Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bündnis 90/Die Grünen

27.942 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Deutschland, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Bündnis 90/Die Grünen

20.02.2021 um 14:20
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:In "Bussen" sitzen meiner Beobachtung nach genauso viele allein wie im SUV. Busse nehmen genauso viel Platz weg, volumetrisch sogar noch mehr.
Dann sollte man vermutlich ÖPNV mit Bussen verbieten, dies wäre dem Klima sicher sehr zuträglich. :D

kuno


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

20.02.2021 um 16:27
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Dann sollte man vermutlich ÖPNV mit Bussen verbieten, dies wäre dem Klima sicher sehr zuträglich. :D
Ein schöner Beweis dass Du entweder nicht lesen kannst und wenn nichts verstehst.
Zuverlässig den Horst geliefert, es ging um diese Busse:
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:VW Bus, MB V-Klasse, alle PSA und Toyota Busse, die Nissan NV usw.



1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

20.02.2021 um 22:58
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Zuverlässig den Horst geliefert, es ging um diese Busse:
Warum so garstig? Ich hab nur nich alles gelesen was du so geschrieben hast.

"Hass und Hetze" gegen SUVs sind mir zwar noch nich untergekommen, aber die meisten Kleinbusse sind eben Nutzfahrzeuge, die auch, wenn sie nur von einer Person gefahren werden einen Zweck erfüllen, den ein Kleinwagen zB. nich zu bewältigen in der Lage wäre.
Dies dürfte so nach meiner Erfahrung für die meisten SUV nich gelten, deren durchschnittliche Aufgabe dürfte im lediglich im Transport von 1,x Personen einzuordnen sein.
Die Kaufentscheidung für einen SUV dürfte in der Regel abseits pragmatischer Erwägungen zu finden sein.

kuno


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

21.02.2021 um 06:19
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:aber die meisten Kleinbusse sind eben Nutzfahrzeuge, die auch, wenn sie nur von einer Person gefahren werden einen Zweck erfüllen, den ein Kleinwagen zB. nich zu bewältigen in der Lage wäre.
Ich habe die privaten Kleinbussen gemeint, da hockt meistens Mutti auch alleine drin.
Mein Geländewagen kann auch Sachen die ein Kleinwagen oder sogar ein Kleinbus nicht kann.
Mein Geländewagen ist auch ein echter Siebensitzer.

Also, halten wir fest: man hat zwei Fahrzeugtypen, gleiche Breite und Länge und Höhe, sprich gleiche Stirnfläche, Motorisierung und Verbrauch gleich, aber ein Typ ist nicht gut.
Das ist Grüne Logik, bin beeindruckt.


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

21.02.2021 um 10:19
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Also, halten wir fest: man hat zwei Fahrzeugtypen, gleiche Breite und Länge und Höhe, sprich gleiche Stirnfläche, Motorisierung und Verbrauch gleich, aber ein Typ ist nicht gut.
Halten wir doch lieber fest, dass Kleinbusse in der Regel so genutzt werden, dass Größe und Verbrauch auch zu rechtfertigen sind, bei SUVs dies eher nich der Fall is. Dies is zumindest mein Eindruck und ich glaub auch nich, dass du hier grundsätzlich widersprechen möchtest. Die Tatsache, dass es auch seltene Ausnahmen gibt, bestätigt ja eher die Regel.
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Das ist Grüne Logik, bin beeindruckt.
"Abahatschis Logik", mit der seltenen Ausnahme zu argumentieren beeindruckt nun aber auch nich sonderlich. :)

kuno


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

21.02.2021 um 10:40
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Halten wir doch lieber fest
Mach was Du willst.
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Kleinbusse in der Regel so genutzt werden, dass Größe und Verbrauch auch zu rechtfertigen sind, bei SUVs dies eher nich der Fall is.
Nö, Kleinbusse sind in der Herstellung und Betrieb genauso viel oder wenig klimaschädlich wie SUV's.

Aber ich wollte bei der Paranoia nicht stören, die Grünen dürfen hassen was sie wollen.


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

21.02.2021 um 11:01
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Nö, Kleinbusse sind in der Herstellung und Betrieb genauso viel oder wenig klimaschädlich wie SUV's.
Wieso "nö"? Ich hab das, was nach deinem "nö" kam doch gar nich bestritten.
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Aber ich wollte bei der Paranoia nicht stören, die Grünen dürfen hassen was sie wollen.
Klar, genauso wie auch jeder nach belieben Grüne hassen darf. Ich frag mich halt nur, warum du mir ungefragt solche Trivialitäten servierst.

kuno


2x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

21.02.2021 um 11:05
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Ich frag mich halt nur, warum du mir ungefragt solche Trivialitäten servierst.
Die Hetze der Grünen NUR gegen SUV ist halt irrational...und es ihnen und ihren Fans klar zu machen muss man ganz unten mit den Erklärungen anfangen.


3x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

21.02.2021 um 11:11
@Abahatschi

Alles klar, du hältst mich einfach nur für zu doof, deinen Ausführungen folgen zu können. Schönen Dank für die Blumen. :)

kuno


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

21.02.2021 um 11:27
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Die Hetze der Grünen NUR gegen SUV ist halt irrational.
ja klar ist es das.

vor allem wenn man bedenkt, dass die künftigen E-Autos mit Reichweite über 400km/Batterieladung schon wegen der matrazengroßen Batterie einem SUV gleichen und keinem R4


3x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

21.02.2021 um 11:31
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:vor allem wenn man bedenkt, dass die künftigen E-Autos mit Reichweite über 400km/Batterieladung schon wegen der matrazengroßen Batterie einem SUV gleichen und keinem R4
Selbst wenn, würden sie dank E-Antriebs nur die Hälfte an Energie verbrauchen, wie ähnlich große und schwere Verbrenner.

kuno


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

21.02.2021 um 11:32
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Die Hetze der Grünen NUR gegen SUV ist halt irrational
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:ja klar ist es das.
Also etwas erfundenes wird bestätigt?

Ohne Kommentar!


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

21.02.2021 um 11:38
Zitat von eckharteckhart schrieb:Also etwas erfundenes wird bestätigt?
Das ist peinlich, dein Ohne Kommentar hättest Du Dir besser gespart.

Die Grüne forderten nach dem SUV Unfall in Berlin ein SUV Verbot, nach der Amok Fahrt in Münster mit einem VW Bus keinen Kleinbusverbot. Also nichts erfunden.
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:schon wegen der matrazengroßen Batterie einem SUV gleichen
Und vom Gewicht her sind sie als Unfallgegner genauso schwer wie ein VW Bus.


melden

Bündnis 90/Die Grünen

21.02.2021 um 12:10
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Selbst wenn, würden sie dank E-Antriebs nur die Hälfte an Energie verbrauchen, wie ähnlich große und schwere Verbrenner.
ja, ne - is klar. Die benötigen dieselbe Energie, um auf dieselbe Geschwindigkeit zu kommen, bei derselben Masse. Vielleicht benötigt die Herstellung der benötigten Batterieleistung weniger Aufwand, aber dafür ist die Zuladung zum größten Teil dann Energiespeicher, und nicht Biomasse. Und komm' jetzt nicht mit Rekuperation - wenn der Panzer rollt, dann rollt er. Wenn ich dann Energie per Rekuperation entnehme wird er langsamer - nennt man bremsen.
Für den Stadtverkehr sind halt kleine Autos mit wenig Masse aufgrund des vielen Start/Stop besser geeignet als Landkreuzer mit viel Masse.

Wie man merkt, mag ich keine SUVs - da überschneide ich mich mit den Grünen.
Allerdings bin ich eine große Umweltsau: mit meinem Roadster gebe ich noch nicht einmal vor, ein privater Transporteur von Biomasse zu sein. Dafür ist er aber immer zu mindesten 50% belegt.


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

21.02.2021 um 12:20
Zitat von cpt_voidcpt_void schrieb:ja, ne - is klar. Die benötigen dieselbe Energie, um auf dieselbe Geschwindigkeit zu kommen, bei derselben Masse.
Trotzdem musst du bei nem Verbrenner deutlich mehr Energie zuführen als bei ner E Kiste, das liegt schlicht am Wirkungsgrad.
Zitat von cpt_voidcpt_void schrieb:Herstellung der benötigten Batterieleistung weniger Aufwand, aber dafür ist die Zuladung zum größten Teil dann Energiespeicher, und nicht Biomasse.
Welche Erklärung darf ich denn deiner Meinung nach dafür annehmen, dass E Autos im Schnitt mit 15-25kWh/100km auskommen, was grob 1,5-2,5 Liter Diesel entspricht? Wie viele Dieselfahrzeuge kennst du, die mit 1,5-2,5l/100km auskommen?
Zitat von cpt_voidcpt_void schrieb:Und komm' jetzt nicht mit Rekuperation - wenn der Panzer rollt, dann rollt er. Wenn ich dann Energie per Rekuperation entnehme wird er langsamer - nennt man bremsen.
Bist du sicher, das Konzept vom rekuperieren verstanden zu haben?

kuno


2x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

21.02.2021 um 13:28
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Welche Erklärung darf ich denn deiner Meinung nach dafür annehmen, dass E Autos im Schnitt mit 15-25kWh/100km auskommen, was grob 1,5-2,5 Liter Diesel entspricht? Wie viele Dieselfahrzeuge kennst du, die mit 1,5-2,5l/100km auskommen?

Zitat von cpt_voidcpt_void schrieb:
Bei der Erregung der Grünen und dem reflexhaften VErbot von SUV in Innenstädten nach dem 4fach tödlichen Unfall mit einem SUV in Berlin ging es in erster Linie um die GRÖSSE und der PS Leistung der Fahrzeug.

der Verbrauch spielte bei dieser Erregung keine Rolle!


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

21.02.2021 um 14:04
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:Bei der Erregung der Grünen und dem reflexhaften VErbot von SUV in Innenstädten nach dem 4fach tödlichen Unfall mit einem SUV in Berlin ging es in erster Linie um die GRÖSSE und der PS Leistung der Fahrzeug.
Nur das ich mich zu diesem Thema gar nich geäußert habe, wie du vielleicht gemerkt hast.

kuno


melden

Bündnis 90/Die Grünen

21.02.2021 um 15:44
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:dass E Autos im Schnitt mit 15-25kWh/100km auskommen
da sollte dann aber auch angemerkt werden, wie der Schnitt ermittelt wird. Wenn die Masse der E-Autos gleichmäßig auf der Autobahn in Form eines "Kleinwagens" betrieben wird, kommt ein niedrigerer Schnitt heraus als der eines Panzerkampwagen im Q7-Format in der Stadt. Und wenn der Fahrer nur digitale Steuerung kennt, bläst er auch mehr Energie (in Form von Benzin oder Ladungen) "hinten raus".
Ich glaube auch nicht, daß noch irgendwer die Brot- und Butterautos großartig auf Benzinverbrauch optiomiert - die gehen ja auch so weg.
Habe damals eine Civic CRX mit 100PS gefahren, ein Arbeitskollege einen 75PS-Kadett. Der hat komischerweise immer deutlich mehr verbraucht als ich. Muß am Auto gelegen haben. Oder mußte mein Fliegengewicht nicht so "getreten" werden wie der Kadett? Der Honda hatte damals 840kg Leergewicht, dafür kriegt man heute gerade noch ein halbes Auto - oder muß auf die moderenen Fahrerhilfen wie ABS und Co. verzichten.

Ich habe nur ein Problem mit E-Autos, da sind die langen Ladezeiten. Ansonsten hätte ich auch schon eines. Und es ist mir egal, ob ich den ja zu Hause über Nacht wieder aufladen kann - geht das Laden dann mal in 10 Minuten, und wenn es nur ein Schnellwechsel des Akkupacks ist, dann bin ich dabei. Und 400km Reichweite sind ja auch schon drin. Also: keine Übernachtung an der Ladesäule => Kauf eines E-Autos. Und Tesla interessiert mich hier nicht, die Infrastruktur für's Schnelladen muß allgemein, für alle Hersteller und Modelle verfügbar sein. Sonst haben wir bald den gleichen Sch.. wie bei Google, Amazon & Co: Sie können alles haben was sie wollen, Hauptsache es ist von uns. Aber unsere Politiker denken hier von 12:00 Uhr bis Mittags und freuen sich über die bei Microsoft abgeguckte Philosophie unserer Autohersteller: warten Sie, bis unser neues Programm Auto herauskommt - das ist vieeeel besser als das der Konkurrenz.
Wenn man den Sprit immer noch Literweise in der Apotheke kaufen müßte, gäbe es immer noch Pferdefuhrwerke für die breite Masse und keine Autos mit Verbrennungsmotor.


2x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

21.02.2021 um 17:12
Zitat von cpt_voidcpt_void schrieb:Wenn die Masse der E-Autos gleichmäßig auf der Autobahn in Form eines "Kleinwagens" betrieben wird, kommt ein niedrigerer Schnitt heraus als der eines Panzerkampwagen im Q7-Format in der Stadt.
Auf der Autobahn wird ein E-Auto immer schlechter abschneiden als in der Stadt. Da sackt die Reichweite schnell ab. In der Stadt gewinnst du durch Rekuperation Energie zurück. 15km Fahren - 10km Reichweite verbraucht.

Für Rekuperation ist aber eine vorausschauende Fahrweise notwendig. Das beherrschen viele gar nicht mehr ;-)
Zitat von cpt_voidcpt_void schrieb:Ich habe nur ein Problem mit E-Autos, da sind die langen Ladezeiten.
Das Auto steht doch > 20h am Tag einfach herum. Das Problem ist der fehlende E-Anschluss am Parkplatz.
Zitat von cpt_voidcpt_void schrieb:Und es ist mir egal, ob ich den ja zu Hause über Nacht wieder aufladen kann - geht das Laden dann mal in 10 Minuten, und wenn es nur ein Schnellwechsel des Akkupacks ist, dann bin ich dabei.
Akkupacks wird es nicht geben. Die Batterie wird immer ein fester Bestandteil des Autos bleiben.
Zitat von cpt_voidcpt_void schrieb:Und Tesla interessiert mich hier nicht, die Infrastruktur für's Schnelladen muß allgemein, für alle Hersteller und Modelle verfügbar sein.
Die Zapfsäulen sind standardisiert. Du kannst mit deinem E-Auto an jede heranfahren und Tanken. Wie an einer normalen Zapfsäule.


1x zitiertmelden

Bündnis 90/Die Grünen

21.02.2021 um 17:27
Zitat von cpt_voidcpt_void schrieb:da sollte dann aber auch angemerkt werden, wie der Schnitt ermittelt wird.
Warum sollte das wichtig sein zum Vergleich? Wichtig is nur, im gleichen Standard zu vergleichen. E Kisten verbrauchen nun mal deutlich weniger Energie als Verbrenner, weil Elektromotore nen deutlich besseren Wirkungsgrad haben, als Verbrennungsmotore.
Aus welchen Gründen du dich für welches Auto entscheidest, is ja deine persönliche Privatsache, deshalb musst du ja das, was du nich magst nich schlecht reden.

kuno


melden