Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

11.560 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Grüne +

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

11.08.2020 um 18:41
@Optimist

Selbst dann sehe ich noch keine soziale und berufliche Furcht für seine Zukunft.
Es wird ja so dargestellt, als würden die Grünen Berufsverbote erteilen, so das unliebsame Menschen nur noch obdachlos auf der Straße verenden können.



melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

11.08.2020 um 18:44
Zitat von Bone02943
Bone02943
schrieb:
so das unliebsame Menschen nur noch obdachlos auf der Straße verenden können.
das ist ja nun leicht übertrieben dass dann jemand so enden könnte. :D

Aber irgendwelche Konsequenzen hätte es sicherlich, wenn jemand permanent gegen die grüne Parteilinie aneckt :)



melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

11.08.2020 um 19:51
Zitat von Bone02943
Bone02943
schrieb:
Es wird ja so dargestellt, als würden die Grünen Berufsverbote erteilen, so das unliebsame Menschen nur noch obdachlos auf der Straße verenden können.
Dazu sind sie ja glücklicherweise nicht in der Lage. Diese Partei bzw. ihre Funktionäre stehen aber stets an der Spitze von Kampagnen, in denen es darum geht, irgendwelche unliebsamen Personen aus ihrem Amt zu entfernen und sei es nur aufgrund ein paar Likes auf Instagram. Wenn es um Blockwartmentalität und Denunziantentum geht, sind die Funktionäre der Grünen stets auf der Seite der Denunzianten und nicht auf derer, die sich für die freie Meinungsäußerung und offene Debatte stark machen. Ist aber nen generelles Problem unserer Gesellschaft, dass dieses Verhalten wieder populär geworden ist. Nur sind die Grünen und ihre Gesinnungsgenossen Teil des Problems.



melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

11.08.2020 um 20:00
Zitat von Bone02943
Bone02943
schrieb:
Es wird ja so dargestellt, als würden die Grünen Berufsverbote erteilen, so das unliebsame Menschen nur noch obdachlos auf der Straße verenden können.
Der Verdacht, daß Grüne und Linke das gerne und radikal durchziehen würden, wenn sie nur könnten(!), drängt sich mir schon des öfteren auf.



melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

11.08.2020 um 20:13
Zitat von Bone02943
Bone02943
schrieb:
Kannst du das auch belegen? Oder ist das einfach nur eine Vermutung?
Mir ist noch ein Beispiel eingefallen. Da war der Filmförderungschef Hans Joachim Madig vor 1-2 Jahren mit Jörg Meuthen essen und wurde dabei fotografiert. Die hessische Kultusministerin der Grünen hat ihn dann daraufhin als Geschäftsführer absetzen lassen. Das war jetzt nur noch ein auffallend banales Beispiel, was heutzutage schon reicht, um seinen Job zu verlieren. Selbstverständlich wird ein derartiger Arbeitsplatz dann mit einer Person besetzt, die aus den eigenen Reihen kommt.
Zitat von Tripane
Tripane
schrieb:
Der Verdacht, daß Grüne und Linke das gerne und radikal durchziehen würden, wenn sie nur könnten(!), drängt sich mir schon des öfteren auf.
Mir auch.



melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

13.09.2020 um 03:09
Zitat von ElCativo
ElCativo
schrieb am 13.06.2012:
Weitere Links erwünscht

Was sagt Ihr dazu ?
Es gab da mal den Skandal,
als die Grünen versucht haben den Sylvester Stallone Film RAMBO II zu verbieten.
Der wurde von der FSK geprüft und lief in der ungeschnittenen Originalfassung 1985 ab 16 Jahren Freigegeben im Kino.

Die Grünen stellten Strafanzeige und forderten, den Film aus den Kinos zu verbannen.
Darauffolgend gab es eine Sondersitzung der FSK, die wegen des politischen Drucks der Grünen und noch weiteren ähnlichen Parteien, den Film auf eine Freigabe nur für Erwachsene hochstufte. Damit war er ab 18.

Die Grünen versuchten weitere Schritte, den Film komplett zu verbieten, was aber abgewiesen wurde.
Als er nach dem Kino dann auf Videokassette rauskam, und wohl mit einer Freigabe ab 18 wegen des politischen Drucks trotzdem schon an einigen Stellen zensiert und entschärft war, wurde der Film einen Monat nach Videoveröffentlichung indiziert und diese Indizierung lief nach 25 Jahren automatisch ab. Er musste dann neu geprüft werden und war wieder ab 18, diesmal aber nach neuen Gesetzen, von einer Indizierung geschützt.

https://ssl.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=545&vid=48237

(In der Galerie findet ihr Zeitungsartikel über die Zensur, und ein Leserbrief von den Grünen Münster)

((PS: Der Film hat auf den Tag gerade 35 Jähriges Jubiläum, also am 12. September 1985 lief er im Kino an))

Meine Meinung zu solchen Zensuren:
Davon halte ich gar nichts!
Wem solche Filme nicht zusagen, der brauch sie sich nicht ansehen. Aber anderen vorzuschreiben was sie sich ansehen dürfen, ist für mich ein nicht zu akzeptierender Eingriff in die persönliche Freiheit des Menschen.



melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

13.09.2020 um 09:20
Zitat von Westlady
Westlady
schrieb:
Meine Meinung zu solchen Zensuren
Eine Indizierung ist keine Zensur. Bei einer Beschlagnahme können wir anfangen über Zensur zu reden.

Und was das betrifft, haben die 80er Jahre so einige Filme auf dem Konto. Massenhaft Indizierungen und diverse Beschlagnahmungen.

Für die, die es nicht wissen: der Unterschied zwischen Indizierung und Beschagnahme ist folgender. Bei der Indizierung darf der Film nicht mehr beworben oder ausgestellt werden, aber durchaus verliehen (Videothek) oder verkauft werden. Bei einer Beschlagnahme wird der Film komplett aus dem Verkehr gezogen und ist quasi "verboten"



melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

13.09.2020 um 12:17
Zitat von Westlady
Westlady
schrieb:
als die Grünen versucht haben den Sylvester Stallone Film RAMBO II zu verbieten
kannst du mich bitte mal aufklären, woran sich die Grünen gestört hatten? (habe den Film nicht gesehen, aber worum gings da?)



melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

13.09.2020 um 13:04
Zitat von Optimist
Optimist
schrieb:
habe den Film nicht gesehen, aber worum gings da?
Um ein "heißes Thema" der Achtziger, um amerikanische Kriegsgefangene in Vietnam.

Rambo (1) ist ja eigentlich ein Antikriegsfilm gewesen, der davon handelt, dass ein Mensch der im Vietnamkrieg Schreckliches erlebte und psychisch daran zerbrochen ist nach Hause in ein Land kommt, dass ihn zwar in diesen Krieg geschickt hat, ihn mittlerweile aber ablehnt und die Soldaten als Babymörder und Kriegsverbrecher hast, mit diesen Angriffen und den Schikanen eines korrupten Ortssheriffs nicht klarkommt und dann mit der einzigen Methode damit umgeht, die er noch beherrscht: mit Gewalt, er bringt sie alle um, bis ihm schlussendlich die Vaterfigur Col. Trautmann zur Besinnung zurückhilft. Heute würde man wohl sagen, es geht um PTBS.

Rambo II lässt diese kritischen Elemente völlig draußen, hier wird Rambo in den Vietnam zurückgeschickt, um etliche Kriegsgefangene zu befreien, die, von der Regierung verheimlicht und von der Öffentlichkeit vergessen, noch in vietnamesischen Lagern schmachten und von sadistischen Vietnamesen gefoltert werden. Selbstverständlich endet das alles in einem Blutbad.

Das Thema "Da sind noch Jungs von uns draußen, irgendein Held muss die zurückholen" war als Trauma-Bewältigung nach dem verlorenen Vietnamkrieg ein beliebtes Element für Actionfilme in dieser Zeit, es gab z.B. auch noch die "Missing in Action"-Reihe mit Chuck Norris, die es auf 3 Teile brachte die sich alle um dieses Thema drehen, verschiedene Kinofilme ("Good guys wear black" mit Norris, in Deutschland als "Black Tiger" gelaufen, oder "Uncommon Valor" (dt. "Die verwegenen Sieben") mit Gene Hackman) oder einzelne Folgen von Serien wie Magnum oder Akte X.



melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

13.09.2020 um 13:29
@bgeoweh
aha, danke dir für deine ausführliche Erklärung.
Verstehen kann ichs nicht, weshalb sich Grüne an solchen alten Filmen hochziehen, sehe ich so ähnlich wie mit manchen Kinderbüchern.
Man könnte ja evtl einen aufklärenden Text dazu verfassen und gut wäre es.

Und falls es den Grünen evtl. um die Gewalt ginge, dann müssten sie sich ja auch gegen alle möglichen Ballerspiele wenden.



melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

13.09.2020 um 14:08
Zitat von Optimist
Optimist
schrieb:
Verstehen kann ichs nicht, weshalb sich Grüne an solchen alten Filmen hochziehen
Als die Grünen sich vor 35 Jahren an dem Streifen "hochgezogen" haben, war der ja noch nich soo alt. :D
War wohl wieder mal Zeit festzuhalten, dass die Grünen eben eine Verbotspartei sind.

mfg
kuno



melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

13.09.2020 um 14:58
Zitat von bgeoweh
bgeoweh
schrieb:
Rambo (1) ist ja eigentlich ein Antikriegsfilm gewesen
Nöö, eigentlich nicht.
Zitat von Optimist
Optimist
schrieb:
Verstehen kann ichs nicht, weshalb sich Grüne an solchen alten Filmen hochziehen, sehe ich so ähnlich wie mit manchen Kinderbüchern.
Wie @kuno7 schon sagte, als das passierte, war der Film brandneu, aber warum zieht sich ein User 35 Jahre später an sowas hoch?
Zitat von Optimist
Optimist
schrieb:
Und falls es den Grünen evtl. um die Gewalt ginge, dann müssten sie sich ja auch gegen alle möglichen Ballerspiele wenden.
Nein, darum ging es nicht, jedenfalls nicht in der Hauptsache. (wenn du den link anklickst, kannst du in der Galerie einen Zeitungsartikel anklicken, der beschreibt, worum es den Grünen damals ging)



melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

13.09.2020 um 15:42
Zitat von Groucho
Groucho
schrieb:
Wie @kuno7 schon sagte, als das passierte, war der Film brandneu, aber warum zieht sich ein User 35 Jahre später an sowas hoch?
Zumal die damals (erzwungene) erneute Vorlage bei der FSK und die Einrichtung des Appelationsauschusses wohl in erster Linie auf das drängen von Bayern (CSU) und Baden-Württemberg (CDU) zurückzuführen ist.



melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

14.09.2020 um 08:00
Zitat von Bone02943
Bone02943
schrieb am 11.08.2020:
Es wird ja so dargestellt, als würden die Grünen Berufsverbote erteilen, so das unliebsame Menschen nur noch obdachlos auf der Straße verenden können.
Wenn man sich darüber Gedanken macht und dieses Ergebnis dabei rauskommt, nehme ich an, es fusst auf Begebenheiten, ohne dass ich denen was unterstellen muss?
Zitat von Tripane
Tripane
schrieb am 11.08.2020:
Der Verdacht, daß Grüne und Linke das gerne und radikal durchziehen würden, wenn sie nur könnten(!), drängt sich mir schon des öfteren auf.
Ich würde mich sehr wundern, wenn sie es nicht jetzt schon im kleineren Stil durchführen.

Ich habe die Grünen noch nie für demokratisch gehalten.



melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

15.09.2020 um 01:56
Zitat von Groucho
Groucho
schrieb:
Eine Indizierung ist keine Zensur. Bei einer Beschlagnahme können wir anfangen über Zensur zu reden.


Für die, die es nicht wissen: der Unterschied zwischen Indizierung und Beschagnahme ist folgender. Bei der Indizierung darf der Film nicht mehr beworben oder ausgestellt werden, aber durchaus verliehen (Videothek) oder verkauft werden. Bei einer Beschlagnahme wird der Film komplett aus dem Verkehr gezogen und ist quasi "verboten"
Wie ich doch dachte deutlich geschrieben und durch den Link auch nachgewiesen zu haben,
war das ja genau das Ziel der Grünen!
Sie wollten bewirken das der Film verboten wird. Also beschlagnahmt.
Zitat von Optimist
Optimist
schrieb:
kannst du mich bitte mal aufklären, woran sich die Grünen gestört hatten? (habe den Film nicht gesehen, aber worum gings da?)
Den Inhalt hat ja bereits @bgeoweh soweit beschrieben.
Dazu kann ich noch hinzufügen, daß Rambo (Stallone) am Ende des ersten Teils die Anti-Kriegsdemonstranten als "Maden" bezeichnet hatte, die ihn bei seiner Rückkehr aus Vietnam in Amerika als "Babymörder und Frauenschänder" beschimpft hatten.
Da die Grünen zu diesen "Maden" ja auch gehören, bzw. sich angesprochen fühlten, konnten sie die Figur Rambo also schon allein deswegen nicht leiden, weil sie nicht in ihr politisches Weltbild passt.
Der zweite Teil (um den´s hier geht), hat an amerikanischen Patriotismus noch etwas mehr zu bieten, und für die Vietnam Veteranen waren die Rambo Filme eben endlich mal Filme, die sie verstanden. Sie haben Stallone dafür gedankt. Ich habe einen Bericht von Vietnam-Veteranen gesehen, die unter Tränen gesagt haben, daß in den Rambo Filmen endlich mal das angesprochen wird, was diese Veteranen bewegt. Es geht dabei auch um sehr viel Gefühl. Nicht umsonst haben diese Filme auch das Prädikat "Besonders Wertvoll" und "Wertvoll" verliehen bekommen.
Zitat von Groucho
Groucho
schrieb:
Wie @kuno7 schon sagte, als das passierte, war der Film brandneu, aber warum zieht sich ein User 35 Jahre später an sowas hoch?
Ich hab mich an den Eingangspost gehalten.
Zitat von de-Ox
de-Ox
schrieb:
Zumal die damals (erzwungene) erneute Vorlage bei der FSK und die Einrichtung des Appelationsauschusses wohl in erster Linie auf das drängen von Bayern (CSU) und Baden-Württemberg (CDU) zurückzuführen ist.
Das stimmt. Deshalb schrieb ich ja auch das noch andere Parteien daran beteiligt waren.



melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

15.09.2020 um 02:14
Zitat von kuno7
kuno7
schrieb:
Als die Grünen sich vor 35 Jahren an dem Streifen "hochgezogen" haben, war der ja noch nich soo alt. :D
War wohl wieder mal Zeit festzuhalten, dass die Grünen eben eine Verbotspartei sind.
Ja. Es ging mir mit dem Beispiel in erster Linie darum, zu zeigen wie die Grünen sich verhalten bei Medien wie diesem Film, und das sie einfach so lange Sturm laufen bis sie zumindest die Indizierung erreicht hatten, wenn sie schon das geforderte Verbot (Beschlagnahme des Films) nicht durchsetzen konnten.
Bei diesem alten Beispiel vor 35 Jahren, sieht man doch deutlich das sich diese Partei damals schon für Verbote aussprach, und heute ist es immer noch so. Alles was den Grünen persönlich nicht passt, wollen sie verbieten. Dabei haben sie die Handlung dieses Filmbeispiels offensichtlich nicht verstanden, und bezeichnen den Film völlig argumentlos und hetzerisch als "faschistischen Dreck".



melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

15.09.2020 um 07:10
Zitat von Westlady
Westlady
schrieb:
Sie wollten bewirken das der Film verboten wird. Also beschlagnahmt.
1) Waran daran offenbar auch CDU/CSU beteiligt (Hast du dich in den entsprechenden Threads auch schon beschwert?)
2) Das ist fast 35 Jahre! her
Zitat von Westlady
Westlady
schrieb:
Bei diesem alten Beispiel vor 35 Jahren, sieht man doch deutlich
...dass du keine besonders guten Argumente hast, wenn du 35 Jahre olle Kamellen hervorkramen musst.
Zitat von Westlady
Westlady
schrieb:
Dabei haben sie die Handlung dieses Filmbeispiels offensichtlich nicht verstanden, und bezeichnen den Film völlig argumentlos und hetzerisch als "faschistischen Dreck"
Wieder falsch: Das war nicht "argumentlos", sondern gut begründet.
Muss man halt lesen.....



melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

15.09.2020 um 07:30
Es ist doch erstaunlich, dass man 35 Jahre in die Vergangenheit blicken muss, um der Partei was anzulasten. Aber stimmt, die Baerbock hat ja eine Koboldfarm und speichert Strom im Netz, haben wir darüber schon mal gesprochen. Das ist auch ein gaaaaaanz wichtiges Argument, diese Partei niemals zu wählen! Also bitte! niemals ein Kreuz bei dieser Partei! Die haben wollten uns vor 35 Jahren Rambo vorenthalten! Kulturschänder! Nieder mit ihnen!



melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

15.09.2020 um 07:58
@oldzambo


Es ist doch erstaunlich, dass Männer wie du damit einverstanden sind, dass rot-grün die BRD zum größten Bordell der Welt gemacht haben, welches es in Europa gibt. Gleichzeitig scheinst du damit einverstanden zu sein, dass Frauen brutal ausgebeutet werden.

https://www.welt.de/vermischtes/article170718369/Deutschland-ist-das-groesste-Bordell-Europas.html


Ja, ja, da hatte die grüne Sex-Partei auch Riesen-Mitverantwortung dran. Frauenrechte werden mit Füßen getreten. Wenn du die Grünen gewählt hast, bist auch du verantwortlich.

Das ist nicht die letzten 35 Jahre passiert, sondern später. Aber das kann man ja schnell mal unter den Tisch fallen lassen.



melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

15.09.2020 um 08:31
Zitat von Westlady
Westlady
schrieb:
Ja.
Dachte ich mir. :)
Zitat von Westlady
Westlady
schrieb:
Da die Grünen zu diesen "Maden" ja auch gehören, bzw. sich angesprochen fühlten, konnten sie die Figur Rambo also schon allein deswegen nicht leiden, weil sie nicht in ihr politisches Weltbild passt.
Was du alles so weißt? Haben dir die Grünen mal gesammelt ihr Herz ausgeschüttet oder hast du dir das mal eben ausgedacht? :)
Zitat von Westlady
Westlady
schrieb:
Ich hab mich an den Eingangspost gehalten.
Die Aussage ging doch gar nich an dich.

mfg
kuno



melden