Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bündnis 90/Die Grünen

25.903 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Deutschland, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Bündnis 90/Die Grünen

07.08.2021 um 17:16
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Verantwortung
Heißt Menschen zu unterstützen eigenverantwortlich leben zu dürfen, nicht möglichst vielen Verboten unterworfen zu werden.

Und vor allem EHRLICHKEIT


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

07.08.2021 um 17:17
@EinElch

Aaaaach, jetzt geht es darum, ob man im alleingang etwas entscheiden kann? Auf einmal?

Klar, die FDP setzt sich aktiv gegen Tierschutz ein, aber natürlich ist das nicht schlimm. Jetzt ist es plötzlich eigenverantwortung von anderen leuten, aber bloß nicht das ureigene verhalten der FDP die DU dann wählst, aber gleichzeitig was von Tierquälerei erzählst und vom Hofladen.

Und da siehst du nicht die Doppelmoral? Du bist doch gerade nur sauer darüber, dass du enttarnt worden bist.

Die Grünen stehen für Tierschutz. Die Linke und zu einem geringeren Teil die SPD tun es auch. Wenn es dir ernst mit Tierschutz wäre, würdest du eine von diesen Parteien wählen. Aber nein: Du wählst eine Partei, die aktiv Tierschutz verhindern will, sollte sie mehr Einfluss bekommen.
Und das willst du dir jetzt schönreden.
Zitat von Johannes620Johannes620 schrieb:Heißt Menschen zu unterstützen eigenverantwortlich leben zu dürfen, nicht möglichst vielen Verboten unterworfen zu werden.

Und vor allem EHRLICHKEIT
Ehrlich ist es, wenn man offen sagt, dass irgendwelche einzelnen die Bioprodukte kaufen den tieren nicht helfen werden. Und der umwelt und den menschen auch nicht.


4x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

07.08.2021 um 17:29
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Wenn es dir ernst mit Tierschutz wäre
Tierschutz ist nicht mein vorrangiges Bedürfnis bei meiner Wahlentscheidung, was willst du hören?
Soll ich wegen einem Punkt, in dem ich die Grünen womöglich sogar besser fände, die wählen, obgleich ich ihre restliche Politik verfehlt finde?

Ist Käse, weißt du auch. Meine Wahlentscheidung basiert nicht auf singulären Befindlichkeiten in diesem und jenem Punkt, sondern einem stimmigen Gesamtkonzept.

Und da kann ich akzeptieren, dass die ohnehin nicht von heut-auf-morgen verschwindende Massentierhaltung auch weiterhin viele Menschen mit günstiger Nahrung versorgt.

(Nebenbei ist das Beispiel einer schlagenden Springreiterin nicht vergleichbar mit Massentierhaltung).


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

07.08.2021 um 17:29
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Aber nein: Du wählst eine Partei, die aktiv Tierschutz verhindern will, sollte sie mehr Einfluss bekommen.
Sehe ich so nicht, das aktiv Tierschutz verhindert werden soll.

https://www.fdp.de/sites/default/files/import/2021-01/92358-2021-01-25-buvo-marktwirtschaft-kann-tierschutz.pdf

Aber die FDP ist zwar eine feine Möglichkeit zu derailen... es geht in diesem Thread aber um eine andere Partei.


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

07.08.2021 um 17:33
Zitat von Johannes620Johannes620 schrieb:Mir muss niemand das Autofahren verbieten, ich nutze es eingeschränkt, ich kaufe Schuhe und Mode aus nachhaltiger Produktion, schaue ob wenigstens Tariflöhne gezahlt werden wo ich Einkäufe tätige . Vollkommen selbstbestimmt.
Da brauche ich keine Partei die mir erzählt was gut für mich ist. Das kann ich selbst entscheiden, und dabei auch Verantwortung für meine Mitmenschen tragen.
Wahrscheinlich erziehst du auch noch deine Kinder selbst und bindet dir die Schnürsenkel, ohne auf eine politisch korrekte Anweisung mit dreiunfuffzig genderstern en zu warten..

Ich dachte, ich sei der einzige Exot hier, aber wir sind viel, viel mehr 😉
Zitat von Johannes620Johannes620 schrieb:Ich achte bei meiner Wahl darauf das Rahmenbedingungen geschaffen werden das auch unschuldig Benachteiligte am Leben teilhaben können, ein vernünftiger sozialer Ausgleich geschaffen wird und FREIHEIT beibehalten wird.
Metoo.... Oder darf man das nicht dafuer verwenden? Egal, noch haben die Gruenen keine Regel dafuer aufgestellt
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Klar, die FDP setzt sich aktiv gegen Tierschutz ein, aber natürlich ist das nicht schlimm.
Den Beleg liefert du bitte umgehend im fdp thread!
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Ehrlich ist es, wenn man offen sagt, dass irgendwelche einzelnen die Bioprodukte kaufen den tieren nicht helfen werden. Und der umwelt und den menschen auch nicht.
Ehrlich ist es, wenn man offen sagt, dass irgendwelche einzelnen laender die co2 freien Strom nutzen, der Umwelt nicht helfen werden und den menschen auch nicht.


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

07.08.2021 um 17:40
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:Ich dachte, ich sei der einzige Exot hier, aber wir sind viel, viel mehr 😉
Ich glaube es sind mindestens 50% der deutschen Bevölkerung.

Diese Verbietomanie kommt nmM doch nur von Menschen die meinen die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben, aber einfachste Zusammenhänge nicht erfassen können (wollen)

Bei den Grünen gibt es einige wirklich vernünftige Leute allerdings haben auch total Unfähige viel zu sagen, siehe Berlin, daher für mich unwahlbar.


melden

Bündnis 90/Die Grünen

07.08.2021 um 17:43
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Nein, weil ich nicht die chance bekommen hätte, diese fähigkeiten unter beweis zu stellen, wenn ich am anfang nicht ein bisschen hochgestapelt hätte (nichts illegales, wohlgemerkt, aber eben doch absurde interpretation von angeblichen Leistungen).
Das entschuldigt nichts, Du hast den Job durch Betrug bekommen und ihm jemanden weggenommen, der ehrlich war. Dafür gibt es keine Ausreden, es spielt keine Rolle, ob Du den Job gut machst

Was die Grünen angeht, stimm ich @Johannes620 zu, es gibt einige vernünftige Leute und Ideen, die auch gebraucht werden. Leider steht sich die Partei durch so einige haarsträubende Ideen und Taten selbst im Weg


2x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

07.08.2021 um 18:06
Zitat von EinElchEinElch schrieb:Tierschutz ist nicht mein vorrangiges Bedürfnis bei meiner Wahlentscheidung, was willst du hören?
Soll ich wegen einem Punkt, in dem ich die Grünen womöglich sogar besser fände, die wählen, obgleich ich ihre restliche Politik verfehlt finde?

Ist Käse, weißt du auch. Meine Wahlentscheidung basiert nicht auf singulären Befindlichkeiten in diesem und jenem Punkt, sondern einem stimmigen Gesamtkonzept.

Und da kann ich akzeptieren, dass die ohnehin nicht von heut-auf-morgen verschwindende Massentierhaltung auch weiterhin viele Menschen mit günstiger Nahrung versorgt.

(Nebenbei ist das Beispiel einer schlagenden Springreiterin nicht vergleichbar mit Massentierhaltung).
Nein. Du bist da nicht integer und das weißt du auch.
Was macht dich denn besser als die springreiterin? Für die war das Tierwohl in der Wettkampfsituation keine priorität. So redest du dich ja raus, wenn du eine partei wählst, die aktiv mit ihrer politik weiter tierquälerei erlauben will. Du machst es genau wie sie, priorisierst andere Sachen vor tierwohl 8was denn eigentlich) aber stellst dich als unheimlich integer dar, weil du ja im hofladen kaufst.
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Aber die FDP ist zwar eine feine Möglichkeit zu derailen... es geht in diesem Thread aber um eine andere Partei.
Genau, um die Grünen, die Tierwohlmäßig die vorreiter sind, weil sie nicht solche Lügenmärchen wie die FDP erzählen. Der geht ihr ja auf den leim, weil sie ein paar nette worthülsen ins parteiprogram schreiben, die aber nicht zu einer ernsthaften tierwohlverbesserung führen werden und auf anderer seite aktivi verhindern, dass man lobbyisten beikommt.

"Auf den Markt setzen" heißt halt in dem fall, dass man nicht vor hat, etwas zu machen und die, die das wollen, daran hindert.


2x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

07.08.2021 um 18:08
Zitat von abberlineabberline schrieb:Das entschuldigt nichts, Du hast den Job durch Betrug bekommen und ihm jemanden weggenommen, der ehrlich war. Dafür gibt es keine Ausreden, es spielt keine Rolle, ob Du den Job gut machst

Was die Grünen angeht, stimm ich @Johannes620 zu, es gibt einige vernünftige Leute und Ideen, die auch gebraucht werden. Leider steht sich die Partei durch so einige haarsträubende Ideen und Taten selbst im Weg
Wem denn? Den hätte keiner bekommen, der ehrlich wäre. Natürlich spielt es eine Rolle, ob ich den Job gut mache. Das spielt sogar die Hauptrolle.

Wie gesagt, geh mal ein jahr lang ehrlich auf Jobsuche und werd nicht mal vorgelassen, überhaupt dich beweisen zu können und guck dir an, dass alle um dich herum ein bisschen tricksen und dann was finden. Und wenn du das auch machst, kriegst du auch relativ schnell was und siehe da, offenbar reicht auch deine Leistung.

Dass du da die einzelperson angreifst und nicht das system, ist einfach nicht ehrlich.
Ich sagte es schon vorher: In der Situation würdest du es entweder genauso machen, oder aufgeben und dir eine andere Tätigkeit suchen.


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

07.08.2021 um 18:16
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Was macht dich denn besser als die springreiterin?
Naja, ich schlage keine Tiere.
Dachte, das wäre offensichtlich :D

Aber in einer Welt, in der Betrügen okay ist, ist wohl "Nicht die richtige Partei wählen" gleichbedeutend mit Tieresmisshandlung, damit kann ich umgehen, denn ich lebe in dieser Welt nicht.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Du machst es genau wie sie, priorisierst andere Sachen vor tierwohl 8was denn eigentlich)
Beispielsweise der Umgang mit dem Klimawandel und Coronapandemie. Und Waffenrecht.
Oder ist Tierschutz für dich DAS Thema überhaupt? Bezweifle ich, also was für einen Strohmann brennst du hier ab?
Zitat von shionoroshionoro schrieb:aber stellst dich als unheimlich integer dar, weil du ja im hofladen kaufst.
Ähm, ich habe mich nicht integer dargestellt, sondern auf deine ziemlich gläserne
Zitat von shionoroshionoro schrieb:bist auch bereit, ggf. mehr zu bezahlen am Ende für Tierprodukte?
Frage bejahend geantwortet. Du scheinst etwas mett zu sein, dass du mich nicht drangekriegt hast :D

Lel, Realitätsverweigerung ist stark in dir :D
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Auf den Markt setzen" heißt halt in dem fall,
dass der Konsument eigenständig entscheidet, was er isst. Der Trend weg vom Billigfleisch ist längst da. Bauerngut, für meiner Haustür, ist extremen öffentlichen und zivilen Druck ausgesetzt, weil die ein Hochregallager bauen wollen.

Du willst ja nur, dass dir jemand sagt, was gut und was schlecht ist, weil du offenkundig nicht in der Lage bist, das selbst zu unterscheiden.

Da ist man bei der Grünen Partei halt genau richtig.


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

07.08.2021 um 18:18
Zitat von shionoroshionoro schrieb:weil sie nicht solche Lügenmärchen wie die FDP erzählen. Der geht ihr ja auf den leim, weil sie ein paar nette worthülsen ins parteiprogram schreiben,
Weil Du Dich ziemlich weit aus dem Fenster lehnst mit Deinen Behauptungen, baue ich das mal entsprechend um:

Lügenmärchen hast Du wohl auch, nach eigener Darstellung, dazu benutzt um einen Job zu ergattern. Deine Arbeitgeber sind Dir auf den Leim gegangen... weil Du ein paar nette Überhöhungen in Deinen Lebenslauf geschrieben hast.

Ich sag mal so: Wer im Glashaus sitzt..... Du verstehst.


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

07.08.2021 um 18:24
Zitat von abberlineabberline schrieb:Du hast den Job durch Betrug bekommen
Eigentlich sollte so Leute, die immer wieder den Grünen unterstellen, übermoralisch zu sein - was ich übrigens genauso unter Betrug, Gaunerei, Schwindelei, Schummelei einordnen würde - mit so einem Betrug doch eigentlich vollkommen fine sein, oder?

Manchmal weiß man bei solchen Leute gar nicht mehr, was noch richtig oder falsch ist. Verhält man sich moralisch, wird einem Übermoral vorgeworfen, verhält man sich unmoralisch, sind sie empört und fuchteln mit ihrem moralischen Zeigefinger in der Gegend rum.


melden

Bündnis 90/Die Grünen

07.08.2021 um 18:29
Zitat von EinElchEinElch schrieb:Naja, ich schlage keine Tiere.
Dachte, das wäre offensichtlich :D
Nein, du wählst aber parteien, die aktiv verhindern, dass milliarden von tieren weniger gequält werden. UNd siehst da auch gar kein Problem drin, im schlagen eines Tieres für Leistungssport siehst du aber ein Problem. Das ist nicht integer.
Zitat von EinElchEinElch schrieb:Beispielsweise der Umgang mit dem Klimawandel und Coronapandemie. Und Waffenrecht.
Oder ist Tierschutz für dich DAS Thema überhaupt? Bezweifle ich, also was für einen Strohmann brennst du hier ab?
Auch beim Thema Umweltschutz sind die Grünen absolute vorreiter, wenn man wissenschaftler fragt (von den großen deutschen parteien jedenfalls), die als eine der wenigen überhaupt ernsthaft ein halbwegs akzeptables Klimaziel verfolgen.
Auch da ist die FDP eine Partei, die sich gegen die Wissenschaft stellt.
Zitat von EinElchEinElch schrieb:Frage bejahend geantwortet. Du scheinst etwas mett zu sein, dass du mich nicht drangekriegt hast
IM Hofladen zu kaufen heißt nicht, ernsthaft mehr für Tierprodukte zu zahlen. Da ich nicht annehme, dass dein gesamter Tierprodukt konsum aus dem Hofladen zu stande kommt. Oder kaufst du nichts beim Bäcker und nutzt anderweitig Tierprodukte?
Das sind alles sachen, die sich eigentlich deutlich verteuern müssten und die wir jetzt nur so billig anbieten können, weil wir tiere quälen.

Daran wollen die Grünen etwas ändern. Die FDP will das nicht.
Zitat von EinElchEinElch schrieb:dass der Konsument eigenständig entscheidet, was er isst. Der Trend weg vom Billigfleisch ist längst da. Bauerngut, für meiner Haustür, ist extremen öffentlichen und zivilen Druck ausgesetzt, weil die ein Hochregallager bauen wollen.

Du willst ja nur, dass dir jemand sagt, was gut und was schlecht ist, weil du offenkundig nicht in der Lage bist, das selbst zu unterscheiden.

Da ist man bei der Grünen Partei halt genau richtig.
Das ist wieder typisch liberaler selbstbetrug und selbstbeweihräcuherung. Freiheit heißt hier, andere quälen zu dürfen und sich selbst ein bisschen besser zu fühlen, weil man es nicht ganz so schlimm macht, wie man könnte.
Ein paar bio produkte hier und da machen überhaupt nichts aus für das Tierwohl.

In den letzten zehn Jahren stieg der Marktanteil von Bio Produkten von 4% auf 6%, also satte 2%. Und das ist kein exponentielles,s ondern lineares Wachstum. Wenn wir so weitermachen, haben wir in 100 Jahren einen Marktanteil von 26%.... Jo... Und da vergessen wir sogar, dass nicht alles, wo Bio drauf steht, auch bio ist.

Mit 'der Markt regelt' wirst du weder die Klimakrise bewältigen, noch Tierquälerei unterbinden. Dafür braucht man ernsthafte reformen, die auch verbote, mindestens aber feste gesetzliche regelungen beinhalten.

Das machen die Grünen. Du dagegen redest dir nur ein, man könne auch ohne Verbote, und lässt fröhlich weiter die klimakrise eskalieren und die Tierquälerei gewähren.

ABER: Immerhin hast du dir allerlei schuldige gesucht, über die du dich dann moralisch erhöhst.
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Weil Du Dich ziemlich weit aus dem Fenster lehnst mit Deinen Behauptungen, baue ich das mal entsprechend um:

Lügenmärchen hast Du wohl auch, nach eigener Darstellung, dazu benutzt um einen Job zu ergattern. Deine Arbeitgeber sind Dir auf den Leim gegangen... weil Du ein paar nette Überhöhungen in Deinen Lebenslauf geschrieben hast.

Ich sag mal so: Wer im Glashaus sitzt..... Du verstehst.
Der unterschied ist, dass mein Handeln nicht dazu führt, dass sich das System verschlechtert (bzw. geführt hat, ist ja nicht so, als müsste ich das heute noch machen). Im Gegenteil: Es gab ein System, in dem klar war, dass ich nur mit ein bisschen Aufhübschen des Lebenslaufes vernünftige Chancen auf einen Einstiegsjob hab. Dieses System hat mein arbeitgeber ja gebaut.
Der hätte ja auch sagen können: "Nein, den Shionoro den will ich nicht, der hat es glaube ich gar nicht drauf und ich such in dem großen Pool von leuten, die sich bewerben".
Hat er aber nicht, im gegenteil, er wollte einen mit qualifikationen haben, die die meisten Einsteiger gar nicht haben (wollte aber auch nicht so viel geld bezahlen, dass er veteranen kriegen würde). Ich hab ihm lediglich das gegeben, wonach er gefragt hat: Eine unrealistische Illusion, die er dann einstellen konnte.

Und dazu steh ich auch. Aber ihr (du) steht nicht dazu, dass der scheiß, den die FDP da reinschreibt, das digitale papier nicht wert ist, auf dem er gedruckt wird. Klar, wollen Tierschutz. Wollen halt nur keinerlei Reform, die den begünstigen würde und halten andere davon ab.

Sowas machen die Grünen nicht. Die grünen haben ernsthafte tierschutzreformen vorgeschlagen.
Die Grünen haben auch sinnvolle transparenzreformen vorgeschlagen, baerbock hin oder hier.
Und die Grünen haben nunmal zusammen mit den linken die klimapolitik, die wissenschaftler am sinnvollsten fänden.

Das ist alles so, aber das sind wahrheiten, die ihr hier nicht wahr haben wollt und euch lieber über einzelpersonen erhöht (ob jetzt ich, politiker, einzelne andere leute oder sonstwer). Undzwar vollkommen zu Unrecht.

Und dann absurderweise wird den Grünen moralische überhöhung vorgeworfen.


3x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

07.08.2021 um 18:29
@peekaboo

Ich glaube, du bist schlau genug, zu wissen, dass die Leute kritisieren, wenn die Politiker gleich welcher Partei nicht dem Bild entsprechen, dass sie vorgeben zu sein, und gerade die Grünen sich jetzt in die Nesseln gesetzt haben, mit ihrem "Wir machen es besser", was exakt ABs Worte waren.

Ist ja nett, das du beispringen willst, ist hier aber nicht ganz geglückt.


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

07.08.2021 um 18:32
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Und die Grünen haben nunmal zusammen mit den linken die klimapolitik, die wissenschaftler am sinnvollsten fänden.
Okay, dann bitte ich um Belege damit ich mich mal einlesen kann.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Und dazu steh ich auch. Aber ihr (du) steht nicht dazu,
Du kannst gar nicht wissen wofür und wozu ich stehe und wogegen.... also halt mal den Ball flach was meine Person angeht.


melden

Bündnis 90/Die Grünen

07.08.2021 um 18:38
@Gwyddion

Mal für den Anfang, bis ich etwas besseres finde:
Das gemeinsame Klimaschutzgesetz, das die Große Koalition auf den Weg gebracht hat, wird von der Klimaforschung als unzureichend beurteilt. Was wollen also die Parteien in der neuen Bundesregierung zukünftig für den Klimaschutz leisten – und reicht das? Professor Dr. Mark Lawrence ist Klimaforscher und Direktor des Instituts für transformative Nachhaltigkeitsforscher (IASS) in Potsdam. Mit ihm haben wir durch die Wahlprogramme geblättert.
https://www.berliner-zeitung.de/wochenende/klimawandel-klima-wie-gruen-sind-die-wahlprogramme-der-parteien-wirklich-li.174079
Die Grünen legen noch nach, mit einem Klimaschutzsofortprogramm, das ihre Kanzlerkandidatin Baerbock in der nächsten Woche der Öffentlichkeit präsentieren will. Im aktuellen Programm setzen die Grünen auf die Energiewende, einen vorzeitigen Kohleausstieg und auf eine neue emissionsfreie Mobilität. Doch sie gehen den Klimaschutz grundsätzlicher an und wollen ihn zum Bestandteil der Rechtsordnung machen: „Wir werden Klimaschutz systematisch in unsere Rechtsordnung aufnehmen. Wir wollen dem Staat mehr Möglichkeiten geben, durch eine intelligente Steuergesetzgebung klimaschonendes Verhalten zu belohnen und die fossilen Energieträger den wahren Preis zahlen zu lassen.“
Die Grünen wollen dem Staat mehr Möglichkeiten geben, „klimaschonendes Verhalten zu belohnen und die fossilen Energieträger den wahren Preis zahlen zu lassen“.

Klimaschutz soll zu einem Rechtsgut werden. Statt Anreize also doch Verbote? Ist das eine Voraussetzung, um den Wandel zu schaffen? Beides müsste eingesetzt werden, sagt Lawrence. Nicht Verbote statt Anreize, sondern Verbote und Anreize. Politiker bleiben natürlich lieber bei Anreizen – sie werden positiver aufgenommen. Aus Grünen-Sicht ist Klimaschutz nicht umsonst zu haben. Jedenfalls scheuen sie sich nicht, das zuzugeben: „Den nationalen CO2-Preis im Bereich Wärme und Verkehr wollen wir bereits im Jahr 2023 auf 60 Euro erhöhen. Danach soll der CO2-Preis so ansteigen, dass er in Verbindung mit den Fördermaßnahmen und ordnungsrechtlichen Vorgaben die Erfüllung des neuen Klimaziels 2030 absichert.“

Die große Überraschung ist allerdings die Partei Die Linke. Sie hat das mit Abstand radikalste Klimapaket geschnürt und beginnt gleich mit einem Lieblingsthema, der Enteignung von Konzernen: „Energieversorgung muss dem Gemeinwohl dienen und der Profitgewinnung entzogen werden. Ungerechtfertigte Industrierabatte bei Ökosteuer, Netzentgelten, Emissionshandel und im Erneuerbare-Energien-Gesetz müssen entfallen. Sie verhindern den notwendigen Strukturwandel.“
Allerdings sieht er das Wahlprogramm der Linken nicht als realistisch an. Dennoch:
Nun sind da noch die Wähler. Und die, so mutmaßt auch Lawrence, sind in weiten Teilen der Bevölkerung noch nicht so weit, wie es die Politik in ihren Wahlprogrammen gerne hätte. Ideen statt Verbote, tönt es aus den Programmen von CDU, SPD und FDP. Wer bei der Erhöhung des Benzinpreises schon protestiert, wird auch einen hohen CO2 Preis nicht zulassen. Allerdings gibt es auch Hoffnungsschimmer: Die Empfehlungen des kürzlich durchgeführten Klimabürgerrats waren ambitioniert, in Teilen sogar ambitionierter als die Wahlprogramme von B90/Die Grünen und der Linken.
Klimamäßig sind Linke und Grüne die einzig ernsthaft wählbaren Parteien.

Ansonsten: Okay, da hast du recht, Entschuldigung, ich kenne deine Meinung dazu nicht. Bei dem, was ich grundsätzlich dazu schrieb, bleibe ich aber.


2x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

07.08.2021 um 18:42
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Klimamäßig sind Linke und Grüne die einzig ernsthaft wählbaren Parteien.
Für mich ist die Reihenfolge umgekehrt,
aber prinzipell Übereinstimmung.

Also weiß ich wen ich wähle.


melden

Bündnis 90/Die Grünen

07.08.2021 um 18:44
@eckhart

Tendenziell ist die Linke glaube ich noch einen Tick ambitionierter als die Grünen, da ist dann die Frage, was wirklich davon realistisch ist (also selbst wenn man annimmt, die Linke könne in eine regierung kommen).

Die machen schon sehr viele claims, die auch ich als eher links denkender mensch nicht realistisch finde ohne ein klares konzept, wie sie es finanzieren wollen.


melden

Bündnis 90/Die Grünen

07.08.2021 um 18:46
Zitat von shionoroshionoro schrieb:dir eine andere Tätigkeit suchen.
Das würde ich so lange, bis ich gut genug bin, es auf ehrliche Weise zu schaffen und nicht auf heuchlerische und betrügerische Art. Wer lügt, dem glaubt man gar nichts mehr. Und wer im Glashaus sitzt, sollte sich nicht über andere so mokieren.

Was die Rechtsnachfolgerin der SED angeht, ist die sowieso unwählbar, die Grünen halte ich in Sachen erneuerbare Energien, Tierschutz etc für durchaus wichtig, allerdings brauchen sie immer jemanden, der sie von Bildungs-, Familienpolitik und dem Thema innere Sicherheit fernhält. Und der Männerhass spielt eine Rolle


2x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

07.08.2021 um 18:51
Zitat von shionoroshionoro schrieb:UNd siehst da auch gar kein Problem drin
Wo hab ich das gesagt?
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Klimaziel
Jau, aber es geht eben nicht nur um die Frage des bloßen Erreichens, sondern um die Frage, wie das am besten und jedem zur Vorteil gereichend passiert.

Es gibt bei sowas nicht "Richtig" und "falsch".
Weißt du auch selber.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:IM Hofladen zu kaufen heißt nicht, ernsthaft mehr für Tierprodukte zu zahlen.
Klar zahle ich für einen Teil meiner Tierprodukte mehr. Alles andere ist ja Käse, wenn ich für 500g Hackfleisch jetzt statt 2.99 immerhin satte 7 Euro zahle, dann zahle ich durchaus mehr. Ich unterstütze damit regionale Hersteller, übrigens ohne Biozertifikat, weil sich kleinere Landwirte den Schmu gar nicht leisten können. Meine Milch hole ich bei dem Bauern, bei dem ich auch selber melke, vertretungsweise.
Erzähl du mir nicht, was ich tu und was nicht, im Gegensatz zu dir hab ich hier nicht so viel von mir preisgegeben, dass man mich kritisieren könnte.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Das sind alles sachen, die sich eigentlich deutlich verteuern müssten und die wir jetzt nur so billig anbieten können, weil wir tiere quälen.
Jau, Zustimmung. Und? Bin ich jetzt aus moralischen Gründen gezwungen eine Partei mit offensichtlichen demokratischen Mängeln zu wählen? Ich finde nicht.
Ich kann durchaus scheiße finden, was in der Massentierhaltung passiert und trotzdem der Meinung sein, dass eine liberale Politik all in all besser ist, als das was die Grünen mit ihrem "Wir wissen es besser"-Anspruch auf der Pfanne haben, stell dir vor.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Und da vergessen wir sogar, dass nicht alles, wo Bio drauf steht, auch bio ist.
Genau, diese Dinge tauchen also in deiner paar %-Steigerung gar nicht auf.
Es ist kein Zufall, dass sich die Anzahl an Hofläden und Direkt-Verkaufenden Landwirten, die seltenst Bio sind, so extrem erhöht haben. In der jüngeren Generation gibt es ganz neues, besseres Bewusstsein dafür. Da wird der Konsument schon regulieren, da brauch ich keinen Big Daddy.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Du dagegen redest dir nur ein, man könne auch ohne Verbote
Das Gegenteil ist nicht bewiesen worden.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:halten andere davon ab.
Noch immer keine Belege.

____

Was du hier tust, ist die völlig absurde Forderung aufzustellen, aufgrund einer Einzelposition zweier Parteien, eine etwaige Heuchelei zu postulieren. Ich kann Dinge scheiße finden und in Dingen nicht mit meiner Partei übereinstimmen. Nennt sich Diskurs. Wenn man nicht gerade im Osten aufgewachsen ist, ist sowas auch weitgehend normal.

Ich halte die Ansichten der FDP halt für realistischer, sozialverträglicher und vor allem die Individuelle Freiheit schützender, als die Grünen und auf dieser Überzeugung baue ich meine Wahlentscheidung. Das ich Massentierhaltung nicht gut finde, hat damit wenig zu tun - ich find ja auch den Mindestlohn gut, deswegen muss ich nicht Linke wählen.


melden