Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bündnis 90/Die Grünen

26.043 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Deutschland, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Bündnis 90/Die Grünen

04.08.2021 um 12:43
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:und um die undemokratische Machtanmaßung darüber zu befinden, ob die Wahrnehmung eines Individualrechtes ausreichend gut begründet ist oder nicht.

solche Machtanmaßung !

DAS gab es nichtmal in der DDR
Genau! Innerhalb der DDR konnte man mit seinem Trabbi oder Wartburg dahinknattern, wohin man wollte, wan man wollte und brauchte das nicht beantragen. Und musste sich auch nicht nach einem von der Regierung vorgegebenen Fahrplan mit anderen in einen langsamen und teuren Zug quetschen, wenn man das nicht wollte. Für dieses Recht haben viele dann auch jahrelang gewartet, bis sie ihr ersehntes Auto erhielten.

Und jetzt will eine Partei das abschaffen. Wohlgemerkt, eine Partei deren Berliner Verkehrssenatorin offen sagt, dass individueller Autobesitz abgeschafft werden soll und die selbst aber gerne das Privileg eines Dienstwagens in Anspruch nimmt.

Was die Grünen langfristig wollen nannte man früher einmal "Schollenpflicht." Die Elite darf weiter reisen, der Pöbel hat gefälligst zu Hause zu bleiben.

Vom Fliegen wollen wir gar nicht erst reden. Meilensammeln gibt's in Zukunft nur für grüne Funktionäre.


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

04.08.2021 um 12:45
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Ich finde ja viel belustigender, wenn man sich die Körpersprache von Habeck anschaut nachdem sie ihm ins Wort fällt
Mir geht ja diese ganze Baerbock Häme so ein bisschen auf den Geist, aber über Habecks Gehampel, als sie das mit dem Oderbruch raushaut mußte ich auch lachen.


melden

Bündnis 90/Die Grünen

04.08.2021 um 12:46
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Kommt noch was sachliches?
Für schlechte Witze brauchst du mich nicht adden.
1. ich habe dich zitiert und das ist wohl nicht verboten in diesem Forum. Geaddet habe ich dich nicht und habe es auch nicht vor zu tun.

2. Das war sachlich. Du kannst dir gerne meine Meinung dazu merken.
Ich reite dann an deinem E- Roller vorbei. Der leer und ohne Aussicht auf eine Ladestation an der Seite steht.


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

04.08.2021 um 12:50
habe gerade folgendes in einem Whatsapp-Witz gelesen:
jetzt Grün zu wählen um das Land zu retten, ist genauso sinnvoll wie ein halbes Brathähnchen zum Tierarzt zu bringen
Genau, das ist zwar als Witz gedacht, aber da ist schon was dran.

Nun kommt sicherlich: irgendwer muss doch mit dem Retten anfangen.
Da sage ich dann: es ist zu spät, das hätten sich Alle - auch die Grünen - viele Jahre früher überlegen sollen.


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

04.08.2021 um 12:51
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Die Entscheidungen waren da wohl auch recht willkürlich.
Aber das wird jetzt doch bisschen off topic.
die Entscheidung richtete sich nach dem Grad der Verwandschaftl Beziehung und dem Alter sowie der Staatstreue der antragstellenden PErson. Für die Überwachung der Staatstreue gab es ein eigenes Ministerium, nannte sich Staatsicherheit und hatte hunderttausende inoffizielle Denunzianten-mitarbeiter.
Wollen wir , will das die Bundesrepublik Detuschland , wirklich wiederholen (mit oder ohne entsprechendes Ministerium)?

übrigens, grad reingehört in

https://www.merkur.de/politik/bundestagswahl-gruenen-annalena-baerbock-saarland-saarbruecken-hubert-ulrich-wahlkampf-kellner-90899261.html

Die Grünen wollen Hausbesitzern einen BONUS zahlen...
Fein für Vonovia und die Aldibrüder (oder sind die schon tot, dann ihre Erben)

der arme Rentner zahlt die immer teurer werdende Energie und die Grünen geben die sauer vom Mund abgesparten Groschen aus für Reiche ;) und die Radfahrenden Großstädter

Umverteilung von unten nach oben würde ich das nennen
FDP-Chef Christian Lindner nannte das Programm „ein bürokratisches Geflecht voller Verbote“. Die Grünen würden „in der Not ihres Wahlkampfes“ für ihre Kernklientel „alle Register der Verbotsorgel ziehen“. Das Programm bleibe zudem „leider gebunden an linke Vorstellungen des Gesellschaftsumbaus“ und blende wirtschaftliche Folgen aus. „Staatlich gelenkte Klimapolitik ist teurer als ein Modell, das auf neue Technologien und marktwirtschaftliche Anreize setzt“, warnte der FDP-Politiker.
Quelle: https://www.tagesspiegel.de/politik/sofortprogramm-fuer-erste-100-tage-gruene-fordern-klimaschutzministerium-mit-veto-recht/27478106.html
zum Glück gibts noch politische Alternativen die weder von Panikreaktionen auf die eigene Angstmacherei (Grüne) noch Ideologischer Steinzeit(Linke) oder Hass (AfD) geprägt sind


melden

Bündnis 90/Die Grünen

04.08.2021 um 12:51
Zitat von KrautwurmKrautwurm schrieb:Das war sachlich
Alles klar, weiss ich Bescheid.
Definition von Sachlichkeit scheint recht individuell.
Zitat von KrautwurmKrautwurm schrieb:ich habe dich zitiert und das ist wohl nicht verboten in diesem Forum
Verboten...?
Ich hab dir nichts verboten.
Das war ein Hinweis.


Ja, zitiert, nicht geaddet.
Mea culpa.


melden

Bündnis 90/Die Grünen

04.08.2021 um 12:55
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Da sage ich dann: es ist zu spät, das hätten sich Alle - auch die Grünen - viele Jahre früher überlegen sollen.
Haben die Grünen das nicht schon viele Jahre früher überlegt?


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

04.08.2021 um 12:58
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Haben die Grünen das nicht schon viele Jahre früher überlegt?
aber vielleicht nicht so wehement wie jetzt (wo sie eine KK stellen)?
Und wenn schon - es zählt der Ist-Zustand und da ist meine Meinung: es ist leider schon zu spät - es ist schon 5 nach 12 - nicht mehr umkehrbar. Und von D aus schon gar nicht.


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

04.08.2021 um 13:02
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Wohlgemerkt, eine Partei deren Berliner Verkehrssenatorin offen sagt, dass individueller Autobesitz abgeschafft werden soll und die selbst aber gerne das Privileg eines Dienstwagens in Anspruch nimmt.
du meinst doch sicher die GRÜNE , die Wert darauf legt, nur Fahrrad zu fahren und die auf Fotos von Falschparker schon mal Flammen montiert und damit mMn auch ihre Sympathie mit Autoabfacklern bekundet?


2Original anzeigen (0,2 MB)
https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/monika-herrmann-kreuzbergs-buergermeisterin-postet-autos-mit-flammen-76604810.bild.html

aber schaust du hier:

https://kleineanfragen.de/berlin/17/18563-wie-fahren-die-berliner-buergermeister-innen-durch-unsere-stadt.txt

Frage:
Schriftliche Anfrage


der Abgeordneten Silke Gebel (GRÜNE)

vom 17. Mai 2016 (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 18. Mai 2016) und Antwort


Wie fahren die Berliner Bürgermeister*innen durch unsere Stadt?


