Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

15.258 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Grüne ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.04.2021 um 07:57
@kuno7
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Wäre ich dann einer deiner Mieter, würde ich veranlassen, Teile der Miete einzubehalten, bis du gelernt hast, dass vermietete Immobilien instand zuhalten sind.
Es gibt nun viele Dinge, die bei Nicht-Instandhaltung eine Mietminderung nicht rechtfertigen. Macht es der Mieter trotzdem, so bringt er sich u. U. in eine schwierige wirtschaftliche Situation, vergleichbar mit der durch den Mietendeckel verursachten Misere.

Und wie Du an der Deutsche Wohnen sehen kannst, wird steuertechnisch noch ein Milliarden-Gewinn ausgewiesen, obwohl eigentlich 140 Mio. Minus angefallen sind. Wie lange soll ein Vermieter das überleben?


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.04.2021 um 08:45
Zitat von SomertonManSomertonMan schrieb:Jo, und heute kostet das Bad fliesen 5.000 € und in 10 Jahren, weil das und das kaputt ist, 7.000 €, aber die Miete ist gleich geblieben. Betriebswirtschaftlicher Unsinn.
Nun sind aber die Mieten in Berlin in den letzten 20 Jahren überdurchschnittlich stark gestiegen, da sollten schon noch ein paar Reserven vorhanden sein. Kein Grund gleich die Instandhaltung einzustellen.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Beim Instandhalten ist der Mieter auch ein aktiver Part bzw. er darf die Wohnung normal verschleißen...alles was darüber hinausgeht muss er extra zahlen.
Wer sagt was anderes?
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Es ist ein bißchen doof dass sich Mieter da immer von Grünen und Linken zur Hetze gegen Vermieter animieren lassen, aber manchmal muss auch aufgrund von geänderten Gesetzen (Heizung zB) investiert werden (da sind die Grünen auch sofort vorne dabei) und wenn man schon Bauarbeiter da hat, macht zB auch die Fenster.
Soweit ich weiß, können bei Modernisierungen auch trotz Mietendeckel die Mieten erhöht werden. Hast du da andere Infos?
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Ich verstehe immer noch nicht dass die Leute die Vermieter für Unmenschen halten nicht selber bauen...
Klar, wer seine 3 Zimmer Wohnung in Neukölln oder Prenzelberg nich mehr zahlen kann, weil sich die Miete in den letzten paar Jahren verdoppelt hat, der Lohn aber vielleicht nur um 20 % zugelegt hat, der baut eben einfach selbst. Erstaunlich das diese Menschen nich schon längst selbst auf diese geniale Idee gekommen sind. :D
Zitat von BauliBauli schrieb:So habe ich @kuno7 auch eingeschätzt. Immer noch nicht mit der sozialen Marktwirtschaft vertraut, die da besagt Leistung und Gegenleistung Zug um Zug. Aber die DDR hat ja in den 1970ern auch die letzten enteignet.
Nur zur Info, ich hab den Mietendeckel nich eingeführt, von daher läuft dein Geschreibsel ins leere. Aber ich erinnere mich noch gut daran, dass du Andersdenkende mal eben wegsperren wolltest, mit der Gesinnung solltest du mal ganz still sein, was SED Vergleiche betrifft. :D

kuno


4x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.04.2021 um 08:50
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Nur zur Info, ich hab den Mietendeckel nich eingeführt, von daher läuft dein Geschreibsel ins leere. Aber ich erinnere mich noch gut daran, dass du Andersdenkende mal eben wegsperren wolltest, mit der Gesinnung solltest du mal ganz still sein, was SED Vergleiche betrifft. :D
Wenn du mal eben den Kontext aufzeigen würdest? Danke. Sofern es um die Grünen geht. und nicht AfD und Linke.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.04.2021 um 08:57
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Klar, wer seine 3 Zimmer Wohnung in Neukölln oder Prenzelberg nich mehr zahlen kann, weil sich die Miete in den letzten paar Jahren verdoppelt hat, der Lohn aber vielleicht nur um 20 % zugelegt hat, der baut eben einfach selbst. Erstaunlich das diese Menschen nich schon längst selbst auf diese geniale Idee gekommen sind. :D
Und warum sollen dann andere für sie so bauen dass es sich für die Mieter "lohnt"?
Erstaunliche Forderung.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.04.2021 um 09:05
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Nun sind aber die Mieten in Berlin in den letzten 20 Jahren überdurchschnittlich stark gestiegen, da sollten schon noch ein paar Reserven vorhanden sein. Kein Grund gleich die Instandhaltung einzustellen.
Ist doch überall so! Fahr mal nach München! 🙄 Und wenn ich ne Immobilie hab, wo mir die Landesregierung vorschreibt, wie ich damit was zu tun oder zu lassen habe, dann verkauf ich die Bude und seh zu, dass ich mich vom Acker mache.

Ist doch wie in der DDR, was die da veranstaltet haben!


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.04.2021 um 09:10
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Und warum sollen dann andere für sie so bauen dass es sich für die Mieter "lohnt"?
Wer fordert denn, dass andere für sie bauen sollen?
Zitat von SomertonManSomertonMan schrieb:Und wenn ich ne Immobilie hab, wo mir die Landesregierung vorschreibt, wie ich damit was zu tun oder zu lassen habe, dann verkauf ich die Bude und seh zu, dass ich mich vom Acker mache.
Kannst du doch und die Berliner Vermieter könnten dies auch, in der Regel sogar mit ordentlich Gewinn.
Zitat von BauliBauli schrieb:Wenn du mal eben den Kontext aufzeigen würdest?
Wo genau klemmte denn?

kuno


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.04.2021 um 09:11
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Wer fordert denn, dass andere für sie bauen sollen?
Oh je...dann vermieten, bitteschön. (die Reihenfolge bleibt: bauen, dann vermieten)
Erstaunlich dass Du auf die angeblich geringen Lohnsteigerungen und Kosten der Mieter verweist, sind Vermieter davon nicht betroffen?


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.04.2021 um 09:13
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Kannst du doch und die Berliner Vermieter könnten dies auch, in der Regel sogar mit ordentlich Gewinn
Wer die Mietpreise in nem schönen Altbau mit ganz viel Grün und Parks drumrum in Zehlendorf nicht bezahlen will, soll halt in nen 11-Geschosser nach Marzahn ziehen.

Angebot und Nachfrage. U know?


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.04.2021 um 09:13
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:die Vermieter für Unmenschen halten
Da bin ich 100% bei Dir. Meiner Meinung nach werden Vermieter zu Unrecht als Unmenschen bezeichnet, da außnahmslos jeder von ihnen die Unschuld in Person ist und für all diejenigen, die nur zur Miete wohnen können, logischerweise nur das Beste wollen. Denn denkt doch mal nach! Vermieter haben doch nicht ohne Grund ihr Leben lang hart dafür gearbeitet, um Immobilien zu erwerben die sie vermieten können. Sie wollen doch nur, daß andere sich nicht auch noch neben ihrer eigentlichen Arbeit mit dem Häuslebau beschäftigen müßen. Mehr soziales Engagement geht nun wirklich nicht.
Und alle Horror Geschichten, wo Vermieter Wohnungen verkommen lassen oder Mieter schikanieren, sind allesamt nur von neidischen Grünen und Linken erfunden worden, um gegen die herzensgute Vermieter zu hetzen. Isso.


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.04.2021 um 09:21
@peekaboo
Dein Text ist sehr gut ;) :D

Allerdings denke ich, jede Interessengruppe bildet immer nur ihre eigene Sicht der Dinge ab.
Es gibt die Sicht der Immobilienbesitzer und die der darauf angewiesenen Mieter.
Jeder der Parteien hat aus seiner Sicht Recht, weil es in beiden "Lagern" Solche und Solche gibt (also es gibt halt in jeder Gruppe die schwarzen Schafe).

Bei den Vermietern gibts eben auch diejenigen, welche durch ihre Immobilie lediglich reich werden wollen, aber es gibt auch soundsoviele, welche noch Mensch geblieben sind und denen es tatsächlich auch darum geht, dass beide Seiten zufrieden sind.
Und bei den Mietern gibts die Ordentichen und Netten, aber halt auch die betrügerischen Mietnomaden usw.

Nun finde ich, die Grünen sollten sich dieses Themas mal richtig differenziert annehmen und diesbezüglich nicht parteiisch denken, dann sind sie evtl. für manche dann auch wählbarer?


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.04.2021 um 09:27
@peekaboo
Mit deinem Versuch der Ironie bestätigst Du doch nur die Vorurteile.
Daher: wer nicht zu Miete wohnen will, baut selber. Oder Caravan auf Dauercampingplatz, a bissi was geht doch immer.
Nicht heulen, machen.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.04.2021 um 09:37
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Oh je...dann vermieten, bitteschön. (die Reihenfolge bleibt: bauen, dann vermieten)
Na gut, dann eben die Frage wer fordert, dass vermietet werden soll.
Wenn alle Vermieter ihre Immobilien nich mehr vermieten, dann braucht’s natürlich auch keinen Mietpreisdeckel mehr. Ich hab aber noch nie von einer Verpflichtung zum vermieten gehört, haste da eventuell mal ne Quelle?
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Erstaunlich dass Du auf die angeblich geringen Lohnsteigerungen und Kosten der Mieter verweist, sind Vermieter davon nicht betroffen?
In Berlin wohl eher nich, da sind die Mieten zuletzt deutlich gestiegen, deshalb gibts ja überhaupt erst nen Mietpreisdeckel.
Gleichzeitig sind die Zinsen stark gesunken und die Immobilienpreise stark gestiegen. Vermieter in Berlin dürften in den letzten 20 Jahren eher überdurchschnittlich gut verdient haben.
Zitat von SomertonManSomertonMan schrieb:Wer die Mietpreise in nem schönen Altbau mit ganz viel Grün und Parks drumrum in Zehlendorf nicht bezahlen will, soll halt in nen 11-Geschosser nach Marzahn ziehen.
Kann man so sehen, die Wähler von RRG sehen es imho eher anders.

kuno


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.04.2021 um 09:41
@abahatschi
Daher: wer nicht zu Miete wohnen will, baut selber. Oder Caravan auf Dauercampingplatz, a bissi was geht doch immer.
Nicht heulen, machen.
Mit Wärmedämmung gibt's ein kleines Problem - oben T-Shirt und unten Thermo-Hose und Schimmel an den Wänden. Die Frage ist, wie lange bleibt man als Bewohner gesund.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.04.2021 um 09:44
@kuno7
In Berlin wohl eher nich, da sind die Mieten zuletzt deutlich gestiegen, deshalb gibts ja überhaupt erst nen Mietpreisdeckel.
Gleichzeitig sind die Zinsen stark gesunken und die Immobilienpreise stark gestiegen.
Profitiert hat nur der Staat mit sprudelnden Steuereinnahmen, denn die imaginären Gewinne aus der Steigerung der Immobilienpreise müssen vom Vermieter als Gewinn versteuert werden!


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.04.2021 um 09:46
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Wenn alle Vermieter ihre Immobilien nich mehr vermieten, dann braucht’s natürlich auch keinen Mietpreisdeckel mehr.
Äh, doch...es stehen weniger Wohnungen zur Verfügung, dann steigen die Mieten schneller.
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Ich hab aber noch nie von einer Verpflichtung zum vermieten gehört, haste da eventuell mal ne Quelle?
Stichwort Leerstand, kaum eine begehrte Stadt die das nicht hat:
Anders sieht es aus, wenn Vermieter ihre Wohnungen leer stehen lassen, zum Beispiel weil sie schlechte Erfahrungen mit Mietern gemacht haben, auf steigende Preise spekulieren oder Kosten für notwendige Sanierungen scheuen. Für sie gelten oft strengere Regeln. Wenn Wohnraum knapp und teuer ist, können Kommunen ein Zweckentfremdungsverbot erlassen.
Das gibt es in Berlin, Köln, Stuttgart, Hamburg und einigen anderen Städten. Es verbietet einen Leerstand, der über einen bestimmten Zeitraum hinausgeht – je nach Stadt drei bis sechs Monate. Halten sich Vermieter nicht daran und reagieren sie nicht auf Verwarnungen, droht ihnen ein Bußgeld, das meist zwischen 50.000 und 100.000 Euro liegt.
Das Hamburger Wohnraumschutzgesetz aus dem Jahr 2013 erlaubt sogar eine zeitweise Enteignung und Zwangsvermietung. Im Präzedenzfall Anfang 2017 entzog der Bezirk Mitte einem Eigentümer vorübergehend sechs Wohnungen, die er mehr als fünf Jahre leer stehen ließ; Aufforderungen, diese zu vermieten, sowie Strafzahlungen ignorierte er,
Quelle:
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wohnen/haus/welches-recht-gilt-fuer-den-leerstand-von-wohnungen-15631770.html
Das ist so in diesem A...Staat:
Staat baut nicht
Privat bauen wird nicht sonderlich unterstützt
Zig Tausende Auflagen
Idiotische Mietgesetze zum Nachteil des Vermieters
Mietzwang
Alle Schlauberger folgern: Vermieter ist schuld.
Zitat von Gast65565Gast65565 schrieb:Mit Wärmedämmung gibt's ein kleines Problem - oben T-Shirt und unten Thermo-Hose und Schimmel an den Wänden. Die Frage ist, wie lange bleibt man als Bewohner gesund.
Aber Du hast keinen Vermieter, ist doch prima. Man kann aber die Schuld niemanden geben, schon ein großes Problem.


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.04.2021 um 09:57
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Kann man so sehen, die Wähler von RRG sehen es imho eher anders.
Die Wähler von RRG sind größtenteils realitätsfremd!


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.04.2021 um 10:00
@abahatschi
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Aber Du hast keinen Vermieter, ist doch prima.
Einen Vermieter hast Du immer noch, denn den Stellplatz muß man sich schon noch mieten, kostet allerdings nur rund 60-100 Euro im Monat, Nebenkosten für Müll, Platzwart, Platzbeleuchtung, Wasser und Strom fallen auch noch an, so dass man schon mal monatliche Grundkosten von bestimmt 150-200 Euro hat und den Wohnwagen muß man ja auch noch selbst kaufen...


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.04.2021 um 10:02
Zitat von kurzschlusskurzschluss schrieb:in 50 km Entfernung

Wenn du die tatsächlichen Kosten und deine Lebenszeit rechnest, ein schlechtes Geschäft. Aber nur, wenn du und/ oder deine Frau pendeln müsst...
vorher: 30 min radfahren
jetzt: 15 min radfahren, 40 min Zug (davon 30 min Arbeitszeit, dank mobile working), 15 min radfahren
Dafür habe ich jetzt Garten, Acker, Werkstatt, ein Instrument zum Üben in unmittelbarer Nähe und den Wald 200 m hinterm Haus. Der Gewinn ist so schon riesig, wenn ich dann noch denke, wie wir in so einer Bude in FR durch die Pandemie gekommen wären wird er unendlich :-)
Zitat von BauliBauli schrieb:Vor allen Dingen ist es erst einmal ein Vertrauensbruch, und zeigt dass man als R2G auch bereit ist, seinen Willen gegen geltendes Recht durchsetzen zu wollen. Ich nehme an, das sie das auf Bundesebene auch durchdrücken werden, wenn auch nur eine Zeit lang.

Das war eigentlich ein Tabu, welches vieles noch schlechter machen dürfte.
... was dann nicht mehr falsch wäre, das BVG hat nichts prinzipielles gegen den Mietpreisdeckel gesagt, es war nur eine Frage der Zuständigkeit! Erfährt man aber nur, wenn man auch Zeitungen mit kleinen Buchstaben liest :-)
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Da bin ich 100% bei Dir. Meiner Meinung nach werden Vermieter zu Unrecht als Unmenschen bezeichnet, da außnahmslos jeder von ihnen die Unschuld in Person ist und für all diejenigen, die nur zur Miete wohnen können, logischerweise nur das Beste wollen. Denn denkt doch mal nach! Vermieter haben doch nicht ohne Grund ihr Leben lang hart dafür gearbeitet, um Immobilien zu erwerben die sie vermieten können. Sie wollen doch nur, daß andere sich nicht auch noch neben ihrer eigentlichen Arbeit mit dem Häuslebau beschäftigen müßen. Mehr soziales Engagement geht nun wirklich nicht.
Und alle Horror Geschichten, wo Vermieter Wohnungen verkommen lassen oder Mieter schikanieren, sind allesamt nur von neidischen Grünen und Linken erfunden worden, um gegen die herzensgute Vermieter zu hetzen. Isso.
Ich hatte bisher 5 verschiedene Vermieter, einmal Genossenschaft, einmal Firma, dreimal mit privaten Vermietern. Natürlich gab es an der einen oder anderen Stelle auch mal Ärger, Frust o.ä. Trotzdem würde ich in allen Vermietern bescheinigen, dass sie ein großes Interesse daran hatten, dass beide Seiten zufrieden sind.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Nicht heulen, machen.
yep!


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.04.2021 um 10:02
Zitat von Gast65565Gast65565 schrieb:Nebenkosten für Müll, Platzwart, Platzbeleuchtung, Wasser und Strom fallen auch noch an
Daheim doch auch, oder muss das der Vermieter dem Mieter zahlen?
Zitat von Gast65565Gast65565 schrieb:Wohnwagen muß man ja auch noch selbst kaufen...
Prinzipiell billiger als eine Wohnung..und bestimmt billiger als die Wohnungen die man gerne von anderen hätte für B€rliner 6,50/qm.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.04.2021 um 10:06
Zitat von Gast65565Gast65565 schrieb:Profitiert hat nur der Staat mit sprudelnden Steuereinnahmen, denn die imaginären Gewinne aus der Steigerung der Immobilienpreise müssen vom Vermieter als Gewinn versteuert werden!
Das stimmt so natürlich nich! Versteuert werden nur realisierte Gewinne und von denen auch nur die, die innerhalb der Spekulationsfrist liegen.
Aber auch versteuerte Gewinne sind Gewinne.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Äh, doch...es stehen weniger Wohnungen zur Verfügung, dann steigen die Mieten schneller.
Nein, wenn keiner mehr vermietet, dann steigen auch keine Mieten mehr.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Stichwort Leerstand, kaum eine begehrte Stadt die das nicht hat:
Wobei das ja keine Verpflichtung zur Vermietung darstellt, es kann ja jederzeit verkauft werden.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Das ist so in diesem A...Staat:
Staat baut nicht
Privat bauen wird nicht sonderlich unterstützt
Zig Tausende Auflagen
Idiotische Mietgesetze zum Nachteil des Vermieters
Mietzwang
Alle Schlauberger folgern: Vermieter ist schuld.
Naja, ganz so schlimm isses nu auch nich, ich bin selbst Vermieter, ich weiß wovon ich rede.

kuno


melden