Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

19.631 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Grüne ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

02.06.2021 um 19:46
@shionoro

Ich rechtfertige hier gar niemanden! Lies meine Beiträge aufmerksam und du weißt, dass *ich* mich hier nicht dazu verblöde Politikerverfehlungen zu rechtfertigen nur weil sie meiner Lieblingspartei angehören und dabei zu "argumentieren", dass andere Politiker anderer Parteien angeblich, mutmaßlich, tatsächlich oder vermeintlich "noch schlimmer" sind.

Was Kubicki anbelangt wäre der im FDP-Thread zu betrachten. Mir sind aber keine Autobahneskapaden seinerseits bekannt.

Hier in diesem Thread belasse ich es ganz on topic bei den DIE GRÜNEN.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

02.06.2021 um 19:48
@Cpt.Germanica

Nein das gehört in diesen thread hinein, weil Kontext durchaus zu einer Diskussion dazugehört.

Wenn wir beide in eine Uni gehen und da alle dauernd zu spät kommen und ich mich dafür einsetze, dass das nicht mehr passiert, dann aber, genau wie alle anderen, selbst einmal zu spät komme, dann macht mich das nicht uninteger.

Kritik ist berechtigt, wenn man schlimmer als seine peer group handelt. Aber Rücktrittsforderungen, wenn in allen anderen parteien wesentlich größere verfehlungen keine konsequenzen haben, sind natürlich vollkommen doppelmoralisch und absurd.


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

02.06.2021 um 19:55
@shionoro

Geht es dir nur um Rücktrittsforderungen? Ich finde man kann parteiübergreifend auch wunderbar ohne solche Forderungen diskutieren. Und ganz ehrlich: Wenn die ganzen Baerbocks, Scheuers, Spahns und Ramelows zurücktreten würden, wäre der FDP durchaus der Wind aus den Segeln genommen. Also bitte genau da bleiben, wo sie sind und weitermachen!


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

02.06.2021 um 20:04
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Wenn wir beide in eine Uni gehen und da alle dauernd zu spät kommen und ich mich dafür einsetze, dass das nicht mehr passiert, dann aber, genau wie alle anderen, selbst einmal zu spät komme, dann macht mich das nicht uninteger.
Das ist kein statthafter Vergleich zu Unterstellers 177 km/h in einer 120er Zone, da diese Verfehlung nicht nur im Widerspruch zu seinen politischen Zielen steht, sondern ganz nebenbei auch noch VERBOTEN und GEFÄHRLICH ist.

Dieser Mensch hat nicht nur verantwortungslos gehandelt, er ist zudem vollkommen unglaubwürdig geworden. Denn wir sprechen nicht von drei Minuten Verspätung eines Pünktlichkeitspedanten. Die einzige Gemeinsamkeit mit deinem Beispiel ist, dass Untersteller nicht zu spät bei seiner Verwandtschaft im FFM ankommen wollte.

Aber wie ein SPD-Mann schon sagte: Nächstes Mal sollte Untersteller den Zug nehmen! Dem schließe ich mich an. DAS wäre nämlich GRÜN.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

02.06.2021 um 20:09
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Geht es dir nur um Rücktrittsforderungen? Ich finde man kann parteiübergreifend auch wunderbar ohne solche Forderungen diskutieren. Und ganz ehrlich: Wenn die ganzen Baerbocks, Scheuers, Spahns und Ramelows zurücktreten würden, wäre der FDP durchaus der Wind aus den Segeln genommen. Also bitte genau da bleiben, wo sie sind und weitermachen!
Und die Kubickis?

Es geht darum, dass man die Verhältnismäßigkeit mit einbeziehen muss. Ist etwas ein Skandal oder ist etwas eher eine Peinlichkeit? Um das zu beurteilen muss man schon berücksichtigen, wie es allgemein in der peer group aussieht.
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Das ist kein statthafter Vergleich zu Unterstellers 177 km/h in einer 120er Zone, da diese Verfehlung nicht nur im Widerspruch zu seinen politischen Zielen steht, sondern ganz nebenbei auch noch VERBOTEN und GEFÄHRLICH ist.

Dieser Mensch hat nicht nur verantwortungslos gehandelt, er ist zudem vollkommen unglaubwürdig geworden. Denn wir sprechen nicht von drei Minuten Verspätung eines Pünktlichkeitspedanten. Die einzige Gemeinsamkeit mit deinem Beispiel ist, dass Untersteller nicht zu spät bei seiner Verwandtschaft im FFM ankommen wollte.

Aber wie ein SPD-Mann schon sagte: Nächstes Mal sollte Untersteller den Zug nehmen! Dem schließe ich mich an. DAS wäre nämlich GRÜN.
Natürlich ist das ein statthafter vergleich. Würdest du dich auf den standpunkt stellen, jeder politiker, der eine straftat begeht, muss zurücktreten, wäre das eine sache. Das wäre wenigstens integer.

Tust du aber nicht, du behauptest, bei ihm sei das schlimmer, weil er grün ist. Das ist aber schwachsinn. Auf der Autobahn zu schnell fahren ist nicht schön, aber nicht besser oder schlechter nur weil man sich für klimapolitik einsetzt.

Margot Kaesmann hatte eine Alkoholfahrt und wurde von Siegmar Gabriel zur Bundespräsidentin vorgeschlagen. Und das ist auch in Ordnung so. Menschliche verfehlungen in dieser Größtenordnung schließen keineswegs aus, dass jemand politisch integer handelt.


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

02.06.2021 um 20:12
Im Endeffekt läuft es doch so:

Wählt was Ihr wollt, das Ergebnis ist am Ende das Gleiche.


Da pickt doch eine Henne der anderen kein Korn weg.



Wenn was eine Änderung bringen würde, dann wäre es irgendwelche Leute die noch nie was anderes als Politik gemacht haben gegen Leute aus der freien Wirtschaft zu ersetzen und so den Laden da oben auszusortieren.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

02.06.2021 um 20:17
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Und die Kubickis?
Die brauchen auch nicht zurücktreten.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

02.06.2021 um 20:22
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Die brauchen auch nicht zurücktreten.
Wie gesagt, wichtig ist und bleibt die Verhältnismäßigkeit. Es ist halt offensichtlich, wie gern man verfehlungen in anderen Parteien ignoriert aber wegen Lappalien wie Baerbocks Nebentätigkeiten mit Rücktrittsforderungen angetanzt kommt.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

02.06.2021 um 20:23
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Und die Kubickis?
Der ist ggf. ein Fall für den FDP-Thread.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:du behauptest, bei ihm sei das schlimmer, weil er grün ist
Nein.

Ich sage, dass Untersteller mit der 177 km/h-Geschichte unglaubwürdig geworden ist. Und Glaubwürdigkeit ist für mich ein Bestandteil von Integrität. Alles andere ist auch Nonsens. Gerade wenn jemand auf 130 auf deutschen Autobahnen so herum reitet wie er es getan hat.

Ich sage NICHT, dass Untersteller bei Verkehrsverfehlungen härter bestraft werden soll als andere, die sich das gleiche zu schulden haben kommen lassen. Du vermengst da was. Das verkehrsrechtliche ist ein ganz anderer Aspekt.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

02.06.2021 um 20:24
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Der ist ggf. ein Fall für den FDP-Thread.
Nein, das ist ein fall für diesen Thread, weil der Kontext, den du konstant ignorieren willst, hier relevant ist.
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Nein.

Ich sage, dass Untersteller mit der 177 km/h-Geschichte unglaubwürdig geworden ist. Und Glaubwürdigkeit ist für mich ein Bestandteil von Integrität. Alles andere ist auch Nonsens. Gerade wenn jemand auf 130 auf deutschen Autobahnen so herum reitet wie er es getan hat.

Ich sage NICHT, dass Untersteller bei Verkehrsverfehlungen härter bestraft werden soll als andere, die sich das gleiche zu schulden haben kommen lassen. Du vermengst da was. Das verkehrsrechtliche ist ein ganz anderer Aspekt.
Was macht denn der Untersteller eigentlich noch wichtiges?


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

02.06.2021 um 20:32
@shionoro

So schnell wie du antwortest weiß ich gar nicht, ob du meine (und andere) Beiträge überhaupt liest. In Anbetracht deiner Antworten fürchte ich eher nicht.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Nein, das ist ein fall für diesen Thread, weil der Kontext, den du konstant ignorieren willst, hier relevant ist.
Du ignorierst, dass es nicht Kubicki war der Untersteller angetrieben hat 177 km/h in einer 120er Zone zu fahren.

Kubicki hat mit diesem Vorfall überhaupt nichts zu tun. Ob du ihn magst oder nicht.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Was macht denn der Untersteller eigentlich noch wichtiges?
Zum Zeitpunkt des Vorfalls war er Umweltminister in BaWü. Und genau das ist das pikante an der Sache!


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

02.06.2021 um 20:36
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Du ignorierst, dass es nicht Kubicki war der Untersteller angetrieben hat 177 km/h in einer 120er Zone zu fahren.

Kubicki hat mit diesem Vorfall überhaupt nichts zu tun. Ob du ihn magst oder nicht.
Nein, ich teile dir lediglich mit, dass persönliche Verfehlungen, auch deutlich politisch relevantere, idR nicht zu großartigen Konsequenzen führen in anderen Parteien.
Warum erwartet man sie also bei den Grünen?
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Zum Zeitpunkt des Vorfalls war er Umweltminister in BaWü. Und genau das ist das pikante an der Sache!
Wieso? Der Vorfall war Ende November, die Wahl war im März. Der hatte noch gut 3 Monate im Amt. Da zurückzutreten würde nur unnötig Wirbel bedeuten. Jetzt spielt er politisch keine Rolle mehr. Was das mit den Bundesgrünen zu tun haben sollte, wüsste ich auch nicht, Kretschmann hat es jedenfalls nicht geschadet.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

02.06.2021 um 20:45
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Nein, ich teile dir lediglich mit, dass persönliche Verfehlungen, auch deutlich politisch relevantere, idR nicht zu großartigen Konsequenzen führen in anderen Parteien.
Warum erwartet man sie also bei den Grünen?
Das musst du die Fragen, die es bei den Grünen erwarten und bei anderen nicht.

Aber vielleicht liegt es daran, dass die Grünen den Mund gern moralisch voller nehmen und sich selbst als Vorbild betrachten.

Da wäre dann hier und da ein Rücktritt nur konsequent, wenn sie die hohen und hehren Maßstäbe an andere auch auf sich anwenden. Im Sinne eines Vorbilds.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Wieso? Der Vorfall war Ende November, die Wahl war im März. Der hatte noch gut 3 Monate im Amt. Da zurückzutreten würde nur unnötig Wirbel bedeuten.
Die Frage ob einer noch 3 Tage oder 30 Jahre im Amt ist ist kein Kriterium. Verfehlungen werden dadurch nicht harmloser. Oder sollen Politiker kurz vor Schluss nochmal richtig die Sau raus lassen??


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

02.06.2021 um 20:46
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Das musst du die Fragen, die es bei den Grünen erwarten und bei anderen nicht.

Aber vielleicht liegt es daran, dass die Grünen den Mund gern moralisch voller nehmen und sich selbst als Vorbild betrachten.

Da wäre dann hier und da ein Rücktritt nur konsequent, wenn sie die hohen und hehren Maßstäbe an andere auch auf sich anwenden. Im Sinne eines Vorbilds.
Das ist ja auch so eine Behauptung. Die Grünen würden 'den Mund moralisch voll nehmen'. Wann hat Untersteller das denn je getan?
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Die Frage ob einer noch 3 Tage oder 30 Jahre im Amt ist ist kein Kriterium. Verfehlungen werden dadurch nicht harmloser. Oder sollen Politiker kurz vor Schluss nochmal richtig die Sau raus lassen??
Sie sollten jedenfalls nicht wegen solcher Miniskandale zurücktreten wenn sie danach sowieso ihre karriere beenden, das würde einfach die Arbeit im Ministerium erschweren.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

02.06.2021 um 21:23
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Die Grünen würden 'den Mund moralisch voll nehmen'. Wann hat Untersteller das denn je getan?
Er ist für 130 km/h auf deutschen Autobahnen eingetreten und in einem auf 120 begrenzten Abschnitt 177 km/h gefahren.

Wenn das ein CSU-Amigo macht sagen alle "typisch". Dabei ist die CSU noch nicht mal für 130.

Was ist mit den durch die deutlich überhöhte Geschwindigkeit entstehenden Gefahren für andere Verkehrsteilnehmer:innen?

Was ist mit dem CO2, das Untersteller durch die zu hohe Geschwindigkeit unnötigerweise zusätzlich ausgestoßen hat?

Usw.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Sie sollten jedenfalls nicht wegen solcher Miniskandale zurücktreten wenn sie danach sowieso ihre karriere beenden, das würde einfach die Arbeit im Ministerium erschweren.
Dir geht es doch nicht um das Ministerium und es gibt zudem Staatssekretär. Die wären ohne den schnellen Franz sicher ganz gut zurecht gekommen. War ja kein wichtiges Ministerium wie das Innenministerium.

Maßstab für einen Rücktritt kann nur die Verfehlung sein sein und kein Geklüngel "nach Monaten" o.ä.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

02.06.2021 um 21:29
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Er ist für 130 km/h auf deutschen Autobahnen eingetreten und in einem auf 120 begrenzten Abschnitt 177 km/h gefahren.

Wenn das ein CSU-Amigo macht sagen alle "typisch". Dabei ist die CSU noch nicht mal für 130.

Was ist mit den durch die deutlich überhöhte Geschwindigkeit entstehenden Gefahren für andere Verkehrsteilnehmer:innen?

Was ist mit dem CO2, das Untersteller durch die zu hohe Geschwindigkeit unnötigerweise zusätzlich ausgestoßen hat?

Usw.
Richtig, bei den CSU amigos sagt man 'typisch' und es ist abgehakt, ohne rücktritt, ohne alles. Darum braucht man da einem grünen auch nicht so zu kommen.

Ich hab dich aber was anderes gefragt: Wann hat untersteller den Mund 'moralisch vollgenommen'?
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Dir geht es doch nicht um das Ministerium und es gibt zudem Staatssekretär. Die wären ohne den schnellen Franz sicher ganz gut zurecht gekommen. War ja kein wichtiges Ministerium wie das Innenministerium.

Maßstab für einen Rücktritt kann nur die Verfehlung sein sein und kein Geklüngel "nach Monaten" o.ä.
Auch in diesen drei Monaten wurde da gearbeitet und Untersteller galt als sehr fähiger Minister.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

03.06.2021 um 00:13
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Richtig, bei den CSU amigos sagt man 'typisch' und es ist abgehakt, ohne rücktritt, ohne alles. Darum braucht man da einem grünen auch nicht so zu kommen.
Also ein Grüner darf sich Dinge raus nehmen weil man respektive du unterstellst, dass ein CSU'ler damit auch davon gekommen wäre? Wo ist denn da deine moralische Meßlatte?? Alles einen Millimeter unterhalb dessen, was man respektive du der CSU unterstellst, ist im Grünen Bereich?

Das ist nicht *mein* Standard. Aber bitte!
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Wann hat untersteller den Mund 'moralisch vollgenommen'?
Ich habe von den Grünen generell gesprochen und
du weißt selbst wofür die Grünen stehen und wie sie gesehen werden wollen (und die mit Rücktrittsforderungen im Übrigen ja auch schnell bei der Hand sind, so ist es ja nicht).

Untersteller z. B. ist für 130 auf BABs eingetreten, ein grünes Kernthema, und das sicher nicht weil er diese Idee unmoralisch fand. Aber er hat sich dann selbst amoralisch verhalten. Er ist nicht nur über 130 gefahren, er ist dort wo 120 erlaubt waren sogar 177 gefahren! Also was soll das? Das ist mir noch nie passiert und ich wähle noch nicht mal grün. Also warum passiert dem das dann?? Ist ihm seine Döberverpackung in dem Fußraum gefallen und hat sich dann beim Aufheben sein Fuß im Gaspedal verkeilt? Sicher nicht.

Eigentlich müssten sich die Anhänger der grünen Idee (keine Ahnung ob du da dazu gehörst, ich bezweifel es eher) von solchen Politikern enttäuscht zeigen, da diese die grüne Sache nur unnötig diskreditieren. Statt dessen stellt man sich aber auf blöd schützend vor diese Leute und diskreditiert sich selbst gleich noch mit dazu. Schade. Schade weil unnötig. Aber so entsteht dann eben das Bild, dass die Grünen-Anhängerschaft auch nicht besser ist wie die Unterstellers dieser Partei. Und wenn man leidenschaftlich dafür kämpft solchen Personen die "Ehre" zu retten ist man auch nicht besser als der CSU-Dunstkreis, wie er angeblich sein soll: Amigos, die zusammen halten, auf Pech, Schwefel, Diesel und Benzin und allen Autobahnabschnitten.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Auch in diesen drei Monaten wurde da gearbeitet und Untersteller galt als sehr fähiger Minister.
Sagst du.

Als Verkehrsminister wäre er eine Fehlbesetzung gewesen. Als einer, der sich zu 130 äußert, war er es auch.


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

03.06.2021 um 01:04
P.S.:
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Döberverpackung
Dönerverpackung.

Siehe auch Beitrag von shionoro (Seite 910)


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

03.06.2021 um 01:15
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Wenn wir beide in eine Uni gehen und da alle dauernd zu spät kommen und ich mich dafür einsetze, dass das nicht mehr passiert, dann aber, genau wie alle anderen, selbst einmal zu spät komme, dann macht mich das nicht uninteger.
Wenn du zu sehr moralisierst, dann sehr wohl.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

03.06.2021 um 01:19
Zitat von TripaneTripane schrieb:Wenn du zu sehr moralisierst, dann sehr wohl.
Hat Untersteller das denn?
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Also ein Grüner darf sich Dinge raus nehmen weil man respektive du unterstellst, dass ein CSU'ler damit auch davon gekommen wäre? Wo ist denn da deine moralische Meßlatte?? Alles einen Millimeter unterhalb dessen, was man respektive du der CSU unterstellst, ist im Grünen Bereich?

Das ist nicht *mein* Standard. Aber bitte!
Das unterstelle ich nicht. Das ist so, dass in anderen PArteien deutlich schlimmere Sachen laufen und da kaum KOnsequenzen Folgen. Bei baerbock ist es ein Drama, beim ramsauer nicht.
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Ich habe von den Grünen generell gesprochen und
du weißt selbst wofür die Grünen stehen und wie sie gesehen werden wollen (und die mit Rücktrittsforderungen im Übrigen ja auch schnell bei der Hand sind, so ist es ja nicht).

Untersteller z. B. ist für 130 auf BABs eingetreten, ein grünes Kernthema, und das sicher nicht weil er diese Idee unmoralisch fand. Aber er hat sich dann selbst amoralisch verhalten. Er ist nicht nur über 130 gefahren, er ist dort wo 120 erlaubt waren sogar 177 gefahren! Also was soll das? Das ist mir noch nie passiert und ich wähle noch nicht mal grün. Also warum passiert dem das dann?? Ist ihm seine Döberverpackung in dem Fußraum gefallen und hat sich dann beim Aufheben sein Fuß im Gaspedal verkeilt? Sicher nicht.

Eigentlich müssten sich die Anhänger der grünen Idee (keine Ahnung ob du da dazu gehörst, ich bezweifel es eher) von solchen Politikern enttäuscht zeigen, da diese die grüne Sache nur unnötig diskreditieren. Statt dessen stellt man sich aber auf blöd schützend vor diese Leute und diskreditiert sich selbst gleich noch mit dazu. Schade. Schade weil unnötig. Aber so entsteht dann eben das Bild, dass die Grünen-Anhängerschaft auch nicht besser ist wie die Unterstellers dieser Partei. Und wenn man leidenschaftlich dafür kämpft solchen Personen die "Ehre" zu retten ist man auch nicht besser als der CSU-Dunstkreis, wie er angeblich sein soll: Amigos, die zusammen halten, auf Pech, Schwefel, Diesel und Benzin und allen Autobahnabschnitten.
Warum sprichst du von den Grünen generell, wenn es eine Verfehlung von Untersteller warß Ist das nicht Sippenhaft?
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Sagst du.

Als Verkehrsminister wäre er eine Fehlbesetzung gewesen. Als einer, der sich zu 130 äußert, war er es auch.
Sagen auch Zeitungsberichte über ihn, dass er fähig war und eben genau keiner, der nur moralisiert und nix leistet.


2x zitiertmelden