Die Drucksachen des Abgeordnetenhauses sind bei der Kulturbuch-Verlag GmbH zu beziehen.
Hausanschrift: Sprosserweg 3, 12351 Berlin-Buckow · Postanschrift: Postfach 47 04 49, 12313 Berlin, Telefon: 6 61 84 84; Telefax: 6 61 78 28.
Antwort:
Friedrichshain-

Kreuzberg

Monika

Herrmann
Entfällt
...
Die Beantwortung der Fragen erfolgt nach gegenwärtigem
Stand.
Frage:
2. Wie oft werden die personengebundenen Fahrzeuge

der Bezirke neu angeschafft?
Antwort:
Friedrichshain-

Kreuzberg
Entfällt, siehe Antwort zu Frage Nr. 3.
Frage:
3. Welche Fahrzeuge stehen in der Beschaffungsliste,

aus der die Stadträt*innen auswählen können?

a) Stehen auch Elektrofahrzeuge (Pedelec oder Elektroautos
) zur Verfügung?

b) Wenn Nein, warum nicht?

c) Stehen auch Dienstfahrräder zur Verfügung?

d) Wenn Nein, warum nicht?
Antwort:
Friedrichshain-

Kreuzberg

Im Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg gibt es seit der Wahl von Dr. Franz Schulz

(B90/Grüne) zum Bezirksbürgermeister Ende 2006 keine personengebundenen Dienstfahrzeuge
. Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann (B90/Grüne) nutzt für die Fortbewegung
im Bezirk und in Berlin ein Fahrrad oder das Angebot des öffentlichen Personennahverkehrs
.



1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

04.08.2021 um 13:05
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Die Fütterung hat begonnen.
Finde ich jetzt nicht sonderlich erwähnenswert. Orientierungsschwierigkeiten haben viele, die Feinheiten von irgendwelchen Naturschutzgebietsbezeichnungen haben auch die Wenigsten auf dem Schirm... es spricht höchstens für eine etwas unsaubere Terminvorbereitung, aber meine Güte, "Sünden" auf dem Niveau hat jetzt wirklich jeder Politiker irgendwo auf dem Buckel.


melden

Bündnis 90/Die Grünen

04.08.2021 um 13:16
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:du meinst doch sicher die GRÜNE , die Wert darauf legt, nur Fahrrad zu fahren und die auf Fotos von Falschparker schon mal Flammen montiert und damit mMn auch ihre Sympathie mit Autoabfacklern bekundet?
Ich meinte die Kollegin, Regine Günther, die gleich auf zwei Dienstwagen zugreifen kann und tut, aber dem Pöbel das Autofahren gar nicht mehr zugestehen will.

Aber da sind Grüne wohl generell gleicher als andere: die einen sammeln Vielfliegermeilen auch auf Kurzstrecken, die anderen nutzen Dienstwagen, Hauptsache der Normalbürger darf das in Zukunft nicht mehr oder kann es sich nicht mehr leisten.


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

04.08.2021 um 13:18
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Hauptsache der Normalbürger darf das in Zukunft nicht mehr oder kann es sich nicht mehr leisten.
interessant wäre es mal, ob man sich dann überhaupt auch noch E-Bikes leisten könnte, wenn der Strom vielleicht immer teurer würde?
Ich habe jedenfalls leider keine Hoffnung, dass der mal wieder billiger wird - auch nicht wenn die Grünen an der Macht wären - eher im Gegenteil.


2x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

04.08.2021 um 13:21
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Ich habe jedenfalls leider keine Hoffnung, dass der mal wieder billiger wird - auch nicht wenn die Grünen an der Macht wären - eher im Gegenteil.
Aber mit welcher begründung? Es gibt meines wissens nach keine Expertenschätzungen, die glauben, dass die Pläne der Grünen den Strom teurer machen.

https://www.wiwo.de/politik/deutschland/energiewende-gruenen-spitze-will-oekostrom-umlage-schon-in-diesem-jahr-senken/25774848.html
Die Grünen wollen Strom bald deutlich billiger machen, um die Wirtschaft nach der Coronakrise wieder anzukurbeln. „Zur Unterstützung von Selbstständigen, mittelständischen Unternehmen sowie Bürgerinnen und Bürgern sollte die EEG-Umlage um fünf Cent je Kilowattstunde gesenkt werden, also um rund 75 Prozent“, schrieben die Parteichefs Annalena Baerbock und Robert Habeck in einem Beitrag für die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“.

Der Strompreis würde dadurch um etwa ein Sechstel sinken. Die beiden Grünen-Vorsitzenden verwiesen darauf, dass dann auch Elektroautos, Wärmepumpen oder Wasserstoff-Anwendungen wirtschaftlicher würden. Das bringe auch einen „Innovationsschub“.

Zudem soll es verbesserte Abschreibungsmöglichkeiten und Direktzuschüsse etwa für den Aufbau einer Wasserstoffindustrie geben. Damit hätten Bürger und Unternehmen nach Berechnung der Grünen bis Ende nächsten Jahres insgesamt 22 Milliarden Euro mehr zur Verfügung.



1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

04.08.2021 um 13:24
Zitat von OptimistOptimist schrieb:aber vielleicht nicht so wehement wie jetzt
Vehement schreibt man mit einem ''V'' wie Viktor. Aber Fehler machen wir alle mal. Man ist ja auch Mensch, nicht wahr, @Optimist? ;)
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Baerbock hat genug Futter und gibts bereitwillig ;)
Nicht nur Baerbock. Manch einer ihrer Basher:innen gibt ebenfalls bereitwillig genug Futter :D
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Ich finde ja viel belustigender, wenn man sich die Körpersprache von Habeck anschaut nachdem sie ihm ins Wort fällt :D
Der Gute hat's aber auch wirklich nicht leicht mit ihr :D
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:solche Machtanmaßung
...gab's noch nie. Teufel aber auch. Die bösen Grünen toppen aber auch alles in manch einer Bubble.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:es ist leider schon zu spät
Daher sollte man alle Bemühungen, um den sehr schnell voranschreitenden Klimawandel auszubremsen, sofort stoppen, wenn Pessimisten dieser Meinung sind.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Und von D aus schon gar nicht.
Stimmt, ohne China geht gar nichts. Also, Hände in die Taschen und zugucken, wie der Planet Erde zur zweiten Venus wird. Mehr können wir Deutschen eh nicht machen.


2x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

04.08.2021 um 13:35
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Die bösen Grünen toppen aber auch alles in manch einer Bubble.
nee nee, nicht nur in einer Bubble, sondern in der Realität :)
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Stimmt, ohne China geht gar nichts.
scheint wirklich so - leider.
Wenn man Waren kauft, hat man heutzutage schwupp-die-wup "made in China".
Wenn es wenigstens nicht oftmals so chemisch riechen würde, hätte ich gar nichts dagegen.
Darum könnten sich vielleicht die Grünen auch mal kümmern, den Chinesen (oder auch anderen Herstellern) mal auf die Finger sehen, was so alles bei der Herstellung verzapft wird?
Ich meine, gehts denn nur noch um CO2 und alle anderen Schadstoffe sind außen vor für die Grünen?

@shionoro
dir antworte ich später, muss jetzt erst mal weg.


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

04.08.2021 um 13:59
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Wenn man Waren kauft, hat man heutzutage schwupp-die-wup "made in China".
Wenn es wenigstens nicht oftmals so chemisch riechen würde, hätte ich gar nichts dagegen.
Darum könnten sich vielleicht die Grünen auch mal kümmer
Du bist also nicht in der Lage, eigene Kaufentscheidungen bei Waren, die du nicht kaufen willst zu treffen...?


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

04.08.2021 um 14:35
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Nicht nur Baerbock. Manch einer ihrer Basher:innen gibt ebenfalls bereitwillig genug Futter :D
Atrox schrieb:
@peekaboo

Mag ja sein, aber die Allerwenigsten von denen sind 'Bereit weil ihr es seid'.

An einem Forum teilzunehmen erfordert weniger Expertise und Sorgfalt als das faktisch höchste Amt im Staat. Daher verbietet sich der Vergleich.

Ein alter Mann im Rollstuhl kann ja auch ein Fußballspiel scheisse finden, ohne es besser machen zu können.


melden

Bündnis 90/Die Grünen

04.08.2021 um 15:42
Zitat von kurzschlusskurzschluss schrieb:Du bist also nicht in der Lage, eigene Kaufentscheidungen bei Waren, die du nicht kaufen willst zu treffen...?
Doch schon, aber wenn man vorwiegend nur noch "made in China" antrifft, wird das schwer, wenn man bestimmte Produkte braucht.

Nur mal ein Beispiel: als es noch nicht so viele Maske gab und diese an ältere Leute kostenlos verteilt worden waren (also diesen Zeitpunkt meine ich), ging ich von Apotheke zu Apotheke und fand überall nur "m.in Ch." (und die hatten alle einen mehr oder weniger chemischen Geruch -> ich schrieb davon im Maskenthread - ich hatte diesen Prudukten ja eine Chance geben wollen, aber meine Erfahrung lehrte mich nun, sowas nicht mehr aus chinesischer Produktion zu kaufen).
Irgendwann hatte ich dann doch mal Glück und bekam welche aus deutscher Produktion (die rochen neutral).


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

04.08.2021 um 15:55
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Doch schon, aber wenn man vorwiegend nur noch "made in China" antrifft, wird das schwer, wenn man bestimmte Produkte braucht.
Es ist ja oft auch nicht möglich vergleichbare Ware aus deutscher oder europäischer Produktion zu ähnlichen Preisen zu erwerben.

Daher halte ich mich da immer ein wenig zurück.

Es ist doch einfach Fakt das Turnschuhe zum Beispiel von Aldi oder Lidl nicht die gleiche Qualität haben können wie die von mir bevorzugten aus der mecklenburgischen Produktion stammenden von Lunge. Die kann aber einfach nicht jeder bezahlen, ich glaube vor allem kinderreiche Familien oder Rentner nicht. Von H4 Empfängern ganz zu schweigen. Mit der Erhöhung des Mindestlohns wird das noch viel mehr Produkte betreffen. Das vergisst man bei den Grünen gern mal. Ist das gleiche wie beim Fleisch. Stimmt muss man nicht jeden Tag dringend haben, aber Bio Gemüse gibt es auch nicht geschenkt. Ich schaue jetzt nicht so auf Preise, glaube aber nicht das vegetarisches Essen viel günstiger als Fleischgerichte sind


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

04.08.2021 um 16:04
Zitat von Johannes620Johannes620 schrieb:Es ist doch einfach Fakt das Turnschuhe zum Beispiel von Aldi oder Lidl nicht die gleiche Qualität haben können wie die von mir bevorzugten aus der mecklenburgischen Produktion stammenden von Lunge. Die kann aber einfach nicht jeder bezahlen, ich glaube vor allem kinderreiche Familien oder Rentner nicht. Von H4 Empfängern ganz zu schweigen. Mit der Erhöhung des Mindestlohns wird das noch viel mehr Produkte betreffen. Das vergisst man bei den Grünen gern mal. Ist das gleiche wie beim Fleisch. Stimmt muss man nicht jeden Tag dringend haben, aber Bio Gemüse gibt es auch nicht geschenkt. Ich schaue jetzt nicht so auf Preise, glaube aber nicht das vegetarisches Essen viel günstiger als Fleischgerichte sind
wie recht du hast.
An diesen Aspekt hatte ich auch vorhin schon gedacht, wollte aber mein Post nicht damit überfrachten.
Danke dass DU es jetzt zur Sprache gebracht hast :)
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Ich habe jedenfalls leider keine Hoffnung, dass der mal wieder billiger wird - auch nicht wenn die Grünen an der Macht wären - eher im Gegenteil.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Aber mit welcher begründung? ....
Aus deinem Link:
Die Grünen wollen Strom bald deutlich billiger machen,...
Zur Unterstützung von Selbstständigen, mittelständischen Unternehmen sowie Bürgerinnen und Bürgern sollte die EEG-Umlage um fünf Cent je Kilowattstunde gesenkt werden, also um rund 75 Prozent
"deutlich billiger"?
5 Cent sind in meinen Augen keineswegs deutlich. Und 75% sind das doch auch nicht?
Ich gehe von einem derzeitigem Strompreis aus von ca. 22-25 Cent (dort wo ich wohne).
Insofern sind 5 Cent zwar billiger aber nicht gerade deutlich billiger.


1x zitiertmelden