Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

22.646 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Grüne ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 10:48
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Du willst doch nicht den Klimawandel leugnen?
Die heilige Kuh schlachten? Aber nein. Jeder weiss doch, dass die letzte Eiszeit nur wegen den SUV-Fahrern zu Ende ging, welche auch die armen Dinosaurier auf dem Gewissen haben. :D


3x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 10:48
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Du willst doch nicht den Klimawandel leugnen?

Es geht um Zunahme von Wetterextremen
Politisch tut das ja niemand, nichtmal die AFD (die hat sich auf die Position zurückgezogen, dass man nicht wissen würde wieviel davon menschgemacht sei) - aber gerade deshalb ist das auch schon lange kein Alleinstellungsmerkmal mehr. "Gegen den Klimawandel" will ja jeder was tun.

Ich denke, die Leute überschätzen hier maßlos, zu was für Wählerwanderungen es überhaupt mal kommt, egal von wo und wohin.


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 10:50
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Ich denke, die Leute überschätzen hier maßlos, zu was für Wählerwanderungen es überhaupt mal kommt, egal von wo und wohin.
So wird es wohl sein. Und so lange gerade Grüninnen dafür bekannt sind, grosse Dienstwagen zu fahren und fleissig Flugmeilen zu sammeln, wird so manch ein Wähler ihnen auch nicht abnehmen, dass sie allein den Klimawandel aufhalten werden.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 10:51
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Die heilige Kuh schlachten? Aber nein. Jeder weiss doch, dass die letzte Eiszeit nur wegen den SUV-Fahrern zu Ende ging, welche auch die armen Dinosaurier auf dem Gewissen haben
Jein... Aber 200 Jahre hat man ne Menge in die Luft gejagd... Passt schon.

Das ist jetzt nicht so normale Veränderung.
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:gerade deshalb ist das auch schon lange kein Alleinstellungsmerkmal mehr. "Gegen den Klimawandel" will ja jeder was
Das ist korrekt.


Das Problem ist das der Klimawandel wieder lokal moralisch betrachtet wird.
Wenn wir uns jetzt "brav" benehmen wird uns nichts passieren.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 10:59
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Jopp würdest du das auch direkt nach dem Studium?
Andersrum gilt z.B. ein Karl Lauterbach auch als Experte für Epidemiologie oder auch als Epidemiologe, wobei er einen Abschluss mit dem Titel "Master of Science Health Policy and Management" gemacht hat, was genau genommen kein Studienabschluss in Epidemiologie ist.

Und er war meines Wissens auch nie in der Praxis als Epidemiologe tätig. Trotzdem gilt er als Experte für Epidemiologie und kaum einen Menschen interessiert, was genau er studiert hat - auf jeden Fall nicht annähernd in dem Umfang, in dem das Studium etc. von Frau Baerbock im Fokus steht.

Womit ich Herrn Lauterbach nicht angreifen will o.Ä. Mir fällt einfach diese unterschiedliche Herangehensweise stark ins Auge.

Ich finde schon, dass da öffentlich und medial und auch hier im Thema durchaus mit zweierlei Maß gemessen wird.


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 11:14
Zitat von Lotte49Lotte49 schrieb:Andersrum gilt z.B. ein Karl Lauterbach auch als Experte für Epidemiologie oder auch als Epidemiologe, wobei er einen Abschluss mit dem Titel "Master of Science Health Policy and Management" gemacht hat, was genau genommen kein Studienabschluss in Epidemiologie ist.
Lauterbach hat aber zusätzlich noch eine abgeschlossenes Medizinstudium, einen Dr. med. und die Approbation als Arzt. Das wäre so, als wenn Baerbock zusätzlich zum LL.M. noch zwei juristische Staatsexamina hätte. Darüber noch hinaus war Lauterbach auch in relevanten Fachgebieten als Universitätsprofessor berufen. Er hat fast 300 wissenschaftliche Publikationen und 10 Bücher verfasst oder mitverfasst.
Zitat von Lotte49Lotte49 schrieb:Und er war meines Wissens auch nie in der Praxis als Epidemiologe tätig.
Es gibt keine "Praxis" in der Epidemiologie. Epidemiologie ist ein Forschungsberuf, da besteht die "Praxis" aus "am Schreibtisch sitzen, Daten und Studien auswerten, Studien verfassen".
Zitat von Lotte49Lotte49 schrieb:Und er war meines Wissens auch nie in der Praxis als Epidemiologe tätig. Trotzdem gilt er als Experte für Epidemiologie und kaum einen Menschen interessiert, was genau er studiert hat - auf jeden Fall nicht annähernd in dem Umfang, in dem das Studium etc. von Frau Baerbock im Fokus steht.
Bei ihm gibt es auch keinen Anlass dafür an seinen zahlreichen qualifizierenden Abschlüssen zu zweifeln. Sage ich, der ich Lauterbach ansonsten für eine spinnerte Lachnummer mit schweren psychischen Problemen halte.
Zitat von Lotte49Lotte49 schrieb:Ich finde schon, dass da öffentlich und medial und auch hier im Thema durchaus mit zweierlei Maß gemessen wird.
In dem Fall absolut berechtigt, weil Welten zwischen den Qualifikationen der beiden liegen.


3x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 11:27
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:In dem Fall absolut berechtigt, weil Welten zwischen den Qualifikationen der beiden liegen.
Fairerweise muss man da noch dazusagen, dass Lauterbach fast 20 arbeitsreiche Jahre mehr auf dem Buckel hat als Baerbock, dass die mit 40 noch keine 300 Publikationen hat ist auch klar.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 11:44
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Irgendwie witzig, jetzt drehen alle wegen ein wenig Hitze am Rad.
Witziger indess finde ich, wie alle Rechtskonservativen ein Fass aufmachen, nur weil viele Wissenschaftler große Hitzewellen feststellen und weitere prognostizieren.
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:In den letzten Wintern, als es einige Kälterekorde gab und man fragte, wie das nun zur angeblichen katastrophalen Erwärmung passt, hiess es von den gleichen Leuten immer, das habe nun nichts mit dem Klimawandel zu tun.
Widdewiddewitt, ich mache mir die Welt wie sie mir gefällt, nicht wahr @Rick_Blaine?

1. Belege bitte deine Behauptung. Das sind hier die Regeln, falls du es als ehemaliger Mod schon vergessen haben solltest.

2. Informiere dich mal lieber als irgendwelche Behauptung rauszuhauen!

https://www.deutschlandfunk.de/ploetzlich-winter-warum-der-klimawandel-auch-kaelte-mit.697.de.html?dram:article_id=492191
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Ich mag's warm, mich stört das nicht.
Die Einwohner in Canadas kleinen Örtchen hatte es sicherlich auch nicht gestört, wenn es warm ist. Nun sind viele (ca. 500 an der Zahl waren es glaube ich) an der Hitzewelle gestorben. Toll nicht wahr?

@Fedaykin

Deine Strohmänner kannst du alleine abfackeln.


2x zitiert1x verlinktmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 12:00
@kleinundgrün

Ich habe jetzt schon bei mindestens zwei Bloggern gelesen, dass die "University Of London" ein Witz sein soll. Die bieten verschiedene Abschlüsse anderer Unis an, als Durchlauferhitzer quasi. Die ach so angesehene LSE spielt da mit und nimmt reichlich Geld.

11.000,-- € sind die Summe, bei der ich von "erkaufen" spreche, wenn sonst hinter dem Abschluss kein inhaltlicher Gehalt steckt. Das ganze soll sogar als Fernstudium angeboten werden was manche vermuten lässt, dass es sich im Falle von AB in Wahrheit um genau ein solches gehandelt hat.

Niemand glaubt, dass AB die 11.000,-- € in einer englischen Fabrik verdient hat. Man weiß nicht mal, ob sie wirklich (durchgängig) in London war. Womit wir wieder beim Fernstudium wären.

AB hat - wie wir mittlerweile wissen - überhaupt nichts vorzuweisen und soll gerade in diesem einen Jahr herausragendes an einer Elite-Uni geleistet haben? Lächerlich, zumal wir über dieses Jahr praktisch nichts wissen und sie uns auch im Ungewissen hält. Warum wohl?

Es hieß in der Presse zunächst sie hätte keine Abschlussprüfung machen müssen. Möglicherweise bin ich da nicht mehr aktuell. Ihre Abschlussarbeit hält sie zurück, das Niveau eines deutschen Masters wird diese nach gerade mal einem Jahr "Studium" kaum haben. Zudem kennen wir AB mittlerweile ja als praktisch unfähig, das Pamphlet wird vollkommen bedeutungslos sein und/oder massiv zusammen ge.....googelt. Natürlich nur meine Mutmaßung, aber doch sehr naheliegend nach allem, was wir mittlerweile über sie wissen.

AB ist augenscheinlich eine Blenderin, eine Hochstaplerin, Geschwurbel und Trampolin, mehr steckt da nicht dahinter. Du @kleinundgrün bist zu intelligent um dich hinter so eine Person zu stellen. Du tut es vermutlich nur, weil du ... nun .... ich nenne es mal ... so etwas wie ... "grün-ideologisch" gesonnen bist, und nur darum.

Wenn AB ab Herbst weg vom Polit-Fenster ist wird niemand mehr daran erinnert werden wollen, sich für sie stark gemacht zu haben.

Oder wie meine Mutter gesagt hat: "Die soll sich um ihre Kinder kümmern!". Ich denke, dass das ein Win-win wäre, für die DIE GRÜNEN und für ihre Familie.


4x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 12:07
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Du tut es vermutlich nur, weil du ... nun .... ich nenne es mal ... so etwas wie ... "grün-ideologisch" gesonnen bist, und nur darum.
Wegen meines Nicknamens? Steile These.

Tatsächlich mache ich das nicht deswegen. Sondern weil ich ein recht tief verwurzeltes Empfinden für Fairness habe.
Du hast in deinem Beitrag über einen Menschen eine Menge Mist gekübelt und nichts davon lässt sich auch nur annähernd belegen. Tatsächlich ist es belegbar schlicht falsch .So ein Verhalten schätze ich nun mal gar nicht.
Und das war schon die ganze Motivation. Die man übrigens auch aus meinen sonstigen Beiträgen prima hätte ableiten können.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 12:08
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Ich habe jetzt schon bei mindestens zwei Bloggern gelesen, dass die "University Of London" ein Witz sein soll. Die bieten verschiedene Abschlüsse anderer Unis an, als Durchlauferhitzer quasi. Die ach so angesehene LSE spielt da mit und nimmt reichlich Geld.
Die "University of London" ist kein Witz, sondern ein Dachverband, unter dem die verschiedenen in London ansässigen Universitäten und Colleges zusammengeschlossen sind. Das ergibt sich unter Anderem daraus, dass in der englischen Hochschultradition die einzelnen Colleges wesentlich unabhängiger sind (die Undergraduate-Ausbildung läuft hauptsächlich über die Colleges ab, die Universität führt nur formal die Aufsicht) und daher eine gemeinsame Außenvertretung und Administration benötigen. Es ist auch nicht sehr sinnvoll, bei einem Universitätsverbund von "anderen Universitäten" zu sprechen, das wäre in etwa so als würdest du dich in Deutschland darüber aufregen dass die "LMU München" Abschlüsse der "Juristischen Fakultät" anbietet.
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:11.000,-- € sind die Summe, bei der ich von "erkaufen" spreche, wenn sonst hinter dem Abschluss kein inhaltlicher Gehalt steckt. Das ganze soll sogar als Fernstudium angeboten werden was manche vermuten lässt, dass es sich im Falle von AB in Wahrheit um genau ein solches gehandelt hat.
11.000€, also 5500€ pro Semester, ist für englische Studiengebühren sogar eher unterer Durchschnitt.
Wer einen Masterstudiengang in Großbritannien machen möchte, muss sich damit anfreunden, noch höhere Gebühren zu zahlen, als die undergraduate Studenten. Wer in Großbritannien lebt zahlt an die 12.000 £ pro Jahr und wer nicht aus dem Vereinten Königreich stammt, zahlt sogar bis zu 20.000 £ pro Jahr, um einen Master zu machen. Die Gebühren können je nach Universität jedoch noch abweichen.
Quelle: https://www.studying-in-uk.org/de/kosten-fuer-ein-studium-in-grossbritannien/

Das Pfund stand damals etwa bei 1.50€ wenn ich mich richtig erinnere.
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Niemand glaubt, dass AB die 11.000,-- € in einer englischen Fabrik verdient hat. Man weiß nicht mal, ob sie wirklich (durchgängig) in London war. Womit wir wieder beim Fernstudium wären.
Muss sie ja auch nicht.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 12:14
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Wegen meines Nicknamens?
Nein, wegen deiner grundsätzlichen Haltung hier im Thread, über AB hinaus.

Aber bevor ich das jetzt mit "Quellen" belegen muss belassen wir es dabei:
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Tatsächlich mache ich das nicht deswegen. Sondern weil ich ein recht tief verwurzeltes Empfinden für Fairness habe.
Ich auch. Und was AB abzieht finde ich unfair, ich fühle mich da als Wähler manipuliert. Da steckt nämlich nichts dahinter, Völkerrecht, Studium, Promotion, alles nur Fake-News aus der Ego-Blase.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Die man übrigens auch aus meinen sonstigen Beiträgen prima hätte ableiten können.
Dann bin ich da zu doof oder du zu glatt. Nein, wird an mir liegen. :D


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 12:14
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Es gibt keine "Praxis" in der Epidemiologie. Epidemiologie ist ein Forschungsberuf, da besteht die "Praxis" aus "am Schreibtisch sitzen, Daten und Studien auswerten, Studien verfassen".
Genau das meinte ich mit "in der Praxis tätig gewesen". Aber ja, ich hätte es wohl anders ausdrücken sollen.

Ersetzen wir "Und er war meines Wissens auch nie in der Praxis als Epidemiologe tätig" durch "Er war meines Wissens nie in der Praxis (gemeint im Sinne der Berufsausübung) mit am Schreibtisch sitzen, Daten und Studien auswerten, Studien verfassen in der Eigenschaft als Epidemiologe tätig".

Ich streite gar nicht ab, dass er über Fachkenntnisse in verschiedenen Bereichen und auch im Bereich Epidemiologie verfügt. Einen entsprechenden Abschluss oder eine berufliche Tätigkeit als Epidemiologe hat er meines Wissens nicht. Stört kaum jemanden - dann sei es so. Ich empfinde es halt als Messen mit zweierlei Maß.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 12:21
Zitat von Lotte49Lotte49 schrieb:Einen entsprechenden Abschluss oder eine berufliche Tätigkeit als Epidemiologe hat er meines Wissens nicht
Können wir das jetzt bitte beenden?
Von 1989 bis 1992 studierte er an der Harvard School of Public Health, wo er 1990 einen Master of Public Health (MPH) mit Schwerpunkten Epidemiologie und Health Policy and Management erlangte
Quelle: Wikipedia: Karl Lauterbach

Nebenbei bemerkt wird das im Bereich der Postgraduierten-Zusatzmaster auch alles ein wenig schwammig, da muss man sich die einzelnen Kursinhalte ansehen, ein "Epidemiologe" könnte sich z.B. auch hinter "Biostatistik", "Disease Modelling", "Public Health Management" oder einem Dutzend anderer Bezeichnungen verbergen, die mir gerade nicht einfallen. Weil "Epidemiologie" sich eben im Wesentlichen aus Gesundheitsstatistik und mathematischer Modellierung zusammensetzt, weswegen z.B. auch auf einmal Physikerinnen oder Bioninformatiker als Experten auftauchen.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 12:25
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Ich auch.
Das kann ich Dir nur schwer glauben.
Wie kannst Du für Fairness sein und gleichzeitig Verleumdungen über einen anderen Menschen verbreiten?
Diese Aussagen waren doch sämtlich falsch. Stell Dir vor, ich würde einfach etwas über Dich erfinden und öffentlich kommunizieren. Selbst wenn du aus anderen Gründen ein kritikwürdiger Mensch wärst - Du wärst dann doch völlig zu Recht entsetzt darüber, dass einfach jemand zu Deinen echten Verfehlungen noch beliebige hinzudichtet.

Natürlich hat Baerbock Fehler begangen - aber das berechtigt doch nicht dazu, zu diesen Fehlen weitere Dinge hinzu zu erfinden!
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Nein, wird an mir liegen.
Na ja, ich hatte mich ja explizit (wörtlich) dazu geäußert, dass ich Baerbock nicht mag. Insofern würde ich Dir in dem Punkt also zustimmen.


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 12:32
Zitat von Lotte49Lotte49 schrieb:Science Health Policy and Management" gemacht hat, was genau genommen kein Studienabschluss in Epidemiologie ist.
Epidemiologie ist ein eigener Studiengang?
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Deine Strohmänner kannst du alleine abfackeln.
Das ist kein strohmann sondern ne schlichte Tatsache der Situation. Ich sehe da häufig das Problem der Betrachtungsweise.
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Lauterbach hat aber zusätzlich noch eine abgeschlossenes Medizinstudium, einen Dr. med. und die Approbation als Arzt. Das wäre so, als wenn Baerbock zusätzlich zum LL.M. noch zwei juristische Staatsexamina hätte. Darüber noch hinaus war Lauterbach auch in relevanten Fachgebieten als Universitätsprofessor berufen. Er hat fast 300 wissenschaftliche Publikationen und 10 Bücher verfasst oder mitverfasst
This..
Großet Unterschied.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 12:39
@kleinundgrün

Ich habe nichts "erfunden" und nicht "verleumdet", ich spreche von meiner Einschätzung/Meinung und die ist nicht so weit hergeholt.

Vielleicht erfahren wir ja noch mehr über "London", ich werde dich dann erinnern (oder du mich ;)).
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Insofern würde ich Dir in dem Punkt also zustimmen.
Das war aber sowas von klar! :D


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 12:46
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Ich habe nichts "erfunden" und nicht "verleumdet", ich spreche von meiner Einschätzung/Meinung und die ist nicht so weit hergeholt
Du hast behauptet, der Abschluss wäre wohl gekauft. Das ist eine unwahre Behauptung - zumindest müsstest Du belegen, dass sie wahr ist.

Stell Dir vor, jemand sagt über Dich:
Der @Cpt.Germanica (aber mit Deinem echten Namen und Dir zuordenbar) hat wohl letztens ein Auto gestohlen.

Wäre nur eine Meinung? Oder wäre das eine ausgesprochen fiese und unfaire Sache? Kannst ja selbst entscheiden. Ich empfände so etwas als erbärmlich.

Edit: Und halte Dich fest: Ich würde in so einem Fall sogar jemanden wie Dich in Schutz nehmen, wo ich mir sagen könnte: "Der hat bestimmt verdient, dass alles mögliche über ihm ausgekippt wird, weil ich ihn auch sonst nicht toll finde."


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 12:52
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Ich habe jetzt schon bei mindestens zwei Bloggern gelesen, dass die "University Of London" ein Witz sein soll. Die bieten verschiedene Abschlüsse anderer Unis an, als Durchlauferhitzer quasi. Die ach so angesehene LSE spielt da mit und nimmt reichlich Geld.
Verlink doch mal bitte eine Quelle dazu.
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Oder wie meine Mutter gesagt hat: "Die soll sich um ihre Kinder kümmern!"
Niedlich.
Zurück in die 50er?


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 12:55
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Von 1989 bis 1992 studierte er an der Harvard School of Public Health, wo er 1990 einen Master of Public Health (MPH) mit Schwerpunkten Epidemiologie und Health Policy and Management erlangte
Es sei nur noch kurz angemerkt, dass er dort auch hätte Epidemiologie studieren können wie z.B. seine Ex-Frau, die zugegebenermaßen und sicher auch nicht zu unrecht in Corona-Fragen nicht unumstritten ist aber offenbar an derselben Uni einen Abschluss in Epidemiologie (Master of Science in Epidemiology) gemacht hat.

https://www.bz-berlin.de/deutschland/karl-lauterbachs-ex-frau-stichelt-gegen-seine-corona-politik

Es scheint so zu sein, dass Herr Lauterbach den Schwerpunkt in "Masters in Public Health" (Gesundheitsökonom) belegt hat, während es eben auch die Möglichkeit gab, den "Master of Science in Epidemiology" (Epidemiologe) zu machen, wie seine Ex.

https://www.hsph.harvard.edu/epidemiology/prospective-students/harvard-epidemiology-degree-program-flowcharts/

Andere mögen es anders sehen und können das gerne tun. Ich betrachte ihn nicht als studierten Epidemiologen und ich hoffe, ich konnte nachvollziehbar machen, warum das so ist.
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Können wir das jetzt bitte beenden?
Gerne.


1x zitiertmelden