Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

3.152 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Grüne
Cosma_Leah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

31.08.2013 um 19:56
@kofi
Ich bin eher für Schutzmaßnahmen, wenn nötig mit Unterbringung und Psychotherapie in Kombi mit Sanktionen. Bei Kriminellen, die andere gefährden, muss dies natürlich unterbunden werden. Aber ungeachtet des Migrationshintergrundes, also auch für Deutsche.


melden
Anzeige

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

31.08.2013 um 20:18
@Cosma_Leah

Ich glaube nicht, dass der Staat das Geld hat, jede einzelne Traumata eines Migranten aus jeweiligem Heimatland zu therapieren. Und ich weiß auch nicht, ob es zum Beispiel die arabisch- libanesisch-türkischen Clans in Berlin und Bremen und sonstwo das stört, wenn sie in Schutzhaft sind und ne Therapie bekommen. Die verhindern das ohnehin, wenn sie mal ordentlich die Richter und Staatsanwälte bedrohen und die Rassismuskarte ziehen.

Wenn sie in Deutschland bleiben dürfen, dann nur unter der Prämisse, dass sie ihre Clanstrukturen auflösen und der Kriminalität abschwören. Das sollte die Spitzenpolitik beschließen. Ansonsten haben sie ihr Recht gnadenlos verwirkt, bleiben zu dürfen. So würde man vielleicht auch die Verantwortlichkeit woanders ansiedeln, und Polizei und Justiz nur ausführen lassen und entlasten, als dass man einzelne da direkt angreifen und bedrohen könnte, meine ich. Im Libanon, der Türkei oder wo würde die örtliche Polizei die dumm und dämlich schlagen für ihre Vergehen. Dass nennt man dann wohl "Polizeigewalt". Ein bisschen schätzen, dass die deutsche Polizei nicht so drauf ist, sollte man schon.

Da finde ich, sollte man nicht so arg mit Scheuklappen rumlaufen oder absichtlich übersehen wollen. Wenn Claudia Roth schon seit 30 Jahren Türkei Politik macht, dann sollte sie vielleicht auch mal mit Türken gesprochen haben bzw. das Land kennen gelernt haben.

Was ich ohnehin noch alarmierend finde, ist, dass es ne ganze Generation von Nachkommen aus solchen Ländern gibt, die deren Prägung, Einstellung und Lebensweise übernehmen, obwohl sie im friedlichen, sonnigen Deutschland aufwachsen.


melden
Cosma_Leah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

31.08.2013 um 21:25
@kofi
Ich hab das anders erlebt. Mein Neffe hat einige Kumpels mit Migrationshintergrund, die haben ihm oft beigestanden und z. B. auch zu einem Job verholfen, anständige, fleißige Leute. Ich selbst bin auch mit Ausländern aufgewachsen und kann sagen, dass sie das Gute sehr wohl zu schätzen wissen und gute zahlende Bürger werden.

Du sprichst von Gangs, also nicht von der normalen Bevölkerung mit Migrationshintergrund. Solche Gangs gibt es auch unter den Deutschen.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

31.08.2013 um 22:09
@kofi

Ganz kurz, hab Rauchpause

Erstmal mutig sowas anzusprechen @kofi da sind jetzt aber einige Dinge bei die ich jetzt nicht wirklich auf einem Forum ansprechen möchte, dafür wäre ein geschlossenes Forum besser. Ich war ja einige Zeit in Berlin und hatte dort auch eine Polizistin im sehr engem Freundeskreis, hier ist es jetzt zwar relativ Anonym, aber trotzem will ich das nicht wrklich ansprechen, man weiß nie. Aber da könnte ich Dir grade zu diesen Leuten einige sehr unschöne Dinge sagen, zu den Clan´s sowieso zu den Linken (weswegen ich seit der Zeit probleme mit den extremen Linken habe) ich kann da einige sachen auch nicht so offen hier schreiben, da sicher hier auch mitgelesen wird. Wie wir alle wissen, ist das ja nun keine Verschwörungstheorie mehr und selbst über 2 Proxy´s kann man Dich mit der heutigen Technologie zurückverfolgen, wenn Du nicht grade ein Super Hacker bist, das bin ich nunmal nicht. (Oder besser ich habe hier Privat nicht die Technologie)

In Bremen kannte ich zu der Zeit einen Sozialarbeiter und der hat das gleiche bestätigt was wir aus Berlin schon kannten, alles aber auch schon damals nur Persönlich, nie auf anderem Wege, daher lieber nichts dazu an dieser Stelle.

Mit den "normalen" Linken hab ich aber zb. auch schon gute Erfahrungen gemacht und ich rede jetzt nicht von den Politischen Linken, sondern wirklich von zb. denen in Hamburg aus der Zeit der Hausbesetzungen, ich war zwar noch sehr jung, aber erfahrung erweitert auch in jungen Jahren den Horizont.

@Cosma_Leah
Ich bin auch mit Kindern aufgewachsen, zu der Zeit hat das in der Schule und in der Freizeit keinen interessiert ob das jetzt Griechen, Türken, Portugiesen, Italiener usw. waren wir hatten sogar einen (ich weiß nichtmal mehr die Herkunft seiner Eltern) dunkelhäutigen, da haben die Mädels noch immer gescherzt das er denen später ein Schoko Baby machen soll, in der heutigen Zeit undenkbar und auch das alle zusammen gehalten haben, oder man halt noch scherzhaft oder Kindlich ja Ausdrücke sagen durfte da würde ich hier und heute sofort gesperrt, aber das waren die siebziger und die anfänge der achtziger Jahre und bis zu meinem Abschluss hatte sich da nicht viel dran geändert. Mit heute verglichen war es das Paradies,wenn ich überlege was mein Kind schon 12 Jahre später mitmachen mußte und was ich heute Stellenweise von Freunden und Bekannten höre die Kinder haben.

Sicher gibt es diese Gangs, kofi redet aber von den extremen, den clans und wenn die wirklich mal unter Kontrolle gebracht werden können, dann ist das für jeden besser und grade für diejenigen die angefeindet werden, weil der Landsmann ein Arschloch ist. Das es das gleiche ist wie bei velen Deutschen ist aber auch klar und deswegen finde ich das was Du meinst würde genau in die Kerbe des Kuschelstaates passen und das muss dringend überdacht werden, wir kennen alle die Beispiele von 16 jährigen die schon mehrere hundert Straftaten auf dem Kerbholz haben und immer wieder Bewährung kriegen weil die Anwälte und Richter Angst vor Racheakten haben, oder willst Du das leugnen ?

So ich bin jetzt aber wieder erstmal FOX weiterschauen und Karten spielen :-)


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

31.08.2013 um 23:30
@ElCativo

Ich verstehe glaube ich was du meinst. Und ich bin tatsächlich ein wenig flapsig, sollte man öffentlich vielleicht wirklich nicht so sein. Aber ich gebe eigentlich nur die Diskussion wieder, die man im migrantischen Milieu führt. Einige Aspekte davon kann ich halt nachvollziehen. Sogar migrantische Mitglieder der Grünen Jugend kritisieren intern, wie mit dem Thema Migrant-Integration umgegangen wird. Alles intern, unter wenigen Augen halt, die Öffentlichkeit sieht nur die 100% Multikulti Grünen, die es aber nicht gibt. Ich hab da eben auch schön meine Gespräche geführt und gebe meinen Eindruck wie geschrieben, wieder.

Zum Beispiel eben, dass viele Migranten arbeiten, Steuern zahlen, sich an Recht und Gesetz halten und sich integrieren möchten. Und ihre Kinder im deutschen Schulalltag begleiten. Die Grünen sollten sich auch mal öffentlich mehr zu ihnen bekennen.Und eher dafür sorgen, das sie nicht in einen Topf geschmissen werden mit den schwarzen Schafen, für die in Einzelfällen Ressourcen an Zeit, Geld und Personal für Integration etc. vergebens ist. Ich hab heute einen Artikel gelesen von einem guten Kumpel, der 19 Jahre und libanesischer Abstammung ist, in der Lokalzeitung meiner Heimatstadt.
Wurzeln im Libanon

Eigentlich heißt der Gymnasiast mit richtigem Namen Muhammed. "Aber alle nennen mich Ali", sagt er. Gerade hat der 19-Jährige die Sommerakademie im Schloss Salem bei Überlingen am Bodensee besucht. Schüler, die wie der Mannheimer im Rahmen des Stipendiums "Talent im Land" gefördert werden, konnten dort acht Tage lang Kurse und Workshops von Wissenschaftlern besuchen, sich austauschen und Kontakte knüpfen. Sie konnten aber auch voneinander lernen. Ali Musataha zum Beispiel hat seinen Mit-Stipendiaten ein paar Brocken Türkisch beigebracht.
http://www.morgenweb.de/mannheim/mannheim-stadt/immer-das-ziel-vor-augen-1.1179895

Er gehört einfach nicht in den Topf mit den schwarzen schafen, man sollte und kann nicht alle kollektiv in Haftung nehmen, wie @Cosma_Leah angedeutet hat und wie ich es so oder so gemeint habe. Aber die einzelnen schwarzen schafe machen den ruf aller kaputt, was einfach unfair ist.

Ich kenne einen pakistanischen Mitbürger, der steht Tag und Nacht in seinem Kiosk. Er kann gut deutsch, war sicherlich noch nie kriminell und hat vier Kinder, davon studieren 3, davon 2 Medizin. Es gibt bestimmt tausende anderer Beispiele von migrantischen Mitbürgern, mit denen man mal solidarisch sein sollte. Solidarität mit den ordentlichen migrantischen Mitbürgern und ihren Nachkommen, aber mit dem Restklientel konsequent umgehen.

Und Solidarität, unter anderem mit den vielen ehrenamtlichen und Hauptamtlichen Helfern, die im Sozialwesen ihr bestes geben, um gute Integrationsarbeit zu leisten.


melden
Cosma_Leah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

31.08.2013 um 23:31
@ElCativo
Wie Straftäter behandelt werden, sollte aber meiner Meinung nach nichts mit der Herkunft zu tun haben. Ihr zieht das über die Migrationsschiene und das ist meiner Meinung nach diskriminierend. Ich rede von heutigen jungen Männern mit Migrationshintergrund, wenn ich sage, dass mein Neffe da viel Rückhalt erfahren hat als jemand mit deutscher Herkunft, blond und blauäugig. Hat natürlich auch damit zu tun, dass er keine Vorurteile hat, schließlich hat seine kleine Schwester mit typischem südländischen Aussehen Migrationshintergrund.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

31.08.2013 um 23:40
@Cosma_Leah

Eben nicht Migrationsschiene. Ich hab geschrieben und gemeint, das Leben in einem Beispielland jetzt, Saudi-Arabien, ist ein komplett anderes, als ein durchschnittliches Leben in Deutschland.

Es spielt keine Rolle, ob jetzt jemand aus Saudi-Arabien kommt. Aber unter gewissen Umständen spielt es eine Rolle, um besser auf den Menschen eingehen zu können. Stichwort interkulturelles Verständnis. Du kannst nicht einfach zu ihm/ihr hingehen und Schweinshaxen anbieten. Oder als Mann die Frau am Arm oder so berühren. Integration bedeutet, Menschen aus allen möglichen Nationen Teilhabe- und Entwicklungsmöglichkeiten in der hiesigen Gesellschaft zu geben. Wenn du ihre speziellen Bedürfnisse und Eigenheiten ignorierst, dann werden viele einzelne immer Schwierigkeiten haben, in die Gesellschaft rein zu kommen.

Als Lehrerin in einer Schule ist das interkulturelle Verständnis insofern wichtig, als dass sie wissen muss, dass sie eventuell bei einem saudi-arabischstämmigen Schüler einen anderen, härteren Ton drauf haben muss, als bei einem deutschen Schüler. In Saudi-Arabien gibt es keine Gleichstellung, Feminismus oder sowas. Von daher könnte das Verständnis oder die Bereitschaft seitens des Schülers gering sein, von einer Frau unterrichtet oder belehrt zu werden.

Warum zwingst du Menschen zu Assimilation, dass sie, wenn sie ein anderes Leben kennen gelernt haben, sofort die deutsche Kultur mit Feminismus und sowas annehmen müssen? Die Herkunft ganz und gar nicht zu beachten ist eine Verletzung des Gebots interkulturelles Verständnis mitzubringen und ein Zwang und Druck für Migranten und ihre Nachkommen, sich assimilieren zu müssen.


melden
Cosma_Leah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

31.08.2013 um 23:48
@kofi
Das stimmt so nicht. Ich kenne viele mit Migrationshintergrund, die kennen nur die Welt, wo sie aufgewachsen sind, können oftmals nicht mal die Sprache ihres Migrationslandes. Die sind wie jeder Deutsche, da gibt es nur geringe Unterschiede in der 2. und 3. Generation.

Ich bin sehr wohl für Assimilation in dem Sinne, dass ich mich im Ausland auch anpassen müsste, was die Gesetze betrifft. Unterschiede sind nicht immer kulturell bedingt, sondern auch individuell. Ich kann Dir sagen, dass ich mich mental besser mit jemandem aus einem ganz anderem Hintergrund verstehe, wenn er z. B. intellektuell ist, weil ich auch zu den Intellektuellen zähle, so was verbindet viel mehr. So werden sich z. B. Berufsleute in einer bestimmten Branche international wahrscheinlich näher stehen als komplett unterschiedliche Personen mit völlig anderem Lebenslauf.

Die heutige Jugend hat ihre eigene Sprache, ob mit oder ohne Migrationshintergrund, die sind sich ähnlicher zueinander als zu ihren Eltern.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.09.2013 um 00:03
@Cosma_Leah

Okay. Also es ging ja darum, dass ElCativo Berlin angesprochen hat. So hab ich es zumindest verstanden. Und es geht explizit um das schwierige Klientel, wie in Berlin in größerem Verband Abou Chaka Clan oder so, und einzelne, bei denen man nicht weiß woran es liegt, dass sie kaum in die deutsche Gesellschaft rein kommen. Rot/grün wird ja dauernd für allerlei sozialen Probleme in diesem Land verantwortlich gemacht, unter anderem warum es in manchen Punkten nicht so gut läuft mit Migration/Integration, am Beispiel Berlin Neukölln oder so, wie immer gesagt und geschrieben wird.

Ich persönlich bin gerne politisch aktiv für eine gute Sache, lass mich wie jeder andere an Ständen, auf Veranstaltungen und sonstwo beleidigen und bepöbeln dafür. Aber ehrlich gesagt bin ich auch mit mir selbst solidarisch, dass kritische Aspekte nicht als Krönung oder super verkauft werden sollen, oder gar nicht erst angesprochen werden.

Beispiel: Bestimmte Parteien haben in vielen Städten Seite an Seite mit bestimmten Verbänden dafür gekämpft, dass von ihnen betriebene Schulen, Kindergärten usw. eröffnet werden können, um dann festzustellen, dass da Vorgänge in diesen Einrichtungen ablaufen, wie wir sie uns absolut nicht wünschen. Da stehen auch die Grünen in der Pflicht, den einen oder anderen Fehler in ihrem Handeln als auch in ihrer Einstellung zu korrigieren. Damit wir alle in der Gesellschaft vorwärts kommen.

Die Idee der Assimilation finde ich übrigens nicht so korrekt. Jede und jeder sollte so leben dürfen, wie sie/er will. Solange es im Alltag mit den Mitmenschen nicht zu (dauerhaften) Konflikten und Problemen kommt. Man muss nicht bestimmen, du bist jetzt so und nicht so oder ganz anders.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.09.2013 um 08:50
@kofi
@Cosma_Leah

Ich spreche jetzt mal alles quer an, da es sicher wieder viel wird was ich aussagen und schreiben werde und um auch nicht falsch verstanden zu werden.

Erstmal zu @kofi erstem Absatz.

Genau genommen sind das Themen die genau so offen angesprochen werden sollten wie Du es machst, man es aber wirklich nur im kleinen Kreis kann, da sonst sicher wieder einer dabei ist der das alles falsch deutet oder einfach nur falsch verstehen will und alle anderen dann sofort als nicht kompetent oder als schlechte Menschen da stehen zu lassen, weil Sie nicht einfach das gleiche sagen wie alle anderen und da hängt auch das größte Problem der Führung der Grünen, da passt aber auch wieder dieses alle anderen können ja machen ich ziehe mich da schon aus der Affäre siehe C.Roth und co.
Un genau deshalb klappt das mit der Integration auch nicht mehr, es ist grade von Migranten Kindern und neu hinzugzogenen, die sich ein neues Leben aufbauen wollen heute viel viel schwerer als es ohne die Grünen war. Da finde ich auch den Knackpunkt der Politik der Grünen in diesem Bereich. Es wurde und wird auf beide Seiten eingehämmert das dieses jenes und welches gemacht werden muß, in der Bevölkerung ist immer mehr der Eindruck entstanden das sich jeder an jeden und alles Anpassen muß.
Ich sage jetzt mal das war vor den Grünen nicht so und ich denke @Cosma_Leah müßte ja in meinem Alter sein und das ganze selber kennengelernt haben wie es früher lief, es war alles viel einfacher, da kann mir einer sagen was er will, aber da ist dieser Spruch wirklich treffend das früher alles besser war, nicht schöner oder einfacher, aber es lief einfacher ab. Wobei ich da später noch ein ganz böses Beispiel bringen muß, das aber nicht falsch verstanden werden sollte.

Ich weiß aber auch immer noch nicht wo @Cosma_Leah aufgewachsen ist, ich für meinen Teil halt in einer kleinen Stadt am Rande des Ruhrgebiets schon fast im Sauerland.
Damals war es ganz einfach selbstverständlich für alle, das Dein Nachbar auch mal Mutaffa oder Hatschi oder Aiche hieß im normalem Leben, wie in der Schule, es war selbstverständlich das halt (ich nehme mal meine Klasse) das Hatschi halt schon 16 in der 7 Klasse war, weil seine Eltern erst kamen als er 8 war und er alles aufholen mußte, er spricht heute übrigens ein besseres Deutsch wie viele Deutsche und Arbeitet seit 25 Jahren in der gleichen Firma, seine Eltern sind schon lange in Rente und hier geblieben, weil sie nicht mehr in Ihrem Heimatland Leben wollen, die haben es versucht, aber so Weltoffen die Türkei auch heute sein mag usw. sie fühlen sich nicht mehr wohl und hatten auch Probleme Ihre Staatsangehörigkeit wieder zu ändern und nach der Ausgrenzung die sie in Ihrem Heimatland erfahren haben, da bleiben Sie lieber hier und fahren 1 mal im Jahr auf Urlaub zu ich glaube Ihr Bruder ist es.

Solche Geschichten wird es heute nicht mehr geben, weil von allen Seiten gefordert gefordert und nochmehr gefordert wird. Sicherlich müssen wir einen Mittelweg finden, aber das ist solange dieses Bild nach außen so bleibt wie es heute ist, einfach nicht möglich.

Wie Du sagst @kofi Integration ja, aber keine Assimilation, gleiche Chancen für alle so oder so. Das funktioniert aber nur ! Wenn die Realität gesehen wird, mal das schlimmste um sorge zu tragen der letzten Zeit um das zu verhindern:
Ich möchte behaupten das dieser Fall in Berlin mit Jonny H. einige Wähler für das Rechte Spektrum gewonnen hat, ob jetzt gerecht oder nicht, es ist wieder für viele der Endruck entstanden das dieser Täter aufgrund seiner Herkunft milder bestraft wurde als wenn er ein Deutscher gewesen wäre, da möchte ich jetzt aber gar nicht drüber streiten, es geht mir nur um das Bild welches nach außen beim Bürger entstanden ist.
Auch dieses übergehen der Meinung der Anwohner in Berlin (zufällig weiß ich was da wirklich los ist, da ich da eine Bekannte wohnen habe) Das so eine Situation sofort von den Rechten genutzt wird ist sicherer wie unsere Rente, aber statt sich die Ängste und Probleme der Anwohner anzuhören machen die Linken und Grünen da einen Staatsakt draus und die Radikalen müssen natürlich wieder Terror schieben, das da auch wieder ein falsches Bild entsteht ist doch klar, das ist wie bei allem, es wird immer nur das schlechte gesehen.

Ich wäre in der Hinsicht eher dafür, das man wirklich daran arbeitet und am besten gleichzeitig, auf der einen Seite den Menschen die auch hier bleiben aufzeigt wie wichtig es zb. ist die Sprache zu lernen, etwas aus sich zu machen und das man genau dafür die eigenen Landsleute einspannt und Ausbildet, die werden mit Sicherheit viel mehr erreichen als wenn da eine Grüne Tante denen Vorträge hält wie shön es doch sein könnte, aber wenn Ihr nicht wollt dann eben nicht.
Das ist wie bei Kindern genaugenommen, es soll viele geben die gerne in die Schule gehen weil Sie ein Ziel vor Augen haben, wie ja auch in dem Artikel von @kofi schön aufgezeigt.

Ich wage jetzt auch mal zu behaupten wenn die Imane und co. da mitarbeiten würden, das wir das Problem innerhalb von einem Jahrzehnt in den Griff bekommen könnten.

Und da jetzt die zweite Seite:
Es muss aber auch aufgeräumt werden, das solche Negativbeispiele wie wir Sie zb. auch in dem vorherigen Beispiel von @kofi hatten nicht mehr vorkommen. Da muss umgedacht werden. Da muss dieser Zwang hin, ohne wenn und aber. Clans wie in Berlin und Bremen müssen Konsequent zerschlagen werden, denn nur diese wenigen machen das Leben von allen zur Hölle und wie ich schon sagte, das Volk sieht immer nur diese Beispiele, es kommt doch nicht von alleine das jeder zweite (auch die Migranten selber) inzwischen sagt, das wenn da ein Albaner oder Libanese (beliebig erweiterbar) mit einem Benz oder BMW herkommt sofort der Spruch kommt: Laufen die Drogen wohl wieder gut.

Dann kommt da noch dieses unsägliche Ehre verhalten zu, aber das ist ein noch längeres Thema, da möchte ich jetzt nicht wirklich drauf eingehen, das ist noch viel viel Komplizierter.

Bringe ich es mal auf den Punkt:

Und ich rede jetzt mal allgemein und klammere die Herkunft aus, dann dürfte @Cosma_Leah auch zufrieden sein, denn genaugenommen gilt das ja nunmal für alle unsere Bürger und ich möchte auch alle gleich behandeln, das werden wir doch alle gemeinsam haben, niemand hat eine Sonderstellung wir sind alle Menschen die in diesem unserem Land zusammenleben wollen. Und diese Grundsätze die ich jetzt nenne sollte jeder verinnerlicht haben.

1.: Alle haben Recht und Gesetz zu achten.
2.: Jeder kann Leben wie er möchte, sollte dieses aber keinem Ausdrängen.
3.: Jeder kann an das glauben was er will, sollte damit aber niemanden belästigen
4.: Jeder hat das Recht auf kostenlose Schule und Bildung
5.: Jeder wird vor dem Gesetz gleichbehandelt
6.: Jeder sollte danach Streben ein selbstbestimmtes Leben nach den oben genannten Punkten zu Leben

Ich hab jetzt sicher noch etwas vergessen, aber Ihr könnt gerne erweitern, aber ich denke ma als Grundgedanken würden diese Punkte für jeden ausreichen.

Wobei die Grünen (sorry @Cosma_Leah aber das muss jetzt noch raus) in vielem was Sie tun schon gegen Punkt 2 verstoßen, aber das ist das was ich allgemein bei vielen Parteien finde, auf der einen Seite das fordern, aber auf der anderen Seite selber nicht dran halten.

Ich wäre so oder so bei vielen Politikern, grade bei denen die etwas abgehoben sind dafür, das die sich erstmal vor Ort in die Materie einarbeiten bevor die daran etwas ändern, oder neu machen wollen. Wir haben dafür ja wirklich unendlich viele Beispiele.

Schön wäre zb. gewesen als damals in Berlin zu den 1. Mai Demos die Obrigkeit hier Wowereit als er anordnete den Deeskalations Weg zu nehmen, er da genauso in der ersten Reihe dabei gewesen wäre wie er es sonst immer so gerne bei allen Feiern ist.


melden
Cosma_Leah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.09.2013 um 08:51
@kofi
Assimilation heißt ja nicht, dass nicht jeder so leben darf, wie er ist. Das gilt auch für Einheimische. Oder sind die assimilierten Deutschen etwa Borgs? - Für mich bedeutet Assimilation die Anpassung an die geltenden Gesetze eines Landes, z. B. wenn eine junge Türkin Probleme kriegt mit ihrer Familie, weil sie nicht traditionell leben möchte, dann gilt m. M. n. das deutsche Gesetz und nicht die Tradition des Migrationslandes. In einem solchen Fall muss also die deutsche Behörde gesetzlich eingreifen, wenn eine junge Betroffene Hilfe sucht in dem Land, in dem sie aufgewachsen ist, das ihr vertrauter ist als das Migrationsland, zu dem sie sich nur teilweise oder gar nicht zugehörig fühlt.


melden
Cosma_Leah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.09.2013 um 09:00
@ElCativo
Punkt 3 schränkt aber Punkt 2 ein: Die Freiheit des einen hört bei der Freiheit des anderen auf. Also: Raucher dürfen keine Nichtraucher belästigen.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.09.2013 um 09:01
@Cosma_Leah

Nein, Assimilation wird allgemein hin so gedeutet das derjenige so zu Leben hat wie ein Deutscher, also in Bayern zb. dann Weißwurst und Maßbier zutrinken hat und das kann man von niemandem verlangen.

Was Du ansprichst ist meiner Meinung nach ein ganz normales Grundrecht ALLER, auch die Tochter von Karl oder Uwe kann diese Probleme bekommen und denen sollte allen geholfen werden. Es gibt es auch immer noch unter Deutschen, das manche da die Zukunft Ihrer Kinder planen und das Hans mit Karl abgemacht hat das sein Sohn dann später die Tochter von Karl heiratet.
Es geht halt nur nicht soweit mit Ehrenmord und diesen ganzem von uns absolut nicht versteh baren Sachen, davor müssen natürlich alle geschützt werden.

Ich sehe da aber wirklich keinen großen Unterschied ob das jetzt Aiche oder Adelheid ist....

*edit*

sag ich gleich was zu, ich werd jetzt erst Frühstücken @Cosma_Leah


melden
Cosma_Leah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.09.2013 um 09:10
@ElCativo
Ich will es mal anders ausdrücken: Für viele Migranten, die in D aufgewachsen sind, stellt sich die Situation so dar, dass sie sich dem Land zugehörig fühlen, in dem sie aufgewachsen sind. Die Anbindung zum Migrationsland ist gerade ab der 2. Generation oftmals nicht mehr gegeben. So jemand muss sich nicht assimilieren oder integrieren, denn er kennt nichts anders als dieses Land hier. Wenn also jemand glaubt, einen Migranten strenger behandeln zu müssen, weil das in seinem Migrationsland härter zugeht, verkennt man eben diese Tatsache, dass derjenige sein Migrationsland gar nicht richtig kennt (höchstens in Urlauben) und in Wirklichkeit mehr Deutscher ist als Migrant. Viele leiden darunter, dass sie nicht als Deutsche gesehen werden, obwohl sie einen deutschen Pass haben. Wer definiert, wer deutsch ist? Die Rechten? Wenn man sich die Stammbäume ansieht, gibt es keine reinen Deutschen. Jeder ist irgendwo ein Migrant und mit der ganzen Welt verwandt.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.09.2013 um 10:08
@Cosma_Leah

Klasse, dein Beitrag. Seh ich genau so: "Jeder ist irgendwo ein Migrant und mit der ganzen Welt verwandt."


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.09.2013 um 11:10
@Cosma_Leah
@kofi

Mh, davon haben wir doch garnicht geredet. Du verallgemeinerst grade die Aussage von @kofi das alle Migranten KINDER gemeint wäre.
Ihm geht es aber um diejenigen die jetzt heute hier kommen, bzw. um die welche in Ihren Familien Traditionell großgezogen werden und denen auch wenn sie hier Aufwachsen und Leben von der Familie und meist auch von den Imanen eingetrichtert bekommen, das zb. Frauen Ihnen nichts zu sagen haben und ähnliches, alles hier aufzuführen würde zu weit gehen.

Es verlangt keiner das wir Aiche oder Achmet dessen Eltern schon hier geboren wurden und die zu 80% Deutsch Leben härter rannehmen als Susanne oder Otto die sich vielleicht genauso daneben benehmen und da ist schonwieder das Poblem der Grünen, für mich ist ein Kind ein Kind (Wenn wir nicht so gute Standesämter hätten, dann gäbe es heute ja auch genug Kinder die Pumuckl und solch komische Namen hätten) und dort muß man ansetzen, alle gleich zu behandeln.

Die öffentliche Wahrnehmung ist aber nunmal eine andere, grade wenn so etwas wie eine Migranten Quote gefordert wird, das erreicht bei Otto-Normal Bürger genau das gegenteil von dem was es soll, halt genauso wie dieses Urteil in Berlin, um das Objektiv zu sehen, müßte man das mit dem gleichem Fall eines in der dritten Generation geborenem Deutschen vergleichen und dort die Punkte aufführen das alles genau so gemacht wurde wie es in dem Fall auch getan wurde. (Die Flucht mal ausgeklammert, das kann ein Deutscher mit nur einem Pass nunmal nicht)

Du bezeichnest Dich als Intellektuell, vergisst aber dabei das mindestens die hälfte des Volkes einfache Menschen sind und leider auch sehr einfach zu denken.
Und solang dieses einfache Denken noch geschürt wird durch wie ich grade Lesen muss Dich, das wird nicht der Rest gelesen sondern nur Dein letzter Absatz und schon findet es jemand gut, nene. Da hätte ich hier im Forum jetzt in den letzten Tagen noch ein paar Beispiele, aber das lass ich jetzt auch lieber.
Wenn das alles so einfach wäre über 80 Millionen Menschen unter einen Hut zu bringen, dann wäre das toll und super, aber das ist es nunmal nicht.

Du hast das jetzt schon wieder bewiesen, in dem Du in einer Alle sind gleich und Migranten Debatte sowas bringst:
Cosma_Leah schrieb: Punkt 3 schränkt aber Punkt 2 ein: Die Freiheit des einen hört bei der Freiheit des anderen auf. Also: Raucher dürfen keine Nichtraucher belästigen.
Was bitte hat das jetzt mit dem Thema zu tun ?

Was hat der Raucher oder der Nichtraucher mit einem Migranten zu tun ?

Das ist ja jetzt schon Äpfel mit Tomaten vergleichen, würde ich mal sagen.

Ich finde das echt jetzt mal etwas sehr daneben, sorry aber ist so.


Auf die Gefahr hin mich zu wiederholen: Ein Mensch ist ein Mensch und sollte auch so behandelt werden egal welche Hautfarbe, welche abstammung oder welche Religion er hat.

Das muß ankommen und zwar bei allen.

Und vor allem das nicht jeder Moslem ein Radikaler Islamist und nicht jeder Deutsche ein Nazi ist. Alle anderen Gruppen eingeschlossen, ich will jetzt aber nicht alles aufzählen, dann wäre ich morgen noch dran.

Das sich jeder an die Gegebenheiten in dem Land anpassen muß halte ich unter anderem für Selbstverständlich, ich habe einige bekannte die auch 2 bis 3 Jahre vorher anfangen die Sprache zu lernen, bevor sie in ein Land fahren um dort Urlaub zu machen.

@nabucco1000
Les mal bitte alles was vorher schon geschrieben wurde. Genaugenommen ist niemand ein Migrant den wir sind alle Kinder dieser Erde und nicht eines bestimmten Landes, die Länder bestimmen nur unsere Kultur und unsere Lebensweise und genau so müssen wir das sehen, nicht mit aller Macht und Gewalt versuchen die Menschen einander anzupassen, sondern den Menschen zeigen das es besser ist sich an seine Umgebung anzupassen, es fährt zu auch keiner mit Pelzmantel in die Wüste und legt den da nicht ab weil es halt da wo er herkommt üblich ist einen Pelzmantel zu tragen (Kunstpelz natürlich) Oder der Australier fährt nicht mit seinem Lendenschurz nach Norwegen und friert dort ohne ende weil er es ja nicht anders kennt als einen Lendenschurz zu tragen.


Und mal an alle:

Mein Wunsch wäre es, auch nach diesen unsäglichen Vorfällen jetzt wieder in Syrien Ägypten und wo noch alles, das die Menschen von diesem Religiösen Wahn los kommen.
Alleine dadurch hätten wir schon sehr viel gewonnen


*edit*
Ich muss mich schon wieder für einige fehlende Satzzeichen und Buchstaben entschuldigen, entweder ich bin zu schnell, oder die Tasten wollen nicht mehr so


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.09.2013 um 12:53
@ElCativo

@Cosma_Leah hat Scheuklappen und sieht nur das, was sie als Grüne sehen will. Da kannst du noch soviel reden. Ich für meinen Teil habe festgestellt, das es Schwerbehinderte seit rot-grün enorm schwerer haben als Migranten. Nur das will sie nicht sehen. @Cosma_Leah hat Scheuklappen auf und redet alles was ihr gegen den Strich geht, schlecht, und nutzt das alles unter dem Vorwand eines Helfersyndroms.

Bezeichnend finde ich auch, das sie mit einer Sturheit anderen versucht eine Gehirnwäsche zu verabreichen. Das hört sich schon fast sektengleich an.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.09.2013 um 13:17
@Bauli

Dazu wollte ich auch noch hier kommen, aber so weit waren wir noch nicht.

Das mit den Scheuklappen habe ich ja auch schon erwähnt, oder eher den Tunnelblick und das ist das was ich wirklich schlimm finde, ist aber weit verbreitet. Ich will ja niemanden von etwas anderem überzeugen, das maße ich mir nicht an, aber ich möchte das es Realistisch und Neutral auch mal angeschaut wird, aber das werden wir wohl wirklich bis auf einen ganz kleinen Teil der Menschen nie erleben.

Ich hab da grade wieder viele Kommentare auf einigen Zeitungsportalen gelesen, da postet eine ich schätze mal Grüne jedem der nicht der Meinung ist die Sie vertritt das gleiche, wie eine Gebetsmühle, immer und immer das gleiche.
Man mag zu der jetzigen Regierung stehen wie man will, aber jedem müßte klar sein, das bei diesem Programm der Grünen nichts besser werden kann.

Und wie Weltfremd zb. die Katrin Göring-Eckardt ist hat sie jetzt auch wieder bewiesen, in dem Sie echt der Meinung ist als Person des öffentlichen Interesses könnte Sie weiter darauf bestehen das Ihr Privat Leben nichts mit Ihrem Politik Leben zu tun hat.
Wer auf dem Standpunkt steht, sollte dann auch nicht über die Private Vergangenheit von einigen Politischen Gegnern reden.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.09.2013 um 13:47
@ElCativo @Cosma_Leah @nabucco1000
Interkulturell kompetent ist eine Person, die bei der Zusammenarbeit mit Menschen aus ihr fremden Kulturen deren spezifische Konzepte der Wahrnehmung, des Denkens, Fühlens und Handelns erfasst und begreift. Frühere Erfahrungen werden so weit wie möglich frei von Vorurteilen miteinbezogen und erweitert, während eine Haltung der Offenheit und des Lernens während des interkulturellen Kontakts notwendig ist.

Interkulturelle Kompetenzen werden nicht von feststehenden Kulturen aus definiert, sondern beziehen sich gerade auf kulturelle Differenzen die in unterschiedlicher Weise in jeder Gruppe von Menschen vorkommen. In der Regel ist immer von Mischformen auszugehen.
Wikipedia: Interkulturelle_Kompetenz

Ich glaube, es ist noch ein langer Weg zur "Willkommenskultur".

Die grüne Idee stößt halt dann doch da an ihre Grenzen, wo man Menschen abschätzen können sollte.

Danke ElCativo, ich finde mich in deinen Aussagen wieder.

Beispiel: Ich bin mit Afrikanern aufgewachsen. Ich war mal in einer Runde von Afrikanern, und hab das Gespräch von 2en mitgekriegt. 1er von den beiden hatte ne weisse Frau dabei, die still dabei stand. Das Gespräch zwischen den beiden Männern war intensiv, sie haben sich gestumpt und sie waren laut. Ich bin es gewohnt, dass unter Afrikanern Gespräche unter Umständen so intensiv geführt werden. Die weisse Frau hat ziemlich erschrocken gekuckt, und ihren Freund an dem Arm gefasst, er soll sich beruhigen. Hat fast geheult. Ich fand das witzig, wie sie fast durchgedreht ist und dachte, die beiden hätten Streit. Bis irgendwann alles noch lauter geworden ist, die Frau ihren Freund zur Seite ziehen wollte und der plötzlich den Kumpel umarmt hat, und die über ihr Thema gelacht haben. Und die Frau hat die Welt nicht mehr verstanden. Verwirrt gekuckt. Ich persönlich hab gelacht und hätte niemals die Polizei gerufen oder mich eingemischt, wie die Frau oder Deutsche das eventuell gemacht hätten.

Sowas meine ich. Wenn du weißt, der oder die kommt aus einem Staat mit Folter oder stark religiöser Tradition, und hat Schwierigkeiten sich an ein Leben in Deutschland zu gewöhnen und dreht durch, dann kannste zwar nicht wie im Heimatland foltern (wenn ich das mal böse ausdrück), aber dennoch versuchen, streng zu sein.

Für solche Fälle wie mit den Afrikanern brauchen wir sicherlich auch deutsche polizisten mit schwarzafrikanischem Hintergrund, die das besser abschätzen können, wenn ihnen Afrikaner lautstark begegnen. Oder eben Polizisten oder auch Lehrer mit entsprechendem Hintergrund, die die Verhältnisse im Heimatland der Betreffenden kennen, und nicht blauäugig europäisch-deutsche Maßstäbe anlegen.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.09.2013 um 14:05
kofi schrieb:Lehrer mit entsprechendem Hintergrund, die die Verhältnisse im Heimatland der Betreffenden kennen
Cosma_Leah schrieb: Für viele Migranten, die in D aufgewachsen sind
Natürlich sind Kinder, die in Deutschland geboren und aufgewachsen sind, keine Migranten.

Also LehrerInnen mit entsprechendem Hintergrund, die besser ausgedrückt die kulturellen Wurzeln von Schülern besser interpretieren und abschätzen können.

Ich finde das schön, dass die Grünen so eine Sicht von der Welt haben. Aber wenn ich mich unter Migranten draußen umhöre nach den Grünen, dann stimmt selbst mit ihrer Politik was nicht. Und ich denke liegt eben am Gedanken, dass Einheimische und Migranten sowie Nachkommen das gleiche sind bzw. die gleichen Bedürfnisse und Lebenswelt haben.


melden
Cosma_Leah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.09.2013 um 14:53
@kofi
Das hätten auch zwei temperamentvolle Deutsche sein können, die sich zuerst gestritten und dann umarmt haben.

@kofi
@Bauli
Eure Vorurteile gegen Menschen mit Migrationshintergrund zeigen, dass ihr sie von außen seht. Glaubt ihr tatsächlich, die haben in ihren Migrationsländern keine Intellektuellen, Professoren, Ärzte, Studierte oder sogar Universitäten? In welcher Welt lebt ihr? :D :D


melden
Cosma_Leah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.09.2013 um 15:04
@nabucco1000
Danke, schön auch mal Zustimmung zu erhalten! :)


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.09.2013 um 15:15
@kofi
@Bauli

Na ihr bösen bösen Menschen mit Vorurteilen gegen Migranten, die alles nur falsch sehen.

Ich werfe gleich mit rosa Wattebäuschen, das ist jetzt selbst mir zuviel und Sie nennt sich Intellektuell ?

Ich fasse es nicht.

Manchmal habe sogar ich keine Worte mehr.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.09.2013 um 15:24
@ElCativo
Sehe doch nicht immer so schwarz, vielleicht heitert dich ja das hier auf! :) :) :)



melden
Anzeige

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

01.09.2013 um 15:52
@Oliver89

Sehr konstruktiver Beitrag, ich habe da dann grade mal lieber Phoenix geschaut.

Sehr netter Kommentar von einem Ex-Grünen der mit im Bundestag saß:

Die Grünen waren damals einfach nur Machtgeil

Nach dem Kosovo ist er ausgetreten und hat alle Ämter niedergelegt.

Sehr schön gezeigt wurde auch der Farbbeutel Wurf und das die Basis dagegen war, aber sich der Fischer Flügel durchgesetzt hat:

War ja auch nen toller Spruch von Ihm:
Ja war ja klar das Ihr jetzt Kriegstreiber schreit und Milosevic verleiht Ihr morgen den Friedens Nobel Preis....

So einfach stimmt man dann einfach gestrickte Grüne um.


Aber das gehört wenigstens zum Thema.


melden
243 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden