Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

11.738 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Grüne

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

gestern um 12:27
Zitat von frivolfrivol schrieb:Klingt jetzt alles wie so Nebenkriegsschauplätze?


Inwiefern? Die von mir aufgezählten Punkte - wo ich jetzt auch keinen großen Abgleich vorher gemacht habe - tangieren doch teilweise Kernpunkte etwa der Verteidigungspolitik und Energiepolitik die jeweils Milliarden an Euro kosten würden. Bei den Grünen häbe es auch eine Abkehr von der schwarzen Null, eine höhere Belastung von Vermögen, eine Reform von Hartz4, stärkerr Klimaziele usw.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

gestern um 12:32
Zitat von paxitopaxito schrieb:Selbst wenn das bei den Grünen der Fall wäre, was ich nicht sehe, ist das doch im Grunde die Haltung von Neoliberalen. So eine Haltung, sprich ein Primat der Wirtschaft, muss man sich leisten können. Und das noch deutlich mehr als Umweltschutz und Einwanderung.
Was ist das denn für ein Blödsinn? Ohne Marktwirtschaft keinen Wohlstand - beweisen die (gescheiterten) sozialistischen Projekte jedes Jahrzehnt aufs Neue.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Also leugnest du den menschengemachten Klimawandel? Oder wie soll ich diese Aussage verstehen?
Nö, ganz und gar nicht, ich bezweifle den nahenden Weltuntergang. Ziemlich grotesk, dass derjenige, der nicht an den nahenden Weltuntergang glaubt, der Leugner ist. Hat irgendwie etwas von Mittelalter und Kirche. Glaube ist halt alles - dann bin ich wohl der Ketzer.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Welche moralische Befriedigung? Du wendest irgendwelche auswendiggelernten Stereotype auf mich an. Ich ziehe da keine moralische Befriedigung draus. Übrigens würde ich mich tendenziell auch eher zur finanziell schlechter gestellten Bevölkerung zählen.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Behauptest du weiter. Es macht mit der Haltung nicht mal Sinn sich die konkreten Vorschläge der Grünen anzusehen, deine Meinung steht bereits fest. Umweltschutz geht aus deiner Sicht immer auf Kosten der Geringverdiener.
Ich habe dich nach den konkreten Lösungen der Grünen gefragt und inwieweit diese einen signifikanten Effekt auf den globalen CO² Ausstoß - sprich den nahenden Weltuntergang - haben. Als Antwort kam lediglich folgendes:
Zitat von paxitopaxito schrieb:Sprich, weil alle anderen Mist bauen, müssen wir es eben auch? Das ist doch kein Argument. Ich kann weder die Politik in China noch in den USA beeinflussen, aber hier in D schon.
Also mit einer Feststellung hast du Recht, das ist die stereotype Antwort eines Grünen-Wählers. Nur es ist keine stichhaltige Antwort auf meine Frage. Du kannst mich aber gerne eines besseren Belehren, dass ich vollkommen falsch liege und die Grünen ein schlüssiges Konzept haben, was nicht nur der moralischen Befriedigung des eigenen Wählerklientels dient. Ich lerne gerne dazu.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

gestern um 13:10
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Nö, ganz und gar nicht, ich bezweifle den nahenden Weltuntergang. Ziemlich grotesk, dass derjenige, der nicht an den nahenden Weltuntergang glaubt, der Leugner ist. Hat irgendwie etwas von Mittelalter und Kirche. Glaube ist halt alles - dann bin ich wohl der Ketzer.
Nee, du ignorierst nur die Klimaforschung und damit Wissenschaft der letzten 50 Jahre konsequent und willst halt was anderes glauben.
Ist nicht das so wirklich das Selbst.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

gestern um 13:17
@Groucho
Also die Zeit ist auf jeden Fall mal eher links als rechts, wenn man das überhaupt so bezeichnen kann. Linksliberal vielleicht eher. Recht SPD nah.

Wikipedia: Die Zeit

Das Problem der Grünen ist einfach, dass sie zu einer Art Öko FDP für Besserverdienende mutiert sind, die reine Lobbypolitik betreibt.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

gestern um 13:23
@MoltoBene: Von Weltuntergang redet ja auch niemand außer dir. Aber ein Großteil der Welt wird durch ungehemmten Klimawandel unter schlimmen Extremwettern leiden und es verursacht hohe Kosten. Deshalb macht es heutzutage sogar Sinn, auf Kredit die weltweite Energiewende zu finanzieren, weil man dann im Jahre 2050 die Zinsen dafür bekommt.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

gestern um 13:50
Zitat von thedefiantthedefiant schrieb:Nee, du ignorierst nur die Klimaforschung und damit Wissenschaft der letzten 50 Jahre konsequent und willst halt was anderes glauben.
Ist nicht das so wirklich das Selbst.
Naja, vor 50 Jahren warnte uns die Klimaforschung vor einer Eiszeit.

https://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article5489379/Als-uns-vor-30-Jahren-eine-neue-Eiszeit-drohte.html

Ich ignoriere gar nichts, ich bin nur fähig auch das Kleingedruckte zu lesen. Dass das IPCC in naher Zukunft von einer zum Großen Teil unbewohnbaren Erde spricht, wäre mir neu. Davon sprechen sicherlich Teile der Medien und Politiker, die sich dadurch Wählerstimmen versprechen - weil sie sich als Teil der Lösung anbieten. Übrigens wird beim IPCC ziemlich viel mit Modellen und Wahrscheinlichkeiten gearbeitet und es gab so einige Vorhersagen, die dann wieder einkassiert werden mussten.
Zudem gebe ich stets eine Sache zu bedenken. Wenn das, was medial verbreitet wird, tatsächlich zutreffen würde, wenn sich die Erde ein wenig erwärmt bzw. der CO²-Ausstoß nicht signifikant reduziert werden würde - dann wäre es so oder so um die Menschheit geschehen. Denn weder China, noch Indien oder der afrikanische Kontinent nimmt es mit dem CO²-Ausstoß sonderlich ernst. Zudem kann sich die Erde auch auf ganz natürlichem Wege erwärmen - ist ja nicht so, als wäre CO² die einzige Variable. Gibt auch noch so etwas wie eine Sonne oder so eine ominöse Wolkendecke. Außerdem kommen wir gerade aus einer kleinen Eiszeit. Lange Rede kurzer Sinn: Es wird wärmer werden - selbst wenn die Grünen Deutschland de-industrialisieren würden und wir unsere Äcker fortan wieder mit Ochse und Pflug bewirtschaften ^^


4x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

gestern um 13:56
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Naja, vor 50 Jahren warnte uns die Klimaforschung vor einer Eiszeit.
perfektes Cherry Picking und Weiterentwicklung der Forschung ignorieren.

Erinnert mich an die Leute, die Darwin zitieren, wenn sie moderne Evolutionsforschung widerlegen wollen.
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Es wird wärmer werden - selbst wenn die Grünen Deutschland de-industrialisieren würden und wir unsere Äcker fortan wieder mit Ochse und Pflug bewirtschaften
unnötige Polemik, die dich zu nichts führen wird.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

gestern um 14:47
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Ich ignoriere gar nichts, ich bin nur fähig auch das Kleingedruckte zu lesen.
Ahja.
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Zudem kann sich die Erde auch auf ganz natürlichem Wege erwärmen - ist ja nicht so, als wäre CO² die einzige Variable.
Das ist eine klassische Haltung, wenn man den menschengemachten Klimawandel wegerklären will. Mit dem aktuellen Stand der Wissenschaft hat das aber nichts mehr zu tun.
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Dass das IPCC in naher Zukunft von einer zum Großen Teil unbewohnbaren Erde spricht, wäre mir neu.
Außer dir spricht auch niemand von einem Weltuntergang. Was ich sagte, und da bleibe ich bei, ist, dass der menschengemachte Klimawandel unsere Zivilisation bedroht. Dafür muss man sich nur die Prognosen für eine Erwärmung von mehr als 2 C° anschauen.
Ob diese Prognosen eintreffen oder nicht, kann niemand mit endgültiger Sicherheit sagen. Aber allein die gut begründete Gefahr, dass sie eintreten rechtfertigt ein Handeln heute.
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Wenn das, was medial verbreitet wird, tatsächlich zutreffen würde, wenn sich die Erde ein wenig erwärmt bzw. der CO²-Ausstoß nicht signifikant reduziert werden würde - dann wäre es so oder so um die Menschheit geschehen. Denn weder China, noch Indien oder der afrikanische Kontinent nimmt es mit dem CO²-Ausstoß sonderlich ernst.
Das ist immer noch kein Argument, dass wir es nicht besser machen. Außer du fühlst dich in einer fatalistischen Haltung wohl (macht eh alles keinen Sinn mehr). Deutschland ist schließlich nicht Luxemburg, wir sind eine der wichtigsten Volkswirtschaften der Welt, verantwortlich für rund 2% des ausgestoßenen CO2s und einer der wichtigsten Mitglieder der Europäischen Union. Wir können China und den USA nicht diktieren wie sie wirtschaften, das entbindet uns aber nicht der Verantwortung für das eigene Handeln.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

gestern um 14:50
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Naja, vor 50 Jahren warnte uns die Klimaforschung vor einer Eiszeit.
Tja heute sind wir schlauer. Aber trotzdem haben die Klimaforscher recht, das irgendwann auch wieder eine Eiszeit kommen wird. Und genauso wie wir heute CO2 einsparen wollen, um die Klimaerwärmung aufzuhalten, werden im Falle einer Eiszeit entsprechend z.b. CO2 rauspusten um eine Klimaerkaltung aufzuhalten. Weil wir wollen das die Erde für uns Menschen angenehm bleibt.
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Denn weder China, noch Indien oder der afrikanische Kontinent nimmt es mit dem CO²-Ausstoß sonderlich ernst.
Du hast Recht das der Klimawandel weltweit abgestimmt werden muss und deshalb ist es z.B. gerade Thema beim G20 Gipfel. Die reichen Länder müssen da natürlich voran gehen, aber danach müssen wir auch den ärmeren Ländern unter die Arme greifen. China will bereits jährlich 100 Gigawatt auf erneuerbare Energien umstellen und ab 2030 eine sinkenden CO2-Ausstoß erreichen. Vorallem müssen die uralten Dreckschleuder Kohlekraftwerke in China und Indien ersetzt werden. Da ist ein modernes Kohlekraftwerk schon deutlich besser, aber der Trend geht dann hin zum Erdgas wie bei uns, was nochmal weniger CO2 hat oder zur Atomkraft 2.0. Am Ende läuft aber alles auf erneuerbare Energien raus bis 2050.
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Zudem kann sich die Erde auch auf ganz natürlichem Wege erwärmen
Das stimmt und dann wird es natürlich deutlich schwieriger für uns, das Klima für die Menschen angenehm zu halten, als das beim CO2 der Fall ist. Eine plötzliche krasse Erderwärmung oder Eiszeit würde wahrscheinlich dann Milliarden Menschen das Leben kosten, aber so einem Weltuntergang stehen wir ja nicht bevor - soweit die Wissenschaft heute weiß...
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Lange Rede kurzer Sinn: Es wird wärmer werden - selbst wenn die Grünen Deutschland de-industrialisieren würden und wir unsere Äcker fortan wieder mit Ochse und Pflug bewirtschaften
Das stimmt Deutschland allein kann gar nichts reißen, aber wir gehen als reiches Land eben voran und müssen die ganze Welt mitnehmen. In den USA z.b. glaubt der Präsident gar nicht an einen Klimawandel, aber auch da ändern sich die Zeiten...


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

gestern um 15:17
Zitat von abberlineabberline schrieb:Also die Zeit ist auf jeden Fall mal eher links als rechts
Ich sage ja, das hängt auch von der persönlichen Positionierung ab.
So wie ich dich hier in Sachen Politik erlebt habe, wundert es mich nicht, dass du die Zeit als eher links empfindest.
Für mich ist sie eher rechts, aber nicht so sehr wie die FAZ


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

gestern um 15:39
Zitat von paxitopaxito schrieb:Das ist eine klassische Haltung, wenn man den menschengemachten Klimawandel wegerklären will. Mit dem aktuellen Stand der Wissenschaft hat das aber nichts mehr zu tun.
Das ist der aktuelle Stand der Wissenschaft du Witzbold.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Außer dir spricht auch niemand von einem Weltuntergang. Was ich sagte, und da bleibe ich bei, ist, dass der menschengemachte Klimawandel unsere Zivilisation bedroht.
Also gut, dann unterscheiden wir eine ernstzunehmende Bedrohung der menschlichen Zivilisation und einen Weltuntergang. Dann bezweifle ich eben, dass die menschliche Zivilisation auf dem Spiel steht.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Das ist immer noch kein Argument, dass wir es nicht besser machen. Außer du fühlst dich in einer fatalistischen Haltung wohl (macht eh alles keinen Sinn mehr).
Wir machen es aber nicht besser, sondern schlechter. Wir sind ein mahnendes Beispiel dafür, wie man es nicht macht. Deswegen macht uns auch keiner nach.
Zitat von frivolfrivol schrieb:Das stimmt Deutschland allein kann gar nichts reißen, aber wir gehen als reiches Land eben voran und müssen die ganze Welt mitnehmen.
Ja und Nein, Deutschland ist nicht der Nabel der Welt, sondern in der Weltpolitik mittlerweile ein Furz am Firmament - und das vollkommen zu Recht. Ob Maas irgendwo auftritt oder nicht, interessiert niemanden. Klar wird hier von Seiten der Medien und der Politik so getan, als wäre es anders - in Nordkorea denken die Menschen auch der dicke Kim könnte es mit den USA aufnehmen. Das ist ganz normal. Früher mag es mal anders gewesen sein, aber die Zeiten als Deutschland irgendwo ein Aushängeschild war, sind vorbei.

Und ich wage zu bezweifeln, sollten die Grünen jemals den Kanzler/-in oder Außenminister stellen, dass Narendra Modi, Putin oder Xi Jinping neidvoll und sehnsüchtig Habecks oder Baerbocks Worte lauschen. Das mag man sich in unserer Wohlstandsgesellschaft unter einer Käseglocke vielleicht herbeifantasieren - in der Realität gibt es im globalen Kontext jedoch wohl eher schallendes Gelächter oder es wird schlicht und einfach ignoriert.

Mir wäre es lieber die Grünen würden einfach auf ihrem Parteitag ein kleines Regentänzchen zur Rettung des Klimas aufführen. Kostet nix, regt den Kreislauf an und bringt am Ende genauso viel für das Weltklima wie deren ganzer Forderungskatalog.


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

gestern um 15:54
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Zudem kann sich die Erde auch auf ganz natürlichem Wege erwärmen - ist ja nicht so, als wäre CO² die einzige Variable. Gibt auch noch so etwas wie eine Sonne oder so eine ominöse Wolkendecke.
Das die über die letzten Jahrzehnte feststellbare Erwärmung der Erde auf natürliche Faktoren wie Sonne oder Wolken zurückzuführen sei, ist wissenschaftlicher Bullshit.
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Das ist der aktuelle Stand der Wissenschaft du Witzbold.
Wenn ich Witze mache erzähle ich von Pferden in einer Bar. Was du für aktuellen Forschungsstand ausgibst ist es nicht. Bewusste Lüge oder schlichte Unkenntnis? So oder so gibt's schon einen Thread zum Klimawandel.
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Dann bezweifle ich eben, dass die menschliche Zivilisation auf dem Spiel steht.
Ich schrieb auch nicht von der menschlichen Zivilisation in Toto, sondern unsere Zivilisation heute, hier. Du brauchst mir nicht eine Überdramatisierung in den Mund legen, meine Befürchtungen sind auch so schon schlimm genug.
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Wir machen es aber nicht besser, sondern schlechter. Wir sind ein mahnendes Beispiel dafür, wie man es nicht macht.
Wir senken unseren Treibhausgas Ausstoss (Statista) und entgegen aller Unkenrufe sind wir immer noch eins der reichsten Länder der Welt. Es kam auch zeitgleich nicht zu einem Wirtschaftseinbruch.
Ich will Deutschland nicht rosarot mahlen, es gibt genug zu tun. Aber du tust ja so, als wären wir ein failed state.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

gestern um 16:04
@MoltoBene
Aber eins muss man den Grünen lassen bei ihrem Digi Partei Tag .
Choreographiert und inszeniert bis in die letzte Haarlocke. Dunkler Raum, Bühne in saftigem neon . Spannungsbogen über spannungsbogen. Ganz oben thronte Frau Anna LB lasziv in rot hingegossen auf einer Couch und darunter stand Habeck , ausgeleuchtet mit Teleprompter . Würde ich nicht wissen , dass es hier um eine deutsche Partei geht , hätte ich gedacht , ich bin in irgendeiner US Sekten Kirche gelandet mit umjubelten Wanderprediger . Dazu die markigen Sprüche und Gesten .
" jede Zeit hat ihre Farbe " oder noch tiefschürfenden u aussagekräftiger " jede Zeit hat ihren Plan "
Wer denkt sich bitte so ein wischi waschi aus .

Da fehlt nur noch : neue Helden braucht das Land , auch der Herbst hat schöne Tage , oder nichts wird so heiß gegessen wie gekocht .

Der großartigste Satz von Habeck : " 2020 - ein Jahr was uns geeint hat "

Entweder lebt Herr Habeck woanders oder aber er guckt eher selten mal aus dem Fenster oder in die Zeitung .


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

gestern um 16:09
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Da fehlt nur noch : neue Helden braucht das Land , auch der Herbst hat schöne Tage , oder nichts wird so heiß gegessen wie gekocht .
Zumindest die ersten Beiden könnten tatsächlich auf Wahlplakaten stehen ;)


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

gestern um 16:10
Zitat von paxitopaxito schrieb:Das die über die letzten Jahrzehnte feststellbare Erwärmung der Erde auf natürliche Faktoren wie Sonne oder Wolken zurückzuführen sei, ist wissenschaftlicher Bullshit.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Wenn ich Witze mache erzähle ich von Pferden in einer Bar. Was du für aktuellen Forschungsstand ausgibst ist es nicht. Bewusste Lüge oder schlichte Unkenntnis? So oder so gibt's schon einen Thread zum Klimawandel.
Scheinbar muss ich mich einfacher ausdrücken, oder du willst mich bewusst missverstehen. Wenn wir den Fortbestand unser heutigen Zivilisation von einer Monovariable abhängig machen, es aber noch Dutzende andere Variablen gibt, die sich zukünftig ändern können und sich ebenfalls zeithistorisch ständig geändert haben - ist es dann nicht etwas zu einfach, sich ausschließlich auf das CO² zu versteifen und genau an diesem Punkt die Bedrohung der Zivilisation auszumachen. Wir entwerfen ein Schreckensszenario nach dem anderen auf Basis einer Erwärmung der Erde und vergessen dabei, dass sich zukünftig auch andere Variablen ändern können, die ebenso zu einer Erwärmung führen, die wir aber nicht kontrollieren können. Hoffentlich hast du es jetzt verstanden, was ich meine. Und erzähl mir nicht, dass die Wissenschaft neuerdings auch eine Glaskugel hat, dieses Szenario also ausschließen kann oder sämtliche anderen Variablen ab sofort und für alle Zeit statisch bleiben.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Wir senken unseren Treibhausgas Ausstoss (Statista) und entgegen aller Unkenrufe sind wir immer noch eins der reichsten Länder der Welt.
Ja, nennt man Substanz, die über Jahrzehnte dank guter politischer Führung und einer leistungsorientierten Gesellschaft aufgebaut und in den letzten Jahren/im letzten Jahrzehnt mehr und mehr verzehrt wird. Bis Deutschland die Quittung bekommt, wird es auch noch etwas dauern. Hinsichtlich der Strompreise liegen wir jedoch jetzt bereits auf Platz 2 - hinter Bermuda. Die Schulen und Infrastruktur ist mittlerweile komplett marode, die Rentenkassen überlastet und die Preise für das Eigenheim für eine Familie am unteren Ende der Mittelschicht nicht mehr zu stemmen. Man kann ein Land halt auch runterwirtschaften. Hier mal als kleine Randnotiz.

https://www.stern.de/wirtschaft/geld/vermoegensschock--die-deutschen-sind-die-armen-wuerstchen-der-eu-7780210.html


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

gestern um 16:15
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Und ich wage zu bezweifeln, sollten die Grünen jemals den Kanzler/-in oder Außenminister stellen, dass Narendra Modi, Putin oder Xi Jinping neidvoll und sehnsüchtig Habecks oder Baerbocks Worte lauschen.
Den Worten vielleicht nicht aber den Taten. Wenn wir schonmal auf erneuerbare Energien umgestellt haben und Europa dem folgt. Dann schließen sich Russland, Indien und China dem an. Oder umgekehrt wäre es schon peinlich für uns, wenn der Rest der Welt die Energiewende hinbekommt und Deutschland es verpennt...

Ich habe nur den Eindruck, das ist bei uns eh schon Konsens bei CDU/SPD und somit können die Grünen nur noch um ein paar Jahre früher oder später verhandeln. Vielleicht ist die CDU sogar vorrausschauen, und hat sich bereits von ihrem schwächelnden Partner SPD verabschiedet und deswegen den Kohleausstige auf 2038 gelegt, damit die nächste Wahlperiode mit den Grünen man dann im Koalitionsvertrag auf 2030 runtergehen kann.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

gestern um 16:17
@paxito
Ja da geben die Texter immer alles . gemessen an den Slogans der SPD sind diese Kraft u sinnvollen Kalendersprüche , geradezu erfrischend zukunftsweisend .
"Sei auch du dabei" oder " zurück in die Zukunft " " mit uns zu den Sternen " unendliche Möglichkeiten auf kühnen grünen Schwingen . Saftige Wiesen für alle
Das alles ist ohne copy Right . Steht zur freien Verfügung .


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

gestern um 16:19
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Wenn wir den Fortbestand unser heutigen Zivilisation von einer Monovariable abhängig machen, es aber noch Dutzende andere Variablen gibt, die sich zukünftig ändern können und sich ebenfalls zeithistorisch ständig geändert haben - ist es dann nicht etwas zu einfach, sich ausschließlich auf das CO² zu versteifen und genau an diesem Punkt die Bedrohung der Zivilisation auszumachen.
Weil es noch andere, auch natürliche, Bedrohungen für unsere Zivilisation gibt, sollen wir auf die eine, die wir selbst verursachen und eventuell sogar beherrschen können nicht reagieren?
Ob in den nächsten Hunderten Jahren eine natürliche, dramatische Klimaschwankung droht oder nicht, das jetzige Problem ist doch davon völlig unberührt.
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Ja, nennt man Substanz, die über Jahrzehnte dank guter politischer Führung und einer leistungsorientierten Gesellschaft aufgebaut und in den letzten Jahren/im letzten Jahrzehnt mehr und mehr verzehrt wird. Bis Deutschland die Quittung bekommt, wird es auch noch etwas dauern. Hinsichtlich der Strompreise liegen wir jedoch jetzt bereits auf Platz 2 - hinter Bermuda. Die Schulen und Infrastruktur ist mittlerweile komplett marode, die Rentenkassen überlastet und die Preise für das Eigenheim für eine Familie am unteren Ende der Mittelschicht nicht mehr zu stemmen.
Da sprichst du Probleme an, die ich zum Teil sogar genauso sehe. Aber wieder: die letzten Jahrzehnte wurden wir von der CDU regiert, die das dann auch zu verantworten hat. Und nicht die Grünen und auch keine übertriebene Umweltpolitik.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

gestern um 16:22
@Calligraphie
Deine Zukunft liegt in der Werbebranche...
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Saftige Wiesen für alle
Am besten mit Renate Künast auf einem Plakat. Und zwei Kühen.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

gestern um 16:51
Zitat von paxitopaxito schrieb:Da sprichst du Probleme an, die ich zum Teil sogar genauso sehe. Aber wieder: die letzten Jahrzehnte wurden wir von der CDU regiert, die das dann auch zu verantworten hat. Und nicht die Grünen und auch keine übertriebene Umweltpolitik.
Gebe ich dir vollkommen Recht. Das hat die CDU unter Merkel mit ihrem kongenialen Partner - der sensationellen Resterampe der einst stolzen Arbeiterpartei zu verantworten. Ich befürchte nur mit den Grünen kommt man vom Regen in die Traufe. Die Parteienlandschaft in Deutschland ist jedoch mittlerweile derart desaströs aufgestellt, dass man schon fast am Parteienstaat zweifelt. Scheinbar setzen sich nur die Wasserträger, Opportunisten und Karrieristen durch, aber keine Führungspersönlichkeiten wie Schmidt, Brandt oder Kohl. Selbst Schröder ist eine Lichtgestalt (als er noch Politiker war) gegen das, was wir jetzt vorgesetzt bekommen.

Übrigens muss ich hier sogar sagen, sind die Grünen mir tatsächlich sogar die sympathischste Partei. So wenig ich von den Luftschlössern halten mag, so frisch und unverbraucht sind wenigstens ihre Führungskräfte, Habeck und Baerbock. Zudem sind beide durchaus authentisch und für Opportunisten halte ich beide ebenfalls nicht. Darüber hinaus haben die Grünen sogar noch Leute wie Palmer und Kretschmann in ihren Reihen, was für ein gewisses Maß an innerparteilicher Toleranz und Vielfalt spricht. Die SPD hätte beide wahrscheinlich längst vor die Tür gesetzt und in der CDU hätte Merkel die beiden längst in die Spur oder zum Schweigen gebracht.


1x zitiertmelden