Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

21.978 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Grüne ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 00:18
Zitat von StradivariStradivari schrieb:ihrer Funktion als Kandidatin
Für die Grünen als Ganzes ist das doch wunderbar:

Aus den Geschehnissen dieses Jahres lässt sich eine Dolchstoßlegende basteln, die die nächsten 20 Jahre vorhält - so wie Ossiland das bessere Deutschland gewesen ist, wenn nur nicht die böse Treuhand... hätten die Grünen schon 2021 den Kanzler gestellt, wenn nicht damals das internationale Großkapital im Verband mit der hinterlistigen Springerpresse... Kampagne... eigentlich ungeschlagen...

Die harten Nach-Corona-Einschnitte werden sie als absoluter König der starken Opposition gegen eine schwache Regierung verbringen können, anstatt in einer fragilen Koalition mit dem Erzfeind an Profil zu verlieren und für harte Einschnitte verantwortlich zu sein, umweht vom Nimbus der "wahren" Sieger die schmählich betrogen wurden. Wenn du meinst, die Grünenanhänger wären jetzt schon sektenhaft von der Realität entkoppelt, wart mal ab was sich da erst für Legenden bilden wenn sie innerparteilich weiterschmoren ohne dass ihnen noch groß jemand widerspricht - weil es den anderen Parteien dann egal sein kann.

Jetzt so voll ins Messer zu laufen hat sie die 2021er Wahl gekostet, aber die Wahl 2025 gewonnen.

Baerbock, als Person, wird dann allerdings schon lange auf der gleichen Brennsuppen davongetrieben sein, auf der sie auch dahergeschwommen kam.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 00:30
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Für die Grünen als Ganzes ist das doch wunderbar:

Aus den Geschehnissen dieses Jahres lässt sich eine Dolchstoßlegende basteln, die die nächsten 20 Jahre vorhält - so wie Ossiland das bessere Deutschland gewesen ist, wenn nur nicht die böse Treuhand... hätten die Grünen schon 2021 den Kanzler gestellt, wenn nicht damals das internationale Großkapital im Verband mit der hinterlistigen Springerpresse... Kampagne... eigentlich ungeschlagen...

Die harten Nach-Corona-Einschnitte werden sie als absoluter König der starken Opposition gegen eine schwache Regierung verbringen können, anstatt in einer fragilen Koalition mit dem Erzfeind an Profil zu verlieren und für harte Einschnitte verantwortlich zu sein, umweht vom Nimbus der "wahren" Sieger die schmählich betrogen wurden. Wenn du meinst, die Grünenanhänger wären jetzt schon sektenhaft von der Realität entkoppelt, wart mal ab was sich da erst für Legenden bilden wenn sie innerparteilich weiterschmoren ohne dass ihnen noch groß jemand widerspricht - weil es den anderen Parteien dann egal sein kann.

Jetzt so voll ins Messer zu laufen hat sie die 2021er Wahl gekostet, aber die Wahl 2025 gewonnen.

Baerbock, als Person, wird dann allerdings schon lange auf der gleichen Brennsuppen davongetrieben sein, auf der sie auch dahergeschwommen kam.
Nein, nein ...
Die Grünen haben mit dem Gedanken gespielt, auch aufgrund des FFF Hypes , eine Chance auf das Kanzleramt zu haben. Und zwar im Herbst !!!!
Das war auch nach den Umfragewerten letztes Jahr zu erwarten .
Ok , Habeck war mit seiner schwurbeligen Sprache schwer zu vermitteln , dachte man vielleicht u Ladys First war geschmeidig.
So ein Schwachsinn !
2021 ist angesagt


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 01:41
Es ist auch immer noch sehr warscheinlich, dass die Grünen 2021 den Kanzler stellen. Auch wenn ihr das noch nicht sehen könnt.
Nach wie vor hat die Ampel eine Mehrheit. Und wärmer wird es auch.


5x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 02:55
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Und wärmer wird es auch.
wie meinst du das? Auf Corona und sinkende Inzidenzen bezogen? Falls ja - also zum Herbst zu kann das alles wieder ganz anders aussehen.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Es ist auch immer noch sehr warscheinlich, dass die Grünen 2021 den Kanzler stellen
Wenn nicht das Risiko bestünde dass bei solch einer Blenderin Deutschland noch mehr den Bach runter geht, würde ich mich direkt auf dieses Experiment freuen...
bzw. fände es psychologisch gesehen sehr interessant, wie sich die AB so als Kanzlerin machen würde ;)


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 03:49
Zitat von shionoroshionoro schrieb:um 01:41
Es ist auch immer noch sehr warscheinlich, dass die Grünen 2021 den Kanzler stellen. Auch wenn ihr das noch nicht sehen könnt.
Und wie kannst du das sehen?

Deine Prognosen haben bisher immer auf dem Prinzip Hoffnung basiert, und sie waren immer falsch.

Das ist Endsieggeschwafel, nichts anderes.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:shionoro schrieb:
Und wärmer wird es auch.

wie meinst du das?
Er meint, dass sich wieder ein Klimawandelsommer einstellt und die Grünen davon bei der Wahl profitieren.

Man hofft also auf einen Hitzesommer, damit die Grünen die Hitze bekämpfen können.


3x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 03:58
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Man hofft also auf einen Hitzesommer, damit die Grünen die Hitze bekämpfen können.
ach so.
Naja, da wird nicht mehr viel an Hitze kommen. Der Sommer wird wohl eher ins Wasser fallen ;) :D
Da hätten sich dann die Grünen etwas verrechnet ;)


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 04:37
Nachdem ich mich lange geweigert hatte, dem "anti-Baerbock-hype" nachzugeben und mich damit näher zu beschäftigen - ich hatte ja schon mal erwähnt, dass ich sie eigentlich sympathisch finde und sowieso nicht der Meinung bin, eine Bundeskanzler*In müsse unbedingt eine Akademikerin sein - verstört mich nun doch dieser hype um die "Völkerrechtlerin" mit "fast abgeschlossener Dissertation."

Das mit der "Völkerrechtlerin" haben wir ja nun geklärt - AB hat nie Jura studiert und ist demenstprechend auch keine Juristin, weder in Deutschland, noch in England oder sonstwo. Ein LLM ist üblicherweise ein Aufbaustudium mit nett aussehendem Titel, der von Personen mit abgeschlossenem Studium (meist Jura, aber nicht immer) gerne noch erworben wird, weil es eben recht einfach und schnell geht.

Aber die "Promotion," die liegt mir nun doch im Magen. Denn nach den deutschen Promotionsordnungen, wie z.B. der an der FU Berlin, an der sie ja angeblich promovieren wollte, wird als Voraussetzung im Regelfall verlangt, dass man ein abgeschlossenes Studium - und ein Vordiplom ist keineswegs ein solches - vorweisen kann.

Siehe hier § 3: https://www.polsoz.fu-berlin.de/nachwuchsfoerderung/downloads/promo_phil_2018.pdf
(1) Voraussetzung für die Zulassung zum Promotionsverfahren ist der erfolgreiche Studienabschluss in einem für die Promotion wesentlichen Studiengang an
einer Hochschule im Geltungsbereich des Grundgesetzes durch die Ablegung einer Masterprüfung im Umfang von insgesamt – inkl. des zuvor abgeschlossenen
grundständigen Studiengangs – 300 Leistungspunkten oder einer gleichwertigen Prüfung mit mindestens der Gesamtnote „gut“.
Das ist, wie gesagt, der Regelfall, Ausnahmen werden in § 3 ebenfalls besprochen.

Da frage ich mich nun: wie soll ich mir das vorstellen? Da AB überhaupt kein Studium abgeschlossen hat, wie wollte sie promovieren?

Und da kommt mir leider doch inzwischen der Verdacht, dass das alles nur dazu dient, in ihrer offiziellen Biographie, wie hier schon verlinkt, einfach nur "Eindruck" zu machen mit der Formulierung "Doktorandin..." Und das hat ein Geschmäckle, wie man im deutschen Südwesten so sagt.

Na gut, nun wird gesagt, die ganze Diskussion sei ja nur auf Frauenfeindlichkeit zurückzuführen. Hm.
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:"
Das ist der eigentliche Schlag ins Gesicht, aller hart arbeitenden klugen Frauen, die ihre Jobs aufgrund von tatsächlich erbrachter Vorleistung erlangen. Die sich ohne Quote und Regularien zugunsten ihres biologischen Geschlechts, alleine und ohne Wohlfahrtsgepampere ihren Platz an der Sonne erarbeitet haben.
Von daher gibt es keinerlei Grund Frau B. nun auch noch als Frauenrechtlerin zu stilisieren, die etwas für "die Frauen" der Republik getan hätte, wenn man gelassen hätte.
Zitat von StradivariStradivari schrieb:sie tut uns da keinen Dienst .
Das war ein riesiger Fehler.
So sehe ich das auch: das ist ein gewaltiger Bärendienst, den Frau AB hier ihren Geschlechtsgenossinnen erwiesen hat. Ich ärgere mich sehr darüber, da es wirklich unzählige hochqualifizierte Frauen gibt, die sich ihre Titel usw. durch harte Arbeit und überragende Intelligenz mehr als verdient haben. Ich selbst beschäftige einige davon und arbeite oft und gerne mit echten Expertinnen zusammen. Und wenn jetzt wieder ein paar Betonköpfe denken, diese seien ja eh nur "Quotenfrauen," wie AB, finde ich das extrem ärgerlich.

Da blicke ich mit gewissem Wehmut auf die Generation Politiker zurück, die sich nicht schämten, "einfache Arbeiter" gewesen zu sein, und dennoch ihre Aufgaben sehr gut erfüllten, zum Beispiel der frühere hessische Ministerpräsident Holger Börner (SPD), in dessen Biographie es heisst:
Nach dem Besuch der Volks- und Mittelschule erlernte Börner nach dem Zweiten Weltkrieg den Beruf des Betonfacharbeiters. Eigentlich wollte er Journalist werden, entschied sich aber für einen Beruf, bei dem er schneller Geld verdienen konnte. Er engagierte sich schon früh in der Gewerkschaft und war zuletzt Vorsitzender des Betriebsrates eines Kasseler Bauunternehmens, für das er auch als Hilfspolier tätig war.
Wikipedia: Holger Börner

Schade. Vor so einer Biographie habe ich weit mehr Respekt als vor einer Promotion in Hochstapelei.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 04:39
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Man hofft also auf einen Hitzesommer, damit die Grünen die Hitze bekämpfen können.
Oder ihre Flüge, die sie als meistes von den Parteien tätigen.
Das wäre kausal sehr viel näher als Hitze, die Sie mit verursachen...


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 07:50
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Es ist auch immer noch sehr warscheinlich, dass die Grünen 2021 den Kanzler stellen. Auch wenn ihr das noch nicht sehen könnt.
Nach wie vor hat die Ampel eine Mehrheit. Und wärmer wird es auch.
@shionoro

Und wahrscheinlich ist auch der Schultz vor 4 Jahren Kanzler geworden und wir können das alle noch nicht sehen?

Erst mal ist ja die stimmenmäßig größte Partei aufgerufen eine Regierung zu bilden. Das sind nicht die Grünen. Die werden sich irgendwo auf Platz 2-4 einreihen.

Aktuell sieht es nicht gerade nach Rekord Hitze aus. Und sogar wenn die noch kommt wird der Wähler aus einem schönen Urlaub kommen. Der war sogar besonders schön weil er letztes Jahr gar nicht weg konnte und dieses Jahr mehr Geld ausgegeben hat.

Dann steht er mit den letzten Resten der Urlaubsbräune in der Wahlkabine und überlegt ob er eine Partei wählen soll, die ihm das Fliegen sprich den Urlaub verleiden will und entscheidet sich sogar dann dagegen wenn er eigentlich die Grünen weniger unwählbar findet als ich. Da ist ja auch noch diese seltsame Kandidatin.

Selbst wenn eine Ampel eine Mehrheit hätte was ich bis September anzweifle wird die FDP kein Harakiri Experiment mit Baerbock als Kanzlerin unterstützen. Damit macht man sich doch lächerlich.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 08:04
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Deswegen gibt man das ja als "normaler" Politiker an einen Ghostwriter und braucht sich um nichts mehr zu kümmern. Es hilft halt, wenn man nicht den Billigsten der Billigen nimmt, dann begeht der auch keine komischen Urheberrechtsverstöße, sondern arbeitet eben selbst als Autor, nur eben auf fremde Rechnung. Irgendwann kriegt man das "fertige" Manuskript auf den Tisch und liest das mal auf einer Zugfahrt oder im Flieger, und segnet es ab.
@bgeoweh
Das soll auch so ähnlich gewesen sein:
Annalen Baerbock soll das Manuskript geschrieben haben. Dann wurde es einem Ghostwriter übergeben. Der Ghostwriter hatte aber Vorstellungen, die von den Grünen nicht geteilt wurden. Man konnte sich nicht einigen, hat dem Ghostwriter das Buch weggenommen.
Das Team um Baerbock hat das Manuskript dann fertig geschrieben.
In der letzten Markus-Lanz-Sendung gibt ein Journalist zum Besten, was über die Entstehung des Buches darüber "gehört" hat.

Der Journalist bei Lanz war Ulrich Schulte. Schulte hat gute Kontakte zu den Grünen (macht auf mich einen seriösen Eindruck):
Ulrich Schulte, geboren 1974, hat einen einzigartigen Zugang zu den Grünen:
Schulte leitet das Parlamentsbüro der Berliner taz und hat den Aufstieg von Robert Habeck und Annalena Baerbock eng begleitet. Er berichtet seit 2011 über die Partei Bündnis 90 / Die Grünen, hat viele Parteitage besucht und kennt fast alle ihre Spitzenpolitiker persönlich. Vor seiner Zeit im (taz)Parlamentsbüro leitete Schulte drei Jahre lang das Innenpolitik-Ressort der taz. ......
weniger
Quelle: https://www.rowohlt.de/autor/ulrich-schulte-26550

Markus Lanz:
Die betreffende Stelle findet sich ganz am Ende, ab 38:10 min.
Aber die gesamte Diskussion ist sehenswert.

Youtube: Grüne Kanzlerin: Hat Annalena Baerbock noch eine Chance? | Markus Lanz vom 06. Juli 2021
Grüne Kanzlerin: Hat Annalena Baerbock noch eine Chance? | Markus Lanz vom 06. Juli 2021



melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 08:15
@bgeoweh
Ich möchte die Fußnote zum Bericht zu den gequälten Jesidinnen (bei dem Thema sollte sich eigentlich jede "geborgte" Emotiionalität verbieten) ergänzen.
Es wird dann in der Fußnote erweitert auf. Frau B. war tatsächlich verifiziert dort und analog zum eigentlichen Verfasser vom Bericht, liefen auch ihr Tränen über ihre eigenen Wangen.

Unser Kind geht mit ihrer Kitagruppe regelmäßig in die Bibliothek. Ich werde mal erkunden, ob das AB Buch dort schon abgegriffen aussieht. Gibt's eigentlich auch eine Illustration im Buch? So zu den einzelnen Kapiteln? Ralf Schumacher hat bei Twitter einen treffenden Satz
Für ein Buch ist der Preis angemessen. Für ein Ansammlung von Kopien ist der Preis reichlich überzogen.

Seit ich den Slogan der Grünen Jugend NRW zum "Weltmenstruationstag" im Mai 21' wahrgenommen habe bin ich mit den Grünen komplett durch.
Frei nach dem Motto nicht jeder Hund ist ein Dackel, aber jeder Dackel ist ein Hund, heißt es bei der Grünen Jugend: " Nicht jede Person die menstruiert ist eine Frau. Und nicht alle Frauen menstruieren"

Mehr muss man zur Erlöserpartei und deren Thema Klimakrise echt nicht wissen.

@Rick_Blaine
Es ist so, ich arbeite den ganzen Tag mit Frauen, sowohl Angestellte als auch der Großteil meiner Kunden. Keine meiner Angestellten, die ich seit Ca 16 Jahren hatte, ist jemals mit einem geschönten Lebenslauf angetreten. Kleine Aufhübschungen werden meist an ein paar Probetagen erkannt. Das alles ist menschlich und verzeihlich, wenn dann die Leistung nebst anderen Aspekten den Anforderungen entspricht. Und das tut sie in 99%.
Nun ist es bei der Wahl zum Bundeskanzler so, dass der Republik da eben keine Probetage durch die Kandidatin geliefert werden. Wir haben quasi nur den "einen Schuß" und da ist es sehr wichtig Frau Nobody unbekannt auf der großem Bühne gründlich abzuklopfen. Kein gr Unternehmen kann es sich erlauben, eine hoch dotierte Kraft aus dem nichts zu verpflichten um sie dann jahrelang an der Backe zu haben, ohne vorher genau zu hinterfragen.
Aber wir als 80 Millionen sollen ungeprüft ein 4 Jahresrisiko eingehen weil sie zufälligerweise ein biologisch weibliches Geschlecht hat. Weil sie einer Partei entspringt, die so einen nicht zeitgemäßen Quoten Unsinn (Mann Frau) zelebriert.
No way. 2021 mit LGBTQ Pride Monat und der lauten Stimme der bunten Vielfalt, kommen die Grünen mit ihrem 68'er old Scool Nonsens der zwei Geschlechter Auswahl an. Und am Ende konterkarieren sie sich selbst. Das ist so gestrig. Da war Uschi Glas 1971 in der Stern Kampagne ja schon revolutionärer. Frau Baerbock ist kein 2021 Rollenmodell der modernen Frau im besten Alter. Im Gegenteil, sie ist das Abbild von mief und Muff old scool Deutschland. Leben finanziert aus zweiter Hand. Weder bunt noch progressiv. Das Klima bla bla ist kein Zeichen für progressive Denkstrukturen. Das ist nur opportunes Angelerntes Stilmittel.
Als gestandene Frau, die sich alles sehr hart selbst erarbeitet hat ohne akademische Windbeutel oder die "richtige" Herkunft und ohne goldenen Löffel, kann ich nur sagen, Frau Baerbock ist als Rollenmodell oder Mutter Baerbock der Zukunft (eher jetzt schon der Mutti Typ) so unzeitgemäß wie ihre plumpen versuche ihr Leben aufzuhübschen um an ihr Ziel zu kommen.

PS. Der Sommer ist gelaufen, es wurde bereits so vor Monaten von US Meteorologen angekündigt. Verregnet, Kühl durchwachsen. Nennt man Wetterprognose. Blöd für die Grünen, gut für die Wahl.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 09:34
@Cpt.Germanica
Damit es nicht in Vergessenheit gerät, denn ich finde, das waren einfach schwere Anschuldigungen:
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Bitte daher folgendes belegen:
- Titel gekauft
- die London School of Economics and Political Science ist eine Witz-Uni
- Sie musste keine Abschlussprüfung schreiben, bzw. genauer: das Verfahren, wie ihr Abschluss zustande kam, war nicht korrekt.
Würdest du da bitte noch in der einen oder anderen weise Stellung beziehen?


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 09:57
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Es ist auch immer noch sehr warscheinlich, dass die Grünen 2021 den Kanzler stellen. Auch wenn ihr das noch nicht sehen könnt.
Nach wie vor hat die Ampel eine Mehrheit. Und wärmer wird es auch.
Ähem nope..

Die Stellen keinen Kanzler.

Aber klar du musst ja deine "vorhersagen" irgendwie halten.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 10:08
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Und wahrscheinlich ist auch der Schultz vor 4 Jahren Kanzler geworden und wir können das alle noch nicht sehen?

Erst mal ist ja die stimmenmäßig größte Partei aufgerufen eine Regierung zu bilden. Das sind nicht die Grünen. Die werden sich irgendwo auf Platz 2-4 einreihen.

Aktuell sieht es nicht gerade nach Rekord Hitze aus. Und sogar wenn die noch kommt wird der Wähler aus einem schönen Urlaub kommen. Der war sogar besonders schön weil er letztes Jahr gar nicht weg konnte und dieses Jahr mehr Geld ausgegeben hat.

Dann steht er mit den letzten Resten der Urlaubsbräune in der Wahlkabine und überlegt ob er eine Partei wählen soll, die ihm das Fliegen sprich den Urlaub verleiden will und entscheidet sich sogar dann dagegen wenn er eigentlich die Grünen weniger unwählbar findet als ich. Da ist ja auch noch diese seltsame Kandidatin.

Selbst wenn eine Ampel eine Mehrheit hätte was ich bis September anzweifle wird die FDP kein Harakiri Experiment mit Baerbock als Kanzlerin unterstützen. Damit macht man sich doch lächerlich.
Es seiht nicht nach Rekordhitze aus, zumindest hier, aber nach allerlei Meldungen von Naturkatastrophen aus aller Welt schon. Die Frage ist da auch, wie lange die persönlichen Attacken gegen Baerbock tragen. Bis September sind die medial langweilig geworden. So wie das mit Laschet und Spahn irgendwann auch war. Dann braucht man was Neues.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 10:25
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Naja, da wird nicht mehr viel an Hitze kommen.
Glaube ich nicht. Wenn die große Hitze dieses Jahr nicht kommt, obwohl die Prognosen dagegen sprechen, wird sie halt nächstes Jahr kommen.

Und ich weiß ja nicht, ob du es mitbekommen hast, aber in Canada hatten sie gerade eine Hitzekatastrophe mit bis zu + 50 Grad zu verzeichnen, wobei der kleine Ort Lytton durch einen Brand nahezu vollständig zerstört wurde. 2018 ist übrigens gar nicht so lange her, als wir in Deutschland in einer sehr ähnlichen Schleife, die sich Monate lang nicht bewegte, gefangen waren.

In Skandinavien haben sie ebenfalls einen Hitzerekord verzeichnet.

Aber bestimmt ist das alles nur Zufall und so viele Hitzerekorde auf einmal in sehr kurzen Abständen gab es doch schon immer, oder?
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Der Sommer wird wohl eher ins Wasser fallen ;) :D
Da hätten sich dann die Grünen etwas verrechnet ;)
Haha, ist ja alles so lustig, das so viele Menschen durch Hitze gestorben sind und noch sterben werden.

Ich würde mich mit solchen Aussagen nicht so weit aus dem Fenster lehnen, @Optimist! Die Grünen werden am Ende sicherlich nicht als Dumme dastehen, auch wenn es m.E. gerade aus rechtskonservativer Sicht danach aussehen soll!

Aber man kann ja lachen, solange man nicht selbst davon betroffen ist oder wenn man die die viel zu heißen Tage, Wochen und Monate, denen wir ausgesetzt waren und sind einfach mal ausblendet, nicht wahr @Optimist?

Wir sprechen uns wieder wenn uns die nächste Hitzewelle erfasst @Optimist
Ich hoffe du bist dann wieder da und lachst dann immer noch so ;)


5x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 10:27
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Aber bestimmt ist das alles nur Zufall und so viele Hitzerekorde auf einmal in sehr kurzen Abständen gab es doch schon immer, oder?
Und du meinst die Leute sind so drauf.. Wenn man die Grünen wählt hört das auf?

So schwarz weiß denken die nicht


3x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 10:30
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Und du meinst die Leute sind so drauf.. Wenn man die Grünen wählt hört das auf?

So schwarz weiß denken die nicht
Die Leute wählen auch nicht plötzlich dreimal so stark die Grünen, weil's im Sommer warm ist. Auch und gerade dann nicht, wenn es woanders warm ist. Der Durchschnittswähler verfolgt das nicht, das ist ihm einfach egal. Selbst wenn er es über die Nachrichten aufschnappt, ist das wie mit Mehrlingsgeburten in Thailand, Hungersnot in Namibia oder irgendwelchem Promi-Kram: er denkt sich "Mei, Sachen gibt's auf döra Woid" und zappt weiter.

memeOriginal anzeigen (0,6 MB)


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 10:38
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:In Skandinavien haben sie ebenfalls einen Hitzerekord verzeichnet.

Aber bestimmt ist das alles nur Zufall und so viele Hitzerekorde auf einmal in sehr kurzen Abständen gab es doch schon immer, oder
Und? Du tust so als wäre die Alternative ein leugnen des Klimawandels?


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 10:45
Irgendwie witzig, jetzt drehen alle wegen ein wenig Hitze am Rad. In den letzten Wintern, als es einige Kälterekorde gab und man fragte, wie das nun zur angeblichen katastrophalen Erwärmung passt, hiess es von den gleichen Leuten immer, das habe nun nichts mit dem Klimawandel zu tun.

Widdewiddewitt, ich mache mir die Welt, wie sie mir gefällt.

Ich mag's warm, mich stört das nicht. :D :D


4x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

09.07.2021 um 10:46
@Rick_Blaine

Du willst doch nicht den Klimawandel leugnen?

Es geht um Zunahme von Wetterextremen


2x zitiertmelden