weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

GHIU Book

218 Beiträge, Schlüsselwörter: Buch, CIA, Folter, Hand, Book, Ghiu
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GHIU Book

18.12.2010 um 00:29
@rottenplanet

Das bezweifele ich aber stark, die meisten haben zwar eine sehr erhebende oder überhebliche Idee ihrer eigenen Moral ( dioe nebenbei auch billig ist, da sie niemals einem Test unterzogen wird...).

Ich bin der festen Überzeugung, dass etlichen kaum bewusst ist, was wirklich vorgeht und was nunmal die Notwendigkeiten sind, was der Preis ist, der bezahlt wird von vielen Männern und Frauen, um dem Stino Volk hier in Luxus, in Freiheit und Frieden ihr bräsiges Grünkernesserleben zu ermöglichen.


melden
Anzeige

GHIU Book

18.12.2010 um 00:48
@Puschelhasi ,

was genau bezweifelst du denn "stark"? - Gehst du etwa prinzipiell davon aus, dass der demokratische Gedanke im Grunde nicht funktionsfähig ist und eine "Schattenmacht" braucht um das Ganze im Gang zu halten? :D Mal ehrlich.. Als ich meine Vermutung geäußert hatte, dass du offenbar wenig von den Grundprinzipien der Demokratie verstehst, da wusste ich noch nicht, dass du derart ahnungslos bist.

Ich darf dir mal ein Beispiel vor Augen führen:

Nur weil es in einer Stadt die Mafia gibt, bedeutet es noch lange nicht, dass diese Stadt auf die Mafia angewiesen ist. (Auch wenn es manchmal so erscheinen mag.)


ach ja..

zu der Frage: Warum die USA eigentlich nicht einfach mal so Länder ausradieren? - Sei gesagt - Würden die USA ein Land ausradieren, würden sie damit zig weitere Länder gegen sich aufbringen. (Und das ist nur einer der wirklich vielen Gründen)

Dieses Land geht demnach nicht aus reiner Herzensgüte oder Ehre oder sonst was nicht so vor wie die Taliban es tun. Der Unterschied besteht einfach darin, dass sie in Gegensatz zu den Islamistischen Untergrundkämpfern und sonstigen Terroristen etwas zu verlieren haben.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GHIU Book

18.12.2010 um 00:56
@rottenplanet

Ich weiss ja nicht wo du herkommst, aber du unterstellst und vermischt hier so dermassen vieles, dass ich ehrlich entsetzt bin.

Demokratie ist ein wundervolles System, Grundrechte und Freiheit sind das höchste Ideal was wir erreicht haben.

Was redest du also von Schattenmächten?

Demokratien sind nicht mit Pazifismus gleichzusetzen, Grundrechte müssen verteidigt werden, wer gegen diese Rechte kämpft verliert seine Rechte, z.B. im Strafvollzug, etc.

Das gleiche gilt für die Kriegsgegner z.B. der Demokratien, wer sich ausserhalb des Kriegsrechtes stellt (Partisanen, Terroristen, Guerillas, z.B.), der verwirkt seine Grundrechte die er laut Kriegsrecht als regulärer Kombatant hätte.

Insofern ist dies keine Schattenmacht oder gar illegales Tun der demokratischen Mächte, sondern schlicht eine REAKTION im Rahmen der allgemeinen Richtlinien.

Keine Uniform, keine Armeezugehörigkeit = illegitimer Kombatant = Verlust diverser Grundrechte eines regulären POW.

Was ist daran so schwer zu kapieren?


melden

GHIU Book

18.12.2010 um 01:20
@Puschelhasi

Ich wüsste nicht welche Rolle es spielen soll wo ich her komme (was auch immer du damit gemeint hast) - Aber ich vermische nichts bzw. ich beziehe mich lediglich auf deine Aussagen.

Du behauptest, dass wir zur Erhaltung der Demokratie, der Grundrechte und der Freiheit Personengruppen benötigen, die die grundlegenden Prinzipien der oben genannten Errungenschaften gezielt über Bord werfen. Das bezeichne ich als eine Forderung nach den im Hintergrund agierenden "Schattenmächten". Du reduzierst die Westlichen Demokratien also auf eine Art "Fassade".

Weiterhin behauptest du, dass z.B. die Grundrechte verteidigt werden müssen - wobei du eine Seite vorher die Folter noch zu den akzeptablen Methoden gezählt hast. Müssen die Grundrechte nun verteidigt werden oder nicht?

- Ich meine, wenn dich mal ein Polizist anhalten, dir ein Sack über den Kopf stülpen, dich in einem Keller einsperren und Informationen aus dir rausprügeln würde - müsstest du das auch noch als ein legitimes Mittel zur Verteidigung deiner Grundrechte ansehen?

Kommt es mir nur so vor, oder stimmt da etwas nicht...
Puschelhasi schrieb:Insofern ist dies keine Schattenmacht oder gar illegales Tun der demokratischen Mächte, sondern schlicht eine REAKTION im Rahmen der allgemeinen Richtlinien.
Das ist gerade eine "Reaktion" (Wobei die Sache mit der "Reaktion" übertrieben ist, denn die Foltermethoden, etc. sind ja keine Neuheit und wurden garantiert nicht nur dafür entwickelt um Zivilisten vor Selbstmordattentätern zu schützen - Was du eigentlich wissen müsstest, da du ja nicht an Märchenhelden zu glauben scheinst) die außerhalb von "allgemeinen Richtlinien" liegt. (Siehe: Menschenrechte, Siehe: Entscheidungen von US-Gerichten, etc.)
Puschelhasi schrieb:Keine Uniform, keine Armeezugehörigkeit = illegitimer Kombatant = Verlust diverser Grundrechte eines regulären POW.
Damit wären wir wieder bei der Sache mit dem Polizisten, der dir einen Sack über den Kopf stülpt usw. ;)


Blättere mal bei Gelegenheit in der UN-Menschenrechtscharta und markiere dir diesen Satz:

"Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren."


melden

GHIU Book

18.12.2010 um 01:36
Puschelhasi schrieb:Kapitulation der regulären Regierung und Armee = Kriegsende = Ende jeglicher Kampfhandlungen!

ERGO: Einhalten von Regeln!

Das meine ich mit der einfachsten Form der "Ehre" in solchen ultimativen Angelegenheiten.
Es ist zwar spät, aber ich möchte doch noch etwas zu der "einfachsten Form der Ehre in solchen ultimativen Angelegenheiten" schreiben.

Eine Kapitulation der regulären Regierung und Armee kann nur dann eine Kriegshandlung tatsächlich beenden, wenn eine fortgeschrittene Institutionalisierung vorliegt. Wenn die Institutionalisierung mangelhaft ist, dann zerfällt die Armee bzw. das Land selbst in viele unterschiedliche Gruppierungen die unterschiedliche Ziele verfolgen.

Ein Guerilla-Kämpfer entsteht demnach nicht deswegen, weil er ein besonders bösartiger Mensch ist, sondern weil ihm die "Gesamtbetrachtung seines Landes" (ich schreibe an dieser Stelle "Gesamtbetrachtung ...", weil das Wort "Patriotismus" leider zu verpönt ist) fehlt und er seine eigenen Interessen verwirklicht sehen möchte.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GHIU Book

18.12.2010 um 01:50
@rottenplanet

Nach deiner Lesart:

Geboren ja, aber er verwirkt einige dieser Rechte auch durch illegale Handlungen. (steht auch drin, aber weiter hinten.^^)

Und möglicherweise ist dieser angebliche mangelnde Patriotismus, eher internationalistischer Terror, so wie es die Insurgent-Organisationen verstehen.
Aber ich würde dir einfach mal raten in so ein Land zu gehen und dort deine UN Menschenrechts-Charta vorzulesen, am besten irgendwo in einer Taliban-Madrassa oder in den Höhlendörfern von Waziristan.

Da wirst du dann sicher bald hoffen, dass der böse Uncle Sam dich raushaut, bevor du auf einem der videösen Freiheitsaufrufe der patriotisch unterentwickelten Interessensvertreter den Kopf abgesägt bekommst.


melden

GHIU Book

18.12.2010 um 02:10
@Puschelhasi

Nach meiner Leseart:

So wie dich kein Polizist entführen und foltern darf, so darf auch ein CIA Agent keinen Iraker entführen und foltern.
Puschelhasi schrieb:Und möglicherweise ist dieser angebliche mangelnde Patriotismus, eher internationalistischer Terror, so wie es die Insurgent-Organisationen verstehen.
Hast wohl nicht verstanden wie die Sache mit der Institutionalisierung in einem Staat funktioniert.. Na gut..

Dir müsste aber zumindest klar sein, dass Insurgenten in der Regel nur lokale Ziele verfolgen. Das Märchen vom "Internationalistischen Terror" ist doch ein Witz - Geschaffen für diejenigen, die sich mit offenem Mund die Nachrichten anschauen. Tatsächlich ist dieser "Internationalistischen Terror" nichts anderes als eine Anhäufung mäßig organisierter Gruppen, die alle unterschiedliche Ziele verfolgen. (Wobei es allen hauptsächlich um das liebe Geld und etwas Einfluss geht.)
Puschelhasi schrieb:Aber ich würde dir einfach mal raten in so ein Land zu gehen und dort deine UN Menschenrechts-Charta vorzulesen, am besten irgendwo in einer Taliban-Madrassa oder in den Höhlendörfern von Waziristan.
Darf ich dich daran erinnern, dass Taliban die UN Menschenrechtscharta nicht unterzeichnen haben? (Sollte dir eigentlich ebenfalls bekannt sein)
Puschelhasi schrieb:Da wirst du dann sicher bald hoffen, dass der böse Uncle Sam dich raushaut, bevor du auf einem der videösen Freiheitsaufrufe der patriotisch unterentwickelten Interessensvertreter den Kopf abgesägt bekommst.
:D In letzter Zeit sorge ich mich eher darum, dass der "böse Uncle Sam" dem freien Informationsfluss die Daumenschrauben anzulegen versucht. Aber hey, wenn für dich Ausflüge in die Talibanhöhlen zum Tagesgeschäft gehören, dann darfst du natürlich gerne über die Konsequenzen grübeln.


melden

GHIU Book

18.12.2010 um 02:18
@Puschelhasi ,

im Zusammenhang mit dem "Internationalistischen Terror" solltest du dir übrigens vor Augen führen, wo die meisten Terroranschläge geschehen und wer da wirklich gegen wen kämpft.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GHIU Book

18.12.2010 um 02:20
@rottenplanet

Wobei wir wieder bei meinem anfänglichen Punkt wären, wer hier sicher warm und trocken aber dennoch feucht hinter den linksliberalen Ohrwascheln im Internetstübchen hockt, der kann schlicht nicht mitreden, ABER er darf... klar, und ne Meinung hat er - je nach Generationslage der Oberlehrer auch, logisch und dies ist sein Menschenrecht und meinetwegen Bürgerrecht und es sei ihm auch gegönnt.

Aber Meinungen sind wie Arschlöcher, jeder Mensch hat eins...insofern kein Thema, klar ist natürlich.

Insofern ergo: was solls, solche Leute machen weder die Lage, noch ändern sie die Lage noch werden sie jemals ernsthaft LAge machen, und die paar die es bis oben schaffen sind derartig leicht zu kaufen dass es knistert im Armani-Anzug Wäldchen, dazu noch etwas weissen Rauch aus Cohiba Cabinets (die 50er Grösse) und ne Professur mit Ivy-Liga Status und schon ists eh wurscht.

Also ich mach mir da keine Sorgen.
Demokratie funktioniert und es ist zum Besten der Menschen auch wenn sie es nicht ahnen.


melden

GHIU Book

18.12.2010 um 02:25
@Puschelhasi

"blubb" (= leider nicht so lang aber annähernd so inhaltsvoll ist wie dein letzter Beitrag)


;)


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GHIU Book

18.12.2010 um 02:30
@rottenplanet

Du verstehst das nicht, das kannst du wohl auch nicht, aber irgendwann geht dir vielleicht ein Licht auf.

Klar es ist schöner zu denken die individuelle Meinung würde was zählen...


melden

GHIU Book

18.12.2010 um 02:40
@Puschelhasi ,

ehrlich gesagt ist mir eher deine Logik unverständlich :D


Worauf beziehst du dich z.B. in deinem "letzten" Beitrag? Ich lese nämlich nur wirres Zeug über irgendwelche Linksliberalen und einer nicht näher definierten funktionierenden Demokratie... Meinst du mit der "funktionierenden Demokratie" etwa den Fakt, dass Obama nun endlich offiziell die Folter verboten hat? Oder meinst du mit "funktionierender Demokratie" ein in deiner Fantasie existierendes Gebilde, welches auf mafiaähnliche Strukturen zurückgreifen muss, um seine Existenz zu sichern?

Es tut mir Leid, aber ab einem gewissen Punkt kann ich nicht mehr ernst bleiben. :D
Puschelhasi schrieb:aber irgendwann geht dir vielleicht ein Licht auf.
jo, jo - das hoffen wir doch alle ;)


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GHIU Book

18.12.2010 um 02:46
Du gehst von viel zu konkreten Einzelfällen aus, darum geht es garnicht, es geht um das internationale Gebilde der Demokratien westlicher Prägung.

Nimm mal den Fall Fischer, da du auf Beispiele abgehst.

Was sagt uns das?

Wenn du begriffen hast was da abgegangen ist, dann bist du einen deutlichen Schritt weiter.

Wenn du dann noch begreifst, dass es gut ist wie es funktioniert in solchen Fällen, dann bist du fast da.


Wenn dir dann noch im weiteren klar wird warum und unter welchen im Grunde einfachen Manövern es gelingt und gelingen muss, dieses Konstrukt zu erhalten, dann begreifst du die Gefahr die im System liegt, aber nicht aufgrund des Systems sondern aufgrund der potentiellen katastrophalen Macht der massenhaften Individuen, genannt Bürger/Volk/Souverän der Demokratien.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GHIU Book

18.12.2010 um 02:47
@rottenplanet

s.o.


melden

GHIU Book

18.12.2010 um 02:57
@Puschelhasi ,

was für eine Neuigkeit: "Es läuft nicht alles glatt im Staat." Und weiter? :So langsam driftest du vom Thema ab und verfällst dazu noch in eine pseudo-prophetische Schreibweise. Immerhin sind wir hier im Bereich "Politik" und nicht im Bereich "Spiritualität" oder "Mystery".

Wenn du etwas zu sagen hast, dann sag es direkt - ohne neblige Umschweifungen.


melden

GHIU Book

18.12.2010 um 02:58
@Puschelhasi
Ist nur die Frage ob es sich um wirklich Demokratie oder um Ochlokratie handelt. Ganz davon abgesehn das unsere Staatsform als solche schon keine reine Demokratie ist.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GHIU Book

18.12.2010 um 02:59
Doch es läuft glatt, so wie es muss.

Aber egal.

Also zurück zum topic.

Ich hab das Buch gelesen...und nun nichts neues. Weitestgehend völlig unverfängliches allgemeines Zeug, nichts zum Thema.

Keinen Aufreger wert.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GHIU Book

18.12.2010 um 03:01
@paranomal

Lassen wir es bei Demokratie, daran siond die Leute gewöhnt und es stimmt ja auch, jeder kann wenn er will, den wEg durch die PArteien oder per Direktmandat.
;) Alles gut.


melden

GHIU Book

18.12.2010 um 03:01
Jo ist schon gut und Buddha sei mit euch allen


melden
Anzeige

GHIU Book

18.12.2010 um 03:05
@Puschelhasi
Naja alles gut is da noch lange nix. Die Lobbykratie droht den Willen des Volkes immer mehr ausser Kraft zusetzen und das indirekte Wahlrecht führt auch nur zu seltsamen Syndikalisierungen.


melden
229 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden