Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Bürgerkrieg in Syrien

52.601 Beiträge, Schlüsselwörter: Russland, China, Türkei, Revolution, Syrien, Konflikt, Kurden, Isis, Aufstand, Assad, FSA + 11 weitere

Bürgerkrieg in Syrien

13.04.2017 um 18:00
Wie schonmal erwähnt, halt mal vielleicht Russland beim Resolutionsentwurf einbeziehen.
Sie werden ja kaum eine Resolution ablehnen, die sie selbst mit ausgearbeitet haben.
Kostet zwar in der Vorarbeit mehr Zeit aber man kann sich die Zeit für sinnlose Abstimmungen sparen.


melden
Anzeige

Bürgerkrieg in Syrien

13.04.2017 um 18:16
@Glünggi
Was stand denn in Russlands Entwurf drin?
Das Syrien den Forderungen der opcw nachkommt wo sie seit 2013 Mitglied sind ?

https://www.opcw.org/about-opcw/member-states/member-states-by-region/asia/member-state-syria/


melden

Bürgerkrieg in Syrien

13.04.2017 um 18:18
@Fedaykin
Jedimindtricks schrieb:Die vorverurteilung bestand darin bereits belegte giftgaseinsätze durch die opcw zu ahnden .
Das habe ich auch in den Nachrichten gehört. Ausserdem ist meiner Meinung nach die Pressemitteilung ziemlich deutlich.
Fedaykin schrieb:Welche Vorverurteilung? Da ist nix, und wenn man die Tat an sich nicht verurteilen will, dann ist doch grundsätzlich etwas faul.
Warum sollte man wenn man ein Lager getroffen hat. Das ist jedenfalls die Aussage.

Ja, faul ist da einiges wenn man nicht mal einen Entwurf mit den Russen zusammen hinbekommt.


melden

Bürgerkrieg in Syrien

13.04.2017 um 18:25
@obilee
Die aussage ist das der ganze giftgasanschlag inszeniert war ,und das vom Chef persönlich .
Die Nummer mit dem Lager würd ich mal ganz schnell verwerfen ,die verfolgt Russland nicht mehr .
obilee schrieb:s habe ich auch in den Nachrichten gehört. Ausserdem ist meiner Meinung nach die Pressemitteilung ziemlich deutlich.
Was ist deutlich ?

Die Passage hatte man gestern rausgeschnitten. Ging rein um Khan sheikoun .

Irgendwann wird sich assad für sein giftgas verantworten müssen oder die Welt ist schon so verdorben das noch gejubelt wird ...


melden

Bürgerkrieg in Syrien

13.04.2017 um 18:54
@Jedimindtricks
Jedimindtricks schrieb:Die Nummer mit dem Lager würd ich mal ganz schnell verwerfen ,die verfolgt Russland nicht mehr .
Das sagst du und ich weiß was ich von deinen Ausagen halten kann.

@Fedaykin

aber gerne für euch beide:



Offener Brief
Ehemalige Offiziere der US-Geheimdienste an Trump: "Es gab keinen Angriff mit chemischen Waffen"

Quelle: Reuters
AddThis Sharing Buttons
Share to Facebook4.2KShare to TwitterShare to RedditShare to StumbleUponShare to Google+Share to TumblrShare to Vkontakte41
Ungefähr zwei Dutzend ehemaliger Mitarbeiter von amerikanischen Geheimdiensten verfassen einen offenen Brief an Donald Trump. Darin bitten sie den Präsidenten eindringlich, seine Anschuldigung zu überdenken, die syrische Regierung sei verantwortlich für die Giftgasopfer in Idlib. Sie fordern Trump zudem auf, den gefährlichen Konfrontationskurs gegenüber Russland zu beenden.

Memorandum an Präsident Trump

von Veteran Intelligence Professionals für Sanity (VIPS)*

Betreff: Syrien: War es wirklich ein „Chemiewaffen Angriff“?

1. Wir schreiben, um Ihnen eine eindeutige Warnung vor der Gefahr durch bewaffnete Feindseligkeiten gegenüber Russland auszusprechen – die Gefahr besteht, dass eine Eskalation zum Atomkrieg führen kann. Die Bedrohung ist nach dem Vergeltungsschlag auf Syrien gewachsen. Denn Sie behaupteten, dass es einen Chemiewaffenangriff am 4. April auf syrische Zivilisten gegeben haben soll.

2. Unsere Kontakte bei der US-Armee in der Gegend haben uns gesagt, dass dies nicht der Fall war. Es gab keinen "Angriff mit chemischen Waffen" durch Syrien. Stattdessen bombardierte ein syrisches Flugzeug ein al-Kaida Munitionsdepot in Syrien. Dieses erwies sich voll mit schädlichen Chemikalien. Ein starker Wind wehte diese chemisch beladene Wolke über ein nahe gelegenes Dorf. Viele Leute starben.

3. Dies bestätigen die russische und die syrische Regierung, was wichtiger ist, als das, was sie zu glauben scheinen.

4. Sollen wir noch hinzufügen, dass das Weiße Haus unseren Generälen Vorgaben machte, was diese zu berichten haben?

5. Nachdem Putin im Jahr 2013 Assad davon überzeugen konnte, seine chemischen Waffen aufzugeben, zerstörte die US-Armee in nur sechs Wochen 600 Tonnen syrischer Chemiewaffen. Das Mandat der UN-Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW-UN) sollte sicherstellen, dass alle chemischen Waffen zerstört wurden – genauso wie das Mandat für die UN-Inspektoren für den Irak in Bezug auf Massenvernichtungswaffen.

Die Befunde der UN-Inspektoren für Massenvernichtungswaffen waren richtig. Rumsfeld und seine Generäle haben gelogen und dies scheint hier wieder zu passieren. Allerdings ist der Preis jetzt höher! Die Bedeutung eines Vertrauensverhältnisses mit russischen Führern darf nicht unterschätzt werden.

6. Im September 2013, nachdem Putin Assad überredet hatte, seine chemischen Waffen aufzugeben (und damit Obama einen Weg aus einem harten Dilemma ermöglichte), schrieb der russische Präsident einen Kommentar für die New York Times, in dem er sagte:

   "Meine Arbeit und persönliche Beziehung mit Präsident Obama ist durch wachsendes Vertrauen geprägt. Ich schätze das."

Entspannungspolitik hatte ein jähes Ende

7. Drei Jahre später, am 4. April 2017, sprach der russische Ministerpräsident Medwedew von dem "absoluten Misstrauen", das er als "traurig für unsere jetzt völlig zerstörten Beziehungen" bezeichnete. Das wären "gute Nachrichten für Terroristen." Das ist nicht nur traurig aus unserer Sicht, es vor allem völlig unnötig, schlimmer noch - gefährlich.

8. Durch die Annullierung der Vereinbarung, sich mit Moskau über Flugaktivitäten in Syrien auszutauschen, wurde die Zeit um sechs Monate in den vergangenen September / Oktober zurückgedreht. Als elf Monate harter Verhandlungen endlich zu einem Waffenstillstandsabkommen geführt haben. Das Vertrauen war bereits angeschlagen, denn die US-Luftwaffe führte Angriffe auf die syrische Armee am 17. September 2016 aus und töteten dabei etwa 70 Menschen und verwundeten weitere 100 Menschen. Das beschädigte die jüngste Waffenstillstandsvereinbarung von Obama und Putin, die nur eine Woche zuvor beschlossen worden war.

9. Am 26. September 2016 beklagte Außenminister Lawrow:

   "Mein guter Freund John Kerry ... steht unter heftiger Kritik durch die US-Militärmaschine, die anscheinend nicht wirklich auf den Oberbefehlshaber hört."

Lawrow kritisierte, dass der Generalstabschef Joseph Dunford gegen die gemeinsame Nutzung von Informationen von Russland und Syrien auftrat. Eine Vereinbarung, die auf direkten Befehl des russischen Präsidenten Wladimir Putin und US-Präsident Barack Obama geschlossen wurde. Lawrow bemängelte, dass es schwierig ist, mit solchen Partnern zu arbeiten.

10. Am 1. Oktober 2016 warnte die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa:

   "Wenn die USA eine direkte Aggression gegen Damaskus und die syrische Armee beginnen würden, würden sie eine schreckliche, tektonische Verschiebung nicht nur im Lande, sondern in der ganzen Region verursachen"

11. Am 6. Oktober 2016 warnte der russische Verteidigungssprecher Generalmajor Igor Konaschenkow, dass Russland bereit sei, nicht identifizierte Flugzeuge - einschließlich aller Tarnkappenflugzeuge - über Syrien abzuschießen. Konaschenkow betonte, dass die russische Luftverteidigung "keine Zeit haben wird, den Ursprung des Flugobjekts zu identifizieren".

12. Am 27. Oktober 2016 beklagte Putin öffentlich:

   "Meine Vereinbarungen mit dem Präsidenten der Vereinigten Staaten haben keine Ergebnisse gebracht" und beschwerte sich darüber, dass „Menschen in Washington bereit sind, alles Mögliche zu tun, um zu verhindern, dass diese Vereinbarungen in die Praxis umgesetzt werden."

Bezugnehmend auf Syrien verurteilte Putin das Fehlen einer "gemeinsamen Front gegen den Terrorismus nach so langen Verhandlungen, enormen Anstrengungen und schwierigen Kompromissen".

13. So befinden wir uns in einer Situation, in der die amerikanisch-russischen Beziehungen zerrüttet sind: vom "wachsenden Vertrauen" zum "absoluten Misstrauen". Allerdings begrüßen viele die hohen Spannungen, die zugegebenermaßen für das Waffengeschäft super sind.

14. Wir glauben, dass es von großer Bedeutung ist, einen Zerfall der Beziehungen zu Russland zu verhindern. Der Besuch von US-Außenminister Tillerson in Moskau diese Woche bietet eine Gelegenheit, den Schaden zu beheben. Aber es besteht auch die Gefahr, dass es keine Verbesserung eintritt, vor allem, wenn Tillerson nicht mit der oben genannten Geschichte vertraut ist.

15. Es ist an der Zeit, mit Russland auf Grundlage von Fakten zu verhandeln und nicht anhand dubioser Beweisen etwa aus „sozialen Medien“. Während andere dem Höhepunkt dieser Anspannungen entgegensehen, würden wir dies gerne verhindern: Sie könnten es in die Wege leiten, dass US-Außenminister Tillerson einen Weg der Verständigung mit Präsident Putin einschlägt.

*Die Veteran Intelligence Professionals for Sanity (VIPS) ist eine Gruppe von CIA-Veteranen, die sich gegen den Missbrauch von Geheimdienstinformationen einsetzt. Im Januar 2003 schlossen sie sich zusammen und enthüllten, wie der Irakkrieg durch vermeintliche Massenvernichtungswaffen von der damaligen Bush-Regierung legitimiert wurde. Es stellte sich später heraus, dass er gar keine Massenvernichtungswaffen im Irak gab.


melden

Bürgerkrieg in Syrien

13.04.2017 um 18:54
@xxrabiatorxx
xxrabiatorxx schrieb:Auweia, den Text sollte man schon verstehen. Da wurde ein Vergleich gezogen.
xxrabiatorxx schrieb:Der Spezialist für Dynamiken von Flüssigkeiten - Sarin ist eine flüssige, leichtflüchtige Verbindung - konzentriert sich auf den Behälter, woraus nach Angaben der Geheimdienste Sarin freigesetzt wurde. Als Fundstelle wird ein kleines kraterartiges Loch in einer Straße von Chan Scheichun angegeben. Dieses Loch, so die Schlussfolgerung der US-Geheimdienste, könne nur von einer Rakete herbeigeführt worden sein, die den Giftgasbehälter transportierte.
Dann sollte der Spezialist für Flüssigkeiten sich einmal mit festen Stoffen wie Metall beschäftigen. Auch eine Sprengladung auf eine Rakete montiert hinterlässt Spuren, vor allem wäre die Spitze der Rakete nicht eingeknickt.


melden

Bürgerkrieg in Syrien

13.04.2017 um 19:13
Interessant ist auf jeden Fall, kann nicht sagen welche Bilder zuerst erstellt wurden aber die Bilder im Report von Herrn Postol und die späteren aus der Presse sind unterschiedlich. Man hat ihn evtl. mit einer Zange oder ähnlichem aufgestemmt. Sowohl wurde der Behälter wohl in der Position verändert als auch in seiner Form, auch der "Verschluss" und die Halterungen lassen sich auf den Bildern nicht mehr auffinden. Soviel zu Beweissicherung....


melden

Bürgerkrieg in Syrien

13.04.2017 um 19:50
@taren

Eine Zusammenstellung der Verschwörungstheorien kann hier nachgelesen werden...ich geh mal davon aus, dass noch weitere dazu kommen:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-die-indizien-die-verschwoerungstheorien-die-fakten-zum-giftgasangriff-a-114...


melden

Bürgerkrieg in Syrien

13.04.2017 um 19:59
canales schrieb:Eine Zusammenstellung der Verschwörungstheorien kann hier nachgelesen werden...ich geh mal davon aus, dass noch weitere dazu kommen:
Das der Tatort manipuliert worden ist, kann jeder über die Bilder prüfen und somit keine Theorie sondern Fakt.


melden

Bürgerkrieg in Syrien

13.04.2017 um 20:05
obilee schrieb:Memorandum an Präsident Trump

von Veteran Intelligence Professionals für Sanity (VIPS)*

Betreff: Syrien: War es wirklich ein „Chemiewaffen Angriff“?
Sind echt immer die "üblichen Verdächtigen", die sich zu Wort melden, wie hier die Organisation mit dem bizarren Namen "VIPS" - "altgediente Geheimdienstmitarbeiter für geistige Gesundheit"


Die "VIPS" haben bereits angezweifelt, dass Russland Waffen und Soldaten in die Ostukraine schickt. Die Erfolge der ostukrainischen Separatisten erklärten sie mit besserer Organisation der Separatisten.
Anders als westliche Militärs und auch Journalisten, die in der Ukraine unterwegs waren, halten die Ex-Geheimdienstler es für "alles andere als klar", dass die Separatisten zum gegenwärtigen Zeitpunkt Unterstützung durch russische Panzer und Artillerie erhalten hätten. Bislang, so deuten sie an, waren die prorussischen Milizen schon deshalb relativ erfolgreich, weil sie besser geführt wurden als die ukrainische Armee.
Russland helfe den Separatisten tatsächlich - aber ihrer Meinung nach vor allem mit Informationen, die für die Gefechte relevant sind.
http://www.sueddeutsche.de/politik/krieg-in-der-ukraine-ex-geheimdienstler-bezweifeln-russische-invasion-1.2114686-2

Die "VIPS" schreibt immer Memoranden, die haben früher auch einen Brief an Angela Merkel geschrieben


Zu MH-17 hate die "VIPS" auch eine eigene Meinung, und natürlich auch bei der Giftgasattacke von Ghoutta...
The MH17 Crash: US Veteran Intelligence Officers Slam the Flimsy “Intelligence” Against Russia
http://www.globalresearch.ca/the-mh17-crash-us-veteran-intelligence-officers-slam-the-flimsy-intelligence-against-russia...
Wo waren eigentlich die ganzen Geheimdienstexperten, als die USA die Massenvernichtungswaffenbeweise gegen den Irak präsentiert haben, warum hat sich da keiner von denen gemeldet?


melden

Bürgerkrieg in Syrien

13.04.2017 um 20:28
@taren
taren schrieb:Das der Tatort manipuliert worden ist, kann jeder über die Bilder prüfen und somit keine Theorie sondern Fakt.
Na, dann stell doch mal die Bilder ein, wenn dies so wichtig ist.
Dass da nicht sofort die entsprechenden Sondereinheiten der Polizei vor Ort sind, die den Tatort absperren und untersuchen dürfte Dir aber schon klar sein...


melden

Bürgerkrieg in Syrien

13.04.2017 um 20:37
@parabol

Tja, da kann ich nur sagen das sehe ich genau so. Ich weiß jetzt nicht was am 4.11.2014 genau war aber der Rest ist immer noch nicht geklärt.. wenn ich mir überlege wie oft ich diesen Satz schon in den letzten Jahren gehört habe.

Tja wo waren sie gute Frage oder was ist damals schon schief gelaufen!
Steht übrigens auch im letzten Absatz.


melden

Bürgerkrieg in Syrien

13.04.2017 um 20:52
@obilee
Als es um die Massenvernichtungswaffenbeweise gegen den Irak ging, da war die "VIPS" wirkungslos, kaum jemand hat den Protest dieser Gruppe wahrgenommen.

Wenn es darum geht, den Bürgerkrieg in Syrien möglichst in die Länge zu ziehen, da
ist die"VIPS" und andere Gruppierungen sehr wirkungsvoll. :(


melden
Kunstprodukt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg in Syrien

13.04.2017 um 21:02
parabol schrieb:Wenn es darum geht, den Bürgerkrieg in Syrien möglichst in die Länge zu ziehen, da
ist die"VIPS" und andere Gruppierungen sehr wirkungsvoll. :(
Da sind so ziemlich viele wirkungsvoll.


melden

Bürgerkrieg in Syrien

13.04.2017 um 21:06
@parabol

Merkst du nicht wie merkwürdig dein Argument ist. Ich wundere mich echt über eure Leichtgläubigkeit.


melden
Kunstprodukt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg in Syrien

13.04.2017 um 21:10
USA werfen ihre größte nicht-nukleare Bombe über Afghanistan ab

http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-04/islamischer-staat-usa-angriff-afghanistan-bombe

Dachte der Trump wäre angeblich nicht so Kriegsgeil? Das erste mal das diese Bombe im Kampf eingesetzt wurde. Nicht übel, Herr Trump.


melden

Bürgerkrieg in Syrien

13.04.2017 um 21:14
Die Nummer nimmt obskure Szenen an 
Syria’s president intensified his counterpropaganda campaign on Thursday, suggesting that child actors had staged death scenes to malign him and that American warplanes had bombed a terrorist warehouse full of poison gases, killing hundreds of people.

...

The interview with Mr. Assad was broadcast as the Syrian government’s news agency asserted without evidence that American warplanes had bombed what it called a chemical weapons cache possessed by Islamic State militants in Syria on Wednesday, leaving hundreds dead, including “a large number of civilians, due to suffocation caused by the inhalation of toxic materials.”
Also alles insziniert- von einem gebombten Depot kann gar nicht mehr die Rede sein .das jubelt man jetzt den Amisin deir ezzor unter
https://mobile.nytimes.com/2017/04/13/world/middleeast/assad-syria-video-faked.html?smid=tw-nytimesworld&smtyp=cur&refer...

Hmm,Trump hat die Mother of all Bombs auf isis gezündet 

http://foreignpolicy.com/2017/04/13/united-states-drops-mother-of-all-bombs-on-isis-in-afghanistan/?utm_content=buffer33...

Aber in Afghanistan. .


melden
Kunstprodukt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg in Syrien

13.04.2017 um 21:17
Trump dreht wohl völlig durch.
"Regierungssprecher Sean Spicer sagte, es seien Vorkehrungen getroffen worden, zivile Opfer möglichst zu vermeiden."
Aha, wie kann man sich das vorstellen? Wurden vorher Flugblätter verteilt? "Achtung, demnächst wird hier die groesste nicht atomare bombe der usa niedergehen. bitte verlassen sie den ort"?


melden

Bürgerkrieg in Syrien

13.04.2017 um 21:21
@Kunstprodukt
Er muss wohl durchdrehen .Gibt es schon valide Belege Hunderter toter in deir ezzor ? 


melden
Anzeige
Kunstprodukt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bürgerkrieg in Syrien

13.04.2017 um 21:22
Jedimindtricks schrieb:Er muss wohl durchdrehen .Gibt es schon valide Belege Hunderter toter in deir ezzor ?
Wieso muss er durchdrehen?
Der Typ hat doch eh schon einen an der Waffel.


melden
358 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt