Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bündnis 90/Die Grünen

26.043 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Deutschland, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Bündnis 90/Die Grünen

24.08.2021 um 11:38
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:im Leben nicht.
Glaub ich nicht. Erkläre mal, warum wir das mit den jährlichen fast 37.5 Milliarden Kohle Subvention nicht schaffen sollten.
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Ich dachte
Halt mal, bevor du @Frau.N.Zimmer mit dem Denken bzw. Fantasieren weitermachst, wo ist denn jetzt der Beleg zu deiner Behauptung , daß die Grünen uns in den Afghanistan Krieg getrieben haben?

Verweigerst du @Frau.N.Zimmer den Beleg oder hast du @Frau.N.Zimmer plötzlich vergessen, daß du @Frau.N.Zimmer in der Belegpflicht bist, obschon ich dich an deine Pflichten erinnert hatte?
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Ich hätte gerne einen Quelle, wo man das, was du behauptest hast, nachlesen kann, denn du weißt ja: Wer behauptet ist in der Belegpflicht.



2x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

24.08.2021 um 11:43
Zitat von capspauldincapspauldin schrieb:In der Stadt, wo es ja vermehrt genutzt werden soll besteht zudem ein Platzproblem. Stehen die auf der Strasse bzw Bürgersteig, haben wir zugestellt Straßen wie mit den E Scootern.
Deswegen soll das Hassobjekt Auto verschwinden - damit wir uns richtig verstehen, mittlerweile wünsche ich mir das, ich habe keine Lust mehr zu erklären was das für Folgen hat, spezial für den Sozialstaat und die Städte.
Am Ende wird man feststellen dass man Fahrräder nicht essen oder umverteilen kann. Weggezogene Industrie kommt nicht zurück.
Viel Spaß!
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Anhänger sollten subventioniert werden, da stimme ich dir vollkommen zu.
Was soll der Staat noch alle subventionieren?? Wenn eh kein Auto mehr hast, egal wie klein, vom Ersparten kaufst Dir 5 Anhänger...pro Jahr! Wer jetzt kein Auto hat, hat doch schon ein Anhänger oder ähnlich.
Zitat von EinElchEinElch schrieb:Scholz erklärte im Sommerinterview, dass das Panzerfahrzeuge wegen Furcht vor Anschlägen sind.
Ist mir klar dass ein Minister dessen Partei für unbegrenzte Migration steht, gegen die Polizei argumentiert und sonst umanad lügt sich fürchtet.


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

24.08.2021 um 12:05
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:daß die Grünen uns in den Afghanistan Krieg getrieben haben?
Getrieben ist übertrieben dargestellt. Abgenickt und mitgetragen haben sie den Einsatz jedoch...

https://www.deutschlandfunk.de/partei-steht-hinter-joschka-fischer.694.de.html?dram:article_id=57399

https://www.tagesspiegel.de/politik/parteitag-der-gruenen-gruene-akzeptieren-afghanistan-einsatz/273132.html


melden

Bündnis 90/Die Grünen

24.08.2021 um 12:15
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Am Ende wird man feststellen dass man Fahrräder nicht essen oder umverteilen kann.
Komme gerade aus der Tiefgarage, die Cornflakes waren aus. Muss sagen, der Autositz ist nicht so zäh wie mein Fahrradreifen, nicht so derbe im Geschmack. Aber er macht satt!


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

24.08.2021 um 12:17
Zitat von EinElchEinElch schrieb:Vielleicht liegts auch an der Versicherung, who knows?
Gerade eben kam die Rechnung der Krankenkasse für die 10 Euro Zuzahlung zum Krankentransport, ist also bei uns genauso.


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

24.08.2021 um 12:25
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:wo ist denn jetzt der Beleg zu deiner Behauptung , daß die Grünen uns in den Afghanistan Krieg getrieben haben?
Nimm statt getrieben, "geschickt" wenn du Korinthenkacken möchtest. Jedenfalls war der erste Kriegseinsatz für die Bundeswehr durch Rot/GRÜN veranlasst und all die Jahre immer schön abgenickt worden. Heute tut man so, als ginge das die Grünen gar nichts an. Wie bei Hartz4, da haben sie auch vergessen, dass sie damals mitregiert haben.


melden

Bündnis 90/Die Grünen

24.08.2021 um 12:25
Zitat von IlianIlian schrieb:Komme gerade aus der Tiefgarage, die Cornflakes waren aus. Muss sagen, der Autositz ist nicht so zäh wie mein Fahrradreifen, nicht so derbe im Geschmack. Aber er macht satt!
Fangfrage, was bringt dem Staat mehr ein:
- Ein Auto mit den ganzen Steuern, auch in der Herstellung?
- Ein subventioniertes Lastenfahrrad?
Last but not least: was ist größer? Eine Autositzgarnitur oder ein Sattel?


2x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

24.08.2021 um 12:34
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:So eine Spaltung der GEsellschaft hab ich noch nie erlebt, wie die Grünen sie offensichtlich planen.
Mit B90/Grünen an der Macht wird nicht nur die Spaltung Stadt/Land zementiert, sondern KRanke, Behindere, Alte nahezu komplett von der Teilhabe ausgeschlossen!

Ich wähle jedenfalls keinen Partei die so arrogant die Schwachen, Alten, Kranken und Benachteiligten der Gesellschaft, die auf ihr mühsam erspartes Auto angewiesen sind, aus dem gesellschaftlichen Leben kickt und ihnen rotzfrech den Stinkefinger zeigt (meine Einschätzung zum Thema Radfahren für Alle und Auto als Mittel zum Individualverkehr abschaffen)
Genau so ist es. Und ich gehe mal davon aus, dass auf dem Grill in dem clip nur Veggie-Würstel liegen. Das muss schon sein.

Grünes Deutschland - das autofreie, fleischfreie Horrorland.


melden

Bündnis 90/Die Grünen

24.08.2021 um 12:35
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Fangfrage, was bringt dem Staat mehr ein:
- Ein Auto mit den ganzen Steuern, auch in der Herstellung?
- Ein subventioniertes Lastenfahrrad?
Last but not least: was ist größer? Eine Autositzgarnitur oder ein Sattel?
Sicher hält mich meine Autogarnitur im Zweifel länger satt, der Punkt geht sicher an dich.
Gegenfrage: welcher Verkehr bringt denn die höheren externen Kosten mit sich?
Kleiner Tipp: es ist nicht das Fahrrad..


2x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

24.08.2021 um 12:37
Zitat von IlianIlian schrieb:Gegenfrage: welcher Verkehr bringt denn die höheren externen Kosten mit sich?
Kleiner Tipp: es ist nicht das Fahrrad..
Gegen-Gegenfrage: reduzieren denn Lastenräder tatsächlich die externen Kosten des Verkehrs?
Kleiner Tipp: die Straßen, Signalanlagen, Parkplätze usw. hast du ja trotzdem, denn Handwerker, Polzei, Feuerwehr, Krankenwagen, Gewerbetreibende, Car-Leihing-Fahrzeuge und Elektro-KFZ müssen ja irgendwo durch...


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

24.08.2021 um 12:40
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:die Straßen, Signalanlagen, Parkplätze usw. hast du ja trotzdem
Vor allem die ganzen Bürger die den Autoraum zurück erobern wollen anscheind den ganzen Tag nicht im Schlam stehen da wo die Strasse war.


melden

Bündnis 90/Die Grünen

24.08.2021 um 12:43
Zitat von IlianIlian schrieb:Gegenfrage: welcher Verkehr bringt denn die höheren externen Kosten mit sich?
Kleiner Tipp: es ist nicht das Fahrrad..
KostendeckenER dürfte das Auto sein, auf Drahtesel hibt es zB keine Steuer, tanken tun dir auch nicht.
Folgt: Fahrrad profitiert vom Auto.


2x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

24.08.2021 um 12:43
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Ich dachte wir wollen das Klima retten und nicht das eigene Portemonnaie? Neulich meintest du noch, ich könnte meine 23 Km Arbeitsweg mit dem Rad erledigen? Da kannst du doch 6 Mal in der Woche deine Einkäufe nachhause radeln? :D
Aber, typisch " Grüner Gedanke" Die anderen sollen mal machen :D
Nein ich sagte exakt nirgends du sollst deinen Arbeitsweg mit dem Rad zurücklegen. Das wollten mir alle möglichen Leute in den Mund legen, geschrieben wirst du das nirgends finden.
Und nein, ich muss kein Heiliger sein um etwas kritisieren zu können. Was ist das denn für ne absurde Haltung? Ich darf erst dann für ne Förderung von Lastenrädern sein, wenn ich nen 5 Personen Einkauf (darunter 2 Kleinkinder) mit nem Fahrrad ohne Anhänger und Korb stemme oder wie?
Typische Bigotterie wenn es um die Grünen geht, würde ich das nennen.


2x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

24.08.2021 um 12:50
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Ammoniak hat aber auch wieder eigene Probleme, reagiert z.B. auf Feuchtigkeit explosiv, da ist selbst Wasserstoff weniger gefährlich (der braucht immer noch Sauerstoff in einem geeigneten Mischungsverhältnis und eine Zündquelle, um Probleme zu machen) - bei dem ganzen Zeug kommt manchmal der Eindruck auf, dass da um jeden Preis irgend eine Alternative zu bestehenden Lösungen gesucht wird, auch wenn es technisch wie wirtschaftlich keinen Sinn macht.
Wasserstoff kann nur verflüssigt in großen Mengen transportiert werden, es gibt zwar Verfahren, den in einer speziellen Magenesiumpaste zu als Metallhydrid zu binden aber das Verfahren ist relativ neu und nicht gut erforscht. Gasförmiger Wasserstoff ist sehr flüchtig, weil er durch alle für Behälter üblichen Materialien diffundiert.
Mit der Handhabung von Ammoniak auch in Kleingeräten gibt es eine über hundertjährige Erfahrung (Absorptionskälte) und die Drücke zur Verflüssigung entsprechen ungefähr denen von Propangas.
Man kann Ammoniak an Stellen, wo regenerative Energie reichlich zur Verfügung steht, herstellen und verflüssigen und auch relativ einfach zu den Verbrauchern transportieren.
Es spricht vieles dafür, Ammoniak als Energieträger zu benutzen, Wasserstoff wird zwar im Moment von der Politik gehyped aber Leute, die sich damit wirklich auskennen sagen, etwas anderes.
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Wurstsaten schrieb:
Für direkten Elektroantrieb wird es wahrscheinlich auf eine Metall-Luft Batterie hinauslaufen.

In wievielen Jahrzehnten?
Die Technik wird bereits im Kleinbereich für Hörgeräte und für Militäranwendungen auch für größere Leistungen genutzt.

Der Wirkungsgrad ist vielleicht momentan noch nicht so gut aber die Energiedichte ist sehr hoch und der Transport von Aluminiumanoden und Aluminiumoxid zum Recycling ist kein Problem.

Magnesium und Lithium haben noch größere Energiedichten, sind aber komplizierter in der Handhabung.


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

24.08.2021 um 12:54
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:KostendeckenER dürfte das Auto sein, auf Drahtesel hibt es zB keine Steuer, tanken tun dir auch nicht.
Folgt: Fahrrad profitiert vom Auto.
Das ist schlicht falsch. Jeder gefahrene Autokilometer kostet die Volkswirtschaft Geld, wohingegen jeder zurückgelegte Fahrradkilometer gesamtgesellschaftlich sogar noch ein Benefit bringt. Zu-Fuß-Gehen ist (logischerweise) noch effizienter.
Gibt ganz gute Untersuchungen dazu: https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S0921800918308097?via%3Dihub


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

24.08.2021 um 12:55
@Rick_Blaine
Das waren unter Garantie vegane Teile auf dem Grill und darunter befeuert mit Sicherheit durch zertifizierte Grillkohle, wie Frau Baerbock sie einst für sich favorisierte.
Nochzumal als Stargast im Videoclip die Starköchin Sarah Wiener zu sehen ist. Schade, daß sie 2020 für ihre Restaurants und den Catering Service Insolvenz Corona bedingt anmelden musste. Ihr ist Gesundheit wichtiger als Geld. m Erachtens nach sitzt sie für die österreichischen Grünen im EU Parlament. Daher höchstwahrscheinlich die visuelle Unterstützung ihrer deutschen Freund*innen.
Interessant zu sehen, wer sich so in letzter Zeit hierzulande vor den Werbekarren spannen lässt, sei es von der Regierung oder den einzelnen Parteien. Da ist alles dabei von Howard Carrpendale bis Günther Jauch oder Uschi Glas. Nur die CDU nimmt ihre eigenen Leute für Werbung verkleidet als Polizist, Feuerwehrmann oder Krankenschwester.
Viel interessanter die Frage, welche Promis es nicht in die Werbeclips schaffen oder gar nicht erst angefragt werden siehe Til Schweiger.
Könnte doch nur am fehlenden Gesangstalent liegen.


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

24.08.2021 um 13:01
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Es spricht vieles dafür, Ammoniak als Energieträger zu benutzen, Wasserstoff wird zwar im Moment von der Politik gehyped aber Leute, die sich damit wirklich auskennen sagen, etwas anderes.
Realistisch ist halt keines von Beidem: wenn 2030 das Verbrenner-Verbot tatsächlich kommt, müssten entsprechende Baugruppen bereits jetzt, heute, in der Protoypenfertigung sein. Die Entwurfsentwicklung, Baugruppenerprobung, der Schritt zur Serienfertigung: das dauert alles seine Zeit, dementsprechend läuft die Programmplanung für den Zeitraum ab 2030 im Prinzip jetzt schon. Und egal, wer am Schluss das Rennen macht: alleine aufgrund der Netzwerksynergie (man baut "Tank"stellen für das was sich technisch am Auto durchsetzt, und als Auto setzt sich das durch was das beste Servicenetz hat, selbsverstärkender Effekt) werden die Technologien die jetzt auf Massenproduktion und Serienreife adaptiert sind sich dann durchsetzen. Da kann ein theoretischer Ammoniak-Nutzer noch so gute Werte haben, er kommt zu spät für's Rennen um die Massenanwendung. Möglicherweise wird das eine Nischenlösung für z.B. Lastverkehr oder Agrarmaschinen oder whatever, das ist aber eine Nebennutzung.
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Der Wirkungsgrad ist vielleicht momentan noch nicht so gut aber die Energiedichte ist sehr hoch und der Transport von Aluminiumanoden und Aluminiumoxid zum Recycling ist kein Problem.

Magnesium und Lithium haben noch größere Energiedichten, sind aber komplizierter in der Handhabung.
Ja, toll, dann hast du auch da irgendwelche Modellprojekte und Spezialanwendungen, meld dich in 30 Jahren wieder wenn du ein serienreifes, kosteneffizientes, einfach zu handhabendes Produkt für den Massenmarkt anbieten kannst.
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Nochzumal als Stargast im Videoclip die Starköchin Sarah Wiener zu sehen ist. Schade, daß sie 2020 für ihre Restaurants und den Catering Service Insolvenz Corona bedingt anmelden musste. Ihr ist Gesundheit wichtiger als Geld. m Erachtens nach sitzt sie für die österreichischen Grünen im EU Parlament. Daher höchstwahrscheinlich die visuelle Unterstützung ihrer deutschen Freund*innen.
Wiener ist auch tief drin im esoterischen Beklopptensumpf, Mitglied bei den Waldorfleuten und den Pflanzenbetanzern, die sponsored auch so ein "Forschungsinstitut" für Beklopptismus und macht schwarze Propaganda gegen Gentechnik etc.
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Nur die CDU nimmt ihre eigenen Leute für Werbung verkleidet als Polizist, Feuerwehrmann oder Krankenschwester.
Da fand ich die Erklärung naheliegend, dass echte Polizisten in Uniform wg. Mäßigungsgebot gar keine Parteiwerbung machen dürfen.


melden

Bündnis 90/Die Grünen

24.08.2021 um 13:01
@Calligraphie

Ja, und kaum ist der werbeclip für die Weltklimaretter gedreht springen sie in ihre BMWs, Audis, Mercedes usw. und rauschen zum Flughafen, um die Kurzstrecke nach Hause zu fliegen.

Diese elende Verlogenheit der Autohasser Klimaretter geht mir so auf die Nerven.


melden

Bündnis 90/Die Grünen

24.08.2021 um 13:41
Zitat von IlianIlian schrieb:Das ist schlicht falsch. Jeder gefahrene Autokilometer kostet die Volkswirtschaft Geld, wohingegen jeder zurückgelegte Fahrradkilometer gesamtgesellschaftlich sogar noch ein Benefit bringt. Zu-Fuß-Gehen ist (logischerweise) noch effizienter.
Gibt ganz gute Untersuchungen dazu:
Da muss ich aber schmunzeln, der Diskurs (nicht deine Beiträge) zum Thema "kostendeckend" isz schlichtweg Bullshit:
- es wird behauptet dass der Verkehr subventioniert wird (wahrscheinlich um die Stimmung für weitere Erhöhungen anzupassen)
- wenn sich einer über den Kosten des Verkehrsteilnehmer beschwert, weiß man nicht wieviel man einnimmt:
Fazit:

Wie hoch die Steuereinnahmen allein durch Autofahrer sind, lässt sich nicht eindeutig beziffern. Das Budget des Verkehrsministeriums für Bau, Erhalt und Betrieb von Straßen ist wesentlich höher als fünf Milliarden Euro.
Quelle: https://correctiv.org/checkjetzt/2019/06/28/nein-aus-47-milliarden-euro-steuern-durch-autofahrer-werden-nicht-nur-fuenf-in-den-strassenbau-investiert/

Fangfrage: wenn man nicht weiß wieviel man einnimmt, woher weiß man dass es nicht kostendeckend ist??

Deswegen wählte ich meine Formulierung genau so:
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:KostendeckenER dürfte das Auto sein, auf Drahtesel hibt es zB keine Steuer, tanken tun dir auch nicht.
Folgt: Fahrrad profitiert vom Auto.



1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

24.08.2021 um 13:52
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Fangfrage: wenn man nicht weiß wieviel man einnimmt, woher weiß man dass es nicht kostendeckend ist??
Fangfrage: wenn du überhaupt keine Ahnung hast, wie viele km Fahrrad im Jahr überhaupt gefahren werden, und du über die Erfassung locker Schwankungsbreiten von +/- einem Faktor 10 hinbekommst, warum überhaupt noch weiterrechnen? Selbst das Vorzeichen ("gut" oder "schlecht") ist da schon fragwürdig, und das bevor wir uns um Probleme inhaltlicher Natur gekümmert haben.


melden