Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bündnis 90/Die Grünen

26.055 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Deutschland, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Bündnis 90/Die Grünen

29.08.2021 um 22:12
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Warum dann diese Angst vor den Grünen, wenn doch auch die CDU die entsprechenden Ziele verbindlich zugesagt hat.
@McMurdo

Andersherum: Für was brauchen wir denn die Grünen, wenn es die CDU zugesagt hat?


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

29.08.2021 um 22:13
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Der Wirtschaftsstandort D muß seine Wasserstofftechnologien schnellstens in andere Länder verfrachten damit wir unseren Wasserstoff dort teuer zurückkaufen können. Kann mir wahrscheinlich keiner den Sinn dahinter erklären.
vielleicht liegt der Grund ja darin, dass die Wasserstoffproduktion sehr energieintensiv ist und sogar AB mitbekommen hat, dass Sonne und Wind nicht genug Strom liefern werden für all die schönen Ökostromträume in Fantasialand?


2x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

29.08.2021 um 22:15
Zitat von OptimistOptimist schrieb:aber mMn nur mit Phrasendrescherei zT. und evtl auch haltlosen Unterstellungen (Laschet konnte ja nicht alles dementieren - aufgrund der Zeit).
Es gibt ja aktuell eine "After-Show" - und wenn selbst Blome, der absolut nicht links ist, die Faktensicherheit von Baerbock lobt, zeigt das schon Einiges. Was wiederum Motsi Mabuse in einer Politiksendung zu suchen hat...


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

29.08.2021 um 22:16
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:vielleicht liegt der Grund ja darin, dass die Wasserstoffproduktion sehr energieintensiv ist
Klar.... aber in diesem Falle wäre die schädliche !! Energieerzeugung einfach nur ins Ausland verlagert. Das steht doch irgendwie den
eigentlichen grünen Zielen entgegen.


melden

Bündnis 90/Die Grünen

29.08.2021 um 22:18
Zitat von cejarcejar schrieb:Es gibt ja aktuell eine "After-Show" - und wenn selbst Blome, der absolut nicht links ist
aber vielleicht ist er Grünen-Wähler ? Oder Sympathisant ;)

Leider kann ich darüber noch nicht mitreden, ich schaue die Sendung zeitverstzt (nehme sie auf und pausiere ab und zu)


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

29.08.2021 um 22:24
Blome ist ja bekannt aus Augstein vs Blome, in der Augstein in der Regel die linken Positionen vertreten hat, während Blome eher die konservativen Positionen spiegelte. Und als ehemals Chefredakteur der Bild für Politik und Wirtschaft bist Du der der Nähe zu den Grünen eher unverdächtig.


melden

Bündnis 90/Die Grünen

29.08.2021 um 22:27
Zitat von OptimistOptimist schrieb:aber vielleicht ist er Grünen-Wähler ? Oder Sympathisant ;)
Das könnte sein.

Am 14.06. hatte Nikolaus Blome mal vorgerechnet, dass AB seiner Meinung nach mit 20 Prozent Kanzlerin werden könnte.
Ich sage: Sie kann es mit 20.
Quelle:

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/annalena-baerbock-die-gruenen-koennen-das-kanzleramt-noch-erobern-kolumne-a-0e3832a1-b6e1-480b-bb4f-84477f5f27d7
Zitat von KreuzbergerinKreuzbergerin schrieb am 20.06.2021:Allerdings halte ich nicht viel davon, dass ein Kandidat mit nur 20 % der Stimmen Bundeskanzler wird.
Bei der Analyse spielt wohl sehr viel Wunschdenken von Nikolaus Blome rein.



melden

Bündnis 90/Die Grünen

29.08.2021 um 22:36
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Andersherum: Für was brauchen wir denn die Grünen, wenn es die CDU zugesagt hat?
Weil die sich ja offensichtlich nicht dran halten. Hat das BVG ja letztens erst nochmal klargestellt.


melden

Bündnis 90/Die Grünen

29.08.2021 um 22:40
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Aus meiner Sicht sind 6 Monate sehr viel mehr als keine Sekunde.

Mir wäre auch nicht bekannt, dass die zuvor einen ähnlich flexiblen Lebenslauf hatte und ein Buch raushehauen hätte, das nicht mal der Ghostwriter komplett selbst geschrieben hat.
Also wenn man sich auf den Standpunkt stellt, nur Menschen mit Regierungserfahrung können ein Land führen, dann kann man kaum behaupten, dass 6 Monate da ausreichen. Das ist die Zeit, in der man sich einarbeitet, wenn man sowas macht.
Die hat das Verkehrsministerium ein paar MOnate geführt und das wars, jetzt ist sie eine populäre und erfolgreiche Regierungschefin.

Dann hat sie ein Kabinett aufgemacht in dem 12 von 18 Ministern frauen waren und all solche Moves, die man bei den Grünen so verorten würde. Hat gut geklappt.


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

30.08.2021 um 02:07
@cejar
nachdem ich dann die vollständige Sendung gesehen hatte, kann ich nun sagen, die Analyse von Jauch fand ich am Treffendsten.
Wenn er für die Grünen zur Wahl stünde, würde ich diese sogar wählen, auch wenn mir der eine oder andere Punkt nicht gefällt - einfach nur, weil ich ihm wegen seines Realtiätssinnes zutrauen würde, dass "wir es schaffen" ;) ... und seine sympathische Art käme als Bonus noch hinzu.
Schade, dass so einer nicht in die Politik will.


melden

Bündnis 90/Die Grünen

30.08.2021 um 05:06
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:vielleicht liegt der Grund ja darin, dass die Wasserstoffproduktion sehr energieintensiv ist und sogar AB mitbekommen hat, dass Sonne und Wind nicht genug Strom liefern werden für all die schönen Ökostromträume in Fantasialand?
Man könnte, wenn man wöllte.
https://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/378/publikationen/potenzial_der_windenergie.pdf
Unter den im Rahmen der Studie zugrundeliegenden Annahmen wurde für die Wind- energie an Land ein Flächenpotenzial von rund 49.400 km2 bzw. etwa 13,8 % der Lan- desfläche der Bundesrepublik Deutschland ermittelt. Dies entspricht einem Potenzial von rund 1.190 GW installierbarer Leistung mit einem Ertrag von 2.900 TWh/a. Bei der Potenzialermittlung wurde keine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung durchgeführt, son- dern nur technische und ökologische Restriktionen berücksichtigt.
Endenergieverbrauch in Deutschland 2019:
https://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/384/bilder/dateien/4_abb_eev-sektoren-et_2021-05-10.pdf

95238F24-AC85-4392-8B9D-59839BEB6681Original anzeigen (0,5 MB)


Zusätzlich zur Windenergie an Land wird im Moment der Ausbau der Windenergie vor der Küste forciert. Zusätzlich gibt es noch viele Flächen für Solarenergie.
Und man kann Energie auch im Ausland produzieren und nach Deutschland importieren. Macht man heute ja auch und keine Sau juckt es.


2x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

30.08.2021 um 09:02
Zitat von FichtenmopedFichtenmoped schrieb:Zusätzlich zur Windenergie an Land wird im Moment der Ausbau der Windenergie vor der Küste forciert.
was ist eigentlich mit den Vögeln, welche dadurch getötet werden können?
Ich meine, je mehr Windmühlen, desto größer die Chance, dass Vögel drauf gehen. Ansonsten haben es doch die Grünen zu recht mit dem Naturdchutz?
Wie sehen diesen Punkt die Grünen - nur als Kollateralschaden?


3x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

30.08.2021 um 09:15
Zitat von OptimistOptimist schrieb:was ist eigentlich mit den Vögeln, welche dadurch getötet werden können?
Opfer müssen gebracht werden. Lieber Vögel häckseln als sich den Boden unterm Arsch für die Braunkohle wegbaggern lassen.

In den USA starben laut einer Studie in einem Jahr an den 48.000 Windenergieanlagen 170.000 Vögel (3,5Vögel/Jahr/Anlage), an den 99 Atomkraftwerken 330.000 Vögel (3.333Vögel/Anlage/Jahr).
https://www.igwindkraft.at/fakten/?xmlval_ID_KEY%5B0%5D=1271


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

30.08.2021 um 09:26
Zitat von FichtenmopedFichtenmoped schrieb:Lieber Vögel häckseln als sich den Boden unterm Arsch für die Braunkohle wegbaggern lassen.
weshalb denn mit irgendetwas vergleichen?
Mir gehts nur speziell um die Windmühlen und ihr Negativ-Potential WENN man sie weiter ausbaut
Zitat von FichtenmopedFichtenmoped schrieb:In den USA starben laut einer Studie in einem Jahr an den 48.000 Windenergieanlagen 170.000 Vögel
das ist ein Ist-Zustand.
Könnte noch viel mehr werden, je mehr es Windräder gibt.
Und ich bezweifle, ob man die Zahlen in den USA eins zu eins auf D umlegen könnte - hier sind doch ganz andere Bedingungen auch für die Vögel - schon alleine was die Besiedlungsdichte und Begrünung betrifft.

Verstehe nicht, weshalb sich so sehr auf die Windenergie versteift wird und nicht mehr an anderen Alternativen geforscht wird - z.B. Wasserstoff, Speicherungsmöglichkeiten von Strom, Verbesserung des Wirkungsgrades bei Solar auch wenn die Sonneneinstrahlung geringer ist usw. und mehr Biogasanlagen ...


2x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

30.08.2021 um 09:31
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Also wenn man sich auf den Standpunkt stellt, nur Menschen mit Regierungserfahrung können ein Land führen, dann kann man kaum behaupten, dass 6 Monate da ausreichen. Das ist die Zeit, in der man sich einarbeitet, wenn man sowas macht.
Die hat das Verkehrsministerium ein paar MOnate geführt und das wars, jetzt ist sie eine populäre und erfolgreiche Regierungschefin.
Überall sonst ist es in der Arbeitswelt doch auch so:

Nach dem Medizinstudium wird man nicht sofort Chefarzt oder Ärztlicher Direktor.

Nach dem Jura Studium wird man nicht sofort Präsident der Bundesverfassungsgerichts.

Nach dem Maschinenbaustudium wird man nicht sofort technischer Leiter bei Mercedes-Benz.

Warum sollte man dann nach 12 Monaten 'Völkerrecht' Bundeskanzlerin werden?


melden

Bündnis 90/Die Grünen

30.08.2021 um 09:48
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Windenergie versteift
Das Schleswig-Holstein wird sich dann wohl auch nachhaltig verändern.
Windmühlen auf dem Land gibt's ja schon, und in den Meeren auch.
Ist natürlich die Frage, inwieweit Urlauber auf Windparks auf Ost, oder Nordsee gucken wollen.
Und ob das Argument, alles fürs Klima da ausreicht.
Außerdem meine ich gehört zu haben, dass es noch gar nicht erforscht ist, wie Wassertiere mit den Störungen beim Bau solcher Anlagen unter Wasser klarkommen.
Ferner ist auch noch nicht erforscht, wie Land Tiere, hier Wildtiere mit der auf dem Land befindlichen Windrädern klar kommen.

Ich sagen nur, 15, Kilometer von Wohnhäusern entfernt.
Aber ich hab noch nicht gehört 1,5 Kilometer von der Deckung.


2x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

30.08.2021 um 09:53
Zitat von KrautwurmKrautwurm schrieb:Ich sagen nur, 15, Kilometer von Wohnhäusern entfernt.
Aber ich hab noch nicht gehört 1,5 Kilometer von der Deckung.
war es nicht mindestens 1 km von einer Häuseransammlung?

Einzelgehöfte waren doch ausgenommen, oder irre ich mich?

wie ich zuletzt schon schrieb:
Umweltschutz steht bei den Bündnisgrünen neuerdings nicht mehr an allererster Stelle sondern Klimaschutz und ein grün gelabeltes Konjunkturprogramm, wie Umbau der Energie- und Automobilwirtschaft nur als zwei Stichworte, weitgehender Fleischverzicht , Umwandlung von Straßen in Grüne, männerfreie Oasen.
Dieses Konjunkturprogramm Grün ist nicht zwingend ein Umweltschutzprogramm


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

30.08.2021 um 09:56
Zitat von FichtenmopedFichtenmoped schrieb:Und man kann Energie auch im Ausland produzieren und nach Deutschland importieren. Macht man heute ja auch und keine Sau juckt es
@Fichtenmoped

Das ist mal konsequente Klimapolitik. Wir machen da auf Wind und Sonne und importieren den Kohlenstrom und Atomstrom dann einfach. Das ist visionäre Politik.

Zumindest in einer Partei, die glaubt, dass sich 'Bus und Bahn' auf WLAN reimt.

Bereit weil ihr es seid.


melden

Bündnis 90/Die Grünen

30.08.2021 um 09:57
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:war es nicht mindestens 1 km von einer Häuseransammlung?
Ja, kann auch sein..
Schlimm genug diese Dinger zu bauen in Sichtweite.
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb: dieses Konjunkturprogramm Grün ist nicht zwingend ein Umweltschutzprogramm
Sieht nicht so aus... Die Schlange im Schafspelz trifft es sehr gut


melden

Bündnis 90/Die Grünen

30.08.2021 um 10:13
palm-springs-wind-mills

Ja, die schöne deutsche Landschaft macht sich sicherlich sehr gut, wenn sie mal so aussieht wie hier in Californien

https://www.palmsprings.com/attractions/windmills/


2x zitiertmelden