Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

7.382 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Grüne

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.06.2019 um 19:33
@Optimist
Optimist schrieb:selbst wenn der Soli abgeschafft würde, dann würde man sich als Ausgleich eine andere Steuer einfallen lassen
Glaub mal @Optimist, wenn die GRünen erstmal an die Macht kommen, wird noch ein ganz anderer Wind wehen. So oder so ähnlich wie im folgenden Video äußerst glaubwürdig dargestellt, wird es sich zutragen im grünen Reich.

Youtube: Das Grüne Reich


melden
Anzeige

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.06.2019 um 19:34
@corky
erstens ist der link von 2014, zweitens muss man sich registrieren.....
d75b8065cbd40228 Screenshot 2019-06-16 19.33.07
hier mal was aktuelleres:
https://www.zeit.de/news/2018-11/26/gruene-wollen-soli-fuer-gleichwertige-lebensverhaeltnisse-nutzen-181126-99-959508
Berlin (dpa) - Grünen-Chefin Annalena Baerbock fordert, die Einnahmen aus dem Solidaritätszuschlag künftig zur Verwirklichung gleichwertiger Lebensverhältnisse in Stadt und Land zu nutzen. «Den Beitrag ersatzlos abzuschaffen, würde vor allem Menschen mit hohen Einkommen entlasten, Geringverdiener hätten davon wenig oder gar nichts. Das wäre ungerecht»,


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.06.2019 um 19:52
Tussinelda schrieb:«Den Beitrag ersatzlos abzuschaffen, würde vor allem Menschen mit hohen Einkommen entlasten, Geringverdiener hätten davon wenig oder gar nichts. Das wäre ungerecht»,
Danke für die Hinweise, es zeigt dass die GrünInnen den Schwachsinn auch nachplapern.
@kuno7
Ja, und jetzt? Wieso muss man Menschen entlasten die diese Last nicht hatten? Die kann man gerne anderswo entlasten, aber doch wegen ihnen die Soliabschaffung als ungerecht zu bezeichnen ist blanker Hohn!
Man stelle sich vor, weitere Ungerechtigkeit:
- wer die Einkommenssteuererklärung macht und viele Steuern bezahlt hat, bekommt beim entsprechenden Anspruch Steuern zurück. Wer keine Steuern bezahlt hat, nicht! menno


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.06.2019 um 20:02
corky schrieb:Danke für die Hinweise, es zeigt dass die GrünInnen den Schwachsinn auch nachplapern.
Naja, es is ja nich ganz so, wie du es auch vorhin schon dargestellt hattest. Die sagen ja nich es wäre ungerecht, weil die, die ihn hauptsächlich zahlen, nix davon hätten, sondern es wäre ungerecht, weil es vor allem die entlasten würde, die ohnehin schon viel haben.

Ich bin eben nich der einzige, der meint, Umverteilung nach unten wäre was gutes. ;)
corky schrieb:aber doch wegen ihnen die Soliabschaffung als ungerecht zu bezeichnen ist blanker Hohn!
Sagen sie ja nich, zumindest nich da, wo ich bisher nachgelesen habe.
corky schrieb:- wer die Einkommenssteuererklärung macht und viele Steuern bezahlt hat, bekommt beim entsprechenden Anspruch Steuern zurück. Wer keine Steuern bezahlt hat, nicht! menno
Bernd das Brot würde dazu wohl sagen: Das is albern. :D

mfg
kuno


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.06.2019 um 20:12
@kuno7
Nice...
kuno7 schrieb:sondern es wäre ungerecht, weil es vor allem die entlasten würde, die ohnehin schon viel haben.
Wo ist dieses Verbot eigentlich festgemeißelt dass man nur belasten muss, aber nicht entlasten?
kuno7 schrieb:Ich bin eben nich der einzige, der meint, Umverteilung nach unten wäre was gutes. ;)
Selbstverständlich, Deutschland ist bei den Abgaben weltweit nur auf Platz 2, es gilt den ersten Platz Belgien abzujagen.
In zehn Jahren wird Deutschland betteln das irgendeiner noch hier was investiert.
Wieviel wird man verteilen und wem wird man was abnehmen können? Die Auto Postära naht, Deutschland hält sich die Augen, Ohren und Mund zu.
kuno7 schrieb:Naja, es is ja nich ganz so, wie du es auch vorhin schon dargestellt hattest
kuno7 schrieb:Sagen sie ja nich, zumindest nich da
Vergleichen wir doch mal:
«Den Beitrag ersatzlos abzuschaffen, würde vor allem Menschen mit hohen Einkommen entlasten, Geringverdiener hätten davon wenig oder gar nichts. Das wäre ungerecht», sagte Baerbock den Zeitungen der Funke Mediengruppe.
corky schrieb:Und dann noch die geistige Flatulenz: eine Streichung des Soli wäre ungerecht weil die die ihn nicht zahlen nichts davon haben :)
Ist Dir das nicht zu albern? 1:1 was ich geschrieben habe.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.06.2019 um 20:12
kuno7 schrieb:the_unforgiven schrieb:
Immerhin ist ja auch die Rede davon Soli beizubehalten usw. weil eben KEIN nachhaltiger Haushalt geplant ist.

Ich denke mal es is noch gar kein Haushalt geplant. Kommt ja immer drauf an, mit wem man in welcher Konstellation regiert. Was ich so gehört habe sollte der Soli für kleine und mittlere Einkommen abgeschafft werden.
Klar, derzeit ist die Phase in der jeder erstmal Ideen äußert und sich dafür irgendwo bedienen möchte aber sich nicht an bisherigen Budgets orientiert.

Der Soli ist z.B. schon verplant:
Insgesamt rechnen die Grünen durch die Kindergrundsicherung mit Mehrausgaben von zehn Milliarden Euro im Jahr. Konkrete Gegenfinanzierungsvorschläge legten sie aber noch nicht vor. Die Summe sei aber finanzierbar, wenn etwa umweltschädliche Subventionen abgebaut oder der Soli weniger abgeschmolzen würde, sagte Göring-Eckardt.
-
Tussinelda schrieb:die Einnahmen aus dem Solidaritätszuschlag künftig zur Verwirklichung gleichwertiger Lebensverhältnisse in Stadt und Land zu nutzen.
Gleichwertige Lebensverhältnisse in Stadt und Land????
Also Clans, Staus, Dreck Müll aufs Land exportieren und den Städtern mit Geld vom Land die Miete subventionieren?
Oder was meint die damit. Mir wäre nicht bekannt daß es ein Problem gäbe das da lautet "ungleichwertige Lebensverhältnisse in Stadt und Land"


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.06.2019 um 20:18
the_unforgiven schrieb:Gleichwertige Lebensverhältnisse in Stadt und Land????
the_unforgiven schrieb:Mir wäre nicht bekannt daß es ein Problem gäbe das da lautet "ungleichwertige Lebensverhältnisse in Stadt und Land"
Da gibts schon was:
Auf dem Land siedeln sich nicht so gerne Ärzte an.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.06.2019 um 20:20
the_unforgiven schrieb:Gleichwertige Lebensverhältnisse in Stadt und Land?
Ist ein nettes Regierungsziel, weil man sich über den Kunstgriff gleichwertig wieder alles darunter vorstellen kann, was man will. Hängt halt von der eigenen Wertehierarchie ab. So nach dem Motto "einkaufen kann man hier nicht, der Rettungswagen braucht 20 Minuten und es gibt keine Arbeitsplätze, aber Natur ist auch viel Wert".


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.06.2019 um 20:23
@kuno7
Soli ist ja nur eine kurze Zeit um den Aufbau Ost zu finanzieren ähm Ausgleich ost/West ähm nunja...

Gäbe es jetzt ein Problem mit dem Haushalt, der Mehreinnahmen bedarf so möge man den soli doch gefälligst endlich mal abschaffen und ehrlich die Lohnsteuer z.B. anpassen.

Gäbe es Bedarf z.B. beim Aufstocken mehr zu bezahlen und ggf. "weiter oben" auszuzahlen so möge man dies tun und die Mittel ganz ehrlich von den mittelständlern klaun wie sonst auch immer.
Wenns denn ankäme beim Ziel -was das erste mal wäre- dann würde niemand meckern.

Ein "Schere verkleinern" oder "Reiche treffen" oder "Umverteilen" ist ideologischer Müll.
Optimist schrieb:the_unforgiven schrieb:
Gleichwertige Lebensverhältnisse in Stadt und Land????

the_unforgiven schrieb:
Mir wäre nicht bekannt daß es ein Problem gäbe das da lautet "ungleichwertige Lebensverhältnisse in Stadt und Land"

Da gibts schon was:
Auf dem Land siedeln sich nicht so gerne Ärzte an.
Nun, den Soli um Ärzte aufs Land zu locken?
Das versauen die Krankenkassen, die begrenzen Praxen und machen eine Abrechnung zur Horrorshow und hätten die Verpflichtung Boni zu zahlen die wirken.
Einer KK eine Leistung abzurechnen und den Betrag voll bezahlt bekommen ist schwieriger als Atomphysik zu studieren.

Nö ich denke die Baerböck meint andersrum, vom Land nach Stadt (genauer gesagt Berlin) zahlen....


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.06.2019 um 20:24
corky schrieb:Wo ist dieses Verbot eigentlich festgemeißelt dass man nur belasten muss, aber nicht entlasten?
Das is nirgendwo festgemeißelt. Es is eben nur so, man kann eben von oben nach unten umverteilen, das wurde in den letzten 50 Jahren praktiziert oder man kann von oben nach unten verteilen, das wär mal neu und ich fänds gut.

Was is daran nich zu verstehen? Das dir das nich gefällt, hab ich durchaus verstanden und das is ja auch ok. Die Grünen wollen es aber eher so wie ich, sagen sie wenigstens.
corky schrieb:Ist Dir das nicht zu albern? 1:1 was ich geschrieben habe.
Ich verstehe den Inhalt der beiden Sätze unterschielich, mag aber sein, dass du dich etwas unglücklich ausgedrückt hast.

mfg
kuno


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.06.2019 um 20:29
the_unforgiven schrieb:Ein "Schere verkleinern" oder "Reiche treffen" oder "Umverteilen" ist ideologischer Müll.
Das is deine Meinung, ich sehe das allerdings ganz anders.

mfg
kuno


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.06.2019 um 20:30
the_unforgiven schrieb:Oder was meint die damit.
Es soll auf dem Land genauso wie in der Stadt enteignet werden, Autofahrverbote durchgeführt werden, Abschaffung der Identitätsnachweise (SolidarCity), pink markierte Drogenverkaufsflächen...es gibt viel zu tun.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.06.2019 um 20:35
kuno7 schrieb:the_unforgiven schrieb:
Ein "Schere verkleinern" oder "Reiche treffen" oder "Umverteilen" ist ideologischer Müll.

Das is deine Meinung, ich sehe das allerdings ganz anders.
Das sind reine Kampfbegriffe, Benutzer begreifen aber nicht daß alles an der Deffinition von "oben" und "unten" hängt.
Von einer Verteilung nach "oben" habe ich nichts gemerkt und angekommen ist auch nie etwas, obwohl mich diese Maßnahmen "gegen oben" treffen würden.

Nun, der normalverdiener oder Mittelständler ist scheinbar das neue "oben".Mitte ist das neue Oben.

Was man ständig respektlos negiert ist "Unten" und "mitte" teilen sich dasselbe Fundament. Dieses Fundament will man hier zerstören.
Nicht benötigte Dinge anschaffen und die Last sozialverträglich verteilen.
corky schrieb:the_unforgiven schrieb:
Oder was meint die damit.

Es soll auf dem Land genauso wie in der Stadt enteignet werden, Autofahrverbote durchgeführt werden, Abschaffung der Identitätsnachweise (SolidarCity), pink markierte Drogenverkaufsflächen...es gibt viel zu tun.
supie, hofentlich bekomme ich dann eine Umschulung ;)


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.06.2019 um 20:56
the_unforgiven schrieb:Das sind reine Kampfbegriffe, Benutzer begreifen aber nicht daß alles an der Deffinition von "oben" und "unten" hängt.
Warum meinst du, ich verstünde dies nich? Aus welcher Aussage möchtest du das ableiten?
the_unforgiven schrieb:Von einer Verteilung nach "oben" habe ich nichts gemerkt und angekommen ist auch nie etwas, obwohl mich diese Maßnahmen "gegen oben" treffen würden.
Nur weil du es nich gemerkt hast, muss es ja nich zwingend inexistent sein.
Es gibt ja nun durchaus Untersuchungen, wie die Vermögensverteilung in Deutschland und deren Entwicklung ausschaut.
Wikipedia: Vermögensverteilung_in_Deutschland
In Deutschland is die Entwicklung glücklicherweise nich so stark wie in der restlichen Welt, dennoch sieht man, dass vor allem die oberen 10-20% im Verhältnis immer mehr bekommen, während die unteren 10% abbauen.
Wenn diese Entwicklung anhält oder sogar noch zunähme, was bei einer Entlastung der höheren Einkommen ja der Fall wäre, dann haben wir hier irgendwann mal "amerikanische Verhältnisse". Manch einer mag dies begrüßen, ich täts nich.
the_unforgiven schrieb:Nun, der normalverdiener oder Mittelständler ist scheinbar das neue "oben".Mitte ist das neue Oben.
Dies scheint mir eigentlich nich der Fall zu sein, jedoch schrumpft die Mittelschicht. Dem Mittelständler geht es in D. noch sehr gut, es gibt aber durchaus Ängste, von dort abzurutschen.
Mittelständler müssen nich zum Amt, weil sie von ihrem Lohn nich leben können, aber immerhin wird durch den Aufstocker der Shareholder Value gesteigert, is ja auch was schönes.

mfg
kuno


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.06.2019 um 20:59
kuno7 schrieb:In Deutschland is die Entwicklung glücklicherweise nich so stark wie in der restlichen Welt, dennoch sieht man, dass vor allem die oberen 10-20% im Verhältnis immer mehr bekommen, während die unteren 10% abbauen.
Wenn diese Entwicklung anhält oder sogar noch zunähme, was bei einer Entlastung der höheren Einkommen ja der Fall wäre, dann haben wir hier irgendwann mal "amerikanische Verhältnisse". Manch einer mag dies begrüßen, ich täts nich.
Beim Soli haut das Argument jetzt aber komplett daneben. Der ist ja nicht vom Vermögen abhängig, sondern vom (Lohn)einkommen.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.06.2019 um 21:04
Teile und Herrsche.
Eine Schere teilt, wobei sie nur zwei hälften hat.

Die besprochenen Maßnahmen treffen die Mitte und die etwas bessere Mitte.
Die Mitte wird ständig herangezoghen um unten zu finanzieren, hierbei greift oben auch noch einen Anteil ab bei jeder Maßnahme bzw. hält sich fein raus.

Daß die Arbeitslosenzahlen steigen aber de facto arbeitslose heute niedriglöhner sind hat der Schröder verharzt.
Als wäre ein Normalverdiener der sich reinhängt irgendwie verantwortlich oder dafür heranzunehmen es zu beheben daß ein HErmes Subunternehmer vom Ertrag nicht leben kann weil er den Job zu den Bedingungen macht.

Der Topf profitiert, alle die sich zu unrecht aus dem Topf bedienen profitieren EU weit, Hermes profitiert, die kaufsüchtige profitiert und der normalverdiener soll dafür auf seine Altersvorsorge verzichten und alters SBGII beziehen und bekommt noch vorgerechnet daß er zu gut ist?

Irgendwann wird der Mittelstand sagen fickt euch, zahlt Eure Freakshow selbst.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.06.2019 um 21:10
bgeoweh schrieb:Beim Soli haut das Argument jetzt aber komplett daneben. Der ist ja nicht vom Vermögen abhängig, sondern vom (Lohn)einkommen.
Es ging im Kontext ja um die Umverteilung. Wenn man den Soli komplett abschafft, bleibt weniger um nach unten zu verteilen. Ich wäre ja auch dafür die oberen 20% steuerlich stärker zu belasten, aber das Thema Erbschaftssteuer und Vermögenssteuer hatten wir ja erst kürzlich, mit überschaubarem Erfolg. :)

mfg
kuno


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.06.2019 um 21:11
@kuno7
Nochmal zum Soli:
https://de.wikipedia.org/wiki/Solidaritätszuschlag
Daher ist für Bruttoeinkommen bis etwa 1.522 €/Monat in der Lohnsteuerklasse I und 2.878 €/Monat in der Lohnsteuerklasse III kein Solidaritätszuschlag zu zahlen.[2] Oberhalb dieser Grenze liegt der durchschnittliche Solidaritätszuschlagssatz zunächst unter 5,5 % (bezogen auf den Steuerbetrag) und erreicht erst bei etwa 1.700 €/Monat (Lohnsteuerklasse I) oder 3.200 €/Monat (Lohnsteuerklasse III) diesen Höchstsatz (§ 4 Satz 2 SolZG 1995). Der Grenzsteuersatz (ebenfalls bezogen auf den Steuerbetrag) innerhalb des genannten Bereiches liegt durch diese Berechnungsvorschrift bei 20 %; danach sinkt er auf den Durchschnittsatz von 5,5 %.
Die unteren Lohngruppen werden jetzt schon verschont:
ab 20400 Steuerklasse I und 38400 Steuerklasse III Bruttolohn, daher wurde schon kräftig umverteilt.
Man sollte auch nicht vergessen dass der Soli 5,5 der Einkommensteuer ist, nicht des Bruttoeinkommens, also machen die Zuschläge für die oberen Gruppen was aus.
Deswegen sollte man sich die Gruppe die Spitzensteuersatz zahlt anschauen:...ab 55.961..suppi, man nimmt also die Richtigen aus.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.06.2019 um 21:18
kuno7 schrieb:Es ging im Kontext ja um die Umverteilung.
Das wäre in der ein Tat eigenes Thema, aber ich stelle die Frage trotzdem: warum ist die notwendig? wer sagt das?
Wenn die Gruppe mit dem geringsten Vermögen gut lebt, kann doch einem Wurst sein wieviele Milliardäre es gibt?
Angenommen es gäbe ein perfektes System in dem die vollkommene Umverteilung gelingt, alle haben das Gleiche, was haben wir dann erreicht?


melden
Anzeige

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.06.2019 um 21:34
corky schrieb:Die unteren Lohngruppen werden jetzt schon verschont:
ab 20400 Steuerklasse I und 38400 Steuerklasse III Bruttolohn, daher wurde schon kräftig umverteilt.
Das is ja auch gut so, deshalb isses in Deutschland ja auch deutlich besser, als in vielen anderen Gegenden dieser Erde. Schafft man den Soli ab, wirkt das eher in die andere Richtung.
corky schrieb:Deswegen sollte man sich die Gruppe die Spitzensteuersatz zahlt anschauen:...ab 55.961..suppi, man nimmt also die Richtigen aus.
Deshalb sollte man den Spitzensteuersatz auch erhöhen.
corky schrieb:warum ist die notwendig? wer sagt das?
Notwendig is die natürlich nich, es sei denn, man möchte das so. Ich hätte es gern... :)
corky schrieb:Wenn die Gruppe mit dem geringsten Vermögen gut lebt, kann doch einem Wurst sein wieviele Milliardäre es gibt?
Völlig deiner Meinung, das soll auch keine Neid Debatte sein. Aber findest du wirklich, dass die unteren 10% gut leben können? Die leben von der Hand in den Mund und sind nich mal im Ansatz in der Lage, mal ein bisschen Vermögen aufzubauen, selbst wenn sie wöllten.
corky schrieb:Angenommen es gäbe ein perfektes System in dem die vollkommene Umverteilung gelingt, alle haben das Gleiche, was haben wir dann erreicht?
Die perfekte Umverteilung wäre für mich keinesfalls dann erreicht, wenn alle das Selbe haben, sondern dann, wenn alle Menschen in Deutschland oder gar in der Welt vom steigenden Reichtum im durchschnitt gleichmäßig profitierten.

mfg
kuno


melden
314 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt