "böser" als ihre Feinde sind.


Ehrenhafte Kriegsführung existiert nicht mehr


melden
krijgsdans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GHIU Book

17.12.2010 um 14:46
@INSURGENT
INSURGENT schrieb:Ja aber Mengele hat doch kein verdammtes Buch darüber geschrieben, es war dokumentiert, aber nicht in nem von Mengele geschriebenem Buch.
Habe ich auch nicht behauptet.
Wenngleich diese Detailfrage insofern irrelevant ist, da es keinen großen Unterschied macht wie er seine Versuche dokumentiert hat.
INSURGENT schrieb:Ehrenhafte Kriegsführung existiert nicht mehr
Hat nie existiert.


melden
INSURGENT
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GHIU Book

17.12.2010 um 14:47
Er hat seine Versuche überhaupt nicht dokumentiert, das haben ganz andere Personen gemacht.
Mag schon sein dass sich die Amerikaner diese Daten angeeignet haben bzw. entwendet bzw. irgendwie erkauft haben, das Buch halte ich für einen Hoax, und die Hintergrundgeschichte ebenfalls.


melden
krijgsdans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GHIU Book

17.12.2010 um 14:49
Natuerlich hat er seine Versuche dokumentiert, immerhin wollte er durch diese seine Habilitation erreichen.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GHIU Book

17.12.2010 um 22:42
@INSURGENT

Das Gute ist natürlich die eigene Seite, klares Ding, der Sieg ist "gut" für die eigenen Interessen, insofern ist es "gut". ^^

Und es gab "ehrenhafte Kriegsführung" auf nationaler Ebene, es gab klare Regeln nach der Kapitulation und Verträge, die bindend waren.
Es gab keine Guerilla oder Terrorkämpfer nach der ZErschlagung der regulären Kräfte, nichtmal nach der Kapitulation der 3ten Reiches gab es den gefürchteten Werwolf länger als einen Wimpernschlag.


melden

GHIU Book

17.12.2010 um 23:09
@Puschelhasi
Puschelhasi schrieb:Und es gab "ehrenhafte Kriegsführung" auf nationaler Ebene
ok, früher hat man die armeen auf offenen feldern gegeneinander kämpfen lassen, aber zivilisten waren und werden immer opfer eines krieges sein.

früher hat man magdeburgisiert, dann coventriert und heute falludschad man. "ehrenhafte Kriegsführung" war schon immer vor allen dingen eines, zu teuer. entweder an eigenem blut oder geld und das zu zeiten wo man einen feind noch als solchen erkennen konnte, wie kann man dann glauben das man einen krieg wie im irak oder afghanistan sauber führen kann?

das ist naiv, wenn man das potential der us armee kennt sollte man doch erkennen das sie relativ "human" agieren, wäre dem nicht so würden sie einfach ihre b-52er bombenteppische aberwerfen lassen, oder ganze städte und dörfer mit MLRS platt machen oder einfach ein paar bomben mit VX abwerfen.

wenn die usa wollten könnten sie in so gut wie jedem land sofort für friedhofstille sorgen, machen sie aber nicht.

der krieg in afghanistan könnte seit 2001 vorbei sein und der irak könnte auch seit 2003 friedlich sein, aber die radikalen in diesen ländern wollten ihre niederlage ja nicht anerkennen und haben lieber ihre bevölkerung geopfert als sich von ungläubigen beherrschen zu lassen.

wären die taliban oder der irakische "widerstand" am wohle der bevölkerung interesiert dann hätten sie erst einmal abgewartet wie sich die besatzer aufführen bevor sie aus dem ganzen land zur schlachtbank führten, aber nein lieber ohne sinn und verstand ein ganzes land in einen partisanenkrieg führen.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GHIU Book

17.12.2010 um 23:34
@robert-capa

Ein Punkt der nur zu gerne ausgeblendet wird, wenn die USA soooo böse wären, wie viele es gerne sehen möchten, dann hätten sie längst den Irak und Afghanistan völlig ausradiert.

So wie es ohne zu zögern von den Taliban bzw. den Wahabis gemacht würde mit Europa und den USA wenn sie über diese Macht verfügten.

Aber stattdessen ist die USA ultraböse und das dunkle Reich, obwohl sie ihre Macht nur zu 5 % einsetzen und nicht mit voller Wucht vernichtend ein Ende machen.


melden
krijgsdans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GHIU Book

17.12.2010 um 23:49
@Puschelhasi
Puschelhasi schrieb:Und es gab "ehrenhafte Kriegsführung" auf nationaler Ebene, es gab klare Regeln nach der Kapitulation und Verträge, die bindend waren.
Regelungen wurden aber NIE von NIEMANDEN exakt eingehalten und je fuer sich ausgelegt.
Außer natuerlich Du empfindest das bombadieren von Groß/Staedten als "ehrenhafte" Kriegsfuehrung, nur als ein Beispiel.
Es gibt keine ehrenhafte Kriegsfuehrung.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GHIU Book

17.12.2010 um 23:56
@krijgsdans

Willst du es nicht verstehen?

Kapitulation der regulären Regierung und Armee = Kriegsende = Ende jeglicher Kampfhandlungen!

ERGO: Einhalten von Regeln!

Das meine ich mit der einfachsten Form der "Ehre" in solchen ultimativen Angelegenheiten.

Ist das jetzt immer noch unklar, ich denke mal nicht, sonst male ich dir am Ende nochn Bild im Kartoffeldruckverfahren...


melden

GHIU Book

18.12.2010 um 00:05
@Puschelhasi
so seh ich das eigentlich auch sobald die reguläre armee geschlagen ist sollten die waffen erst einmal schweigen und nicht nahtlos in einen guerilliakrieg weiter gehen.

man sollte zumindest die bedingungen der kapitulation und wie sich die besatzungstruppen gegenüber der bevölkerung auführen abwarten, bevor man den aufstand probt.

klar die usa haben im irak teilweise extrem gehaust und verbrechen begangen, allerdings erst nachdem der "aufstand" begann, ohne die ganzen anschläge hätte es abu ghraib so in dieser form nicht gegeben, genauso wenig wie die apaches die zivilisten abknallen oder die vielen getötetetn zivilisten an den checkpoints.

der krieg ist eskaliert und daran haben eben nicht nur die usa schuld.
Puschelhasi schrieb:ERGO: Einhalten von Regeln!
das sich die rebellen an keine regeln halte ist der hauptgrund dafür das partisanenbekämpfung das schmutzigste ist das es in einem krieg gibt


melden
Anzeige

GHIU Book

18.12.2010 um 00:17
@Puschelhasi ,

du brauchst hier niemanden darüber aufzuklären, wie ein Märchen und wie die Wirklichkeit funktioniert. Das ist den Leuten hier durchaus bekannt.
Puschelhasi schrieb:Auch im Kampf für die eigenen Rechte, die demokratie und das Gute muss man Methoden anwenden, die oberflächlich falsch erscheinen mögen.
So wie ein Haus nicht ohne Fundament stehen kann, können auch die eigenen Rechte, die Demokratie und das Gute nicht ohne Fundament funktionieren - Und wenn du glaubst, dass die von der CIA angewendeten Methoden nur oberflächlich falsch "erscheinen", dann hast du die Grundprinzipien der eigenen Rechte, der Demokratie und des Guten nicht verstanden.

Darüber würde ich an deiner Stelle nachdenken.


melden
235 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden