weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

GHIU Book

218 Beiträge, Schlüsselwörter: Buch, CIA, Folter, Hand, Book, Ghiu
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GHIU Book

19.12.2010 um 14:55
@INSURGENT

Augen aufmachen...das klassische Argument hier, was?

Weisst du wer solche Argumente noch gerne benutzt? Naja sicher weisst du das eh.^^


Und natürlich gibt es Regeln, ich sprach zwar von den grossen funktionalen Regeln (aber das ignorierst du ja), aber es gab sehr viele Regeln:

Das Töten von Adeligen im Krieg des Hohen Mittelalters war höchst unüblich (man nahm sie gefangen und verlangte Lösegeld, wöährend sie standesgemäss untergebracht und behandelt wurden), Das gezielte Feuern auf Offiziere war noch bis in 19te Jahrhundert kriegsrechtlich verpöhnt und unüblich, da niemand eine unkontrollierten Haufen von bewaffneten Soldaten haben wollte.

Es gibt die Haager LAndkriegsordnung, es gibt die Genfer Konvention, es gibt Rules of Engagement, es gibt klare und sehr deutliche Regeln und Vorschriften für Angehörige regulärer Armeen.

Also lies dich mal ein, und rede hier nicht wie der Blinde von der Farbe.

Desweiteren, wäre es kaum zu 9/11 gekommen wenn die Clinton Administration damals OBL ausgeschaltet hätte, man wusste damals genau (Welches Zelt, etc) wo er sich aufhielt. Und man wusst auch damals schon was da vorgeht.
Was wäre wenn...vergiss das nie.


melden
Anzeige
INSURGENT
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GHIU Book

19.12.2010 um 15:12
Puschelhasi schrieb:Das Töten von Adeligen im Krieg des Hohen Mittelalters war höchst unüblich (man nahm sie gefangen und verlangte Lösegeld, wöährend sie standesgemäss untergebracht und behandelt wurden), Das gezielte Feuern auf Offiziere war noch bis in 19te Jahrhundert kriegsrechtlich verpöhnt und unüblich, da niemand eine unkontrollierten Haufen von bewaffneten Soldaten haben wollte.
Das hat nichts mit Ehre zu tun, sondern mit Funktionalität, wenn du Lösegeld forderst bringt es dem eigenen Königreich mehr als wenn du den Kerl einfach hängen lässt, ist ja auch logisch.
Das Gleiche beim Zweiten Beispiel, der Offizier kann die Soldaten unter Kontrolle halten, also bringt man ihn nicht um, sonst ergeben sich die anderen gegnerischen Soldaten nicht, bzw. sind vollkommen unkontrollierbar, und das nervt.
Puschelhasi schrieb:Es gibt die Haager LAndkriegsordnung, es gibt die Genfer Konvention, es gibt Rules of Engagement, es gibt klare und sehr deutliche Regeln und Vorschriften für Angehörige regulärer Armeen.
Oja, und wie toll die (unter anderem von den USA) eingehalten werden, hat man ja im Irak und Afghanistan gesehen, von weißem Phosphor bis zu gezielten Bombardements auf Schulen.
Sei nicht so leichtgläubig, nur weil so etwas festgelegt ist heißt das noch LANGE nicht dass dies auch eingehalten wird, das sieht man auch an Guantanamo, viele Foltermethoden die darin verwendet werden sind längst verboten.
Puschelhasi schrieb:Was wäre wenn...vergiss das nie.
Das Leben ist kein Konjunktiv, wenn ich davon ausgehen würde wäre die Welt schon längst untergegangen.
Puschelhasi schrieb:Desweiteren, wäre es kaum zu 9/11 gekommen wenn die Clinton Administration damals OBL ausgeschaltet hätte, man wusste damals genau (Welches Zelt, etc) wo er sich aufhielt. Und man wusst auch damals schon was da vorgeht.
Was zur Hölle hat das jetzt damit zu tun?
Weder der Irak noch der Afghanistankrieg wurde durch die Ereignisse am 11. September gerechtfertigt, es hieß dass Saddam Hussein Massenvernichtungswaffen hatte.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GHIU Book

19.12.2010 um 15:50
@INSURGENT

Ganz ruhig Grosser.^^

Reg dich nihct auf, ich versuche dir hier nur gerade zu erklären, dass du dich

a) an einem Adjektiv hochziehst, was längst erklärt wurde...

b) offenbar völlig ohne echte Kenntnisse und Hintergrundwissen, die klassische Öko-Pazifisten Schiene fährst...und die aufspulst als ob du die ultimative Wahrheit gepachtet hättest.


Desweiteren geht es hier nicht um den Irak Krieg oder um den Afghanistan Einsatz.
Wenn es darum ginge dann frage dich z.B. mal folgendes:

War das Bath-Regime schützenswert?
Und dann antworte uns darauf, warum war es schützenswert ist?

Und kleiner TV Tip: auf Phönix läuft gerade etwas zum WK 1.

Dort findest du die Regeln, die Ehrenkodexe und sonstiges was du ja so vehement negierst.


melden

GHIU Book

19.12.2010 um 16:02
INSURGENT schrieb:Weder der Irak noch der Afghanistankrieg wurde durch die Ereignisse am 11. September gerechtfertigt, es hieß dass Saddam Hussein Massenvernichtungswaffen hatte.

nicht nur das ....
Sadam Hussein war ein Diktator .. schade nur das viele vergessen was für ein Mensch er war.

Unsere kleine Welt braucht keine Diktatoren ....


Die so genannte Anfal-Kampagne, bei der 1987 und 1988 im Nordirak hunderttausende Kurden getötet oder vertrieben wurden
• die Mörserbombardierung von Kirkuk
• die siebenmonatige Besatzung Kuweits, die mit dem Golfkrieg 1991 zu Ende ging
• Das Massaker in der schiitischen Stadt Dujail im Jahre 1982, bei der 50 Menschen getötet wurden
• Die Vertreibung von Tausenden Angehörigen der Fayli-Kurden vom Nordirak nach Iran
• der Gasangriff auf die kurdische Stadt Halabdscha mit 5000 Todesopfern im Jahre 1988 (rund 5000 Tote)
• Die Exekution von 8000 Angehörigen des Barzani-Stammes, einer mächtigen kurdischen Gruppierung
• Die Vorgänge 1991 im Südirak, als Saddam einen Aufstand der Schiiten nach dem Golfkrieg niederschlug
• Die Exekution prominenter religiöser Führer
• Die Ausschaltung wichtiger politischer Anführer
• Verbrechen gegen religiöse Gruppierungen
• Verbrechen gegen politischen Gruppen
• Verbrechen gegen weltliche Gruppierungen
• Das Austrocknen von Gebieten im mespotamischen Marschland durch neue Staudämme, Kanäle und Pipelines zwischen Euphrat und Tigris im Jahre 1991. Aus dem Areal, in dem Tausende Schiiten lebten und das der biblische Garten Eden gewesen sein soll, wurde eine Salzwüste.


melden
INSURGENT
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GHIU Book

19.12.2010 um 16:21
rumpelstilzche schrieb:nicht nur das ....
Sadam Hussein war ein Diktator .. schade nur das viele vergessen was für ein Mensch er war.

Unsere kleine Welt braucht keine Diktatoren ....
@rumpelstilzche

Schon klar, ich sag ja nicht dass der Krieg ungerechtfertigt war, aber er war nicht durch den 11.9 gerechtfertigt worden.
Puschelhasi schrieb:b) offenbar völlig ohne echte Kenntnisse und Hintergrundwissen, die klassische Öko-Pazifisten Schiene fährst...und die aufspulst als ob du die ultimative Wahrheit gepachtet hättest.
@Puschelhasi

LOL
Ich und Pazifist, dazu äussere ich mich nicht.

Wenn ich sowas höre wie dass es im modernen Krieg Regeln gibt und Ehrenkodexe und die eingehalten werden, dann tut sich in mir einfach was auf, und das ist diese unfassbare Abneigung gegen diese unfassbare Naivität.
Natürlich wird es Soldaten nicht erlaubt irgendwelche Zivilisten zu erschießen, das hat aber nichts mit einem Ehrenkodex zu tun, das hat auch emotionale und in gewisser Hinsicht auch taktische Gründe, zum einen belastet es einen Soldaten (zumindest die Meisten) wenn sie Unschuldige erschießen müssen, zum Anderen wäre es nicht gerade von Vorteil die Bevölkerung gegen sich aufzubringen.


Du hast mit 9/11 und Irak & Afghanistan angefangen, also hör mir auf.

Ich will jetzt nicht über die Innenpolitik von Afghanistan und dem Irak reden, das hat auch nichts mit dem Thema zu tun, fakt ist: Es hat nie Ehrenkodexe (die auch eingehalten wurden) im Krieg gegeben, Regeln wurden nie zur Gänze eingehalten und es wurden immer schon Frauen vergewaltigt, Dörfer abgebrannt und Kinder ermordet.
Jede Regel die im Krieg irgendwann einmal aufgestellt wurde wurde mindestens einmal gebrochen.
Dass man die Soldaten nicht irgendwo in Dörfer schickt und alles abfackeln lässt ist ja irgendwo logisch.


Es tut mir Leid, aber deine Vorstellung vom Krieg ist ein Wunschdenken, das ist kein verdammtes Gruppenkuscheln.


melden

GHIU Book

19.12.2010 um 16:27
@Puschelhasi

Mit Metaphern hast dus nich so, oder?


melden

GHIU Book

19.12.2010 um 16:32
INSURGENT schrieb:Schon klar, ich sag ja nicht dass der Krieg ungerechtfertigt war, aber er war nicht durch den 11.9 gerechtfertigt worden.

@INSURGENT


Der Konflikt zwischen Amerika und dem Irak ist auch nicht erst seit dem 9/11 ... da brodelte es schon sehr lange und juhu wir haben einen Diktator weniger.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GHIU Book

19.12.2010 um 16:41
@paranomal

Möchtest du dein Gestammel näher ausführen, oder hast du es mit ganzen sinnvollen Sätzen nicht so?


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GHIU Book

19.12.2010 um 16:46
@INSURGENT

Freundchen, jetzt ruder hier nicht so wild durch die Gegend, Naivität mein Süsser das findet man nur bei dir, du hangelst dich hier an dem Wörtchen "ehrenhaft" entlang, bis du dich derartig verstrickst, dass du dir selbst die argumentative Luft abschnürst.

Du gehst von völlig falschen Grundannahmen aus.

Ich rede von allgemeinen Regeln des Krieges auf grösster Ebene, nicht von irgendwelchen Individual-Verfehlungen. Aber das möchtest du ja nicht hören, du ziehst dich lieber an einer Einlassung hoch die DU falsch verstanden hast und nun nicht loslassen möchtest.

ABer lassen wir das was war den am Bath Regime so schützenswert?

Antworte uns mal darauf, bitte.


melden

GHIU Book

19.12.2010 um 16:49
Spartacus schrieb:Das ist doch Fakt! Du schliesst dir doch immer die Augen wenn die Amerikaner wie so oft was falsch machen.
Wer immer nur zuschaut und nichts macht, der kann natürlich auch nichts falsch machen.


melden

GHIU Book

19.12.2010 um 16:56
diese video zeigt mal wieder wie absolut kaltblütig und grausam die menschen doch sein können.
ich verabscheue leute die sowas durchführen und auch noch als sinnvoll oder nützlich verhalten. und wenn sie daran auch noch spaß haben sollte man ihnen mal anbieten das gleiche durch zu machen. ich denke dann würden einige dieser folterknechte anders darüber denken.


melden
INSURGENT
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GHIU Book

19.12.2010 um 16:58
Puschelhasi schrieb:ABer lassen wir das was war den am Bath Regime so schützenswert?
Wo hab ich das behauptet? wtf

Außerdem, warum "uns"?
Gollum?


Nein, ernsthaft, ich sehe keinen Sinn mehr mit dir zu diskutieren.
Tschüss.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GHIU Book

19.12.2010 um 17:15
@INSURGENT

Schade, naja wenn du keine Argumente hast, dann lass es auch besser.


melden
INSURGENT
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GHIU Book

19.12.2010 um 18:12
Oja, tut mir Leid dass mir die Argumente gegen deine großartigen Behauptungen, großartig recherchierten, natürlich fundierten Beweise und die extraordinäre Durchdachtheit deiner Beiträge ausgegangen sind.


melden
krijgsdans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GHIU Book

19.12.2010 um 20:58
@Puschelhasi
Puschelhasi schrieb:Kapitulation der regulären Regierung und Armee = Kriegsende = Ende jeglicher Kampfhandlungen!
ERGO: Einhalten von Regeln!
Das meine ich mit der einfachsten Form der "Ehre" in solchen ultimativen Angelegenheiten.
Du beschraenkst den Ehrbegriff auf eine einzelne Handlung.
Der Krieg bzw. Kriegsfuehrung beinhaltet jedoch mehr als eine solche Handlung. Die Parteien werden an ihrem Gesamtbild gemessen, darum geht es und deshalb kann und wird ein Kollektiv niemals ehrenhaft in einem Krieg sein, im Gegensatz zu einem einzelnen Menschen. Aber das Kollektiv sollte und darf auch gar nicht um seine Ehre bemueht sein, da es den Sieg nur behindert und darum geht es letztlich, wer gewinnt und wer verliert. Der Pragmatiker siegt.

Der Pragmatiker muss aber auch nicht auf widerliches und unnuetzes Verhalten zurueckgreifen, wie die Folterung von Gefangenen.
Was im uebrigen deinen geliebten Regeln zuwiderlaeuft. Ergo koennte sich auch ein jeder Rebell, Freiheitskaempfer, Terrorist - wie auch immer man sie sehen will - wie auch immer sie sich sehen - denken... wozu an Regeln halten? Wozu mir welche auferlegen? Sie tun es auch nicht.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GHIU Book

19.12.2010 um 21:05
@krijgsdans

Mein Süsser, diese Regeln sind nicht geliebt...aber egal wenn du unbedingt persönlich werden willst, dann doch bitte mit etwas mehr zielgerichteter Schärfe, sonst lässt du es lieber gleich.

Das wird dann immer so unschön.^^

Egal.

Keine Kriegsrechtwidrigen Terror/Partisanen/Guerilla Aktion = Frieden = keine Gefangenen, keine "Folter" (was auch nur in seltenen Einzelfällen so ausgelegt werden kann, bzw. individuelle Verfehlungen einzelner Gesetzesbrecher waren).

Also die Rechnung bleibt klar egal wie sehr hier relativiert wird:

Kapitualation = Frieden und Wiederaufbau

Terrorismus = Anti-Terrorkampf = unschuldige Opfer

ABER: diese unschuldigen Opfer werden von den Terroristen bewusst victimisiert und als gewollte Opfer im Propagandakampf genutzt,

ERGO: Terror, PArtisanenkampf Guerilla nimmt den Tod der Zivilbevölkerung in Kauf.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GHIU Book

19.12.2010 um 21:07
@INSURGENT

Ja das kann passieren, ich rate dir lies dich ein, rede mit Leuten die am Krieg teilnehmen, informier dich weiter, lies mehr und dann...ja dann fällt dir bestimmt noch was ein.^^


melden
krijgsdans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GHIU Book

19.12.2010 um 21:23
@Puschelhasi
Puschelhasi schrieb:aber egal wenn du unbedingt persönlich werden willst, dann doch bitte mit etwas mehr zielgerichteter Schärfe,
Ah, wir reflektieren eigenes Fehlverhalten auf andere, ein Zeichen von Schwaeche.
Denn bis auf den jetzt grade getaetigten Kommentar war ich nicht persoenlich.
Keine Kriegsrechtwidrigen Terror/Partisanen/Guerilla Aktion = Frieden = keine Gefangenen, keine "Folter"
Also die Rechnung bleibt klar egal wie sehr hier relativiert wird:
Kapitualation = Frieden und Wiederaufbau
Terrorismus = Anti-Terrorkampf = unschuldige Opfer
Der Angriffskrieg auf den Irak war gemaeß bestehender Regelungen schon kriechsrechtswidrig und daher ist der Partisanenkampf - die Widerstandspflicht - ein legitimes und nicht verurteilbares Mittel und in diesem Fall darf auch kein solcher gefoltert, oder vorsaetzlich getoetet werden. Was beides geschah.
Puschelhasi schrieb:Terror, PArtisanenkampf Guerilla nimmt den Tod der Zivilbevölkerung in Kauf.
Nein, er nimmt allerhoechstens den tot EINZELNER - WENIGER in Kauf.
Die Zivilbevoelkerung ist die Lebensader eines jeden "Terroristen"/Partisanen/Freiheitskaempfers, ohne sie koennte es keinen erfolgreichen Guerillakampf geben.
Wer die Bevoelkerung auf seiner Seite hat, der gewinnt.
Setze Dich nochmal mit den Grundlagen dessen auseinander.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GHIU Book

19.12.2010 um 21:31
@krijgsdans

Sry, du redest wirres Zeug.

Der Krieg gegen den Irak war mitnichten rechtswidrig, was ist denn das für eine verschrobene Behauptung?

Du redest hier dem Terror das Wort und nichts weiter, der Terror der dort ausgeübt wird zielt auf Chaos ab und auf den Tod der Zivilbevölkerung.

Wenn du sagst es wäre nicht so, dann ist das eine falsche Behauptung, und eine verhöhnung der Opfer.


melden
Anzeige
krijgsdans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GHIU Book

19.12.2010 um 21:44
@Puschelhasi
Puschelhasi schrieb:Der Krieg gegen den Irak war mitnichten rechtswidrig, was ist denn das für eine verschrobene Behauptung?
Das ist mit nichten eine verschrobene Behauptung.
Siehe Charta der Vereinten Nationen - Kapitel VII

http://www.un.org/en/documents/charter/chapter1.shtml

Die USA fuehrten einen Angriffskrieg ohne den einstimmigen Beschluß des Sicherheitsrates.
Angriffskriege sind seit 1928 geaechtet - siehe Kellogg-Pakt


melden
258 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden